Fritz Eckenga

Beiträge zum Thema Fritz Eckenga

Kultur
Mitgründer Torsten Sträter ist nur einer der Protagonisten bei Akte X-Mas.

Weihnachtsrevue „Akte X-Mas“ im Schauspiel Dortmund

Seit neun Jahren tourt die hochkarätig besetzte und beliebte Weihnachtsrevue „Akte X-Mas“ im Dezember durch NRW. Zum zweiten Mal erobert der unterhaltsame Abend auch das Schauspielhaus und ist am Sonntag, 15. Dezember, um 19.30 Uhr, in Dortmund zu erleben. Das Ensemble besteht aus Gründungsmitglied Torsten Sträter, Fritz Eckenga, Katinka Buddenkotte, Andy Strauß, Charlotte Brandi, Jenny Laura Bischoff, Björn Jung, Ulrich Schlitzer, David Lemaitre und Moderator Thomas Koch, der die Revue vor...

  • Dortmund-City
  • 19.11.19
  •  1
  •  1
Kultur
 Die große Les.Art-Gala steigt am 16. November, 19 Uhr im domicil mit Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, die ihren jüngsten Roman um ihre beliebte Heldin Gundula Bundschuh mitbringt: „Andere machen das beruflich“.

13 Tage Literaturfestival in Dortmund mitfeiern
"LesArt" wird laut und lebendig

Literaturfans freuen sich: Unter dem Motto „laut lebendig literarisch“ geht LesArt. in die 20. Runde. Das Literaturfestival holt vom 6. bis 18. November prominente Schriftsteller, spannende, lustige und nachdenkliche Geschichten, Newcomer ebenso wie Kult-Autoren und begnadete Performer mit ihren frisch gedruckten Werken nach Dortmund. Mit dabei sind auch August Zirner und Andrea Sawatzki, Josef Haslinger, Thomas Gsella, Fritz Eckenga, Barbara Blümel, Jutta Richter und Thomas Koch. Tickets gibt...

  • Dortmund-City
  • 07.10.19
  •  1
  •  1
Kultur
Gerd Fleuren im Gespräch mit Greburg Jahnke. Die Kabarettistin spielt im Krimi des Mülheimer Filmemachers Alexander Waldhelm mit.
2 Bilder

Mülheimer Filmemacher dreht Krimiszenen in Uedem
Großes Kino in der kleinen Schustergemeinde

Großes Kino in der Schustergemeinde, Uedem statt Babelsberg: Am Dienstag, 13. August, dreht der Mülheimer Filmemacher Alexander Waldhelm zwei Szenen seines nächsten Kino-Films in Uedem. Nach seinem Erstling "Pottkinder - ein Heimatfilm", der 2017 in die Kinos kam, dreht Waldhelm nun am Niederrhein und im Ruhrgebiet den Krimi "Beziehungen - kein schöner Land". Prominente Mitstreiter sind unter anderem Volker Pispers, Fritz Eckenga, Rene Steinberg, Kai Magnus Sting, Norbert Heisterkamp und...

  • Gocher Wochenblatt
  • 28.07.19
Kultur
Michael Mölders und Regisseur Alexander Waldhelm arbeiteten schon in "Pottkinder" gut zusammen.
2 Bilder

Mülheimer Filmszene
Waldhelm dreht wieder: Krimi folgt auf Heimatfilm

Zweieinhalb Monate vor Beginn der Dreharbeiten steht nun die Besetzung für den neuen Krimi des Mülheimer Regisseurs Alexander Waldhelm fest. "Beziehungen - kein schöner Land" ist der direkte Nachfolger von "Pottkinder - ein Heimatfilm". Auch im zweiten Film des Mülheimers werden wieder einige Prominente zu sehen sein. So wird Kai Magnus Sting ebenso als Pathologe debütieren, wie Rene Steinberg als ein wenig spezieller Kripo-Beamter. Volker Pispers wird einen Immobilienmakler verkörpern. In...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.05.19
Kultur
Fritz Eckenga.

Waltrop: Eckenga nimmt´s persönlich – Dortmunder Wortakrobat gastiert in der Stadthalle Waltrop

Immer auf der Höhe der Zeit und immer wieder wortgewaltig mit speziellem Humor, ob im Radio oder bei den Ruhrfestspielen – Fritz Eckenga zu erleben und zu (er-) hören, ist immer wieder ein Genuss. Am Samstag, 10. November, ist Eckenga auf Einladung der VHS erneut zu Gast in der Waltroper Stadthalle –natürlich mit seinem neuesten Programm „Nehmen Sie das bitte persönlich“. Und der Titel ist natürlich auch Programm. Wer ab 20 Uhr dabei sein will, bekommt die Karten im Waltroper Bioladen...

  • Waltrop
  • 04.11.18
  •  1
Kultur
Über einen rundum gelungenen Auftakt für Europas größtes internationales Krimifestival "Mord am Hellweg" freuen sich Festivalleitung und Gäste.
6 Bilder

Grandiose Gala im Circus Travados: „Mord am Hellweg“ hat begonnen

„Der beste Auftakt ever“, so der O-Ton des begeisterten Publikums, das am Samstagabend zum Start von Europas größtem Krimifestival im Circus Travados eine Gala der Extraklasse erleben konnte. Dieses Jahr ging es unter dem Motto „Mord am Hellweg – die Klinik“ zum Tag der offenen Tür in die Krimi-Entzugsanstalt. In der Zirkusmanege trafen „süchtige“ Spitzenkräfte aus Politik, Literatur, Film und Akrobatik aufeinander. Fritz Eckenga, Dokter, Dokter, Dokter der Fachklinik, und Schauspieler Joe...

  • Unna
  • 18.09.18
Kultur
Das LWL-Museum für Archäologie beteiligt sich auch in diesem Jahr an der "Extraschicht".

Extraschicht im Zeichen des Abschieds

2000 Künstler präsentieren sich an 50 Orten in 22 Städten: Diese drei Zahlen verdeutlichen die Dimension der 18. "Extraschicht" am Samstag, 30. Juni. Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligt sich Herne an der langen Nacht der Industriekultur. Einen thematischen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr das Ende des deutschen Steinkohlebergbaus. So führen Bergleute, Koker und Stahlarbeiter die Gäste an ihre ehemaligen Wirkungsstätten: Stollen, Hochöfen und Fördergerüste. Der 13. Deutsche...

  • Herne
  • 27.05.18
Kultur
Das Duo Ariane und Roxana bei der Arbeit.

Flottmann-Hallen: Tango, Poetry und Jonglage im April

Die Flottmann-Hallen bieten im April ein abwechslungsreiches Programm. Dieses reicht von Ausstellungen über Tanz bis hin zu Comedy und Kabarett. Die Ausstellung "Spuren" läuft noch bis zum 15. April. Sie beschäftigt sich mit Herner Künstlern der Jahrgänge 1893 bis 1945. In den vergangenen Jahren haben die Künstlerzeche Unser Fritz 2/3, das Emschertal-Museum, die VHS-Galerie und die Flottmann-Hallen gemeinsam Ausstellungen organisiert, die sich mit Kunst in Herne auseinandersetzten und...

  • Herne
  • 26.03.18
Kultur
C. Heilands Instrument ist das Omnichord - eine der vielen kulturellen Sünden der Achtzigerjahre.

Antihumor ist auch Humor

C. Heiland ist der Kritikerliebling der elften Ausgabe von "Tegtmeiers Erben". Der In Castrop-Rauxel geborene Berliner erhielt den Preis der Jury. Das Publikum sah René Sydow aus Witten vorne. Das mit gut 700 Gästen gefüllte Kulturzentrum erlebte eine abwechslungsreiche Darbietung, die gekonnt von Helmut Sanftenschneider moderiert wurde. Nach etwa drei Stunden gab Oberbürgermeister Frank Dudda das Votum des Publikums bekannt. Auf 342 der 699 abgegebenen Stimmzettel stand der Name René Sydow....

  • Herne
  • 28.11.17
  •  1
Kultur

Fritz Eckenga in Kulturschmiede

Fröndenberg. Fritz Eckenga hat sich nach Schul- und Berufsausbildung (Realschule, kaufm. Lehre), nach Zivildienst und kurzer Berufstätigkeit im erlernten Beruf, auf dem 2. Bildungsweg nachträglich hochschulreif gemacht. Nach sehr rechtzeitig abgebrochenem Studium der Publizistik begann er als Gründungsmitglied des "Rocktheater Nachtschicht" damit, jede auch nur entfernt nach Bühne aussehende Holzkiste zu betreten und darauf einem zunächst sehr übersichtlichen Publikum Sketche, Theater, Kabarett...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 21.09.17
  •  1
Kultur
BUCH, "Werbe-Tour-KARTEN" etc...
9 Bilder

Lebse´ noch oder bisse "TOD unter GURKEN" ???

LESEN BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN eine "MINI-Rezi"... also nur ne klitze-kleine, wenig inhaltliches´preisgebend...:-) Kai Magnus STING "TOD unter GURKEN" KBV-Verlag 2017 KRIMINALGESCHICHTEN... der ganz besonderen Art, wie ICH finde ... Ende Juni ereilte mich ein Anruf. Ob ich nicht Lust und Zeit hätte, eine Veranstaltung im „Stratmanns“ in Essen zu besuchen mit dem witzigen Titel: „TOD unter GURKEN- Kabarett trifft Krimi“ Da ich mich sehr für...

  • Essen-Ruhr
  • 23.08.17
  •  7
  •  13
Kultur
9 Bilder

-----Tod unter Gurken, ------- Kabarett trifft Krimi-----

Kleines Vorwort : Es ist Freitag Mittag, meine Frau kommt mit einem Zeitungsartikel mit den Worten zu mir, daß vor Betrügern gewarnt wird, daß man also, wenn ein Unbekannter anruft und fragt, ob er denn richtig mit der einen oder anderen Familie verbunden sei, auf ---KEINEN--- Fall mit ---JA oder NEIN--- antworten soll, sonst hat man sich ganz schnell irgendeinen Vertrag eingehandelt !!! Ich sagte ihr, daß ich das sowieso noch nie getan hätte, daß ich in solchen Fällen immer...

  • Düsseldorf
  • 03.07.17
  •  13
  •  16
Kultur
...volle Hütte, und voller Tisch...
3 Bilder

... TOD unter G U R K E N

... ESSEN, STRATMANNS´ T A T O R T ???!!! ...sind wir schon tot??? Oder einfach nur begraben, TOT! NEIN, wir nicht... aber gemördert´wird dennoch ... ... TOD, ja genau dieser TOD unter GURKEN oder wie ... KABARETT trifft KRIMI... unter diesem Motto erlebten drei "Bürgerreporter" ganz SPONTAN und andere Gäste im STRATMANNs´zu Essen´ zusammen mit KAI MAGNUS STING Fritz Eckenga und... Henning Venske einen exellenten FRÖHLICHEN Abend... und... haben...

  • Essen-Nord
  • 28.06.17
  •  22
  •  16
Kultur
Fritz Eckenga zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Satirikern des deutschsprachigen Kabaretts. Nun wird er mit dem Ehren-Tegtmeier ausgezeichnet.
2 Bilder

Tegtmeiers Erben gesucht

Die Stadt Herne gibt die diesjährigen Ehrenpreisträger der Veranstaltung Tegtmeiers Erben bekannt: Den Ehrenpreis erhält Fritz Eckenga. Mit dem Jürgen- von-Manger-Preis wird Henning Venske für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Verleihung findet am Samstag, 25. November, im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, statt. Zur langjährigen Tradition von Tegtmeiers Erben gehört, dass außerhalb des Wettbewerbs am Finalabend zusätzlich herausragende Künstler mit Ehrenpreisen prämiert werden, die...

  • Herne
  • 01.06.17
Kultur
Fritz Eckenga erhält seinen Tegtmeier im November im Kulturzentrum.

Tegtmeier für Eckenga und Venske

Zwei Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes "Tegtmeiers Erben" stehen fest: Der Ehrenpreis geht an den Dortmunder Kabarettisten Fritz Eckenga. Den Jürgen-von-Manger-Kreis, der für ein Lebenswerk verliehen wird, erhält Henning Veske. Er ist Schriftsteller, Journalist, Autor, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist. Eckenga zähle "seit vielen Jahren zu den beliebtesten Satirikern des deutschsprachigen Kabaretts", so die Stadt Herne in der Begründung. Venske gehört zu den bedeutendsten...

  • Herne
  • 28.04.17
Kultur
3 Bilder

Kleinkunst-Highlights im Lesecafé

Die Kleinkunstreihe InterMezzo geht in die nächste Runde Gladbeck. InterMezzo, die Kleinkunstreihe im Lesecafé der Stadtbücherei, ist schon längst kein Geheimtipp mehr bei den Gladbecker Freunden der Kabarettszene: Seit vielen Jahren gastieren namhafte Kabarettisten, aber auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente auf der kleinen Bühne im Lesecafé. Bei Künstlern und Publikum beliebt ist die besondere Atmosphäre im Lesecafé, die Nähe von Bühne und Zuschauern, die den Charme der Reihe...

  • Gladbeck
  • 04.07.16
Kultur
Torsten Sträter - nur einer der mitspielenden Promis. Foto: Guido Schröder
8 Bilder

Pottkinder: Trailer-Dreh eröffnet Crowdfunding

Das Projekt "Pottkinder - ein Heimatfilm" nimmt langsam Gestalt an. Der Ausfall des Karnevalszuges in Mülheim bedeutete einen kleinen Rückschlag in der Entstehungsgeschichte, gab es doch dann kein Material für den geplanten Trailer. Nun ist aber ein neuer Termin für entsprechende Dreharbeiten angesetzt, und zwar schon am Sonntag, 22. Mai. "Der Trailer wird nun vollkommen anders aber hoffentlich nicht weniger gut aussehen - und auf den Film neugierig machen", so Filmproduzent Alexander...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.05.16
  •  4
Überregionales
Markus Kiefer "lag die ganze Zeit herum", wie Moderator Frank Bürgin mit einem Lächeln kommentierte. Er präsentierte sich wie im Vorjahr als Vertreter der Wohnungslosen und seine Performance wurde von den Besuchern mit Wohlwollen betrachtet. Foto: Gerd Kaemper
22 Bilder

Obdach für die StraßenFeuer-Gala

Zum dritten Mal hatte Norbert Labatzki zur StraßenFeuer-Spendengala für die Obdachlosenhilfe ins Hans-Sachs-Haus eingeladen und wieder folgten sehr viele Besucher der Einladung. Oberbürgermeister Frank Baranowski sprach gar vom „Sahnehäubchen, denn alles was an Stuhlreihen über das Bürgerforum hinaus geht, das bildet das Sahnehäubchen.“ Künstler im Einsatz für den guten Zweck Wie in den Vorjahren traten alle beteiligten Künstler ohne Gage auf und stellten sich damit in den Dienst der...

  • Gelsenkirchen
  • 16.03.16
  •  1
Überregionales
Es war ein erschütternder Anblick, der sich im Eingangsbereich des Hans-Sachs-Hauses bot, als dort trotz winterlicher Temperaturen und Regen Schauspieler Markus Kiefer eine Performance bot. Zumal er sich erst im Laufe des Abends outete und bis dahin als Obdachloser begriffen wurde.Foto: Gerd Kaemper
5 Bilder

3. StraßenFeuer Spendengala Am Sonntag,13. März, rücken die Obdachlosen wieder in den Fokus

Wenn am morgigen Sonntag, 13. März, um 17 Uhr Oberbürgermeister Frank Baranowski die Gäste im Hans-Sachs-Haus begrüßt, dann geht es um ein Thema, das gern möglichst weit weg und in den Hintergrund geschoben wird und doch nicht wegzureden ist: Die Obdachlosigkeit. Wollen Sie heute mal draußen schlafen? Für mittlerweile 330.000 Menschen in Deutschland ist das keine Entscheidung, sondern harte Realität. Als ihr Leben Kopf stand, konnten sie ihre Wohnung nicht mehr halten und fristen nun ein...

  • Gelsenkirchen
  • 11.03.16
Überregionales
Fritz Eckenga ist einer, der auch gern mal den Finger in die offene Wunde legt.Foto: Philipp Wente

„Frisch von der Halde“ - und doch anders

Man könnte meinen, dass es ein hartes Los ist für einen waschechten Dortmunder und noch dazu Borussenanhänger gleich zwei Mal in kurzer Zeit in die „verbotene Stadt“ zu kommen, aber einer wie Fritz Eckenga trägt es mit Fassung. Ihn beschäftigen da ganz andere Dinge als nur das runde Leder. Erst ganz solo und dann bei der StraßenFeuer Spendengala Denn zum einen stellt er am kommenden Samstag, 27. Februar, sein neues Programm „Frisch von der Halde“ vor und das ist natürlich immer wieder...

  • Gelsenkirchen
  • 24.02.16
Überregionales
Das ist eins der Motive, die Tugce Savci für ihr Studium des Mediendesign auswählte. Dieses wie auch die anderen Fotos zeigt Stationen eines Lebens auf der Straße und erinnert an die damit verbundene Einsamkeit und Isolation. Foto: Tugce Savci

StraßenFeuer Spendengala 2016

„Man geht davon aus, dass es in Deutschland rund 380.000 Menschen gibt, die auf der Straße leben. Dabei handelt es sich aber nicht um eine offizielle Statistik, denn eine solche würde bedeuten, dass im Bundeshaushalt Gelder dafür bereit gestellt werden müssten“. erklärte der Initiator der StraßenFeuer Spendengala Norbert Labatzki. Ohne Spenden wäre Obdachlosenhilfe nicht möglich Damit wird auch klar, dass die Arbeit, die im Zusammenhang mit Wohnungslosen steht, von Spenden abhängig ist...

  • Gelsenkirchen
  • 19.02.16
  •  1
Überregionales
Für Aufsehen sorgte im letzten Jahr Schauspieler Markus Kiefer, der auch Ausschnitte aus dem Musical „Alles dreht sich...“ präsentierte. Foto: Gerd Kaemper
5 Bilder

3. StraßenFeuer Spendengala

Wenn am Sonntag, 13. März, um 17 Uhr Oberbürgermeister Frank Baranowski die Gäste im Hans-Sachs-Haus begrüßt, dann geht es um ein nicht ganz einfaches Thema, das gern möglichst weit weg und in den Hintergrund geschoben wird und doch nicht wegzureden ist: die Obdachlosigkeit. Obdachlosigkeit ist kein Einzelschicksal Wollen Sie heute mal draußen schlafen? Für mittlerweile 330.000 Menschen in Deutschland ist das keine Entscheidung, sondern harte Realität. Als ihr Leben Kopf stand, konnten...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.16
  •  2
Kultur
om Harenberg City center ins U: Die Mitteilungen für Dorfbewohner gibt es demnächst im Kino im U.

Eckenga zieht ins U

stadtmitte. Aus dem Harenberg City-Center hat Fritz Eckenga sich verabschiedet, doch seine „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ macht er weiterhin: Im 20. Jahr ihres Bestehens zieht er mit der beliebten Veranstaltungsreihe um ins U. Ab dem 28. Februar präsentiert der Gastgeber sein Programm nun im feinen Kinosaal des Dortmunder U. Der Austragungsort wechselt – das bewährte Konzept bleibt: Eckenga steht für aktuelle, hintergründige, komische, vor allem aber erfreulich subjektive...

  • Dortmund-City
  • 05.01.16
  •  1
Kultur
Zieht mit seinen Mitteilungen ins Kino in U: Fitz Eckenga.

Eckenga zieht um

Aus dem Harenberg City-Center hat Fritz Eckenga sich verabschiedet, doch seine „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ macht er weiterhin: Im 20. Jahr ihres Bestehens zieht er mit der beliebten Veranstaltungsreihe um ins U. Ab dem 28. Februar präsentiert der Gastgeber sein Programm nun im feinen Kinosaal des Dortmunder U. Der Austragungsort wechselt – das bewährte Konzept bleibt: Eckenga steht für aktuelle, hintergründige, komische, vor allem aber erfreulich subjektive Mitteilungen,...

  • Dortmund-City
  • 16.12.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.