Alles zum Thema Freie Szene

Beiträge zum Thema Freie Szene

Kultur
Einer der Höhepunkte der "bobiennale" dürfte auch in diesem Jahr wieder der Open-Air-Tag auf dem Springorum-Radweg sein. Auf der Naturbühne an der alten Bahntrasse erwarten die Besucher unter anderem ein Konzert des Frauen-Vocal-Ensembles "Earlybirds" sowie Aufführungen der Puppenbühne Karfunkelstein.
3 Bilder

Festival "bobiennale" wächst zur zweiten Auflage vom 13. bis 23. Juni noch einmal mächtig
Bochums Kunstvielfalt

Es war der Versuch, die freie Kunst- und Kulturszene Bochums an einen Tisch zu bekommen - und ihre ganze Vielfalt und Lebendigkeit gebündelt nach außen sichtbar und erfahrbar zu machen: Die "bobiennale" präsentierte sich gleich bei ihrer Premiere 2017 als spartenübegreifendes Festival mit einem Programm von Musik bis Malerei, von Lichtkunst bis Figurentheater. Der Erfolg gab den Machern recht, so dass es vom 13. bis zum 23. Juni eine zweite Auflage geben wird. Dabei hat das Festival in...

  • Bochum
  • 31.05.19
  •  1
Kultur
Ilse Kivelitz, Vorsitzende und Mitgründerin des Bochumer Kulturrats, in Gerthe.
2 Bilder

Bochumer Kulturrat in Gerthe feiert sein 30-jähriges Bestehen

Quer durch die Republik reichen die Bewerbungen von Bands, die im Bochumer Kulturrat auftreten möchten. Mit seinem Programm hat sich das soziokulturelle Zentrum an der Lothringer Straße in Gerthe bundesweit einen Namen gemacht. Jetzt wird der Kulturrat 30 Jahre alt und veranstaltet am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli, eine Jubelfeier. 80 bis 90 Veranstaltungen organisiert das Team jedes Jahr an fast allen Frei- und Samstagen und könnte aufgrund der Nachfrage der Künstler noch mehr...

  • Bochum
  • 27.06.18
Kultur
Time out of Mind, Düsseldorf 1968. Foto: Siegfried Thieler (c) Theatermuseum Düsseldorf
5 Bilder

AUSSTELLUNG IM THEATERMUSEUM: Wie alles begann... Düsseldorfs Freie Szene seit den 1960er Jahren

Das Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf zeigt aus Anlass des 85. Geburtstages von Ernest Martin eine Ausstellung, die sich schwerpunktmäßig mit seinen Düsseldorfer Jahren beschäftigt. Plakate, Fotos, Videos, Theaterrezensionen und Material aus dem Vorlaß ergeben ein vielschichtiges Bild der Künstlerpersönlichkeit und seiner Gruppe. Die Ausstellung konnte realisiert werden durch zahlreiche Leihgaben und die Schenkung Siegfried Thielers, der die Gruppe von 1968 bis 1985 fotografisch...

  • Düsseldorf
  • 27.11.17
  •  1
Kultur
2 Bilder

BOBIENNALE – FREIE SZENE STARTET GEMEINSAMES KUNST- UND KULTURFESTIVAL

Bochum ist ein Hotspot der Live-Kultur und wird nun durch ein neues Festivalformat bereichert: Vom 8. bis 18. Juni 2017 findet zum ersten Mal die BoBiennale, das Kunst- und Kulturfestival der Freien Szene, statt. Im gesamten Stadtgebiet wird den Besuchern 10 Tage lang ein prallgefülltes Programm mit verschiedenen künstlerischen Genres, u.a. Bildender Kunst, Film, Musik, Malerei, Lichtkunst, Marionettentheater (auch Disziplinen übergreifend) in unterschiedlichsten Formaten wie,...

  • Bochum
  • 22.05.17
Politik

„Schulen sind größter Investitionsschwerpunkt“: Sommergespräch mit Stadtdirektor Michael Townsend

Ob es um die Schulgebäude geht, Kulturinstitutionen, die freie Szene oder sportliche Einrichtungen – Bochum nimmt Geld in die Hand. Dies verdeutlicht Michael Townsend, Dezernent für Kultur, Bildung und Wissenschaft, während eines Sommergesprächs, bei dem er sowohl einen Blick zurück auf Erreichtes, wie das Musikforum, wirft als auch auf anstehende Projekte, wie die Sanierung des Schulzentrums Gerthe, eingeht. In den Vordergrund des Gesprächs stellt Townsend die an die 100 Schulen der Stadt...

  • Bochum
  • 06.08.16
Kultur
Hat viel für die unabhängige Kultur der Region getan, steht zu Kamen und der Veränderung durch die Menschen: Schriftstellerin Martina Bracke.

Im Interview: Autorin Martina Bracke steht zur Kamener Kultur

Im Interview mit der Kamener Autorin Martina Bracke erzählt die Kulturkennerin von ihrer Sicht auf die Kamener Kultur, die Sesekestadt an sich und von ihrem literarischen Schaffen. Martina Bracke im Stadtspiegel-Interview mit Steffen Korthals: Methler als Basis Meine Beziehung zu Methler ist eine lange, denn ich bin hier geboren und verbrachte hier eine schöne, unbeschwerte Kindheit. Gelesen habe ich schon immer gern, keine "klassichen" Mädchenbücher, aber mit neun, zehn Jahren z. B....

  • Kamen
  • 27.07.15
  •  1
Kultur
2 Bilder

Kultur Raum Klever Land bei Facebook

Im Mai haben sich über 20 Mitglieder der freien Kulturszene im Kleverland zum Verbund "Kultur Raum Klever Land" zusammen geschlossen um gemeinsam ihre Interessen zu vertreten. Hier ist jetzt die Facebook-Fanpage des Verbundes im Entstehen und mit einem "Gefällt mir" halten wir euch über die Entwicklung und Veranstaltungen der freien Szene auf dem Laufenden. KULTUR RAUM KLEVER LAND bei Facebook Mit im Verbund sind unter anderem - Jugend- & Kulturzentrum Radhaus - Cinque - Kleinkunst in...

  • Kleve
  • 16.07.15
  •  1
Kultur
Das Gastspiel „Mori no kokyu. Das Atmen des Waldes“ gibt es zusätzlich am 2. November um 15 Uhr und 19 Uhr im Schauspielhaus zu sehen.

Favoriten-Theaterfestival läuft und die Kartenanfrage ist groß - Zusatzvorstellungen für das Wochenende

Aufgrund der großen Zuschauernachfrage gibt es beim Favoriten-Theaterfestival mehrere Zusatzvorstellungen. Das Gastspiel „Mori no kokyu. Das Atmen des Waldes“ gibt es zusätzlich am 2. November um 15 Uhr und 19 Uhr im Schauspielhaus zu sehen. Der Eintritt zum gesamten Festival ist kostenfrei. Karten können über Tel: 50 27 222 reserviert oder direkt an der Tageskasse im Opernhaus abgeholt werden.

  • Dortmund-City
  • 29.10.14
Politik

Kulturausschuss Düsseldorf: Die Etablierten beharren auf Elite- und Staatskultur

Am letzten Donnerstag hatte der Kulturausschuss seine letzte Sitzung in diesem Jahr. Während CDU/FDP, ihrem tradierten Kulturbegriff folgend, Riesensummen für Prestigeprojekte wie die Quadriennale ausgeben wollten, forderten andere, vor allem die Grünen die Erstellung eines Kulturplanes (!) für Düsseldorf, um die Freie Szene („die Kultur der Zukunft“) in die Segnungen der politischen Förderpolitik einzubinden. Dazu der Düsseldorfer Autor Peter Schrenk, Bürgermitglied der FREIEN WÄHLER im...

  • Düsseldorf
  • 24.11.13
Kultur
Reichlich Gewässert, gedüngt und gestutzt wurde das Festival „n.a.t.u.r.“ in den letzten Monaten. Wie sich das zarte Pflänzchen entwickelt hat, können Besucher ab dem 8. Mai erleben. Foto: Kühlem

Das zarte Pflänzchen „n.a.t.u.r.“ ist mächtig gewachsen

Interdisziplinäres Festival stellt in diesem Jahr die Frage: „Wie wollen wir leben?“ Lange stand es auf der Kippe, doch mit Fördergeldern des NRW-Ministeriums für Familie und Kultur konnten die Planer „grünes Licht“ geben: Das Festival „n.a.t.u.r. - natürliche Ästhetik trifft urbanen Raum“ ermöglicht auch in diesem Jahr wieder ganz neue Einblicke in das Zusammenspiel von Mensch, Kunst und Natur im urbanen Raum. Vom 8. bis zum 12. Mai wird die „Rotunde“ zur Zentrale eines Festivals, das mit...

  • Bochum
  • 02.05.13
Kultur
Immer für lacher gut: Die Zwei aus der Südkurve.

Politik kann Spaß machen

"Kultur trifft Politik" war das Motto auf dem Alten Markt. Künstler und Gruppen der Dortmunder Szene präsentierten mit den Landtagswahl-Kandidaten der SPD ein abwechslungsreiches Programm. SPD-Vorsitzender Franz-Josef Drabig begrüßte auf dem Podium die Gäste zu einem Gespräch über die politischen Leistungen und Pläne der Kandidaten . Durch das Programm mit den "Zwei aus der Südkurve", Franziska Mense-Moritz und Martin Eickmann (Bild) vom Geierabend-Ensemble führte der "Steiger" Martin Kaysh....

  • Dortmund-City
  • 25.04.12
Kultur
Ob Mobbing, Gewalt - oder einfach „nur“ die Probleme zwischen Jungs und Mädchen - im KiJuKuMa bringen Birgit Iserloh und Ralf Lambrecht Themen aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen auf die Bühne - oft witzig, manchmal nachdenklich und immer mit vollem Körpereinsatz. Foto: KiJuKuMa

10. Geburtstag der „Traumpiraten“

Kindertheater-Reihe startet am Montag im Kulturrat Eigentlich sollten die „Traumpiraten“ schon 2009 dem kommunalen Rotstift zum Opfer fallen. Dass die Kinder- und Jugendtheater-Reihe im Gerther Kulturrat dennoch in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag feiern kann und eine feste Größe in der Bochumer Kulturszene geworden ist, liegt an der Förderung durch Stadtwerke und Spakasse, die für die klamme Stadt eingesprungen sind. Die Resonanz gibt ihnen recht: Sämtliche Vormittags-Vorstellungen der...

  • Bochum
  • 02.02.12
Kultur
Das Verhältnis der beiden Figuren zueinander bleibt unklar - Probenfoto aus „Ute, die  Gute“ mit Karin Moog und Felix Lampert.
2 Bilder

„Ute, die Gute“ hat dunkles Geheimnis

Theater Rottstr5 setzt seinen Nibelungen-Zyklus fort Ist Ute tatsächlich nur „die Gute“? Oder versteckt sich hinter der Fassade der „Mutter der Nation“ nicht vielleicht doch ein fauler Kern? Mit einer Frauengestalt, die im nicht gerade figurenarmen Nibelungen-Universum bestenfalls eine Nebenrolle spielt, befasst sich Michael Lippold als Autor und Regisseur im neunten Teil des Nibelungen-Zyklus des Theaters Rottstr5. Uraufführung ist am Mittwoch, 5. Oktober, um 19.30 Uhr. Es sei eine der...

  • Bochum
  • 30.09.11
Kultur
Uwe Träris lobt das Potenzial der Zusammenarbeit.

Kooperation mit dem Kulturforum - Stadtwerke stellen Mittel für besondere Projekte zur Verfügung

Das Wittener Kulturforum steht für ein breit gefächertes Kulturangebot für die Bürger. In den Stadtwerken Witten hat das Kulturforum einen Partner gefunden, der dies durch sein Kulturengagement nachhaltig unterstützen wird. In Zeiten rückläufiger Kultur­etats ermöglicht diese Ko­operation die Sicherung vieler Kulturangebote. "Die Stadtwerke leisten damit einen entscheidenden Beitrag, in Zukunft ausreichend Mittel beispielsweise für besondere Projekte oder für die Förderung der freien Szene zur...

  • Witten
  • 15.08.11