Fremder

Beiträge zum Thema Fremder

Überregionales
Die Polizei ermittelt gegen einen Mann aus Lünen.

Fremder wollte mit Kind zur Toilette

Im Visier der Kripo ist nach einem Vorfall in einer Bäckerei in Dortmund am Samstag ein Lüner. Zeugen sahen, dass der Mann einen Jungen ansprach und riefen die Polizei.  Der Sechsjährige wollte in der Bäckerei zur Toilette gehen, das nutzte wohl der Verdächtige und wollte den Jungen offenbar begleiten, so die Polizei. Der Junge weigerte sich und auch seine zehn Jahre alte Schwester sagte dem Fremden, dass er das nicht dürfe, berichten die Ermittler. Angestellte der Bäckerei bemerkten die Not...

  • Lünen
  • 20.08.18
LK-Gemeinschaft

Essen Borbeck. Ein Tourist berichtet.

Diese Stadt wirkt so fremd. Man kennt sich nicht aus und alles in dieser Stadt wirkt beängistend auf jemanden wie mir. Die Leute scheuen und meiden direkten Augenkontakt. Sie wissen, ein Fremder, ein Aussenseiter. Der kommt nicht von hier. Auch ich meide ihre neugierige Blicke. Deren Kultur bereitet mir große Sorge. Aber die Sehenswürdigkeiten dieser seltsamen Stadt locken doch an. Ich will mehr davon sehen, aber etwas hält mich davon ab. Ich weiss nicht, was es genau ist, aber ich will auch...

  • Essen-Borbeck
  • 28.02.15
  •  1
Überregionales
Die Polizei ermittelt nach zwei Vorfällen ähnlicher Art in Lünen.

Fremder fordert Geld von Schülerinnen

Der Unbekannte, der am Montag ein Kind in der Fußgängerzone von Lünen beleidigte, kommt unter Umständen als Verdächtiger für einen zweiten Vorfall in Frage. Ein Fremder sprach am Dienstag vor einer Schule zwei Mädchen an und forderte Geld. Schauplatz war der Leezenpatt neben der Geschwister-Scholl-Gesamtschule. "Ein Unbekannter, etwa vierzig Jahre alt, sprach die beiden Schülerinnen an und verlangte Geld. Seine Forderung unterstrich der Mann mit einer wüsten Drohung", schildert Heinrich...

  • Lünen
  • 14.01.15
Überregionales
Familie Brückner erstattete Anzeige gegen den Mann bei der Polizei.

Mann belästigt Mädchen in der City

Melanie Brückner sitzt der Schreck noch in den Knochen. Die Tochter der Lünerin war am Montag auf dem Weg nach Hause, dann verfolgte und belästigte ein unbekannter Mann das Mädchen in der Fußgängerzone . Die Schülerin, dreizehn Jahre alt, humpelt im Moment wegen eines verknacksten Knöchels – reichte die Verletzung dem Unbekannten als Auslöser für seinen Wutausbruch? „Höhe Fielmann fiel meiner Tochter auf, dass ein Mann mit einem silbernen Fahrrad immer dicht hinter ihr blieb, kurz darauf...

  • Lünen
  • 13.01.15
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.