Friedhofsgebührensatzung

Beiträge zum Thema Friedhofsgebührensatzung

Politik
Der städtische Friedhof in Sprockhövel.

Sprockhövel
STERBEN IN SPROCKHÖVEL WIRD TEURER – FRIEDHOFSGEBÜHREN WERDEN ERHÖHT

Die heutige Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (02.12.2021) wurde von Bürgermeisterin Sabine Noll geleitet und behandelte 9 Tagesordnungspunkte im öffentlichen Teil. Gesprächsbedarf gab es nur bei der Vorlage der Verwaltung, die Friedhofsgebühren für den städtischen Friedhof in Niedersprockhövel ab 1.1.2022 teils drastisch anzuheben. Die Abstimmung über die vorgeschlagene Gebührenerhöhung wurde dann aber auf Anfang des kommenden Jahres vertagt. Details sind hier zu lesen bei...

  • Sprockhövel
  • 02.12.21
Politik
4 Bilder

Keine Erhöhung der Friedhofsgebühren in Marl fordert die Bürgerliste WiR für Marl

Die Stadt will die Friedhofsgebühreh anheben.  Im Betiebsausschuss des ZBH  sprachen sich  fast alle Fraktionen für die Erhöhung  aus. Nur die Bürgerliste WIR für Marl sprach sich dagegen aus und wird die Erhöhung im Rat ablehnen. Die Bürger sollen nicht noch weiter belastet werden. Für Friedhofsleistungen besteht nach dem Bestattungsrecht kein Benutzungszwang. Die Stadt Marl steht im Wettbewerb mit kirchlichen Einrichtungen und privaten Anbietern (z. B. Friedwälder, Urnenfriedhöfe, Kolumbarien...

  • Marl
  • 16.12.19
Politik

Posse um die Wohnungsbaugesellschaft / Positives Votum für Wochenendbestattung

Zu einer Posse entwickelte sich das Thema Neugründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft während der Sitzung des Bauausschusses am Donnerstag (1. Juni). In Kombination mit einem Antrag der CDU diskutierten die Ausschussmitglieder ausgiebig über das Thema, obwohl die Verwaltung die Mitglieder nur über die Beauftragung eines externen Büros in Kenntnis setzen wollte. Einen Beschluss gab es hier gar nicht zu fällen. Bei dem Antrag der Christdemokraten dagegen, in dem unter anderem eine...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.06.17
Politik
Beisetzungen auf Kommunalfriedhöfen (hier die Trauerhalle Ickern) sollen auch am Freitagnachmittag und Samstagvormittag möglich werden.

300 Euro Aufschlag am Wochenende: Beerdigungen bald auch samstags möglich

Bald sollen auch Freitagnachmittag und Samstagvormittag Beerdigungen auf den Kommunalfriedhöfen möglich sein. Im Bauausschuss (1. Juni) und im Rat (8. Juni) wird über eine entsprechende Änderung der Friedhofsgebührensatzung abgestimmt. Damit reagiere man auf den vielfachen Wunsch von Bevölkerung und Bestattern, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung. Diese zusätzliche Dienstleistung, die freitags Beerdigungen bis 15 Uhr (bisher bis 11 Uhr) sowie samstags bis 11 Uhr ermöglicht, wird die Bürger...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.05.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.