Friedrich Harkort

Beiträge zum Thema Friedrich Harkort

Ratgeber
Um sich ein eigenes Bild von unserem Gymnasium machen zu können, hatte die Friedrich-Harkort-Schule gehofft, dass der geplante Tag der offenen Tür in Präsenzform nachgeholt werden kann.

Heute geht es los
Friedrich-Harkort-Schule präsentiert sich digital: Vides, Videokonferenzen und Terminvergabe zum Schuljahr 2021/22

Schon bald steht eine wichtige Entscheidung an: gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern der Grundschulen müssen Viertklässler-Eltern mit ihren Kindern überlegen, welche weiterführende Schule die richtige ist. Um sich ein eigenes Bild von unserem Gymnasium machen zu können, hatte die Friedrich-Harkort-Schule gehofft, dass der geplante Tag der offenen Tür in Präsenzform nachgeholt werden kann. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist dies nach wie vor leider nicht möglich. Dafür wird´s...

  • Hagen
  • 16.02.21
Kultur
3 Bilder

Kunst und Geschichte in Hagen
Friedrich Harkort hat ein neues Zuhause

Im abgesenkten Treppenhaus-Foyer des ehemaligen Hagener Stadtmuseums-Gebäude (in der Wippermann-Passage, Historisches Zentrum, Eilper Straße 71) hat eine überlebensgroße Skulptur von Friedrích Wilhelm (Fritz) Harkort – auch der „Vater des Ruhrgebiets“ genannt - Aufstellung gefunden. Diese Skulptur ist 2015 vom Hagener Maler und Bildhauer Uwe Will, Mitglied der Künstlervereinigung Hagenring e.V., als Gipsmodell für einen in der Zukunft möglichen Bronzeabguss geformt worden. Durch Pressemeldungen...

  • Hagen
  • 29.10.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
So sehen die alten Handschriften von Friedrich Harkort aus.

Buchautoren bitten um Hilfe
Die geheimnisvollen Schriften von Friedrich Harkort: Senioren in Altenheimen übersetzen alte Texte

Thomas Höfinghoff, der Inhaber der „Schatzinsel“ in Haspe, bekam vor einiger Zeit hunderte bisher unbekannte und unveröffentlichte Dokumente Friedrich Harkorts. Es handelt sich dabei um in Deutscher Handschrift geschriebene Angebote, Rechnungen, Geschäftsbriefe und persönliche Briefe. Selbst Kundigen der Deutschen Schrift fällt es nicht leicht, und es ist sehr zeitraubend, die individuellen handschriftlichen Dokumente in die heutige Schrift zu übertragen. Hier kam die Überlegung, den...

  • Hagen
  • 17.04.20
Vereine + Ehrenamt
Haus Harkorten.
2 Bilder

Ein einmaliges baukulturelles Erbe
Haus Harkorten wird „wach geküsst“

Der aufgestellte Bauzaun zeigt es unübersehbar an – am Haus Harkorten tut sich etwas. „Endlich“, sagt Oberbürgermeister Erik O. Schulz, der bereits 2015 einen Arbeitskreis unter der Leitung von Denkmalpflegerin Ina Hanemann zusammenrief, der sich seitdem mit der zukünftigen Nutzung des Herrenhauses beschäftigt und um die Akquise von Fördermitteln bemühte. Mit Erfolg, denn die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sagte nach einer Besichtigung des Gebäudes spontan noch für dieses Jahr 80.000 Euro für...

  • Hagen
  • 10.12.19
  • 1
Kultur
Organisatoren und Veranstalter freuen sich auf eine tolle Extra-Schicht: 
(v.li.) Markus Drüke (Stadtmarketing), Carolin Paulus (Demag), Thorsten Schmitz (Ev. Ref. Kirche), Sebastian Beck (RuhrTourismus), Joachim Bothe und Ekkehard Meinecke (Lichtburg), Nicole Damaszek (Wirtschaftsförderung) und Bürgermeister Frank Hasenberg.

Extra-Schicht 2019
ExtraSchicht: Stadt Wetter feiert sich, das Revier und die Faszination der Industriegeschichte

Die Harkortstadt ist erstmals Standort der landesweit beliebten und erfolgreichen „ExtraSchicht“ im Revier und die Vorfreude bei allen Beteiligten ist groß. „Wir sind sehr froh, Teil der ExtraSchicht zu sein und sind überzeugt, dass wir mit unseren beiden Spielorten in der Freiheit und bei der Demag hervorragend in diese Lange Nacht der Industriekultur hereinpassen. Wir sind voller Vorfreude auf den 29. Juni“, freut sich Bürgermeister Frank Hasenberg. „Wir feiern in diesem Jahr das 200-jährige...

  • Hagen
  • 15.06.19
Kultur
Burg in Wetter/Ruhr in der Freiheit
10 Bilder

200 Jahre schönes Wetter
Die Stadt Wetter an der Ruhr ist eine Wiege der Industriekultur - Ein Rundgang in der Freiheit

Vor über 200 Jahren begründete der Industriepionier Friedrich Harkort zusammen mit Heinrich Kamp in Wetter an der Ruhr die Mechanische Werkstätte Harkort & Co. Beide Männer wollten fortschrittliche englische Technik nach Deutschland bringen und so die Industrialisierung in Gang setzen. Der preußische König unterstützte das Unternehmen und verkaufte ihnen die Burg Wetter in der Freiheit zu einem vergünstigten Preis. Für das nötige Know-how reiste Harkort im Juni 1819 mit einem englischen...

  • Bochum
  • 15.05.19
Kultur

Bustour und Wanderung rund um das Leben des Industriepioniers
Ein Wochenende mit Harkort

Am Samstag, 13. April, lädt das Stadtmarketing für Wetter Interessierte zur Sondertour „Auf den Spuren Friedrich Harkorts“ ein. Treffpunkt der rund dreistündigen Tour ist der Bahnhof in Alt-Wetter, Abfahrt um 14 Uhr. Der Kostenbeitrag beträgt 15 Euro pro Person, für Familien mit Kindern 29 Euro (2 Erwachsenen/2 Kinder). Anmeldungen beim Stadtmarketing unter Tel. 02335-802092 oder per E-Mail kontakt@stadtmarketing-wetter.de. Am Sonntag, 14. April, findet eine Wanderung zum Thema "Harkort" statt....

  • Wetter (Ruhr)
  • 10.04.19
Kultur
Die Stadt-und Wanderführer freuen sich mit Vertretern des Stadtmarketings über möglichst viele Gäste, die die Schönheiten der Harkortstadt genießen wollen.

Auf den Spuren Harkorts
"Vater des Ruhrgebiets": Stadtmarketing Wetter widmet Friedrich Harkort viele Veranstaltungen

„Wir haben jede Menge Harkort drin“, erzählt die ehrenamtliche Stadtführerin Doris Hülshoff bei der Vorstellung des Jahresprogramms des Vereins Stadtmarketing für Wetter. Und in der Tat: Das Stadtmarketing beteiligt sich am Jubiläumsjahr „200 Jahre Friedrich Harkort und die Mechanische Werkstätte“ mit mehreren Jubiläums-Stadtführungen rund um Friedrich Harkort. Los geht es kommenden Mittwoch, 20. März, mit einer Führung zum Leben des Industriepioniers, am 14. Mai geht es um das soziale und...

  • Hagen
  • 15.03.19
Kultur
Die Burgruine in der Freiheit in Alt-Wetter ist einer der Spielorte der diesjährigen Extraschicht. Im Turm der Burg stand die erste Dampfmaschine der Mechanischen Werkstätte von Friedrich Harkort.

ExtraSchicht – Nacht der Industriekultur
Wetter ist am 29. Juni Teil der ExtraSchicht: Burgruine und Demag dabei

Am Samstag, 29. Juni, ist die Freiheit in Alt-Wetter einer von 50 Spielorten der „ExtraSchicht – Nacht der Industriekultur“ im Ruhrgebiet. „Wir freuen uns sehr, dass wir in Wetter ein Teil dieser bei den Bürgern in ganz Nordrhein-Westfalen seit Jahren sehr beliebten ExtraSchicht sind“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. Die Stadt Wetter hatte sich gemeinsam mit der Demag bei der veranstaltenden Ruhr Tourismus GmbH um die Ausrichtung beworben. Wetter ist daher am Samstag, 29. Juni, zwischen 18...

  • Hagen
  • 03.03.19
LK-Gemeinschaft
"Das wird ein toller Martini-Sonntag in Hombruch", sind sich die Organisatoren sicher.

Der Martini-Sonntag in Hombruch

Die allerersten Martinsbrezeln dieses Jahres wird es am Sonntag, 6. November, beim Martini-Sonntag in Hombruch geben. Bezirksbügermeister Hans Semmler freut sich nicht nur auf die leckeren Brezeln, erhofft auch auf gutes, oder zumindest trockenes Wetter. Der Sonntag steht ganz unter dem Zeichen des heiligen Sankt Martin. Beim Martini-Sonntag in Hombruch bekommt der ehemalige römische Soldat und spätere Bischof von Tours in diesem Jahr zahlenstarke regionale Unterstützung. 54 Kinder der...

  • Dortmund-Süd
  • 31.10.16
Kultur
Die Mechanischen Fabriken auf einem Gemälde von Alfred Rethel. Foto: LWL
2 Bilder

Tour durch Wetter auf den Spuren eines Ruhrbarons

Am Samstag, 22. Oktober, lädt der Verein Stadtmarketing für Wetter zu seiner Sondertour „Auf den Spuren Friedrich Harkorts“ ein. Warum in Wetter und Umgebung so vieles nach ihm benannt ist, erklärt Stadtführerin Doris Hülshoff. Sie begleitet zu den wichtigen Lebensstationen des Industriepioniers und Politikers und seiner Familie. Im Bus geht es unter anderem zum Geburtshaus in Haspe sowie nach Gut Schede, wo sich Harkorts Grab befindet. Auch der Gang durch die Freiheit in Alt-Wetter darf nicht...

  • Hagen
  • 14.10.16
LK-Gemeinschaft
Das Organisationsteam und drei Friedrich-Harkort-Skulpturen freuen sich auf den Martini-Sonntag.
3 Bilder

Neues Martinifest in Hombruch

Auf ein verändertes Martinifest können sich die Hombruch am Sonntag, 8. November, einstellen. Und auch freuen, wie sich die Veranstalter einig sind: „Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall.“ Hombruch. Einen Martini- und Bauernmarkt wird es 2015 nicht geben. „Wegen Terminüberschneidungen konnten wir leider nicht die Agentur verpflichten, die in den letzten Jahren den Markt organisiert hatte“, erklärt Hombruchs Bezirksbürgermeister Hans Semmler. Doch aus der Not wurde eine Tugend gemacht, und das...

  • Dortmund-Süd
  • 04.11.15
Kultur
10 Bilder

Ein Stück eigene Geschichte

Was hat eigentlich Friedrich Harkort im Jahre 1809 für die Burg Wetter bezahlt? Eine Eisenbahnstrecke zwischen Silschede und Vorhalle? Und wie sah die Steuererklärung Anfang des 19. Jahrhunderts aus? Diese und viele weitere Fragen kann ein Blick in das Archiv des Heimatvereins Wetter beantworten. Rund 50 Kisten voll mit historischen Dokumenten und Zeitungsauschnitten verschaffen Interessierten einen guten Einblick in die Stadtgeschichte. Ins Leben gerufen hat das Archiv Otto Rummenhohl vor gut...

  • Herdecke
  • 29.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.