Friday for Future

Beiträge zum Thema Friday for Future

Politik

Globaler Klimastreik am Freitag
„Rheinberg summt!“ unterstützt #AlleFürsKlima

Die Initiative „Rheinberg summt!“ setzt sich für eine lebendige Stadt ein, in der auch Insekten ihren  Platz finden. Der Klimawandel beeinflusst schon jetzt und zunehmend in der Zukunft die Lebensbedingungen für Mensch, Tier und Pflanzenwelt in Rheinberg: lang anhaltende Hitzeperioden schon im Frühjahr, ausgeprägte Dürreperioden, veränderte Vegetationszeiten werden normal. Die Veränderungen erfolgen dabei so rasch, dass sich Pflanzen und Tiere nicht anpassen können, viele Arten werden...

  • Rheinberg
  • 20.09.19
Natur + Garten
Hunderte Schülerinnen und Schüler protestierten auf dem Marktplatz.
  23 Bilder

"Fridays For Future"-Demo in Xanten
Schülerinnen und Schüler aus der Domstadt protestieren für das Klima

Kaum ein Thema sorgte in den vergangenen Monaten für solch mediale Diskussionen wie die "Fridays For Future"-Bewegung. Am Freitag gingen nun auch hunderte Xantener Schüler auf die Straße um sich für das Klima einzusetzen. "Wir sind die erste Generation, die die Auswirkungen der Klimakrise selbst erleben wird, und zugleich die letzte, die deren schlimme Auswirkungen noch abwenden kann". Mit diesen Worten riefen die Organisatoren der "Fridays For Future" im Voraus junge Menschen dazu auf, an...

  • Xanten
  • 27.05.19
Politik

Kein Beschluss ohne Benennung der möglichen Auswirkungen auf das Klima
FDP Lünen fordert: Sämtliche Beschlussvorlagen um mögliche Auswirkungen auf das Klima ergänzen!

Nicht zuletzt die Friday-for-future-Demonstrationen der Schülerinnen und Schüler und der Umstand, dass mit Essen bereits die dritte Stadt in Deutschland (nach Konstanz und Kiel) den Klimanotstand ausgerufen hat, haben uns allen eindringlich die Notwendigkeit des Klimaschutzes vor Augen geführt. Auch in Lünen haben wir die Folgen des Klimawandels, beispielsweise durch extreme Trockenperioden oder sich häufende Starkregenereignisse, schon deutlich zu spüren bekommen. Wir haben nur diese eine Welt...

  • Lünen
  • 25.05.19
Politik
Hatten die zweite "Fridays for Future"-Kundgebung in Gladbeck organisiert: Ylva Schmidt, Kevin Pantel, Tim Rienaß, Selina Kayali und die Lehrerin Eva Wanneck (von links nach rechts).
  8 Bilder

„Wir schwänzen nicht, wir kämpfen!“
Zweite Gladbecker Schüler-Demo für den Klimaschutz

Gladbeck. „Wir schwänzen nicht, wir kämpfen!“ oder „Wozu Bildung, wenn es keine Zukunft gibt?“ Mit diesen selbstgemalten Plakaten zogen rund 80 Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule vom Jovyplatz aus durch die Gladbecker Innenstadt bis vor das neue Rathaus. Hier gab es eine kleine Kundgebung mit dem Aufruf: „Stoppt die Erderwärmung! Fahrt nicht jeden Sonntag mit Eurem Diesel zum Bäcker nebenan!“ Und weiter: „Der Kaffee schmeckt auch aus einem Alubecher, Plastiktüten...

  • Gladbeck
  • 24.05.19
  •  4
  •  1
Politik
Auch ein Erdball wurde mit Kreide gemalt.

Fridray for Future: Gesamtschüler sammeln Unterschriften zur Teilnahme an Demo
Klimawandel beschäftigt Geschwister-Scholl-Gesamtschule Brackel

Am Wochenende (30./31.3.) bemalten Schüler*innen aus den Jahrgängen 6 bis 11 der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Brackel den Schulhof ihrer Schule mit Kreide, um auf den voranschreitenden Klimawandel aufmerksam zu machen. Mit Sprüchen, Bildern und Zitaten der Namensgebern ihrer Schule möchten sie zum Nachdenken und Handeln anregen. Inspiriert durch die "Fridays for Future"-Bewegung schlossen sich vor drei Wochen engagierten Schüler*innen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule zusammen. Sie...

  • Dortmund-Ost
  • 01.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.