fußgängerzone

Beiträge zum Thema fußgängerzone

Blaulicht
Vermutlich dieselbe Tätergruppe schlug am Donnerstagvormittag innerhalb weniger Minuten zweimal in Neheim zu: Der Polizei wurden ein Raubdelikt und ein Diebstahl gemeldet.

Raub und Diebstahl in Neheim
Täter in Neheimer Innenstadt unterwegs

Vermutlich dieselbe Tätergruppe schlug am Donnerstagvormittaginnerhalb weniger Minuten zweimal in Neheim zu: Der Polizei wurden ein Raubdelikt und ein Diebstahl gemeldet. Zunächst wurde die Polizei zur Schwester-Aicharda-Straße gerufen. Gegen 11.15 Uhr war eine 63-jährigeArnsbergerin in ihr Auto gestiegen. Ihre Handtasche hatte die Frau auf den Beifahrersitz gelegt. Beim Einsteigen öffneten zwei Mädchen blitzschnell die Beifahrertür und nahmen die Handtasche vom Sitz. Anschließend...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.11.20
Politik

Verkaufsoffener Sonntag kann Infektionsgeschehen verschlimmern - Jusos Lünen fordern Verzicht auf verkaufsoffenen Sonntag

Die Corona-Pandemie kann nur durch Abstand halten und Kontaktbeschränkungen bekämpft werden. Darunter müssen Gastronomiebetriebe und Kulturschaffende leiden — während die Stadt Lünen am 29. November trotzdem einen verkaufsoffenen Sonntag veranstalten will. „Wir befürchten, dass der Shoppingsonntag zu einer vollen Fußgängerzone führt, Menschen aus Nachbarstädten anzieht und die Einkäufe, die ansonsten werktags erfolgen würden, gebündelt an einem Tag stattfinden. Damit bewirkt der verkaufsoffene...

  • Lünen
  • 17.11.20
  • 3
Wirtschaft
Achim Reps, Vorsitzender der Immobilien- und Standortgemeinschaft Moers, Christian Dza, Inhaber der ‚PusTEEblume‘ und Bürgermeister Christoph Fleischhauer haben den neuen Sticker am Schaufenster des Geschäfts in der Steinstraße angebracht (v.l.).

Sticker an Schaufenstern sollen zum Kauf vor Ort anregen
„Dank dir stärker als das Virus!“

„Online war gestern – ich kaufe in Moers", so lautet die Aufschrift des Stickers, der seit Kurzem an den Schaufenstern zahlreicher Moerser Geschäfte zu sehen ist. Bürgermeister Christoph Fleischhauer hat gemeinsam mit Achim Reps, Vorsitzender der Immobilien- und Standortgemeinschaft Moers (ISG), und Christian Dza den hellblauen Aufkleber an Das Geschäft ‚PusTEEblume‘ in der Steinstraße angebracht. Reps erklärt, wie ihm gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der ISG die Idee zu der Aktion...

  • Moers
  • 13.11.20
Blaulicht

Polizei Bochum : Masken-Hinweisschilder gestohlen
Masken-Hinweisschilder gestohlen: Polizei stellt tatverdächtigen 61-Jährigen

Mit einer Schere hat ein Mann Hinweisschilder zur geltenden Maskenpflicht in der Bochumer Innenstadt entfernt. Ein Zeuge meldete das der Polizei; die Beamten stellten wenig später einen tatverdächtigen 61-Jährigen aus Bochum. Der Vorfall hat sich am frühen Sonntagmorgen, 8. November, im Bereich der Straße Kerkwege ereignet. Gegen 2.30 Uhr sprach ein aufmerksamer Zeuge dort zwei Streifenpolizisten an - er habe beobachtet, wie ein Mann die weiß-blauen Masken-Hinweisschilder in der...

  • Bochum
  • 09.11.20
Politik
6 Bilder

Ab sofort gilt die Maskenpflicht in der Weseler Fußgängerzone
Nur noch mit Mund/Nasenschutz zum Einkaufen!

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen gilt in der Weseler Fußgängerzone ab dem 4.1 November 2020 die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase Bedeckung. Die Stadtverwaltung teilt mit: Mit dieser Regelung sollen Personen in diesem Bereich geschützt werden, da dort der Sicherheitsabstand nicht immer eingehalten werden kann. Nach den Statistiken des Robert-Koch-Institutes sind die Ansteckungsumstände im Bundesdurchschnitt mit mehr als 75 Prozent der Fälle unklar. Das Gebot zum Tragen einer...

  • Wesel
  • 05.11.20
  • 1
Politik
Von der Sparkasse kommend
3 Bilder

Antrag der FDP Hemer
"Wo steht das?"

"Wo steht das?", bekommt man als Gast zu hören, wenn man im Außenbereich der Eisdiele Venezia in Hemer sitzt und einen durchfahrenden Radfahrer bittet doch abzusteigen und zu schieben. Es sind nicht nur Kinder, Schülerinnen und Schüler sondern auch Erwachsene, die sich in diesem Bereich nicht richtig verhalten. Hans-Jürgen Großmann, Sachkundiger Bürger der FDP Fraktion, ist häufiger Gast in der Eisdiele und vor allem bei schönem Wetter kam es schon öfter zu gefährlichen Situationen. Ratsfrau...

  • Hemer
  • 01.11.20
Wirtschaft

Ein Leserbrief zur Maskenpflicht in Wesel
"Wer hat jetzt noch Lust auf Shoppen?"

Unsere Redaktion erreichte aktuell dieser Leserbrief, in dem sich eine erboste Leserin Luft macht über die für die Weseler City verordnete Maskenpflicht. Sie schreibt ... "Die bei der gestrigen Ratssitzung beschlossene Maskenpflicht in der Fußgängerzone ist für mich nicht nachvollziehbar. Ganz besonders hingt ja wohl die Begründung unserer Bürgermeisterin, dass man nicht den Bürgern erklären könne, warum auf dem Wochenmarkt die Maskenpflicht besteht und auf der Fußgängerzone nicht! Wie...

  • Wesel
  • 30.10.20
  • 3
  • 2
Politik
Corona-Pandemie: In der Neheimer Innenstadt gilt freitags und samstags in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr und sonntags in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr in der Fußgängerzone und den angrenzenden Bereichen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Eine Beschilderung der konkreten Bereiche erfolgt zeitnah.

Corona-Virus: HSK erlässt Allgemeinverfügung
Zahlen steigen auch in Arnsberg - Regeln gelten ab sofort

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert im Hochsauerlandkreis liegt nun über dem Wert von 50. An diesen Wert hat die Coronaschutzverordnung einige zusätzliche Regeln geknüpft. Ergänzend hat der Hochsauerlandkreis eine Allgemeinverfügung erlassen. Die Regeln sind ab sofort einzuhalten. Im öffentlichen Raum In der Neheimer Innenstadt gilt freitags und samstags in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr und sonntags in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr in der Fußgängerzone und den angrenzenden Bereichen die Pflicht zum...

  • Arnsberg
  • 23.10.20
LK-Gemeinschaft

Regelung in Hilden gilt ab, Samstag, 24. Oktober
Maskenpflicht in Fußgängerzone!

Das Infektionsgeschehen steigt auch im Kreisgebiet Mettmann weiter stark an. Die Inzidenz liegt deutlich über dem Grenzwert von 50 (Gefährdungsstufe 2). Der Kreis Mettmann hat daher gestern, Freitag, 23. Oktober, eine neue Allgemeinverfügung zur Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 erlassen. Die Verfügung wird die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in der Fußgängerzone Hildens beinhalten und zwar montags bis samstags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, somit...

  • Hilden
  • 23.10.20
Ratgeber
Für das Borbecker Cosmas und Damian Hospiz wird nicht an Haustüren oder in Fußgängerzonen gesammelt. Darauf weist der Träger hin.

Vorsicht vor falschen Spendensammlern
Keine Sammlung für Borbecker Cosmas und Damian Hospiz an Haustüren oder in Fußgängerzonen

Warnung vor falschen Spendensammlern.  "Aus aktuellen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter des Hospizes Cosmas und Damian in Borbeck nicht an der Haustür oder in Fußgängerzonen Spenden sammeln", so Frederike Johanning-Fischer,  ReferentinPresse- und Öffentlichkeitsarbeit cse gGmbH. Die  Mitarbeiter stellten nur bei der Teilnahme beispielsweise an Stadtfesten und bei eigenen Veranstaltungen Spendenboxen für das Hospiz Cosmas und Damian in Borbeck auf. "Alle Mitarbeiter...

  • Essen-Borbeck
  • 22.10.20
Blaulicht

Mann leistet Widerstand - zwei Polizeibeamte leicht verletzt - Strafverfahren eingeleitet
Alkoholisierter 41-Jähriger trägt keinen Mund-Nasen-Schutz und reagiert aggressiv auf Platzverweis

Mit derartigen Situationen müssen die kontrollierenden Ordnungskräfte jetzt vielleicht öfter rechnen: Am Mittwoch, 21.Oktober, gegen 15:55 Uhr wurde ein 41-jähriger Mann aus Xanten von Polizeibeamten aufgefordert, in der Fußgängerzone einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Doch die Maßnahme funktionierte nicht wie geplant. Im Polizeibericht heißt es: Da der offensichtlich alkoholisierte Mann aggressiv und nicht einsichtig war und zudem einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam, sollte er...

  • Xanten
  • 22.10.20
Kultur

Trödelmarkt 11.10.2020
...gelungen oder nicht?

Ich war auf dem Markt und habe auch etwas gekauft. Das Gelände abzusperren, um die Besucherzahl kontrollieren zu können, erschließt sich mir ja noch, aber ein verkaufsoffener Sonntag, bei dem die Geschäfte nicht, nur über Umwege oder eben nur gegen Eintrittsgeld zu erreichen sind? An die Leute, die sich über die 2 Euro beschwert haben (habe ich auch ein paarmal gehört): Wenn man nicht mal 2 Euro übrig hat, was will man dann auf einem Trödelmarkt? Der Betrag ließ sich über den ersten Kauf doch...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.10.20
Ratgeber
Am Sonntag, 4. Oktober, um 17.10 Uhr wurden zwei 10-Jährige aus Dorsten am Europaplatz von zwei anderen Jungen bedroht und bestohlen.

Europaplatz Dorsten
10-Jährige von Kindern überfallen

Am Sonntag um 17.10 Uhr wurden zwei 10-Jährige aus Dorsten am Europaplatz von zwei anderen Jungen angesprochen. Sie drohten den 10-Jährigen und fragten nach Geld. Als die Tatverdächtigen kein Geld erbeuten konnten, nahmen sie das Fahrrad des einen Jungen und flüchteten damit. Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: ca. 12 bis 13 Jahre alt, ca. 1,55 m groß, einer trug ein grünes Camouflage-Oberteil der Marke Nike, eine Cappy, kräftige Statur, der andere trug einen...

  • Dorsten
  • 05.10.20
Ratgeber

Mehr Hunde erfordern konsequente Halter
Gebell bis in den späten Abend

Die Begeisterung für Hunde nimmt ständig zu. Steil nach oben zeigen die Zahlen der Hundehalter, die den Vierbeiner als "besten Freund" entdecken und ihr Hobby in vollen Zügen, nicht selten gleich mit mehreren Exemplaren,  ausleben. Steigt die Anzahl wächst aber häufig die Enge und damit die Probleme. Anwohner klagen über Hundegebell in der Nachbarschaft vom Frühstück bis in die Nacht, Kot in öffentlichen Grünflächen bleibt häufiger liegen und die Rücksicht gegenüber ängstlichen Fußgängern...

  • Holzwickede
  • 04.10.20
  • 3
  • 3
Politik

Wie attraktiv ist Dorsten
Passantenbefragung Donnerstag und Samstag in der Altstadt

Die Dorstener Altstadt erstrahlt nach Abschluss der Umgestaltungsarbeiten in neuem Glanz. Über 5 Mio. Euro hat die Stadt, unterstützt mit Fördermitteln von EU, Bund und Land NRW, in die Fußgängerzone investiert, deren Planung intensiv durch die Bürgerschaft begleitet wurde. Nun sind Verwaltung, Politik und Kaufmannschaft gespannt, wie die Bürgerinnen und Bürger die Attraktivität der Innenstadt bewerten. Gelegenheit zu einem deutschlandweiten Vergleich gibt eine empirische Erhebung durch das...

  • Dorsten
  • 23.09.20
Wirtschaft
Stefan Wolf (von links) von den Technischen Betrieben Velbert, Rolf Kuhs, stellvertretender Vorsitzender des Vereins "Die Oberstadt" und Silke de Roode vom Innenstadtmanagement Velbert-Mitte an einem der Pflanzen-Beete in der oberen Friedrichstraße.

Pflanzbeete wurden neu hergerichtet
Mehr Grün in der Velberter Oberstadt

Mit bunten Blumen und einer gezielten Nach-Pflanzung von Bodendeckern wurden die Baumscheiben entlang der Friedrichstraße zwischen Grünstraße und Südstraße nun durch die Technischen Betriebe Velbert (TBV) attraktiver gestaltet. „Die Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister in diesem Bereich haben sich zum neuen Verein ,Die Oberstadt' formiert“, weiß Silke de Roode vom Innenstadtmanagement Velbert-Mitte. Ihnen war die Aufwertung der Baumscheiben schon länger ein Anliegen. Ob als...

  • Velbert
  • 14.09.20
  • 1
  • 1
Kultur

Abendstimmung

Schade, dass die Fußgängerzone in Lünen  Nord-Süd verläuft und nicht, wie hier in Dortmund, West-Ost. Somit gibt es in Lünen keine schöne Abendstimmung zu sehen.

  • Lünen
  • 09.09.20
  • 1
  • 1
Politik
Voraussichtlich im November soll der Abriss beginnen.
4 Bilder

Gastronomie, Handel, Freizeitnutzung und eventuell ein Kino sollen in die Oberstadt locken
Hertie-Ruine macht Platz für etwas Neues

Wahrscheinlich Anfang November beginnt der Abriss des seit über zehn Jahren leerstehenden Hertie-Gebäudes.Damit endet ein Stück Handelsgeschichte, die 1973 der Velberter Innenstadt einen Hauch von Großstadt brachte. Das Karstadt-Kaufhaus bot auf drei Ebenen, verbunden durch Rolltreppen, so ziemlich alles: Ein Magnet, der Kunden aus dem ganzen Niederbergischen anzog. Doch um die Jahrtausendwende kam das Modell des Kaufhauses aus der Mode, der einst so stolze Karstadt-Quelle-Konzern geriet ins...

  • Velbert
  • 04.09.20
Blaulicht
Die beiden neuen Trampoline in der Innenstadt am Franziskanerkloster und an der St. Agatha-Kirche wurden vermutlich am Wochenende durch Vandalismus beschädigt.
4 Bilder

Vandalismus an Spielgeräten
Neue Trampoline in der Innenstadt mussten gesperrt werden

Die beiden neuen Trampoline in der Innenstadt am Franziskanerkloster und an der St. Agatha-Kirche wurden vermutlich am Wochenende durch Vandalismus beschädigt. Unbekannte haben Maschen aus der Sprungbespannung herausgebrochen, vermutlich sogar mit Werkzeug und brachialer Gewalt herausgehebelt. Dadurch sind größere Löcher im Netz entstanden, in denen Kinder beim Hüpfen mit dem Fuß hängen bleiben und sich verletzen können. Die Täter müssen das gewusst oder vielleicht sogar gewollt...

  • Dorsten
  • 27.08.20
Politik

Antrag der Anlieger
Frauenstraße ist nun Fußgängerzone

GOCH. Anlieger der Frauenstraße haben im Wege einer Eingabe an Bürgermeister Ulrich Knickrehm beantragt, die Frauenstraße zur Fußgängerzone zu erklären. Im Hinblick auf die Auswirkungen der Coronakrise auf den Einzelhandel und zu dessen Stärkung haben sich alle im Rat vertretenen Fraktionen gemeinsam mit dem Bürgermeister für eine schnelle testweise Umsetzung des Antrages stark gemacht. Deshalb werden die Markt-Südseite ab Markt 15 und die Frauenstraße bis zur Einmündung der Straße „Hinter...

  • Goch
  • 21.08.20
  • 1
  • 1
Politik

Fußgängerzonen wirken verlassen
Wir gehen in die Stadt

Die seit 1976 bestehende Fußgängerzone in der Weseler Innenstadt wirkt verlassen. Wo einst das Leben blühte, bleiben seit Corona die Kund(inn)en weg. Auch durch die neuen Lockerungen lassen sich Kauffreudige nicht so schnell zurückgewinnen. Wir gehen in die Stadt war vor Corona verbunden mit Einkaufen von Bekleidung, Wäsche, Hausrat, Geschenke und Ausschau halten nach Schnäppchen. Manchmal war man auch nur als Sehmann unterwegs oder traf Freunde und Bekannte. Heute ist die Verweildauer in...

  • Wesel
  • 12.08.20
  • 2
  • 3
Ratgeber
Schön ist anders: Nach den Bauarbeiten gleicht die Pflasterung in der Borbecker Fußgängerzone einem Flickenteppich. Doch Besserung ist in Sicht, versprach Oberbürgermeister Thomas Kufen in unserer Lokalkompass-Facebook-Gruppe.

Einheitliches Erscheinungsbild: Mitte September sollen Arbeiten beginnen
Pflaster in Borbecker Fußgängerzone: Ein wahrer Flickenteppich

Der Zustand der Borbecker Fußgängerzone im Bereich Gerichtstraße kommt nicht gut an. Die Plasterung gleicht einem Flickenteppich, berichten Leser. Und auch in den sozialen Netzwerken ist der Mixed-Look aus grauem Asphalt und roten Pflastersteinen ein Thema. Dass es aktuell kein einheitliches Erscheinungsbild gibt, hat seinen Grund. Die Stadtwerke Essen AG haben in diesem Bereich monatelang gearbeitet. Neue Ver- beziehungsweise Entsorgungsleitungen mussten in die Erde gebracht werden, die...

  • Essen-Borbeck
  • 15.07.20
Blaulicht
Aktuell ist die Polizei in der Dorstener Fußgängerzone im Einsatz. Hintergrund ist ein Zwischenfall in einem Wollladen an der Essener Straße.
2 Bilder

Zwischenfall im Wollladen
Übergriff, Verfolgung und Festnahme in der Dorstener Fußgängerzone

Aktuell ist die Polizei in der Dorstener Fußgängerzone im Einsatz. Hintergrund ist ein Zwischenfall in einem Wollladen an der Essener Straße. Was bis jetzt bekannt ist: Ein Mann soll einer Frau, möglicherweise seine Begleiterin, bei einem Streit in dem Geschäftslokal gegenüber gewalttätig geworden sein. Im Verlauf der handgreiflichen Auseinandersetzung wurde die Inhaberin des Wollhauses in die Regale gestoßen. Danach rannte der Mann Richtung Essener Tor und versuchte zu Fuß über den...

  • Dorsten
  • 10.07.20
  • 1
Politik
Ein derzeit üblicher Anblick in Dortmund, E-Scooter Hindernisse überall und nicht nur von diesem Anbieter, es betrifft alle Firmen.
Leider erlebt man nicht das es jemanden interessiert.
2 Bilder

Mein Aufreger der letzten Woche
E-Scooter Hindernisse - der neue Trend?

Mein Aufreger der letzten Woche  Liebe Leser, heute morgen möchte ich Sie/Euch einmal mitnehmen in meine Gefühlswelt von letzter Woche. Täglich pendle ich in unsere Nachbarstadt Dortmund und kenne das Stadtbild nun schon länger. Wer meine Beiträge ab und zu vielleicht verfolgt, ist meinem Aufreger evtl. schon begegnet.  Am Samstag, die Stadt war in der Früh noch leer und still, erlebte ich diesen Anblick dann allerdings massiv und geballt. Platz von Leeds, in einem relativ...

  • Dortmund
  • 07.06.20
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.