Fusion

Beiträge zum Thema Fusion

Politik
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (MdB) mit Peter Beyer (MdB) und dem Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, Enak Ferlemann (MdB).

Fusion von DEGES und Autobahn GmbH
Neue Infos zur A44

"Weitere Verzögerungen beim Lückenschluss der A 44 sind unzumutbar", so der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU), der kürzlich eine wichtige Information erhielt: Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) plant, die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) mit der Autobahn GmbH des Bundes im Jahr 2020 zu verschmelzen. Um weitere Planungs- oder Bauverzögerungen beim Lückenschluss zwischen dem Anschluss Heiligenhaus und dem Kreuz Ratingen Ost zu...

  • Heiligenhaus
  • 25.04.19
Ratgeber
Politischer Frühschoppen der Senioren Union.

Olfen: Senioren diskutieren

Die Fusion zwischen der Volksbank Lüdinghausen-Olfen und der Volksbank Haltern war ein hoch interessanter Gesprächsansatz bei dem politischen Frühschoppen der Senioren Union in der Ratsschänke. Marcus W. Leiendecker, Sprecher des Vorstandes der Volksbank, stand für die Beantwortung der umfangreichen Fragen zur Verfügung. Am 20. März besucht die SU den ehemaligen Lehrstollen in Oer-Erkenschwick.

  • Olfen
  • 27.02.19
Wirtschaft
Die Thalia-Filiale in Hagen.

Veränderungen im Buchhandel
Thalia und Mayersche wollen fusionieren

Eine Elefantenhochzeit im Buchhandel: Das Hagener Unternehmen Thalia und die Mayersche Buchhandlung aus Aachen wollen fusionieren, teilten beide Unternehmen am Donnerstag  mit. Mit diesem Bündnis könnte Europas „größter familiengeführter Buchhändler“ entstehen. Thalia bringt mehr als 300 Filialen im deutschsprachigen Raum in das Bündnis ein. Die Mayersche mehr als 55 Buchhandlungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der Schritt sei nötig geworden, weil die veränderten...

  • Hagen
  • 11.01.19
  •  1
Wirtschaft
Die Herren vom Vorstand haben allen Grund zur Zufriedenheit.

Positiver Rückblick auf Fusionsjahr der Volksbanken RheinLippe und Dinslaken
Moderner Neubau des Bankgebäudes in Friedrichsfeld startet 2019 / Knapp 15 Millionen Euro werden investiert.

 „Am 23. Juli 2018 erfolgte mit der Fusion der Volksbanken Dinslaken und Rhein-Lippe der Startschuss für die neue Volksbank Rhein-Lippe eG. Wir sind seitdem gut vorangekommen.“ Mit diesen Worten zog Gerhard Bremekamp, Vorstand der Volksbank Rhein-Lippe, den Bilanzstrich unter das Geschäftsjahr 2018. „Unser klares Ziel ist es, die Nummer eins für Kunden und Mitglieder rund um den finanziellen Bedarf zu sein. Die überragenden Zustimmungsquoten von 96,1 Prozent beziehungsweise 98,5 Prozent...

  • Wesel
  • 07.12.18
  •  1
Kultur
Wenige hundert Meter voneinander entfernt auf dem Westenhellweg: die Galeria Kaufhof und Karstadt. In Städten wie Dortmund, die Standorte beider Warenhäuser sind, soll es nicht automatisch zu Schließungen kommen.

Sorge um Dortmunder Kaufhäuser

Lange haben sie gedauert, die Vorbereitungen für Elefantenhochzeit der beiden angeschlagenen Kaufhausriesen Karstadt und Kaufhof. Nun scheint es bei den Banken grünes Licht für die geplante Fusion zu geben. Besonders den großen Vollsortimentern macht der Internethandel das Leben schwer, und das schon seit Jahren. Immer neue Spar- und Rationalisierungsmaßnahmen bei den Angestellten und mehrere Besitzerwechsel bei Karstadt brachten bisher nicht den gewünschten Erfolg. Nun soll der...

  • Dortmund-City
  • 10.09.18
Überregionales
Die Mitglieder des Kreisverbands- und Unterbezirksvorstandes nach den erfolgreich verlaufenen Konferenzen im Sportcentrum Kamen-Kaiserau.

AWO im Kreis Unna: Fusion der Unterbezirke Unna und Hamm-Warendorf

Nach dem Motto Gemeinsam ist man stärker hat die AWO im Kreis Unna die Weichen für eine Fusion der beiden Unterbezirke Unna und Hamm-Warendorf gestellt: Ab dem 1. Januar 2019 soll der neue Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems seine Arbeit aufnehmen.  Die Delegierten der Kreisverbandskonferenz und der anschließenden Unterbezirkskonferenz haben die entsprechenden Beschlüsse einstimmig gefasst, damit die hauptamtlichen Aufgaben ab Januar 2019 neu organisiert werden können. „Wir wollen in Zukunft mit...

  • Unna
  • 19.07.18
Überregionales
Bild und Info-Tafel, hier gehalten von Christina Bahr, Hans-Peter Klein und Elke Bienert-Nolte, werden nach der Fusion im Ruth-Grohe-Haus an die Geschwister Scholl und die nach ihnen benannte AWO-Einrichtung erinnern. Foto: Goor-Schotten

AWO-Kindertagesstätten an der Feldstraße fusionieren

"Aus zwei mach eins!" Die Verbindung war schon immer sehr eng, jetzt wird aus dem Geschwister- Scholl-Haus und dem Ruth-Grohe-Haus endgültig eine Einrichtung. Zum 1. August werden die beiden Kindertageseinrichtungen an der Feldstraße zusammengelegt. Von Hilde Goor-Schotten Hemer. In sieben Gruppen werden dann 124 Kinder, darunter 28 U3-Kinder betreut. Etwas weniger als bisher – der Bedarf ist nicht mehr da, wie Elke Bienert-Nolte bei einer kleinen Feierstunde am Freitag erklärte. Sie...

  • Hemer
  • 11.07.18
Überregionales
Für die Mitarbeiter in Duisburg steht nun fest: Thyssen und Tata werden eins.

thyssenkrupp und Tata fusionieren

Nach 206 Jahren Eigenständigkeit lagert thyssenkrupp seine Stahlwerke in ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Konkurrenten Tata Steel aus. Beide Unternehmen erhoffen sich dadurch Vorteile auf dem Stahlmarkt. Durch die Zusammenlegung der beiden Stahlriesen wächst die Belegschaft auf 48.000 Mitarbeitern. Nach ArcelorMittal wäre der Konzern die Nummer zwei im europäischen Stahlgeschäft. OB Sören Link ist erleichtert: „Das ist ein guter Tag für den Stahl in Duisburg, die Kollegen von...

  • Duisburg
  • 03.07.18
Sport

Keine Fusion zwischen Brünninghausen und Hombruch?

LÜNEN. Eigentlich wollten sich Fußball-Oberligist FC Brünninghausen und Landesligist Hombrucher SV sich schon zu einem Verein verschmolzen haben. Doch alles liegt auf Eis. Die Klubs scheinen nicht mehr miteinander zu sprechen. Hintergrund sind Wechsel in den Vorständen und der Wechsel von Brüninghausens Jugendkoordinator Dominik Lipki ausgerechnet zur Hombrucher A-Jugend. Jan-

  • Lünen
  • 25.06.18
Politik
von links: Mark Krämer, Ingo Ritter, Friedrich-Wilhelm Häfemeier, Hagen Eberhardt, Rolf Wagner und Jens Ostermann-Schellekes.
6 Bilder

Fusion entwickelt sich: Nispa geht als "verlässlicher Partner" ins neue Geschäftsjahr

Die Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe (Nispa) hält ihr Fusions-Schiff auf Kurs. Im zweiten Jahr nach der Verschmelzung der Häuser in Dinslaken und Wesel vermeldet das Vorstands-Trio ein gutes Geschäftsergebnis auf der Basis solider Zahlen.Die Entwicklung in einigen Schlagworten: Die heimische Wirtschaft freut sich über eine stabile Konjunkturlage, der Arbeitsmarkt verzeichnet einen Positiv-Trend. Daraus resultiere nach der erfolgreich abgeschlossenen Fusion auch für die Nispa eine "sehr...

  • Wesel
  • 20.03.18
Überregionales
Trotz anhaltender Negativzinsphase ist der Vorstand der Volksbank Dinslaken mit dem Ergebnis aus dem Jahr 2017 zufrieden.

Komfortabel aufgestellt: Volksbank Dinslaken blickt zurück und auf Zukunft mit VoBa Rhein-Lippe

Der Vorstand der Volksbank Dinslaken, Claus Overlöper und Gerhard Bremekamp, arbeitet zurzeit in einer etwas "surrealen Welt". Schuld ist der seit mittlerweile rund zwei Jahren anhaltende Negativzins, den Gläubige an ihre Schuldner zahlen müssen. "Man muss sich das mal vorstellen", sagt Bremekamp, "da muss man plötzlich Gespräche mit Kunden führen, ob sie ihr Geld nicht anders anlegen möchten." Das sei unangenehm - und eigentlich nicht im Sinne des Bankwesens. Die Folge: Der Einlagenzuwachs...

  • Dinslaken
  • 01.03.18
Politik
Von links: Ulf Lange, Gerd Hüsken , Ulf Lange (Voba Rhein-Lippe) sowie der Dinslakener Vorstand Claus Overlöper und Gerhard Bremerkamp; ganz rechts  Gerhard Wölki (Wesel).
3 Bilder

Volksbanken Dinslaken und Rhein-Lippe: Geplante Fusion stößt auf breite Zustimmung

Die im Laufe des Jahres geplante Fusion der beiden benachbarten Volksbanken Dinslaken eG und Rhein-Lippe eG findet bei den Mitgliedervertretern beider Banken große Zustimmung. Dies war der Tenor der insgesamt 3 Dinslakener und 4 Weseler Informations- und Diskussionsveranstaltungen, zu der Vorstände und Aufsichtsräte beider Volksbanken jeweils die gewählten Mitgliedervertreter eingeladen hatten. Insgesamt rund 350 Personen nutzten die Gelegenheit, sich frühzeitig und aus erster Hand informieren...

  • Wesel
  • 08.02.18
Überregionales
Duisburgs Stahlkocher, hier beim Aktionstag im Mai 2017, machten den Weg frei.

Stahlkocher sagen "Ja": Tarifvertrag zur Fusion mit Konkurrentem Tata

Bis Freitag konnten die Stahlmitarbeiter von thyssen-krupp über den Tarifvertrag zur Fusion mit dem Stahl-Konkurrenten Tata entscheiden. 92,2 Prozent der Stahlkocher von thyssenkrupp stimmten für die Fusion mit Tata und gaben so den Weg frei zu einer Neuordnung des Konzerns, so die IG Metall in Düsseldorf am vergangenen Montag, 5. Februar. Die Entscheidung galt als wichtiger Meilenstein - einer Stahlfusion steht seitens der 20.000 Beschäftigten der Stahlsparte nichts mehr im Wege. Laut...

  • Duisburg
  • 06.02.18
Politik

Materborn ohne Pfarrer: Werden jetzt die Weichen für eine Fusion gestellt?

Bekommt die Pfarrgemeinde Heilige Familie in Materborn nach dem Amtsverzicht von Christoph Grosch einen neuen Pfarrer? Das Bistum Münster antwortet auf diese Frage: Propst Johannes Mecking wird vorübergehend die Pfarrverwaltung übernehmen. Vergleiche mit der biblischen Geschichte „David gegen Goliath“ konnten im Februar 2012 viele Gläubigen der Pfarrgemeinde „Zur Heiligen Familie“ gerne zustimmen. Der Stellen- und Strukturplan des Bistums Münster für das Kreisdekanat Kleve sah damals in...

  • Kleve
  • 16.01.18
Vereine + Ehrenamt
Verkündeten gemeinsam (von links nach rechts) das - sicher überraschende - "Aus" für alle Fusionspläne der Caritasverbände Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen: Dr. Andreas Trynogga (Caritasdirektor Bottrop), Probst André Müller (Caritasdirektor Gladbeck) und Peter Spannenkrebs (Caritasdirektor Gelsenkirchen).

"Finanzielle Unwägbarkeiten" stoppen geplante Fusion der Caritasverbände Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen!

Gladbeck/Bottrop/Gelsenkirchen. Es wäre wohl einer der größten Caritasverbände im Bereich des Essener Bistums oder gar in ganz Deutschland geworden. Doch daraus wird nun nichts: Die Pläne zu einer Fusion der Caritasverbände Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen sind unwiderrrufliche abgeschlossen. Und das mit dem eher überraschenden Ergebnis, dass es eben keine Fusion geben wird. Im Frühjahr 2016 machten die drei Caritasverbände öffentlich, das man eine mögliche Fusion ins Auge fasse und...

  • Gladbeck
  • 08.01.18
Politik

Poschmann: SPD-Bundestagsfraktion an der Seite der Stahlarbeiter

„Die SPD hat mit dem am Dienstag, 24.10.2017, beschlossenen Antrag in der Fraktion erneut deutlich gemacht, dass sie hinter den Arbeitnehmern von Thyssenkrupp steht“, betont Sabine Poschmann, SPD-Bundestagsabgeordnete. Anlässlich der Fusion von Thyssenkrupp und Tata fordert die SPD den Erhalt der rund 21.000 Arbeitsplätze und die Sicherung der Arbeitnehmerrechte. Durch die Verlagerung der Konzernzentrale in die Niederlande drohe der Wegfall der Montanmitbestimmung. „Der Fall zeigt...

  • Dortmund-Süd
  • 26.10.17
Vereine + Ehrenamt

Nach fast 70 Jahren ist die GdP-Kreisgruppe Gladbeck nun Geschichte

Gladbeck. Mit Wirkung 19. Oktober 2017 haben die zur Kreispolizeibehörde gehörenden Städte Gladbeck und Bottrop ihre bis dahin selbstständigen Kreisgruppe der "Gewerkschaft der Polizei" (GdP) verloren. Nach fast 70-jähriger Eigenständigkeit erfolgte die Verschmelzung mit der GdP-Kreisgruppe Recklinghausen. Damit folgte die GdP in Gladbeck und Bottrop dem Beschluss des jüngsten nordrhein-westfälischen Landesdelegiertentages, wonach es künftig pro Kreispolizeibehörde nur noch eine...

  • Gladbeck
  • 23.10.17
Politik
Die Sorge um die Stahlstandorte hatten Anfang Mai 7.500 Stahlarbeiter aus ganz Deutschland in Duisburg-Hüttenheim für die Sicherheit ihrer Werke und ihrer Arbeitsplätze demonstrieren lassen.

Angst um Arbeitsplätze: Fusionspläne von thyssenkrupp und Tata Steel sorgen für Empörung

Wütend, mit Protesten und spontanen Arbeitsniederlegungen hat die Stahlbelegschaft auf die am Mittwoch von thyssenkrupp und dem indischen Konzern Tata Steel verkündete Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten reagiert. Das neue Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden soll den Namen thyssenkrupp Tata Steel tragen. Bis zu 2.000 Stellen in der Verwaltung und 2.000 Stellen in der Produktion werden in etwa zu gleichen Teilen bei thyssenkrupp und Tata...

  • Duisburg
  • 21.09.17
  •  1
WirtschaftAnzeige

Volksbank fusioniert: Ab 2018 gemeinsam erfolgreich

Von Dunja Vogel Die Volksbanken RheinLippe, mit Sitz in Wesel, und Dinslaken gehen ab 2018 gemeinsam neue Wege. Das verkündeten am Montag, die Vorstände beider Genossenschaftsbanken bei einer gemeinsamen Pressekonferenz. "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, am rechten Niederrhein eine starke Genossenschaftsbank aufzubauen", so Claus Overlöper, Vorstand der Dinslakener Volksbank, zur anstehenden Fusion. Die Bilanzen der Banken ergänzen sich. Auf Vorstandsebene beider Seiten würden die...

  • Dinslaken
  • 15.05.17
Sport

Roland Baumann weiter Vorsitzender der „Wölfe“

Auf ein Jahr mit gemischten Gefühlen blickte der SV 07 Griethausen auf seiner jüngsten Jahreshauptversammlung zurück. Bei den Berichten aus den Abteilungen konnte Kassierer Edgar Jansen von einem gesunden Kassenbestand berichten. Diverse Sparmaßnahmen haben gefruchtet und das Vereinsvermögen konnte stabil gehalten werden. Weniger erfreulich war der Rückzug der 1. Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb in der Kreisliga B. Beim Neuanfang in der Kreisliga C ist die Mannschaft auf einem guten...

  • Kleve
  • 29.04.17
Politik
Die Fusion der Mülheimer und Essener Verkehrsbetriebe kommt voran.
Foto: Archiv / lokalkompass
3 Bilder

Fortschritte bei der Fusion der Mülheimer und Essener Verkehrsbetriebe

Der Fusionsprozess der Mülheimer und Essener Verkehrsbetriebe kommt voran. Der Arbeitstitel lautet Verkehrsgesellschaft Essen/Mülheim GmbH, kurz VGEM. Doch immer noch schwelt im Stadtrat ein gewisses Grundmisstrauen: Was bringt das in Heller und Pfennig? Ist das kleinere Mülheim nur Juniorpartner? Da es mehr als 2.000 Beschäftigte gibt, ist die Rechtsform die der paritätischen Mitbestimmung. Im 20-köpfigen Aufsichtsrat sitzen also zehn Beschäftigte, die Stadt Essen stellt sieben, die Stadt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.04.17
  •  1
Überregionales
Die beiden Essener Kaiser's-Tengelmann-Filialen gehören seit Beginn des Jahres zur Edeka Rhein-Ruhr. Foto: Heuer

Kaiser's wird Edeka

Edeka Rhein-Ruhr übernimmt Essener Tengelmannfilialen Die beiden ehemaligen Kaiser's/Tengelmann-Filialen in Essen, die seit Januar 2017 zur Edeka gehören, bleiben auch langfristig in der Hand der Edeka. Eine Tochtergesellschaft von Edeka Rhein-Ruhr wird die Geschäfte künftig als Filialen betreiben. Das erklärte Stephan Steves, Geschäftsführer von Edeka Rhein-Ruhr auf Nachfrage. Dazu habe sich die Edeka vertraglich verpflichtet. "Auch alle Mitarbeiter werden weiter beschäftigt", betonte der...

  • Essen-Kettwig
  • 09.01.17
Überregionales

Kreistag stimmt zu: Fusion der Sparkassen UnnaKamen und Fröndenberg

Gemeinsam sind wir stärker: Dieser Überzeugung sind nicht nur die Stadträte von Unna, Kamen und Fröndenberg, sondern auch der Kreistag. Er stimmte der Fusion der Kreis- und Stadtsparkasse UnnaKamen mit der Sparkasse Fröndenberg zu. Damit folgten auch die Politiker im Kreistag einem Empfehlungsbeschluss des Verwaltungsrates der Sparkasse UnnaKamen. Vorbehaltung der noch ausstehenden Zustimmung der Gemeinde Holzwickede ist das Zusammengehen der beiden Geldinstitute zum 1. Januar 2017...

  • Unna
  • 01.12.16
Überregionales
Sie stehen hinter der Fusion der Volksbanken Dorsten und Kirchhellen-Bottrop: Eberhard Kreck (Vorstand der Volksbank Kirchhellen eG Bottrop), Johannes Becker (Vorstand der Volksbank Dorsten eG), Martin Wissing (Vorstand der Volksbank Kirchhellen eG Bottrop) und Ingo Hinzmann (Vorstand der Volksbank Dorsten eG).

Fusion: Volksbanken Dorsten und Kirchhellen Bottrop gehen gemeinsam in die Zukunft

Dorsten/Bottrop. Die Volksbank Dorsten eG und die Volksbank Kirchhellen eG Bottrop wollen zukünftig gemeinsame Wege gehen und planen ihre Fusion zum 1. Januar 2017. Die endgültige Entscheidung über die Fusion liegt bei den Vertreterversammlungen der beiden Häuser, die voraussichtlich im Mai 2017 anberaumt sind. Zuvor sollen die Vertreter im Rahmen geplanter Dialogveranstaltungen im Oktober 2016 und voraussichtlich April 2017 über Hintergrund und Ziele des geplanten Zusammenschlusses...

  • Dorsten
  • 06.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.