Friedenslicht 2013

Beiträge zum Thema Friedenslicht 2013

Kultur
5 Bilder

Friedenslicht 2013

Wie auch schon in den vergangenen Jahren wurde das Friedenslicht aus Betlehem von Pfadfindern der DPSG am 15. Dezember 2013 um 18:00 Uhr in die Lambertuskirche gebracht um das Licht von dort aus weiter zu geben. Die Flamme wurde in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet und von Pfadfinderinnen und Pfadfindern mit der Bahn achtsam transportiert um dieses Licht des Friedens an viele Orte der Welt zu verteilen. Das Thema dieses Jahr war: Recht auf Frieden. Jeder hat das...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.12.13
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Wölflinge und Jungpfadfinder der DPSG-Pfadfinderschaft vom Stamm "Liebfrauen" Arnsberg holten das Friedenslicht aus der Reinoldi-Kirche in Dortmund. Fotos: Albrecht
9 Bilder

Friedenslicht aus Betlehem brennt auch in Arnsberg

Die Pfadfinder haben auch in diesem Jahr die Tradition fortgesetzt, das Friedenslicht aus Betlehem zu holen. Die Aussendungsfeier fand in der Dortmunder Reinoldi-Kirche statt. Zusammen mit vielen Stämmen der vier großen Pfadfinderverbände in Deutschland beteiligten sich auch die Arnsberger DPSG-Pfadfinder vom Stamm Liebfrauen an der Feier. In diesem Jahr steht die Friedenslichtaktion unter dem Motto „Recht auf Frieden“. Aussendungsfeier in der Reinoldi-Kirche So machten sich am...

  • Arnsberg
  • 23.12.13
  •  1
  •  1
Kultur
Logo der Aktion 2013
8 Bilder

Friedenslicht 2013 aus Bethlehem

Seit 1986 wird durch die Initiative des ORF (Österreichische Rundfunk u. Fernsehn) in der Grabesgrotte Jesu in Bethlehem das Friedenslicht angezündet und von dort aus in mittlerweile 25 Länder weitergeleitet und seit 2000 auch nach Übersee. Darunter sind u. a. Argentinien, Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Schweiz, Slowakei, Spanien, Ukraine, Ungarn, USA und Österreich. Von Wien aus (wegen ORF) wird das Licht per Zug von den...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.12.13
  •  8
  •  6
Kultur
Unser jährlicher Adventskranz

Vier Kerzen

Draußen war es ganz still und im Haus brannten vier Kerzen am Adventskranz. Es war so still, das man sogar die Kerzen miteinander reden hörte. Die erste Kerze seufzte und sagte:"Ich heiße Frieden. Mein Licht gibt Sicherheit, doch die Menschen halten keinen Frieden. Sie wollen mich nicht." So wurde ihr Licht kleiner und kleiner und verlosch schließlich ganz. Die zweite Kerze flackerte und sagte:"Ich heiße Glauben. Aber ich fühle mich überflüssig. Die Menschen glauben an gar nichts mehr. Es hat...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 14.12.13
  •  14
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.