Freiraum

Beiträge zum Thema Freiraum

LK-Gemeinschaft
Platzhalter mit Charm
  5 Bilder

Abstandhalten mal anders
im Café Livres Rellinghauser Straße

Abstandhalten mal anders Restaurants und Cafés müssen auf den Abstand der Tische von 1,5 Metern zueinander achten. Zum Teil werden Tische entfernt oder mit Flatterband gesperrt. Das Café Livres Rellinghauser Straße Ecke Molkestraße, hat da einen andere schönere Lösung gefunden. Man hat sich Puppen aus einem Theater geholt und diese als Platzhalter positioniert. Vorteil für viele, der Charm ist noch da, Frauen finden jemanden der ihnen zuhört und Männer können auch ihr Bier in...

  • Essen-Süd
  • 14.05.20
  •  3
  •  1
Politik
  8 Bilder

Wir gehen und bleiben doch!
Es ist ein Abschied, aber nicht für immer.

Ladenprojekt 47 schließt! Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, endet unser Mietvertrag in der Münzstraße 47 am 31.12. Während die Verhandlungen der Stadt um ein Soziokulturelles Zentrum sich weiter in die Länge ziehen, sehen wir uns nicht in der Lage auf Basis von Spenden und ehrenamtlicher Arbeit unser vielfältiges Programm auf 120m² aufrecht zu erhalten und dafür monatlich über 800€ Miete zu zahlen. Wir brauchen einen größeren Raum! Wir brauchen mehrere Räume! Wir brauchen...

  • Duisburg
  • 13.12.19
  •  1
Politik
EINWEIHUNG_Quelle_einsteingymnasiumdus.de_chronik-in-bildern-impressionen

Albert-Einstein-Gymnasium Düsseldorf braucht Antwort und Lösung

Düsseldorf, 7. April 2019 Das Jüdische Gymnasium Albert-Einstein nimmt nun, nach drei Jahren Planungen, von einem Umzug von der Theodorstrasse zur Borbecker Strasse Abstand, weil jetzt doch besondere Ansprüche von der Stadtspitze akzeptiert werden würden. Ratsherr Dr. Ulrich Wlecke, Tierschutz FREIE WÄHLER Düsseldorf, nimmt diese Information zum Anlass, die Verwaltung zu fragen, welche besondere Ansprüche nun doch von der Stadtspitze akzeptiert werden (d.h., es wurde wohl schon seit...

  • Düsseldorf
  • 07.04.19
Wirtschaft
Auf dem Gelände des  gesprengten Kraftwerks Knepper ist bald Platz für Gewerbe.

Stadt will per Auftrag geeignete Grundstücke im Freiraum suchen lassen
Neue Flächen für Firmen finden

Die Stadt möchte neue mögliche Wirtschaftsflächen im Freiraum identifizieren. Dazu soll eine Eignungsuntersuchung vergeben werden. Untersucht werden soll, auf welchen Grundstücken größere Gewerbebetriebe angesiedelt werden können. Nach der Standortsuche soll in einer Machbarkeitsstudie die inhaltliche Realisierbarkeit überprüft werden. Erste Ergebnisse sind etwa ein Dreivierteljahr nach Vergabe des Auftrags zu erwarten. Der Vorstand der Verwaltung übergibt diesen Plan nun der Politik zur...

  • Dortmund-City
  • 27.02.19
Überregionales
Die kreativ gestaltete Garagenwand in der Schulstraße erinnert an die Künstleraktion "Freiraum - Leerstand". Aktiv daran beteiligt waren die Nachwuchsmaler (v.l.) Franziska, Cedrik. Evelyn. Linus und Sarah. Julia Weber-Seysen (hinten) von der Jugendkunstschule begleitete die kreative Umsetzung.

Garagenwand war Freiraum für junge Künstler

Mit Pinsel und Wandfarbe durften sich fünf junge Künstler frei entfalten. Die Mitmach-Aktion für Kinder knüpfte an die Aktion „Stadtbesetzung“ in der Unnaer Innenstadt an. Eine leere Garagenwand in der Schulstraße bot den Freiraum für die jungen „Maler“: „Wann fühlt ihr euch besonders frei? Wo findet ihr eure persönlichen Freiräume? Und welche Farben hat eigentlich Freiheit?“ Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Zehnjährigen, Julia Weber-Seysen von der Jugendkunstschule begleitete die...

  • Unna
  • 18.10.18
Kultur
Das eigenwillige Bühnenbild

Premiere: Theatergruppe „Freiraum“ im „Freiraum-Leerstand“

Eine Woche lang sorgte eine bunte Mischung kultureller Ereignisse im ehemaligen Fachgeschäft „Elektro Wix“ in der Schulstaße in Unna für Abwechslung. Leider war am Samstag, dem 29. September „alles vorbei“. Spontan hat die Theatergruppe „Freiraum“ des Seniorenzentrums Fässchen den Spielraum genutzt und an diesem Tag ihre Arbeit im eigenwilligen Bühnenbild vorgestellt. Spielerisch zeigten zwei Mitglieder der Gruppe, wie ein neues Theaterstück entstehen kann. Einige Texte wurden erprobt, die...

  • Unna
  • 10.10.18
Politik
Freiraum statt Blechlawine. Die Savignystraße wurde für einen Tag in eine lebenige Oase verwandelt.
  8 Bilder

Initiative verwandelte Parkplätze in Freiraum für alle

Am Samstag fand der Parking Day in der Savignystraße in Essen-Holsterhausen statt. Der weltweite Aktionstag stellt die Frage nach der gerechten Verteilung des öffentlichen Raums und kritisiert die autozentrierte Verkehrspolitik. So lebendig wie am Parking Day sieht man die Savignystraße selten: Kinder toben auf der Straße, während die Erwachsenen- egal ob alt oder jung, alteingesessen oder neu zugezogen- sich bei einem Plausch an der langen Tafel kennenlernen. Kaffee und Kuchen haben die...

  • Essen-Süd
  • 25.09.18
Überregionales
Diese Gruppe begeisterte mit ihrer Musik- und Tanzdarbietung. Fotos: karo/Stadtspiegel/Lokalkompass
  6 Bilder

Abschied vom Sommer mit "Musik in allen Gassen"

Menden. "Musik in allen Gassen" versprachen die Veranstalter (WSG Menden in Kooperation mit dem Kulturbüro Menden) für den letzten Veranstaltungstag von "immer wieder samstags". Bereits von der Unterstadt kommend, wurden die Passanten trommelnd begrüßt. Zwei Trommler und vier Frauen versetzten die Zuhörer und Zuschauer in Begeisterung mit ihrer afrikanischen Musik und den Tanzdarbietungen. Ob die Musik für die entsprechende Konzentration bei den, einige Meter weiter, stattfindenden...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.09.18
  •  1
Politik

Freiräume erhalten / Freiräume schaffen

Unter dem Motto „Freiräume erhalten / Freiräume schaffen“, möchten wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu unserem Workshop einladen! Der Trend zur innerstädtischen Nachverdichtung hält auch in Marl immer mehr Einzug. Baulücken sollen geschlossen werden, was aus Sicht der Stadtplanung auch nicht falsch ist! Allerdings darf ein Stadtbild sich dadurch nicht grundsätzlich ins Negative ändern. Von seniorengerechten Parkanlagen, kleinkindgerechten Spielflächen bis hin zur...

  • Marl
  • 04.07.18
  •  1
Überregionales

Umgestaltung der Fröndenberger Stadtmitte - Freiraumplanerischer Wettbewerb - Ausstellung im Rathaus

Fröndenberg. Für die Neugestaltung der Innenstadt Fröndenbergs hat die Stadt Fröndenberg/Ruhr im Frühjahr 2018 einen freiraumplanerischen Wettbewerb ausgelobt. Der Wettbewerb ist ein wesentlicher Baustein des im Jahr 2016 vom Rat der Stadt beschlossenen Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt Fröndenberg/Ruhr. Das Handlungskonzept zielte darauf, eine Gesamtstrategie für die Innenstadt zu formulieren und Städtebaufördermittel des Landes NRW aus dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“...

  • Menden (Sauerland)
  • 29.06.18
Überregionales
Die Kirche St. Mariä Himmelfahrt.Fotos: privat
  2 Bilder

Puzzleteil im Gesamtgefüge - FreiRaum in Altendorf - Mithelfer gesucht

Dass Kirche mehr ist als eine Institution, zeigt einmal mehr ein neues Projekt, das in Altendorf auf den Weg gebracht werden soll. Die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt möchte sich vermehrt um Randgruppen kümmern und einen Treffpunkt aufbauen. Für den Aufbau dieser Randgruppenarbeit in Altendorf werden noch ehrenamtliche Mithelfer gesucht. "Es geht darum, dass wir im Gemeindezentrum Marienheim, Schmitzstraße, einen Begegnungsort schaffen wollen, der wahrscheinlich FreiRaum heißen...

  • Essen-West
  • 28.06.18
Kultur

Vermisst: Die Kultur für den kleinen Mann

So, wie in Duisburg, verhält es sich in vielen Städten. Die Menschen sehnen sich nach Räumen für Kleinkunst und -kultur, die Verwaltungen ziehen nicht mit. In Duisburg protestierten am Samstag rund 200 Menschen für mehr kulturellen Freiraum. In Wesel gibt es zarte Pflänzchen wie die Künstler an der Trappstraße, den Krachgarten und nicht zuletzt das SCALA. Und es gibt das ambitionierte Vorhaben eines Kultur-, Kunst- und Sportlerzentrums an der alten Flachglas. Der Standort ist stadtnah,...

  • Wesel
  • 27.02.17
  •  1
Sport

Bewusstheit durch Bewegung

Feldenkrais im FREIRAUM FÜR DICH Wer sich und seine Fähigkeiten neu entdecken und sich leicht, gut koordiniert und ohne unnötige Anstrengung bewegen möchte, hat hierzu ab Mittwoch, dem 5. Oktober 2016 jeweils von 19.30 – 20.30 Uhr im „Freiraum Für Dich“, Bogenstraße 19 in Langenfeld, Gelegenheit. Ziel der Feldenkrais-Arbeit ist es, sich selber besser kennen zu lernen und seine Wahrnehmung zu verfeinern, um nicht (mehr) nützliche Bewegungsmuster zu erkennen und durch effektive, angenehme...

  • Monheim am Rhein
  • 05.10.16
Politik

CDU Wambel kann Wohnbebauung im letzten Feld an der Sendstraße nicht unterstützen

CDU Wambel kann Wohnbebauung im letzten Feld an der Sendstraße nicht unterstützen Wie in der Samstagsausgabe der RN (Zum Freiraum Wambel) zu lesen war, befürwortet der Brackeler Bezirksbürgermeister Baupläne der Stadtverwaltung, das letzte freie und landwirtschaftlich genutzte Feld durch Wohnbebauung für die größer werdende Bevölkerung zu versiegeln. Dazu der Wambeler CDU-Ratsherr Christian Barrenbrügge: "Auch wir von der CDU sehen den Bedarf in einer wachsenden Stadt weiteren Wohnraum...

  • Dortmund-Ost
  • 17.01.16
Ratgeber

Anders ticken als die anderen: Interessantes Thema Hochsensibilität

In den letzten Wochen und Monaten bin ich immer öfter über diesen Begriff gestolpert. Sei es in der Welt der Medien, auf Facebook oder bei Gesprächen mit Freunden: Die Hochsensibilität oder auch Hochsensivität genannt. Wobei mich die zweite Begrifflichkeit eher an feuchtes Toilettenpapier erinnert als an diese recht komplexe Eigenschaft. Zur Einführung in das für einige bestimmt ungewöhnliche Thema und zum besseren Verständnis folgende Beispiele vorab. Beispiele für Hochsensibilität Erika...

  • Kleve
  • 10.01.16
  •  8
  •  19
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Baumhäuser statt Wohnungen

Baustellen überall, Häuser und Siedlungen schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Natur und Kinder ziehen da in der Regel den Kürzeren. Ein Kommentar zum Thema von Daniel Magalski: Abenteuer gab es früher wenige Meter vor der Haustür. Kinder spielten in Hütten im Wald oder bauten Staudämme am Bach. Kinder hatten Freiräume. Die Situation heute: Felder und Wiesen müssen immer öfter Neubaugebieten weichen, für Abenteuer bleibt da kein Platz. Schicke Wohnungen statt Baumhäuser lautet offenbar die...

  • Lünen
  • 18.07.14
  •  1
  •  3
Kultur
  2 Bilder

Eine Kriminalkomödie voller Missverständnisse

Das Theaterstück „Rendezvous mit einer Leiche“ - geschrieben von Jutta Gutzeit - ist am Sonntag, 6. April, im Glocken-Treff, Tönisheider Straße 8 in Neviges, zu sehen. Die Theatergruppe „FreiRaum“, bestehend aus zwölf aktiven und ehemaligen Sparkassen-Mitarbeitern, gibt es ab 17 Uhr zum Besten. „Es handelt sich um eine Kriminalkomödie, in der viel gelacht werden kann“, so Ilona Nähr, Mitglied der Gruppe. „Es geht um Liebe, Eifersucht und sehr viele Missverständnisse.“ Angefangen mit einer...

  • Velbert-Neviges
  • 21.03.14
Ratgeber

Entspannt im Advent

Am Samstag, 30. November 2013, findet im Freiraum für Dich, Bogenstraße 19 in Langenfeld von 14.00 bis 18.00 Uhr als Vorweihnachts-Event „Entspannt im Advent“ statt. Wer mit einem größeren Polster an Gelassenheit in die Vorweihnachtszeit starten möchte, kann mit Bewegung, Shiatsu, Traumreise und Zeit zum Plaudern bei Tee die Möglichkeit nutzen, in entspannter vorweihnachtlicher Atmosphäre zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. Die so gewonnene Entspannung wirkt oft mehre Wochen nach, und...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 14.11.13
Natur + Garten
"Radler-Demonstration" gegen den Straßenbau im Wickeder Feld...

NABU-Protest: Viel Ruhe im Wickeder Feld...

Für den (eigentlich geplanten) großen Riegel hat‘s nicht wirklich gereicht. Doch in den zehn Fahrrad-Demonstranten, die zu der von Volker Heimel vom Naturschutzbund (NABU) Dortmund eingestielten Protestaktion gegen den Weiterbau der Brackeler Straße (L663n/OWIIIa) gekommen waren, sieht Heimel optimistisch „einen schönen Anfang“. Demo-Wiederholungen außerhalb der Ferienzeiten seien geplant. Heimel betonte, wie ruhig es doch an der für den Durchgangsverkehr gesperrten Eichwaldstraße im...

  • Dortmund-Ost
  • 23.07.13
Natur + Garten
Verein oder Vogel? Wer wird am geplanten neuen Sportplatzgelände an der Kurler Straße den Abflug machen? Denn der seltene, hier brütende Rotmilan (Foto) hat nicht nur den SC Husen-Kurl in eine schwere Krise gestürzt. Dem Bezirksligisten laufen die Mitglieder und die Zeit davon, die Naturschützer laufen Sturm.
  6 Bilder

BUND: Bringen Rotmilan-Störungen zur Anzeige

Zur Auseinandersetzung um den geplanten Husen-Kurler Sportplatz-Standort an der Kurler Straße (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass Dortmund-Ost berichteten am 6. bzw. 8. Mai: „Rotmilan stürzt den SC in die Krise“) nimmt der BUND Dortmund wie folgt Stellung: Die Kreisgruppe Dortmund des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) nimmt mit großer Sorge die derzeitige Auseinandersetzung um den Sportplatzstandort an der Kurler Straße zur Kenntnis. Der BUND stellt klar: 1. Es...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.13
Überregionales

Obere Marktstraße sucht Lösungen

„Leerraum gleich Freiraum gleich Denkraum“ lautet der Titel eines experimentellen Projektes des Dezernates Planen, Bauen, Wohnen. In den nächsten anderthalb Jahren werden vom städtischen Projekt-TeamCity in Kooperation mit dem CityO.-Management neue Lösungsvorschläge für die obere Marktstraße (Düppelstraße bis Mülheimer Straße) entwickelt. Gefördert wird das Projekt vom Land NRW. Beteiligt werden Immobilieneigentümer, Bürger sowie kreative Experten vorrangig aus den Bereichen Architektur und...

  • Oberhausen
  • 14.09.12
Politik
Gemeinsam mit Dortmunder Bürgern picknickten u.a. Beate Peckwinkel (3.v.l.) und Claudia Plieth (4.v.l.) von den Brackeler Grünen im Asselner Norden auf der geplanten Trasse der L663n (OWIIIa).

Grüne picknicken im Asselner Freiraum gegen den Weiterbau der L663n

Zu einem Picknick der besonderen Art lud der Dortmunder Kreisverband der Grünen ein: Auf der geplanten Trasse der L663n (OWIIIa) im Asselner Norden wollte die Partei mit einem Picknick zeigen, welche Grün- und Naherholungsbereiche zerstört würden, wenn das Bauprojekt realisiert wird. „Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten“ so schrieb Beate Preckwinkel, Sprecherin der Grünen in Brackel, schon in den 90er-Jahren in einem Leserbrief anlässlich der Eröffnung des Teilstückes der OWIIIa (Brackeler...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.12
Politik
Pferde sind auch gegn die OWIIIa.
  16 Bilder

Erneuter Protest gegen die OWIIIa - L663n

Am Sonntag war es wieder soweit. Gemeinsam trafen sich die beiden Bürgerinitiativen - "Schützt unseren Freiraum" und "Gemeinsam für Brackel" zum erneuten Protest gegen den Weiterbau dieser Straße. Treffpunkt war die Eichwaldstr. in Dortmund Wickede. Ein Banner wurde über die Straße gespannt und der vermutliche zukünftige Verlauf der OWIIIa auf die Straße gepinselt. Anlass für diese Aktion war der 1. AWO- Lauftreff in Asseln, der seine Laufrouten in dem Freiraum nördlich von...

  • Dortmund-Ost
  • 26.03.12
Politik
Linken-Bezirksvertreter Hannes Fischer aus Asseln, hier bei der Info-Veranstaltung der Bürgerinitiative „Schützt unseren Freiraum“ (BISuF) am Mittwochabend.

Linke will Weiterbau der OWIIIa verhindern - Hannes Fischer warnt vor negativen Folgen des Straßenbaus

Die Partei Die Linke will den Weiterbau der OW IIIa (Brackeler Straße) in den letzten großen Freiraum im Dortmunder Osten hinein verhindern. „Wenn diese Schnellstraße kommt und Wickede und Asseln zwischen Flughafen und Gewerbegebiete auf der einen Seite und einer Schnellstraße auf der anderen Seite eingeschlossen werden, sinkt hier die Lebensqualität rapide ab. Die Abwärtsbewegung der Stadtteile lässt sich dann kaum noch aufhalten“, befürchtet Hannes Fischer, Bezirksvertreter der Linken in...

  • Dortmund-Ost
  • 07.10.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.