Franziskaner

Beiträge zum Thema Franziskaner

Kultur
Wohnungslos, aber nicht würdelos! Hier hat sich ein/e Obdachlose/r in einer ungenutzten Toreinfahrt in der Dortmunder Innenstadt eine regelrechte Puppenstube unter freiem Himmel als Domizil eingerichtet: mit Teppich und Tischchen, vielerlei Deko und sogar einem Bücherregal neben dem Bett hinter dem Sichtschutz.
3 Bilder

Weitere Hilfe für Obdachlose läuft in Gemeinden im Osten an // Noch Helfer*innen im Team gesucht
Aktion startet: "kauf2" für Menschen ohne Wohnung

Um die Wohnungslosen-Initiativen in Dortmund weiter zu unterstützen, starten die katholischen Gemeinden des Pastoralen Raumes Dortmund-Ost in Wickede, Asseln, Neuasseln und Brackel die Aktion „kauf2“. Wie die beiden Gemeindereferentinnen Andrea Schulze-Röbbecke (Bild 2) und Claudia Schmidt (Bild 3) berichten, möchte man - einmal im Monat - samstags von 11 bis 13 Uhr vor einem Einkaufsmarkt im Dortmunder Osten stehen und die Kund*innen bitten, ein Teil mehr an Hygieneartikeln oder Konserven zu...

  • Dortmund-Ost
  • 02.04.21
Ratgeber
Alle werden sie vermissen: Das Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus nimmt Abschied von den beiden letzten Ordensschwestern der Franziskanerinnen Münster, M. Annefried (l.) und M. Margrith (r.).

Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus nimmt Abschied
Ära der Franziskanerinnen-Ordensschwestern geht zu Ende

Schon jetzt steht fest: Alle werden sie vermissen. Und wenn die beiden letzten Schwestern M. Annefried und M. Margrith der Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen Münster das Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus Ende Februar nach zahlreichen Jahren in Richtung Ruhestand verlassen werden, geht eine Ära zu Ende. Ein ergreifender Moment„Für unser ganzes Krankenhaus ist das ein zutiefst ergreifender Moment. Unsere Ordensschwestern sind die guten Seelen, die unserem täglichen Leben eine spirituelle...

  • Dorsten
  • 01.03.21
Kultur
Das Logo der Aktion "Dreikönigssingen" in der katholischen Wambeler Kirchengemeinde.
2 Bilder

Toller Sternsinger-Erfolg in Wambel - trotz Corona!
6.400 Euro für Paten-Projekte in Indien und Brasilien gesammelt

"Wir sind überwältigt, wieviel gespendet wurde und freuen uns, 6.400 Euro an unsere Projekte in Indien und Brasilien übergeben zu dürfen", freuen sich Angela Kohl und ihre Mitstreiter*innen im Arbeitskreis "Eine Welt" über das eindrucksvolle Ergebnis der Sternsinger-Aktion 2021 in der Wambeler St.-Meinolfus-Gemeinde. Trotz Corona! Die Mitglieder des "Eine-Welt-Kreises", der in Wambel traditionell die große Aktion des Dreikönigsingens organisiert, bedauern zwar, dass die Corona-Pandemie in...

  • Dortmund-Ost
  • 26.02.21
Vereine + Ehrenamt
`Wir leben wie mit einem Strick um den Hals`, schreibt Franziskanerschwester Maria Arli Sousa Nojosa aus Teresina in einer E-Mail an die "Pro Campesinos" Dingden und bedankt sich für die finanzielle Unterstützung aus Deutschland.
2 Bilder

"Wir leben wie mit einem Strick um den Hals", schreibt eine Franziskanerschwester aus Brasilien
"Pro Campesinos" Dingden dankt Spendern: 5000 Euro für notleidende Menschen in Brasilien

"Momentan haben wir dank dieser Spendenaktion (Anm.d.Red.: ""Pro Campesinos" Dingden bitten um Mithilfe") über 2.500 Euro für die notleidenden Menschen in Brasilien sammeln können und werden zusammen mit Spenden aus dem Frühjahr 2020 in dieser Woche 5.000 Euro an die Franziskaner Mission überweisen.", freuen sich die  "Pro Campesinos" aus Dingden. Wie bereits im Mai dieses Jahres "erwähnt leiden die Menschen Hunger und benötigen unsere und Ihre Hilfe. Daher möchten wir Sie bitten erneut über...

  • Hamminkeln
  • 11.06.20
Vereine + Ehrenamt

Neues vom Chorgeist des Velberter Männerchores

Aufbruch ins nächste Jahrzehnt Herzlich Willkommen im Jahr 2020. Ein neues Jahrzehnt ist angebrochen. Wisst ihr noch, wie wir alle vor gerade mal 20 Jahren im neuen Jahrtausend angekommen waren? Und ich möchte an dieser Stelle mal darauf hinweisen, dass unser Chor, mein VMC, noch immer fast die gleiche Anzahl aktiver Sänger hat wie vor 20 Jahren. Entgegen dem Trend bei allen anderen Männerchören in Deutschland. Und unser Durchschnittsalter ist nur leicht gestiegen. Bei unserer ersten Probe...

  • Velbert
  • 14.01.20
Vereine + Ehrenamt
Nach über 340 Jahren engagierten Wirkens hieß es im Rahmen einer feierlichen Messe im Mariendom Abschied nehmen von den Franziskanern. Über 20 Priester, 49 Messdiener, zahlreiche Interessierte und die zuletzt sieben hier tätigen Ordens-Brüder versammelten sich dafür in dem Gotteshaus.
3 Bilder

Abschied von den Franziskanern
Der Dom trägt ihre Spuren

"Und wenn auch die Franziskaner gehen. Sie hinterlassen Spuren. Spuren an diesem Ort und Spuren in den Herzen der Menschen." Mit diesen Worten stellte Weihbischof Dominikus Schwaderlapp als Hauptzelebrant der Abschiedsmesse im Mariendom heraus, welche Bedeutung die Ordensbrüder für den Wallfahrtsort Neviges hatten und auch weiterhin haben werden. Feierlich verabschiedeten sich die Franziskaner, nach 345 Jahren werden die Brüder hier nicht mehr für die Seelsorge verantwortlich sein. Zahlreiche...

  • Velbert-Neviges
  • 14.01.20
Vereine + Ehrenamt
Für Kinder und Jugendliche wollen sich Pater Ralf Winterberg, Pater Juan María Garcia Latorre und Pater Gisbert Lordieck (v.l.n.r.) einsetzen. Dazu schwingen sie sich auch mal auf das Fahrrad, selbst wenn das im Habit ("Kutte") gar nicht so einfach ist.

Orden der Amigonianer nimmt im Sommer die Arbeit auf
Gladbeck: Mönche wollen sich in Brauck für Jugendliche einsetzen

Jugendarbeit im braunen Habit: Mit den Amigonianern wird sich ab Sommer ein franziskanischer Orden für die Jugendarbeit im Gladbecker Süden einsetzen. In Deutschland sind die Amigonianer bislang wenig bekannt, obwohl es sie schon eine ganze Weile hier gibt: Seit den 1960er Jahren wirkt der nach seinem spanischen Gründer Luis Amigó benannte Orden bereits in der Umgebung von Köln, und seit über 30 Jahren sind die Brüder in Gelsenkirchen beheimatet. Die Amigonianer haben sich dem Dienst an der...

  • Gladbeck
  • 21.01.19
  • 1
  • 1
Überregionales
Der Jordan-Treff wurde mit dem ersten Platz beim Pauline-von-Mallinckrodt-Preis ausgezeichnet:  Bruder Klaus Albers, Annette Stöckler, Hildegard Behlo und Rainer Königs nahmen den Preis entgegen.

Pauline-von-Mallinckrodt-Preis für "Jordan Treff"

Der Pauline-von-Mallinckrodt-Preis der Caritas-Stiftung für das Erzbistum Paderborn geht in diesem Jahr an drei Projekte, die sich ehrenamtlich für Benachteiligte einsetzen und ihnen helfen ein Zuhause zu finden, zu erhalten oder zu gestalten. Den ersten, mit 2.500 Euro dotierten Preis, erhielt der „Jordan-Treff“ des Bruder-Jordan-Werks in Dortmund, wo Bedürftige und Obdachlose an jedem Werktag ein Frühstück erhalten. Hier machen sich Ehrenamtliche für Benachteiligte stark Erzbischof...

  • Dortmund-City
  • 20.08.18
Überregionales
2009 wurde aus dem Franziskaner Kloster Mörmter die Fazenda da Esperança, in der jungen Männern der Weg von der Droge in ein Leben ohne Abhängigkeit ermöglicht wird.
2 Bilder

Internationales Begegnungsfest in der Fazenda da Esperança Mörmter am 11. Juni

50 Ehemalige aus der ganzen Welt nehmen teil Gelegenheit zum Austausch bei Unterhaltung, Speis und Trank Bereits seit 2009 ist die Fazenda da Esperança im Franziskaner Kloster Mörmter aus Xanten nicht mehr wegzudenken. Hier werden, wie in den weltweit über 100 weiteren Fazendas, junge Menschen durch Zusammenhalt und Liebe von der Sucht weggeführt, um ihnen eine zweite Chance für ein drogenunabhängiges Leben zu geben. Entstanden sind diese Lebensgemeinschaften vor mehr als 25 Jahren in Brasilien...

  • Xanten
  • 04.06.17
  • 1
Kultur
Aufmerksame Zuhörer in der Franziskaner Kirche.

Dortmund all inclusive: Wo die Gastlichkeit im Keller liegt – Ein Blick hinter Dortmunder Klostermauern

„Eigentlich ist es kein Kloster, und die Franziskaner sind keine Mönche.“ Dies war nicht der einzige interessante Satz von Bruder Klaus Albers, der die Gäste erstaunt aufhorchen ließ. Rund 30 Besucher/innen waren der Einladung zum „Klönen im Kloster“ gefolgt. Und der Franziskaner gewährte den wissbegierigen Gästen dazu einen ungewohnten Einblick in die gemeinschaftliche und alltägliche Lebenswelt des Ordens – mitten in der Stadt. „Wir sind eine Bruderschaft“, so Klaus Albers, der sich außerhalb...

  • Dortmund-City
  • 21.02.17
Natur + Garten
2 Bilder

Segen für Hunde, Alpaka-Hengste und weitere Tiere

Alljährlich laden die Franziskaner im Oktober zur Tiersegnung ein. Ihr Ordensgründer, der Heilige Franz von Assisi, war für seine Liebe zur Schöpfung bekannt, so ist sein Gedenktag auch Welttierschutztag. Beim Gottesdienst vor der Wallfahrtskirche stellen Hunde in der Regel die größte Gruppe der tierischen Besucher dar, dieses Mal fielen allerdings zwei Exoten auf: Simone und Martin Tüsselmann hatten aus ihrer Alpaka-Herde zwei Hengste mitgebracht. Maranon und Mori wurden bestaunt, legten aber...

  • Velbert-Neviges
  • 30.10.15
  • 1
Kultur
14 Bilder

Im Zeichen der Rose

Die Rose ist das sichtbare Symbol im Mariendom von Neviges. Das Sonnenlicht bricht sich in den kunstvoll gestalteten Kirchenfenstern und legt sich sanft auf auf die Wände und den Boden des Domes.

  • Essen-Ruhr
  • 22.01.15
  • 3
  • 4
Kultur
Franziskaner-Pater Bernardin segnete die Tiere
7 Bilder

Tiersegnung zum Fest des Franziskus an der Weiltor-Grundschule St. Franziskus, Bahnhofstraße

Am letzten Schultag vor den Herbstferien feierten die Jungen und Mädchen der Weiltor-Grundschule St. Franziskus mit Lehrerinnen und Eltern das Fest ihres Schulpatrons Franziskus. Gast war zudem Pater Bernardin Schröder OFM vom Franziskanerkloster in Velbert-Neviges. Den Franziskustag begeht die katholische Kirche eigentlich am 4. Oktober. „Bau mir meine Kirche wieder auf“ war das Motto des Gottesdienstes, jener Auftrag an Franziskus, den er zunächst nur auf das Kirchengebäude San Damiano...

  • Hattingen
  • 03.10.14
Überregionales
Auch mit 99 Jahren sitzt Dekan Hubert Nophut täglich an seinem Schreibtisch, liest im Brevier und bereitet sich auf die Messe vor.

99-jähriger Dekan Hubert Nophut lädt zur Messe

Der Habinghorster Dekan Hubert Nophut ist in der Diözese Paderborn der älteste Priester, der noch Messen zelebriert. Und dies tut der Franziskanerpater, der jetzt seinen 99. Geburtstag feierte, nahezu täglich im Altenheim St. Josef. Bereits seit 1993 lebt der Priester, der am 5. September 1915 in Menden geboren wurde, als Seelsorger im Altenheim an der Germanenstraße. „Der Pastor hat mich gefragt, ob ich das machen wolle, aber ich war ja erst 78 und fühlte mich zu jung dafür“, erinnert sich...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.09.14
  • 1
Überregionales

van Eupen: Spende an die Kita „Heilig Kreuz“

Mit einer Geld- und Sachspende unterstützt van Eupen die Essener Kindertagesstätte „Heilig Kreuz“, Franziskanerstraße 69 a. Frank Fiedler (Leitung Gesamtservice bei van Eupen, hinten rechts im Bild) besuchte die Einrichtung anlässlich des 55. Kita-Geburtstags. Insbesondere sollen die finanziellen Mittel in die Sanierung des Außengeländes investiert werden, um so einen Beitrag für die Verbesserung des Lebensraums der Kinder zu leisten. Foto: Janz

  • Essen-Nord
  • 30.07.13
  • 2
Vereine + Ehrenamt
v.l.n.r.: Hildegard Keiten, Franz-Josef Keiten, Br. Augustinus, Wilhelm Kösters, Br. Gilberto, Wilhelm Mümken, Br. Waldemar, Ulrich Bauhaus, Heinrich Hoffmann, Karl-Heinz Nelskamp

Heimatverein übergibt Spende an Franziskaner-Mission

Der Heimatverein Dingden e. V. übergab eine Spende in Höhe von 1.526,22 Euro an die Franziskaner-Mission Dortmund. Dieses Geld ist der Erlös aus dem Buchverkauf "Pater Josef Schlütter - Franziskaner in Brasilien", das Hildegard Keiten geschrieben hat. Der Heimatverein hatte es im Oktober 2011 veröffentlicht. Dieses Geld kommt in voller Höhe dem Centro Beneficente in Sao Luis im Nordosten Brasiliens zugute. Die Franziskaner Br. Augustinus, Leiter der Franziskaner-Mission in Dortmund, Br....

  • Hamminkeln
  • 21.05.12
Überregionales
Die Aussendungsfeier in der St.-Meinolfus-Kirche gerät immer ziemlich farbenfroh.
3 Bilder

Wambeler St.-Meinolfus-Sternsinger sammeln über 7200 Euro

Unter dem Motto „Grenzenlos - Kinder fordern ihre Rechte“ sammelten sage und schreibe 108 Wambeler Sternsinger, davon 22 Kindergartenkinder, der St.-Meinolfus-Gemeinde unter Regie des Arbeitskreises Dritte Welt. Insgesamt kamen bei dieser wohl größten Sternsinger-Aktion im Dortmunder Osten mit Messensammlungen und einer privaten Spende insgesamt 7209,05 Euro zusammen. Das Geld wird an die Arbeitskreis-Patenprojekte der Franziskaner weitergegeben, die sich in Brasilien und Indien für den...

  • Dortmund-Ost
  • 10.01.12
Vereine + Ehrenamt

Weihnachtsgeschenk gesucht?

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, sollte jetzt zugreifen. Der Heimatverein Dingden weist jetzt darauf hin, dass noch Kalender mit Motiven von Dingdener "Altbauern" und deren Höhe verfügbar sind. Der Hamburger Künstler Ulrich Rölfing hat vor einiger Zeit die Seniorenlandwirte porträtiert und auch charakteristische Motive ihrer Höhe angefertigt. Ein Teil dieser Gemälde bildete den Grundstock für einen Motivkalender für das kommende Jahr. Ebenso erhältlich ist das Buch von Hildegard Keiten...

  • Hamminkeln
  • 22.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.