Frauenforum Kreis Unna

Beiträge zum Thema Frauenforum Kreis Unna

Politik
Die beschlossene Reform des Sexualstrafrechts ist ein Meilenstein bei der Durchsetzung der Rechte von Frauen, meint Karin Gottwald, Leiterin der Frauen- und Mädchenberatungsstelle.
2 Bilder

Nein heißt Nein - Frauenforum Kreis Unna begrüßt Reform des Sexualstrafrechts

Im Kreis Unna wenden sich jedes Jahr zwischen 60 und 70 Frauen und Mädchen nach erfahrener sexueller Gewalt an die Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums. Seit langem wünschten sich die Mitarbeiterinnen die Schließung rechtlicher Lücken im Strafrecht und begrüßen daher die über alle Parteigrenzen hinaus beschlossene Reform des Sexualstrafrechts. Das Prinzip "Nein heißt Nein" ist nun festgeschrieben. "Die jetzige Entscheidung ist ein wichtiger und historischer Meilenstein bei der...

  • Unna
  • 28.07.16
Vereine + Ehrenamt
Birgit Unger (Geschäftsführerin Frauenforum), Anja Wolsza (Leiterin Wohnungslosenhilfe) und Christina Schulz (Leiterin Frauenhaus) stellten jetzt den Doppel-Jahresbericht des Frauenforum Kreis Unna e.V. vor.
2 Bilder

„Die Verweildauer ist ein Problem“: Frauenforum Kreis Unna stellt Doppel-Jahresbericht vor

Von Elke Böinghoff „Manchmal ist einfach so viel zu tun, das man keine Zeit für einen Jahresbericht findet“, erklärt Birgit Unger, Geschäftsführerin des Frauenforums im Kreis Unna, schmunzelnd, warum es nur einen Jahresbericht für die Jahre 2013 und 2014 gibt. Ein gleichzeitig gutes als auch schlechtes Zeichen: Dass so viel zu tun ist, zeigt zum einen, dass Gewalt gegen Frauen, die Begleitung, Beratung oder Schutz im Frauenforum suchen und finden, ein gleichbleibend großes Problem ist....

  • Unna
  • 15.07.15
Überregionales
Birgit Unger präsentiert die neuen Faltblätter, die über die Angebote des Frauenforums im Kreis Unna informieren.
2 Bilder

Frauenforum atmet durch

Unna. Verbesserte Rahmenbedingungen für das Frauenforum Kreis Unna: Nach einigen Jahren mit finanziellen Nackenschlägen freut sich Geschäftsführerin Birgit Unger nun über höhere Zuschussbeträge. „Die Arbeit der Frauen- und Mädchenberatungsstelle wird seit Mitte des Jahres vom Land besser gefördert. Die Festbeträge für das Personal sind erhöht worden. Neu eingerichtet wurde eine jährliche Betriebs- und Sachkostenpauschale, die endlich anerkennt, dass Mitarbeiterinnen auch Arbeitsplätze...

  • Unna
  • 01.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.