Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

Politik
Ein Spitzenplatz, der keinen Grund zur Freude gibt: In Gladbeck kostet eine Sargbestattung mehr als in allen anderen nordrhein-westfälischen Städten...

Unrühmlicher Spitzenplatz für Gladbeck
Es war einmal...

Ein Kommentar Es war einmal - so beginnen viele Märchen. Es war einmal aber auch so, dass noch vor wenigen Jahren von offizieller Stelle her sehr gerne darauf verwiesen wurde, dass Gladbeck in ganz Nordrhein-Westfalen zu den Städten und Gemeinden mit den niedrigsten Friedhofsgebühren und damit verbunden Bestattungskosten gehöre. Doch das ist schon längst "Schnee von gestern": Vielmehr hat der "Bund der Steuerzahler" gründlich recherchiert und ist am Ende zu der aktuellen Erkenntnis...

  • Gladbeck
  • 24.11.20
  • 2
Reisen + Entdecken
Die Versöhnungskaplle (2000) aus Stampflehm, ummantelt von Fichtenholzlamellen.
25 Bilder

Vor dem Lockdown: Unterwegs in Berlin (7)
Bernauer Straße: ein besonderer Erinnerungsort

Als ich im Oktober in Berlin war, besuchte ich auch die Bernauer Straße. Das heitere Wetter sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Straße durch etliche Fluchtversuche an der Mauer traurige Berühmtheit erlangte. Die Ereignisse liegen zwar lange zurück und scheinen ziemlich weit entfernt. Aber der Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer ging unter die Haut und die Folklore mancher Mauer-Fragmente war schnell vergessen. Die Mauer mitten durch die Straße Ab 1961 ließ das DDR-Regime die...

  • Düsseldorf
  • 21.11.20
  • 12
  • 5
Ratgeber
An „Totensonntag“ gedenken viele Hinterbliebene ihren Verstorbenen. Aufgrund von Corona wird es an diesem Sonntag anders laufen als sonst.

Totensonntag in anderer Form
Gemeinsam trauern

Am Sonntag, 22. November, ist der traditionelle „Totensonntag“. An diesem Tag gedenken viele Menschen der nahen Verstorbenen. Sie gehen auf die Friedhöfe, richten die Gräber, stellen Grablichter auf. Auch in den Kirchen werden Angehörige eingeladen und Gottesdienste gefeiert. Eigentlich. In diesem Coronajahr ist alles anders. Die Stadtkirchengemeinde wird den Totensonntag, oder wie er auch heißt: "Ewigkeitssonntag", in anderer Form feiern. Es wird keinen Morgengottesdienst geben....

  • Moers
  • 17.11.20
Blaulicht

Geschlagen und beraubt
Gladbecker auf Braucker Friedhof überfallen

Ein sonntäglicher Besuch auf dem Braucker Friedhof ist normalerweise eine besinnliche, stille Angelegenheit. Mit einem Raubüberfall hatte ein 22-jähriger Gladbecker hier jedenfalls nicht gerechnet. Am Sonntagnachmittag (15. November) gegen 16.30 Uhr hatten zwei unbekannte Männer den 22-jährigen Gladbecker auf dem Friedhof unvermittelt zu Boden gezerrt. Anschließend entwendeten sie die Geldbörse mit Bargeld und Bankkarten. Ein dritter Tatverdächtiger schlug den 22-Jährigen danach mit einem...

  • Gladbeck
  • 16.11.20
  • 1
Kultur
Eine Kerze im Fenster gedenkt den verstorbenen Kindern.

Die ganze Welt macht mit - auch Kleve
In Gedenken an verstorbene Kinder und Geschwister - Candle Lighting am 13. Dezember

Damit ihr Licht für immer leuchtet, stellen jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember Betroffene auf der ganzen Welt im Gedenken an ihre verstorbenen Söhne, Töchter, Brüder und Schwestern brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle die ganze Welt umringt. Die Initiative zu dieser Aktion geht von der amerikanischen “Compassionate Friends“ aus. Diese Organisation entspricht der Bewegung...

  • Kleve
  • 15.11.20
Kultur
Das Gedenken zum Volkstrauertag findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in Velbert in aller Stille statt.

Gedenken zum Volkstrauertag
Stille Kranzniederlegung in Velbert

Die Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 15. November, findet aufgrund des Corona-Virus und dem damit einhergehenden Risiko einer Infektion in diesem Jahr in aller Stille statt. Bürgermeister Dirk Lukrafka wird gemeinsam mit seiner neugewählten ersten Stellvertreterin Dr. Esther Kanschat sowie dem zweiten stellvertretenden Bürgermeister Emil Weise und der dritten stellvertretenden Bürgermeisterin Barbara Wendt eine Kranzniederlegung ohne Beteiligung von weiteren Gästen...

  • Velbert
  • 09.11.20
Vereine + Ehrenamt
"Endlich fertig", freuen sich Odor (vorne) sowie Nico Jan Sobotta und Anna Pein.
3 Bilder

Ein wenig Heilung für eine verletzte Kinderseele
Teenager Odor gestaltet das Grab seines Vaters

Leise klappern an diesem Sonntag auf dem Friedhof Am Hallo die Schaufeln, es plätschert die Gießkanne und auch ein robuster Hammer bleibt nicht ungenutzt, als drei Menschen an der Neugestaltung eines Grabes am oberen Ende der Anlage arbeiten. Doch es ist nicht irgendein Grab. Es gehört zu Ebi, der im Januar 2018 verstarb. Am Grab stehen sein Sohn Odor, Anna Pein vom Verein für verletzte Kinder-Seelen e.V. und Nico Jan Sobotta, Inhaber des Trauerhauses Sobotta im Südviertel. Das Klopfen...

  • Essen
  • 08.11.20
Vereine + Ehrenamt

Neue Sitzgelegenheiten geschaffen
Bänke auf Friedhof aufgestellt

Hachen. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Verein Burgdorf Hachen und den Technischen Diensten der Stadt Sundern wurden jetzt an vier verschiedenen Standorten weitere Ruhebänke auf dem Friedhof Hachen aufgestellt. Auf Anregung der Friedhofsbesucher und im Blick auf die künftige Belegung sind die Standorte gewählt worden. So auch vor der Friedhofskapelle, von dieser neuen Sitzgelegenheit ist ein schöner Blick auf das Begräbnisfeld der Baumbestattungen möglich.

  • Sundern (Sauerland)
  • 02.11.20
Kultur
34 Bilder

November - Allerheiligen - Christliches Fest - Feiertag
1. November 2020 - Allerheiligen; christliches Fest!

Allerheiligen (lateinisch Festum Omnium Sanctorum) ist ein christliches Fest, an dem aller Heiligen gedacht wird, der „verherrlichten Glieder der Kirche, die schon zur Vollendung gelangt sind“, der bekannten wie der unbekannten. Das Fest wird in der Westkirche am 1. November begangen, in den orthodoxen Kirchen am ersten Sonntag nach Pfingsten. So steht es bei Wikipedia! Allerheiligen als gesetzlicher Feiertag In den katholisch geprägten Kantonen der Schweiz (siehe...

  • Düsseldorf
  • 01.11.20
  • 35
  • 8
LK-Gemeinschaft
Bürger*Innen solltene an bevorstehenden Gedenk- und Erinnerungstage Allerheiligen, Allerseelen sowie Totensonntag eine Maske auf städtischen Friedhöfen tragen. Symbolfoto: Dirk Bütefür

AHA Regeln auch auf Friedhöfen
Kreis Recklinghausen spricht Empfehlung aus

In einer Videokonferenz haben sich vergangenen Donnerstag, 29. Oktober, die zehn Städte und der Kreis Recklinghausen mit den neuen Beschlüssen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie befasst. Die Maßnahmen sollen zum 2. November gelten und bis Ende des Monats befristet sein. Noch liegen aber keine neuen Rechtsverordnungen vor, aus denen ein konkretes Vorgehen abgeleitet werden kann. Kreis Recklinghausen. Mit Blick auf die bevorstehenden Gedenk- und Erinnerungstage...

  • Stadtspiegel Recklinghausen
  • 30.10.20
Ratgeber

Gedenktage in Corona-Zeiten
Kreis empfiehlt Maske beim Friedhofsbesuch

Es ist wieder die Zeit der Gedenktage: Zu Allerheiligen, Allerseelen und am Totensonntag besuchen viele Hinterbliebene die Gräber ihrer Verstorbenen. Der Kreis Recklinghausen empfiehlt nun, auch beim Friedhofsbesuch einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In einer Videokonferenz haben sich am Donnerstag (29. Oktober) die zehn Städte und der Kreis Recklinghausen mit den neuen Beschlüssen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie befasst. Die Maßnahmen sollen zum 2. November gelten und...

  • Gladbeck
  • 30.10.20
  • 2
Ratgeber
Stille Tage im November: Auch hier gelten die Corona Vorschriften.

Müssen wir beim Besuch der Familiengräber Maske tragen
Stille Feiertage: Auch hier gelten die Corona bedingten Regelungen

Im November finden gleich drei stille Feiertage statt: Allerheiligen am 1. November, Volkstrauertag am 15. November und Totensonntag am 22. November. An den Tagen gelten besondere gesetzliche Vorschriften – coronabedingt gibt es in diesem Jahr auch darüber hinausgehende Einschränkungen. An Allerheiligen und am Totensonntag sind per Gesetz Märkte und gewerbliche Ausstellungen etc. zwischen 5 und 18 Uhr, sowie am Volkstrauertag zwischen 5 und 13 Uhr untersagt. Auch sportliche sportliche und...

  • Essen-Borbeck
  • 29.10.20
Fotografie
Die Zeichnungen und Fotografien von Rüdiger Kramer geben Einblicke in die Friedhofskultur.
Foto: Rüdiger Kramer

Ausstellung mit Zeichnungen und Fotografien von Rüdiger Kramer in Ungelsheim
Unvergessen

Wie Menschen Abschied von Verstorbenen nehmen, zeigt sich auch auf Friedhöfen. Grab reiht sich an Grab und doch ist jedes anders: mal aufwendig geschmückt, mal schlicht, große Grabsteine, kleine Platten oder anonyme Stelen. Eine Ausstellung im Gemeindezentrum an der Auferstehungskirche in Ungelsheim lädt Besucherinnen und Besucher ein, einen anderen Blick auf Grabstellen bei einem Gang über den Friedhof zu wagen. Die Ausstellung zeigt Fotografien und Zeichnungen des bereits verstorbenen...

  • Duisburg
  • 28.10.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
26 Bilder

HERBSTGANG ÜBER FRIEDHOF GLADBECK-MITTE
Beim Herbstblätter-*Regen* über einen der Friedhöfe Gladbecks;verbunden mit FRIEDHOFSKULTUR

Spaziergang über unseren mal sogenannten Hauptfriedhof Gladbeck-Mitte * mit dem kath. Teil ! UND in Verbindung mit der begonnenen Friedhofskultur, durch Initiative Heimatverein Gladbeck, indem hier u.a. nicht mehr benötigte Grabdenkmäler, Kreuze o. Steinplatten, erhalten und aufgestellt werden/wurden und nicht vernichtet/verschrottet wurden. Gestern war der Friedhof sehr schön in überwiegend - GELB - gehalten, wie ich fand. Die bunten Bäume auf dem weitläufigen Terrain waren in...

  • Gladbeck
  • 25.10.20
  • 1
Ratgeber
Claudia und Ivonne Monix (v.r.) haben mit ihrem Team auch in der Coronakrise nach wie vor eine Menge zu bieten.
Foto: Reiner Terhorst

Die Monix-Schwestern sind trotz Corona in Neumühl fest „verwurzelt“
Allerheiligen-Tradition wird fortgesetzt

Lange Jahre war der traditionsreiche Neumühler Blumenhof Monix mit heutigem Stammsitz an der Fiskus-, Ecke Erhardstraße, eine beliebte Anlaufadresse auch am Haupteingang des Fiskusfriedhofes, bis die dortigen Räumlichkeiten von den Wirtschaftsbetrieben für die Erweiterung der Friedhofsverwaltung benötigt wurden. An Allerheiligen, Sonntag, 1. November, findet aber seitdem auf Wunsch der Wirtschaftsbetriebe Duisburg der alljährliche Monix-Verkauf direkt am Haupteingang an der Fiskusstraße...

  • Duisburg
  • 25.10.20
LK-Gemeinschaft
Enni wird die Trauerhalle auf dem Meerbecker Friedhof umfangreich sanieren und das ehemalige Wohnhaus auf dem Gelände ertüchtigen. So soll das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wieder in neuem Glanz erstrahlen. Foto: privat

Moers: Enni startet Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof Meerbeck
Trauerhalle erhält neues Gesicht

Der Meerbecker Friedhof gehört zu den ältesten der Stadt. Doch seit Jahren kommt es immer wieder zu Vandalismusschäden und wildem Müll. Dem soll nun ein Ende bereitet werden. Bereits seit dem Jahr 1900 finden Moerser hier ihre letzte Ruhestätte. Jährlich finden an der Lindenstraße etwa 100 Bestattungen statt. Dabei hat die ENNI Stadt & Service (ENNI), die die zehn Moerser Friedhöfe betreibt, mit dem knapp sieben Hektar großen Gelände ihre liebe Not. „Seit Jahren kommt es hier immer...

  • Moers
  • 23.10.20
Blaulicht

Auf dem Friedhof in Westerholt
Mann bedroht Frauen mit Messer

Auf dem Friedhof in Westerholt am Nordring hat am Mittwochmittag ein unbekannter Täter zwei Frauen bedroht und Bargeld verlangt. Der Täter kam den Frauen gegen 13.10 Uhr auf einem Fahrrad entgegen, im Eingangsbereich des Friedhofs hielt der Unbekannte vor der 59-jährigen Frau aus Recklinghausen und ihrer 83-jährige Mutter aus Herten an, zog ein Messer hervor und verlangte Bargeld. Nachdem sich die Frauen weigerten und eine der Beiden laut um Hilfe rief, flüchtete der Mann - ohne Beute -...

  • Herten
  • 22.10.20
Vereine + Ehrenamt

Gradpflegearbeiten sollten bis Freitag, 30. Oktober, abgeschlossen sein
Weezer Friedhof wird für Allerheiligen neu bekiest

Aufgrund von allgemeinen Pflegarbeiten und der Bekiesung der Wege bleibt der Weezer Friedhof am Gesseltweg in diesem Jahr am Freitag, 30. Oktober, für die Besucher geschlossen. Die Nutzungsberechtigten der Grabstätten haben allerdings die Möglichkeit, erforderliche Grabpflegearbeiten bis einschließlich kommenden Donnerstag, 29. Oktober, sowie am Samstag vor Allerheiligen, 31. Oktober, durchzuführen. Foto: Gemeinde Weeze

  • Gocher Wochenblatt
  • 20.10.20
  • 1
Blaulicht
Dreister geht es wirklich nicht. Während einer Beerdigung wurde einem Pfarrer sein Laptop aus der Sankt-Anna-Kirche gestohlen.

Während einer Beerdigung wurde einem Pfarrer sein Laptop gestohlen
Diebe werden immer dreister

Während einer Beerdigung am Montagmorgen gegen 10 Uhr stahlen Diebe einem Pfarrer einen Laptop. Der Pfarrer hielt zunächst in der Friedhofskappelle in Annaberg an der Sankt-Anna-Kirche eine Trauerfeier ab. Hierzu nutzte er unter anderem einen Laptop. Nach der Zeremonie legte er das Laptop auf einen Beistelltisch und darüber eine Kladde, so dass das Gerät verdeckt war. Anschließend führte erdraußen auf dem Friedhof die Beerdigung fort. Als er zurückkam stellte er dann den Verlust des Laptops...

  • Rheinberg
  • 13.10.20
Kultur
Auch das ist lebendige Duisburger Stadtgeschichte: Das Foto entstand am Start beim ersten Duisburger Seifenkistenrennen am Uhlenhorst im Jahr 1951. Jonas Krüning wird am 25. Februar 2021 in der Reihe „Stadtgeschichte donnerstags“ über die Geschichte des Seifenkistensports in Duisburg berichten.
Foto: Stadtarchiv Duisburg

Lebendige Vortragsreihe im Stadtarchiv Duisburg
Update: Wegen der Corona-Krise verschoben

Update Mittwoch, 14. Oktober: Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird der für Donnerstag, 15. Oktober, vorgesehene Vortrag „Die Explosion auf der Duisburg-Hochfelder Eisenbahnbrücke am 30. Juni 1923“ von Luka Hamacher im Stadtarchiv bis auf Weiteres verschoben. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Das Stadtarchiv Duisburg lädt ab Oktober wieder zu lokal- und regionalhistorischen Vorträgen in die DenkStätte des Zentrums für...

  • Duisburg
  • 10.10.20
Kultur
Der Frohnhauser Heimatforscher Robert Welzel (Bildmitte) hat sich intensiv mit der Geschichte des Südwestfriedhofs beschäftigt. Dem VHS-Kurs "Fundstücke im Essener Westen" berichtete er darüber, hier im Wandelgang mit parabelförmigen Arkaden.

VHS-Kurs der Volkshochschule erkundete den Südwestfriedhof
Auf den Spuren der Geschichte

Der kommunale Südwestfriedhof im Westen der Stadt ist nach dem Parkfriedhof die flächenmäßig zweitgrößte Begräbnisstätte der Stadt. Prominente Persönlichkeiten haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Der Kurs "Fundstücke im Essener Westen" der Volkshochschule unternahm nun einen historischen Spaziergang über das rund 38 Hektar große Gelände. Robert Welzel, Heimatforscher aus Frohnhausen, hat sich intensiv mit der Geschichte des Südwestfriedhofs beschäftigt. Seit kurzem ist er auch als...

  • Essen-West
  • 06.10.20
  • 2
  • 2
Kultur
In Sonsbeck wird u.a. auch hier an die Vergangenheit erinnert: Eine schlichte Gedenktafel erinnert an den Betsaal der jüdischen Gemeinde in Sonsbeck.

Verein für Denkmalpflege freut sich über Förderung und stellt auch eine erste Schrift zum jüdischen Leben in Sonsbeck vor
Info-Stele auf dem jüdischen Friedhof in Sonsbeck und ein Tipp für Studenten

Den Tag des offenen Denkmals hat der Verein für Denkmalpflege Sonsbeck genutzt, um auf dem jüdischen Friedhof in Sonsbeck eine Info-Stele vorzustellen, die der Verein mit Hilfe des Förderprogrammes „Heimat – Scheck“ des Landes NRW errichtet hat. Außerdem hat der Verein eine neue Schrift in die Öffentlichkeit gebracht, die sich mit dem „jüdischen Leben in Sonsbeck“ beschäftigt. Der ehemalige Vorsitzende des Vereins für Denkmalpflege Heinrich Kerstgens hatte sich viele Jahre darum bemüht, das...

  • Sonsbeck
  • 04.10.20
Natur + Garten
Dr. Elisabeth May, Leiterin der Abteilung Bildung und Vermittlung im Kunstquartier Hagen, weiß viel über die Geschichten der Ehrengräber auf dem Friedhof Delstern.
3 Bilder

Entwicklung der Grabmalkultur
Kulturhistorische Schätze: Grabstätten bekannter Persönlichkeiten auf den Hagener Friedhöfen

Christian Rohlfs, Ernst Meister oder Willi Cuno - wer den Friedhof in Delstern besucht, trifft auf auffallend viele Gräber und Ehrengräber bekannter Hagener Persönlichkeiten. Wenige Kilometer weiter taucht der Besucher auf dem Buschey-Friedhof in die Lebensgeschichten namhafter Hagener Familien und die Entwicklung der Grabmalkultur ein. Der 1883 als Gemeindefriedhof angelegte Delsterner Friedhof ist einer der ältesten kommunalen Friedhöfe in Hagen. Auf dem weitläufigen, rund zehn Hektar...

  • Hagen
  • 02.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.