Gülle

Beiträge zum Thema Gülle

Politik
Die GRÜNEN fordern eine umfassende und schonungslose Aufklärung, denn an eine nur fahrlässige Handlung glauben sie in Anbetracht der großen Menge nicht. Außerdem sei noch nicht bekannt, ob „nur“ Gülle in den Graben und den Bach gelangen konnte.

Gülle im Mommbach
GRÜNE Kreistagsfraktion spricht von „Großer Sauerei“

Aus Sicht der GRÜNEN Kreistagsfraktion ist die Mommbach-Niederung in Voerde ein einzigartiges Naturschutz- und Trinkwasserschutzgebiet zur Versorgung der Dinslakener Bevölkerung mit dem wichtigsten Grundnahrungsmittel Wasser. Die Ausweisung der Trinkwasserschutzzonen für das Wasserwerk Löhnen der Stadtwerke Dinslaken soll vor Verunreinigungen und Schadstoffeinträgen geschützt werden. Damit sollte insbesondere die Einleitung von Gülle in das Graben- und Bachsystem ausgeschlossen sein. Aufklärung...

  • Moers
  • 29.01.21
Natur + Garten
Über eine Versickerungsmulde waren große Mengen von Gülle über in einen Graben zum Mommbach gelaufen.

Gewässerverunreinigungen im Bereich des Mommbachs
Ausgelaufene Gülle in Voerde

In der vergangenen Woche erhielt die Weseler Kreisverwaltung mehrere Hinweise auf Gewässerverunreinigungen im Bereich des Mommbachs in Voerde. Bei einer daraufhin angesetzten Besichtigung vor Ort stellte die untere Wasserbehörde fest, dass neben dem Mommbach auch ein Graben als Zulauf des Mommbachs betroffen war. Über eine Versickerungsmulde waren große Mengen von Gülle über in einen Graben zum Mommbach gelaufen. Maßnahmen wurden getroffenMaßnahmen zur sofortigen Eindämmung des Schadens wurden...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 21.01.21
Wirtschaft

Gülleausbringung - Bauern setzen auf Technik
Leuchtenberg: "Landwirt muss auf die richtige Technik, die Witterung und eine schnelle Einarbeitung achten!"

Wenn die Böden befahrbar sind, bringen die rheinischen Landwirte ab dem 1. Februar wieder Gülle, Wirtschaftsdünger, aus – zum Nachteil der Nasen der Bevölkerung. „Gülle ist ein Thema, das viele Verbraucher beschäftigt und bei dem oft zu wenig Klarheit herrscht. Sowohl Landwirte als auch Wissenschaft und Landmaschinenhersteller arbeiten ständig daran, die Gülleausbringung zu optimieren“, so Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. „Gülle gehört in den Boden und nicht in...

  • Wesel
  • 05.02.20
Politik

Die CDU-Kreistagsfraktion stellt sich vor einige schwarze Schafe unter den Landwirten - die Zeche zahlen alle!

Der vom Umwelt- und Planungsausschuss (UPA) des Kreises Wesel von SPD gemeinsam mit den Grünen und der Linken gefasste Mehrheitsbeschluss eine „Modellregion grundwasserschonende Landwirtschaft“ in Hamminkeln auf den Weg zu bringen, wird von der CDU stark kritisiert. Dazu stellt die Gabi Wegner, SPD-Sprecherin im UPA, fest: „Die Haltung der CDU ist in mehrfacher Hinsicht katastrophal.“ Sie stellt drei Fragen: 1. „Selbst die CDU gibt zu, der Schutz des Grundwassers sei oberstes Gebot. Was...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 12.10.17
Politik

Zusammenhang von Gülleausbringung und -importe auf Nitratbelastung des Grundwassers im Kreis Wesel

Anfrage der SPD-Kreistagsfraktion Wesel Die SPD-Kreistagsfraktion begrüßt die einhellige Unterstützung der anderen Fraktionen in Sachen Gülle und Nitratbelastung. Die Fraktion hatte einen Antrag in den Umweltausschuss eingebracht, der die Verwaltung damit beauftragt zu ermitteln, wieviel Gülle an den Niederrhein importiert wird, wie hoch die Nitratbelastung im Grundwasser des Kreises Wesel ist und ob es einen Zusammenhang zwischen landwirtschaftlich genutzten Flächen und den Belastungen gibt....

  • Wesel
  • 28.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.