Fußgänger

Beiträge zum Thema Fußgänger

Blaulicht
In Lünen kam es zu zwei Unfällen mit Fußgängern.

Autos erfassen Kind und Seniorin

Verletzte forderten zwei Unfälle in Lünen - in einem Fall erfasste ein Auto ein Kind, im anderen Fall eine Seniorin. Das Kind, zwei Jahre alt, lief laut der Polizei am Vormittag in Höhe der Kita zwischen parkenden Autos auf die Fahrbahn der Laakstraße, dort erfasste es ein Auto. Glück im Unglück: Das Kind wurde nur leicht verletzt, kam aber zur Vorsicht dennoch für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. Eine Seniorin (86) aus Lünen hatte bei einem Unfall, der bereits am Freitag passierte,...

  • Lünen
  • 02.08.21
Politik
Die GFL setzt sich für kürzere Wartezeiten für Radler und Fußgänger an der Ex-Mercedes-Kreuzung ein.

Ex-Mercedes-Kreuzung
GFL will Fußgänger und Radler an Kreuzung stärken

Die GFL-Ratsfraktion bringt aktuell einen Antrag für die Kreuzung Viktoriastraße/Kurt-Schumacher-Straße/Kamener Straße in Ausschuss Sicherheit und Ordnung ein. Mit dem Antrag sollen sich die Wartezeiten für Fußgänger und Radfahrer zur Querung der Kreuzung erheblich verkürzen bei Beibehaltung des Sicherheitsniveaus. Konkret schlägt die GFL vor, die Signalanlage für Fußgänger und Radler an den Rechtsabbiegespuren in dauerhafte Blinksignale umzuwandeln. Zweitens soll das Tempo für die Lkw und Pkw...

  • Lünen
  • 12.03.20
Blaulicht
Rettungskräfte brachten den Mann mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Mann lief auf der Straße
Auto erfasst Bulgaren auf der Fahrbahn

Ärzte kümmern sich im Krankenhaus um einen Mann aus Bulgarien. Sonntagabend lief er in Lünen mitten auf der Straße - dann kam ein Auto.  Der Unfall passierte am späten Abend auf der Gahmener Straße, etwa in Höhe der Tankstelle. Eine Frau aus Lünen fuhr hier mit ihrem Renault in Richtung Gahmen, da erfasste sie den Fußgänger. Der Bulgare erlitt schwere Verletzungen, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.  Die Autofahrerin überstand den Unfall ohne Verletzungen. Thema "Polizei" im...

  • Lünen
  • 07.01.19
Überregionales
Georg Mandel läuft immer in roten Clogs, auch im Winter bei Schnee und Eis.
5 Bilder

Georg ist der Mann in den roten Schuhen

Jogginghose, braune Haut, die Füße stecken in roten Clogs. Georg Mandel läuft - bei Sonne, bei Regen, bei Wind und bei Schnee. Im Frühling, im Sommer, im Herbst und im Winter. Heiligabend und Ostern. Immer. Viele Menschen kennen den Borker vom Sehen auf der Straße, aber nur wenige seine Geschichte. Jeden Tag folgt Georg Mandel dem gleichen Ritual - gegen sieben Uhr geht es raus, für die Morgenrunde mit rund zwanzig Kilometern. Von Bork aus Richtung Vinnum, dann durch die Felder, über den...

  • Lünen
  • 29.08.15
  • 4
  • 5
Überregionales
Die Polizei spricht beim Unfall in Selm von "Glück im Unglück".

Seniorin schießt mit Auto vor Hauswand

Ihr Leben lang fuhr eine Seniorin aus Selm nach eigenen Angaben ohne Unfall mit dem Auto. Dienstag machte die Frau dann einen Fehler mit Folgen und übergab am Ende ihren Führerschein freiwillig der Polizei. Die Autofahrerin, stolze 94 Jahre alt, wollte am Dienstag am späten Nachmittag an der Straße "Auf der Spinnbahn" in eine Einfahrt fahren, verlor im Rückwärtsgang aber die Kontrolle über ihren Mercedes. "Die Frau fuhr mit hoher Geschwindigkeit zwischen zwei Fußgängern auf dem Gehweg und einem...

  • Lünen
  • 29.07.15
  • 6
Ratgeber
Achtung Fußgängerüberweg!

Frage der Woche: welcher Mindestabstand muss vor einem Fußgängerüberweg beim Halten oder Parken eingehalten werden?

Falschparker sind immer wieder ein Streitthema in der Nachbarschaft, insofern könnte die Antwort unserer Frage der Woche nicht nur bei der Führerscheinprüfung eine Hilfe sein, sondern auch, um den richtigen Abstand zum Zebrastreifen zu finden. Erinnert Ihr Euch noch an Eure theoretische Führerscheinprüfung? Da war der Brennpunkt Zebrastreifen doch auch so ein Thema. Zum Fußgängerüberweg muss man beim Halten mindestens zehn Meter Abstand einhalten. Oder waren es fünf Meter? Wer weiß es genau:...

  • 25.06.15
  • 7
  • 4
Überregionales
Ein Fußgänger verletzte sich am Mittwoch schwer bei einem Unfall in Brambauer.

Fußgänger läuft vor Auto-Anhänger

Im Krankenhaus endete am Mittwoch für einen Fußgänger die Kollision mit einem Auto-Anhänger auf der Brambauer Straße. Der Mann lief nach Ermittlungen der Polizei aus unklaren Gründen vor das Gespann, stürzte auf die Straße und erlitt schwere Verletzungen. Zur Unfallzeit am Mittwochmittag fuhr ein Lüner (46) mit einem Auto samt Anhänger auf der Brambauer Straße Richtung Brambauer. Meter vor der Kreuzung mit dem Reichsweg hörte der Autofahrer plötzlich einen Knall, hielt sein Auto an und sah...

  • Lünen
  • 03.06.15
Überregionales
Die Polizei sperrte am Samstag die Borker Straße für rund eine halbe Stunde.

Auto erfasst Fußgänger auf der Borker Straße

Vollsperrung am Samstag auf der Borker Straße - ein Auto erfasste vor dem Gebäude der Stadtwerke einen Fußgänger. Der Mann kam nach der Behandlung am Unfallort mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Mann aus Dortmund wollte am Vormittag in Höhe der Stadtwerke offenbar die Borker Straße überqueren, dabei erfasste den Fußgänger ein Lüner mit seinem Auto und der Dortmunder kam zu Fall. "Der Mann wurde entgegen erster Annahmen nicht vom Fahrzeug überrollt, sondern wohl nur gestriffen und...

  • Lünen
  • 12.04.15
Politik
Zwei Drittel der Wege werden mit dem Auto zurückgelegt.

Ohne Auto geht es nicht

Zwei Drittel aller Wege legen die Lüner mit dem Auto zurück, für ein Drittel der täglichen Strecken nutzen sie Rad, Bus und Bahn. Dies sind erste, aber noch längst keine endgültigen Ergebnisse aus der laufenden Mobilitätsbefragung in Lünen. Obwohl mehrere tausend Haushalte die verschicken Fragebögen ausgefüllt zurückgeschickt haben, sind jedoch auch viele noch nicht zurückgekommen. Die Stadt Lünen und der Kreis hoffen, dass sich die Menschen etwas Zeit für den Fragebogen nehmen: „Je mehr...

  • Lünen
  • 12.11.13
  • 2
Politik
Geht der Hinweis auf den Zebrastreifen einfach unter? Ein Anwohner äußerte diese Vermutung.
5 Bilder

Ist der Zebrastreifen ein Brennpunkt?

Fußgänger sollen am Zebrastreifen über die Straße gehen - das lernen schon Kinder. Und Autofahrer sollten für Fußgänger bremsen. In der Theorie und in der Praxis. Wie sicher der Zebrastreifen aber wirklich ist, darum ist seit dem tödlichen Unfall an der Moltkestraße eine Diskussion in der Stadt entbrannt. Schlimmer Zufall oder ein Unglück, das nur eine Frage der Zeit war? Eine Seniorin war an der Moltkestraße auf dem Fußgängerüberweg von einem Auto erfasst worden, starb kurze Zeit später im...

  • Lünen
  • 05.11.13
  • 3
Überregionales
Die Taube stört es nicht, Fußgänger müssen aber aufpassen: Der Frost hebt das Pflaster an.
3 Bilder

Frost macht Steine in der City zur Stolperfalle

Vorsicht, Stolperfalle: Der Frost hebt das Pflaster in der Lüner Fußgängerzone an. Das Ergebnis ist eine Buckelpiste, die vor allem für ältere Menschen nicht ungefährlich ist. Wackelige Steine, Kanten im Boden, teilweise gut einen Zentimeter hoch: Im Bereich Tobiaspark und zwischen dem Park und der Lippebrücke ist die Situation besonders schlimm. Teile der Fußgängerzone sind deshalb gesperrt. Radfahrer müssen am Leezenpatt absteigen. In den nicht gesperrten Bereichen sieht es aber kaum besser...

  • Lünen
  • 24.01.13
  • 4
Überregionales
Auf dem Lippesteg kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen zwischen Fußgängern und Radfahrern. Foto: Schmälzger

Kommentar: Duell auf dem Lippesteg

Wer ist stärker? Fußgänger oder Radfahrer? Noch ist das Duell auf dem Lippesteg nicht entschieden. Beide Parteien geben sich alle Mühe, den anderen aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die Radfahrer benutzen selten ihre Klingel, fahren dafür aber meistens zu schnell und ohne richtigen Durchblick. Die Fußgänger verfolgen gerne die Taktik: Je breiter wir uns machen, desto besser. Dann werden die Radler schon absteigen bzw. langsamer fahren. Die Fronten sind verhärtet und so ist es nur eine Frage der...

  • Lünen
  • 24.01.12
  • 4
Politik
Fuß vom Gas - nur eine Sache der Vernunft?

Kommentar: Motor an, Hirn aus?

Die Polizei tut es. Die Stadt. Und der Kreis Unna will es auch. Blitzer gibt's frei Haus im Internet. Jeden Tag aktuell. Mehr Sicherheit durch Transparenz. Ein Appell an die Vernunft. Fuß vom Gas, um schwere Unfälle zu verhindern. Ob das Konzept aufgeht? Der tägliche Wahnsinn auf den Straßen zeigt ein anderes Bild. Motor an, Hirn aus? Drängeln, rasen, rote Ampeln ignorieren. Mitten in der Stadt. Fühlen sich Raser mit dem neuen Service nicht noch sicherer? Wenn jeder weiß, wo die Blitzer lauern?...

  • Lünen
  • 10.01.12
  • 7
Überregionales
Eine Lünerin wurde schwer verletzt.

Frau (76) bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt musste eine Lünerin (76) am Montagabend ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Frau hatte die Seniorin auf der Königsheide mit dem Auto angefahren. Der Unfall passierte gegen 18 Uhr. Trotz Vollbremsung konnte die junge Autofahrerin den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, so die Polizei in einer Pressemitteilung am Dienstag. Zu spät habe die 21-Jährige Autofahrerin aus Bochum die dunkel gekleidete Frau auf der Straße erkannt. Der Opel Corsa erfasste die Seniorin, die schwer...

  • Lünen
  • 27.12.11
Überregionales
Die Polizei sucht nach einem schweren Unfall Zeugen.

Lüner nach Unfall in Lebensgefahr

Ein Lüner (74) schwebt nach einem Unfall in Lebensgefahr. In Dortmund war der Mann von einem Auto angefahren worden. Das Unglück passierte am Samstag auf der Kreuzung der Schmiedingstraße mit dem Königswall. Ein 57-Jähriger aus Dortmund wollte gegen 12 Uhr hier abbiegen, als der Lüner plötzlich die Straße betrat. Das Auto erfasste den 74-Jährigen. Er wurde schwer verletzt, schwebt nun in Lebensgefahr. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen, die sich unter...

  • Lünen
  • 11.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.