freibad-hiesfeld

Beiträge zum Thema freibad-hiesfeld

Vereine + Ehrenamt
In diesem Jahr konnte die NiSpa die Ausschüttungen aus Spenden, Sponsoring und Bürgerstiftung in Höhe von über 330.000 Euro an Dinslakener Vereine und soziale Einrichtungen verteilen.

Sparkasse unterstützt Vereine und soziale Einrichtungen mit einer Summe von 330.000 Euro
"Dinslaken braucht Sie"

Niederrheinische Sparkasse RheinLippe spendet über 330.000 Euro an Vereine und soziale Einrichtungen im Geschäftsgebiet Dinslaken.Die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe unterstützt auch in diesem Jahr viele Vereine und Institutionen, die sich für kulturelle, soziale oder sportliche Belange engagieren. Zur Übergabe der Spenden hatte die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe ins Vereinsheim des BSV Oberlohberg e.V. 1907 zahlreiche Vertreter der Dinslakener Vereine eingeladen, um in...

  • Dinslaken
  • 26.07.19
Vereine + Ehrenamt
Regelmäßig war das Freibad Hiesfeld in den vergangenen Monaten in den Schlagzeilen. Diesmal geht es aber nicht um die (umstrittene) Zukunft des Bades. Vielmehr soll die Vergangenheit, genauer: sollen die letzten 95 Jahre gefeiert werden.

Spuren der Zeit
Freibad Hiesfeld in Dinslaken feiert am 19. Mai 95. Geburtstag - Zukunft weiter ungewiss

Regelmäßig war das Freibad Hiesfeld in den vergangenen Monaten in den Schlagzeilen. Diesmal geht es aber nicht um die (umstrittene) Zukunft des Bades. Vielmehr soll die Vergangenheit, genauer: sollen die letzten 95 Jahre gefeiert werden. Im Jahr 1923 wurde mit dem Bau des Freibades in Hiesfeld begonnen, damals noch mit Hilfe der belgischen Besatzungsmacht. Sieben Monate später, im Jahr 1924, wurde das 100-Meter-Becken fertiggestellt und offiziell eröffnet. Erstmals beheizt wurde das Becken...

  • Dinslaken
  • 10.05.19
Politik
Seit 2016 ist das Freibad in Hiesfeld geschlossen.

Stadtrat Dinslaken trifft Entscheidung
Die letzte Chance für das Freibad in Hiesfeld

Am vergangenen Dienstag war im Sport- und Hauptausschuss der Stadt das Bäderkonzept einziges Thema. Auch im Stadtrat wurde über die weitere Herangehensweise abgestimmt. Dazu kam wenige Stunden vor den Sitzungen ein Antrag zur Ergänzung der SPD-Fraktion. Diesem wurde mehrheitlich zugestimmt und lautet wie folgt: Die Arbeiten am Freibad Hiesfeld ruhen zunächst. Sollte bis zur nächsten Sitzungsfolge ein Architekt beziehungsweise ein Planungsbüro ein Angebot bei den Stadtwerken vorlegen, kann...

  • Dinslaken
  • 27.03.19
Politik

CDU: Hiesfelder Freibadgelände zur attraktiven Freizeitanlage umgestalten

Nicht überrascht zeigt sich die Dinslakener CDU-Fraktion über die Beendigung des Neubauprojekts „Freibad Hiesfeld“. So hatten die Christdemokraten bereits 2016 vor dem ungewissen Baugrund gewarnt und Bürgermeister Heidinger dafür kritisiert, sich bereits vor dem Vorliegen aller Gutachten zum Bedarf und zur Bodenbeschaffenheit, für einen Neubau des Freibads ausgesprochen zu haben. Nun steht Bürgermeister Heidinger vor einem Scherbenhaufen. Nach seinen großen Versprechungen, das Freibad zu...

  • Dinslaken
  • 23.02.19
  • 1
Politik
8 Bilder

Boden zu instabil
Josef Kremer: Freibad Hiesfeld in Dinslaken wird NICHT gebaut

In einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz hatte Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke Dinslaken und Mitglied im Aufsichtsrat von Stadtwerke und der Dinslakener Bäder GmbH, jetzt schlechte Nachrichten zu verkünden: Das Freibad in Hiesfeld wird nicht saniert. Das bedeutet das Aus. Grund dafür ist die schlechte Boden- und Grundwasserbeschaffenheit. Insgesamt vier Gutachten - drei geologische und ein hydrogeologisches - wurden seit November 2018 in Auftrag gegeben und alle kamen zu...

  • Dinslaken
  • 22.02.19
  • 1
Überregionales
Auf der Pressekonferenz der Stadtwerke Dinslaken zog die Geschäftsführung ein positives Fazit.

Unterm Strich ein Plus: Stadtwerke wollen in fünf Jahren 200 Millionen Euro investieren

Mit einer guten Nachricht eröffnet Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke Dinslaken, die Pressekonferenz in der Zentrale an der Gerhard-Malina-Straße: "Wir haben unsere geschäftlichen Ziele alle erreicht und konnten das Ergebnis aus dem Vorjahr sogar noch übertreffen." Mit einem Bilanzgewinn von 11 Millionen Euro ist der örtliche Energieversorger ins neue Jahr gestartet und konnte somit seinen Gewinn noch einmal um 20 Prozent steigern. Ausruhen mag sich auf diesen Zahlen niemand - im...

  • Dinslaken
  • 20.02.18
Sport

Freibadverein Dinslaken hat Kompromiss des Bürgermeisters zugestimmt!

In der heutigen (28. Juni) Mitgliederversammlung des Freibadvereines Dinslaken stimmten 123 von 128 anwesenden Mitgliedern für den Kompromiss von Bürgermeister Dr. Michael Heidinger. Stimmt der Rat der Stadt Dinslaken dem Kompromiss in einer Sondersitzung am 13. Juli zu, würde das Dinamare um ein 25-Meter-Sportbecken mit vier Bahnen und um ein zehn mal zehn Meter großes Lehrschwimmbecken erweitert und würde das Freibad Hiesfeld saniert und ein 33 mal 22,5 Meter (eventuell sogar ein 33 mal 25...

  • Moers
  • 28.06.17
Politik

CDU zur Dinslakener Bäderfrage: Freibadverein kriegt den Hals nicht voll

Die ablehnende Haltung zum Bäderkompromiss des Freibadvereins und der Initiatoren des Bürgerbegehrens „Freibad Hiesfeld“ stößt bei der CDU-Fraktion auf scharfe Kritik. Heinz Wansing, Vorsitzender der Christdemokraten im Dinslakener Stadtrat, betont: „Es ist kaum zu glauben mit welcher Arroganz und Gier die Verantwortlichen rund um das Freibad Hiesfeld im Moment agieren. Hier werden nicht mehr die Interessen der Hiesfelder Bevölkerung vertreten, sondern nur noch eigene Interessen, um sich in...

  • Dinslaken
  • 09.06.17
Politik

CDU zum Freibad Hiesfeld: SPD spielt mit falschen Fakten

Die SPD hat der Dinslakener CDU in einer Pressemitteilung zur Diskussion über die Bäderlandschaft, bezugnehmend auf die Frequenz des Freibads Hiesfeld, vorgeworfen: „Ein Grund für diesen massiven Rückgang der Eintritte sei unter anderem, dass der Besuch im DINamare mit einem durchschnittlichen Eintrittspreis von 3,03 Euro fast doppelt so teuer ist wie ein Besuch im Freibad, der durchschnittlich 1,65 Euro gekostet hat. Diesen Tatbestand will die CDU wohl nicht zur Kenntnis nehmen und setzt sich...

  • Dinslaken
  • 29.03.17
Politik

CDU: SPD betreibt in Sachen Freibad reine Kirchturmpolitik

Dinslaken. Die Entscheidung der SPD-Fraktion, in Hiesfeld ein neues Freibad zu bauen, wird von der CDU scharf kritisiert. Dazu der Fraktionsvorsitzende Heinz Wansing: "Das ist keine sachgerechte Politik. Hier wird das Kirchturmdenken des letzten Jahrhunderts der Vernunft einer modernen Infrastruktur vorangestellt. Es werden viele Millionen Steuergelder ausgegeben, ohne das Bäderproblem zu lösen. Es bleibt bei der Mangelverwaltung statt eines Bäderkonzeptes, das den Bedürfnissen der breiten...

  • Dinslaken
  • 03.03.17
Überregionales

Freibad Hiesfeld blickt auf erfolgreiche Saison zurück

Sommer, Sonne, Freibadwetter. Das Freibad Hiesfeld blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. „Es wird das umsatzstärkste Jahr seit 2010“, kann Kirsten Olsen-Buchkremer, Betriebsleiterin der betriebsführenden Dinslakener Bäder, kurz genannt Dinbad, bereits jetzt mit Blick auf die Zahlen feststellen. Bis Ende August suchten rund 44.000 Besucher das Freibad auf; die Badegäste der letzten Woche der diesjährigen Saison, in der das Thermometer noch einmal auf abkühlungssuchende über 30 Grad...

  • Dinslaken
  • 10.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.