Güterverkehr

Beiträge zum Thema Güterverkehr

Politik
Mit Distanz zum Verkehrsminister Hendrik Wüst leitete der Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel in der vergangenen Woche als Vorsitzender eine Sitzung des Verkehrsausschusses, bei der es unter anderem um die Aufrechterhaltung der Nah- und Güterverkehrsinfrastruktur  ging.

Politik mit Abstand - auch für Herner Abgeordnete
Nückel: Größtes Rettungspaket in der NRW-Geschichte

Mit Distanz zum Verkehrsminister Hendrik Wüst saß der Vorsitzende des NRW-Verkehrsausschusses und Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel. Er leitete eine Sitzung des Landtagsausschusses, die sich u.a. mit der Aufrechterhaltung der Nahverkehrs- und Güterverkehrsinfrastruktur und anstehenden aktuellen Entscheidungen beschäftigte. „Die Mitarbeiter bei Bahn, ÖPNV und Straßen.NRW leisten in diesen widrigen Wochen großartige Arbeit“, so Nückel. Für die Herner Abgeordneten läuft der...

  • Herne
  • 23.03.20
Politik
Die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie führt in Ost-West-Richtung quer durch die gesamte Stadt Lünen.
4 Bilder

Hamm-Osterfelder-Bahn soll für den Personenverkehr freigegeben werden - Jusos Lünen für Verbesserungen im Bahnverkehr

Lünen. Die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie, welche die Stadt Lünen in Ost-West-Richtung durchläuft, soll nach dem Willen des Juso-Stadtverbandes für den Personenverkehr freigegeben werden. Die aktuell nur vom Güterverkehr genutzte Strecke verbindet die Lippestadt mit ihren Nachbarstädten Bergkamen und Waltrop. Für eine wesentliche Attraktivitätssteigerung des Bahnangebots spielt sie für die Jusos eine entscheidende Rolle. Während Lünen nach Dortmund durch zwei Bahnlinien gut verbunden ist (via ...

  • Lünen
  • 09.02.19
  •  1
Überregionales
Keine Angst vor großen Maschinen. Calvin Nowak im Führerhaus einer der modernsten E-Loks.
2 Bilder

Calvin Nowak fährt 85-Tonnen-Loks

Als Kind steuerte Calvin Nowak eine Modelleisenbahn, heute fährt der 19-Jährige eine der modernsten E-Loks, die es gibt! Der Lüner macht bei Captrain Deutschland eine Ausbildung zum Triebfahrzeugführer im Güterverkehr. „Von klein auf war für mich klar, dass ich einmal etwas mit großen Maschinen machen möchte“, erzählt Calvin. Er hat seinen Traum verwirklicht. Offiziell nennt sich sein Beruf „Eisenbahner im Betriebsdienst in Fachrichtung Lokführer und Transport“. „Noch fahre ich mit...

  • Lünen
  • 26.05.17
  •  2
Politik

Vertreter der Betuwe-Anliegerkommunen bleiben dran: "Wir sind es wert!"

Der bevorstehende Ausbau der Betuwe-Strecke auf deutscher Seite zwischen Emmerich und Oberhausen ist auch nach dem ersten Spatenstich im Januar 2017 nach wie vor ein wichtiges Thema bei allen Beteiligten entlang der Strecke. Auf Anregung der Arbeitsgruppe Betuwe, in der u. a. die Anrainerkommunen (Oberhausen, Dinslaken, Voerde, Wesel, Hamminkeln, Rees und Emmerich) vertreten sind, fand daher am Donnerstagabend, 2. März, in der Aula des Gymnasiums Voerde eine vom Kreis Wesel organisierte...

  • Wesel
  • 03.03.17
  •  1
Politik
Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG (l.), und und Markus Bangen, Generalbevollmächtigter, legten jetzt die Zahlen aus dem vergangenen Jahr vor.
2 Bilder

Der Hafen ist Jobmotor und Drehscheibe

Für den Hafen läuft es derzeit richtig rund: Fast drei Millionen Tonnen Güter hat der Hafen im letzten Jahr per Schiff umgeschlagen, satte 24 Prozent mehr als 2013. Es ist das stärkste Ergebnis seit der Weltwirtschaftskrise 2008: „Und der Trend hält an“, freut sich Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG, mit Blick auf das laufende Jahr 2015. „Die gute Wirtschaftslage macht sich deutlich bemerkbar“, ommentiert auch Markus Bangen, Generalbevollmächtigter der Hafen AG. Güterumschlag...

  • Dortmund-City
  • 12.05.15
Überregionales
Sind mit den Bahnplänen gar nicht einverstanden: Klaus Fassin, Hans Frericks, Sohni Wernicke, Toni Berndsen und Johannes ten Brink (v.l.n.r.). Foto: Jörg Terbrüggen

"Der größte Schwachsinn des Jahrhunderts"

Das dürfte ein ungemütlicher Abend für die Projektplaner der Bahn werden, wenn sie morgen um 19 Uhr im Eltener Kolpinghaus ihre Pläne für den Planfeststellungsabschnitt 3.5 vorstellen. Denn die Bürgerinitiative hat schon Widerstand gegen die Pläne angekündigt. Wie zu erfahren war, geht die Bahn am morgigen Mittwoch wohl mit der von ihr geplanten Bergvariante im Abschnitt Elten in die Veranstaltung. Zwar soll die Gleisbettvariante gleichermaßen geprüft werden, jedoch wird es dazu am morgigen...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.10.14
Überregionales
Der erste Test vor Publikum: Ein Kleintransporter fährt auf nasser Fahrbahn durch eine Wasserfontäne.
18 Bilder

Forschungszentrum geht an den Start

Lastwagen kippen auf die Seite oder verlieren Güter auf der Autobahn – diese Bilder sind in den Nachrichten an der Tagesordnung. Häufiger Grund: Fehler in der Sicherung der Ladung. Im neuen Forschungszentrum zwischen Lünen und Selm geht es um diese Probleme. Im Juni war der erste Spatenstich, Freitag feierte das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm, kurz F&T LaSiSe, mit vielen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft große Eröffnung. Auf dem ehemaligen Gelände der...

  • Lünen
  • 28.02.14
  •  2
  •  3
Politik
Zahlreiche Bürger nutzten die Möglichkeit, ihre Einwände im Heimathaus Millingen abzugeben. Foto: WachterStorm
2 Bilder

Bürger gaben ihre Einwände gegen die Bahn ab

Während in regelmäßigen Abständen die Güterzüge durch Millingen fuhren, saßen im Heimathaus von der künftigen Betuwe-Linie betroffene Bürger, um dort ihre Einsprüche schriftlich darzulegen. millingen. Es geht in die heiße Phase, denn nur noch bis zum 20. November können die Bürger entlang der Bahntrasse ihre Einwände gegen die Betuwe-Planung einreichen. Da aber nicht jeder weiß, wie er diese formulieren soll und was in diesem Einspruch alles vermerkt werden muss, haben sich die Millinger...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.11.13
Ratgeber
20 Bilder

Güterzüge entgleist: Bahnstrecken im Bereich Gladbeck West bis Mittwoch gesperrt

Bereits seit gestern Vormittag und die gesamte Nacht von Samstag auf Sonntag hindurch, wurde in Gladbeck auf den Bahngleisen fieberhaft gearbeitet. Mittlerweile sind zwei Kräne und ein Bagger dabei, nach dem schwerem Zugunglück von Sonntagvormittag, die entgleiste Waggons und Loks ins Gleis zurück zu setzten. (OTS) Gladbeck/Essen/Bottrop/Dorsten/Borken: Am Sonntag, 26. Oktober, kam es im Streckenabschnitt zwischen Gladbeck West und Bottrop Boy, im Bereich des Brückenbauwerkes Bottroper...

  • Dorsten
  • 28.10.13
Überregionales
Lok Zwei der Gelsen-Log zieht Kesselwagen mit Benzin aus dem Güterbahnhof Bismarck. Foto: Wolf
13 Bilder

Frühschicht im Hafen | Unterwegs mit der Diesellok von Gelsen-Log

Das Unternehmen Gelsen-Log betreibt den schienengebundenen Gütertransport innerhalb des Stadthafens in zwei Schichten. Die Frühschicht wurde vom Stadtspiegel begleitet. von Marco Wolf GE. Montag, 4 Uhr morgens. Es ist stockfinster und die Straßen sind erfreulich frei. Noch ist die Stadt nicht erwacht. Auch der Hafen ruht, als ich meine beiden heutigen Kollegen, die Lokführer Kai Grewe und Uwe Boyarzyn an der Geschäftstelle von Gelsen-Log, der Gelsenkirchener Logistik-, Hafen- und...

  • Gelsenkirchen
  • 05.04.13
Politik

B 224/A 52: „Da werden schon Fakten geschaffen!“

Gladbeck. Auf Antrag der Fraktion „Soziale Liste“ (DKP - Hartz IV-Initiative) muss sich der Gladbecker Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag, 14. März, mit dem Thema „Entwicklung der Güterverkehre in Gladbeck und ministerielle Arbeitsgruppe A 52“ beschäftigen. Den Antrag zur Aufnahme in die Tagesordnung begründet der Fraktionsvorsitzende Gerd Dorka damit, dass im Sommer 2013 das Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen Vorschläge für ein Verkehrskonzept für das nördliche...

  • Gladbeck
  • 02.03.13
  •  1
Ratgeber
Die Bahn führt wieder umfangreiche Arbeiten durch. Davon ist auch der Personen- und Gütervekehr betroffen. Foto: Jörg terbrüggen

Ersatzverkehr und Gleissperrung

Die Deutsche Bahn AG führt vom 22. November um 23.30 Uhr durchgehend bis 26.11.2012 um 4 Uhr umfangreiche Gleisbau- und Signalarbeiten im Bahnhof Wesel durch. Folgende Arbeiten sind vorgesehen: Einbau einer neuen Weiche, Versetzen von zwei Weichen, Versetzen von zwei Signalen und Aufbau eines neuen Signals, Arbeiten an der Oberleitung (Fahrdraht) und Softwarewechsel. Am 25.11.2012, zwischen 1.30 Uhr und 5.30 Uhr sowie in der Nacht 25./26.11.2012 zwischen 23.30 Uhr und 3.30 Uhr wird der...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.11.12
Politik
Georg Nesselhauf vom Bürgerforum "Wege für Essen".  Foto: Ujesco

"Die Herausforderung ist neuartiges Großprojekt"

Die erste „Mobilität-Werk-Stadt“ ist am vergangenen Samstag über die Bühne gegangen. Gemeinsam diskutierten dort Bürger, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter, Wissenschaftler und Vertreter aus der Wirtschaft neue Möglichkeiten für den Verkehr in der Region Ruhr. Der RUHR KURIER sprach mit einem der Organisatoren, Georg Nesselhauf vom Bürgerforum „Wege für Essen“ - Herr Nesselhauf, sind Sie zufrieden mit der Beteiligung von Politikern und Bürgern an der Mobilität-Werk-Stadt? Ja sehr...

  • Essen-Ruhr
  • 21.01.11
  •  1
Politik

Mobilität-Werk-Stadt: Bausteine für ein neues Mobilitätskonzept

Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen bei der ersten "Mobilität-Werk-Stadt": In zehn Arbeitsgruppen wurden im Rahmen der „Mobilität-Werk-Stadt“ Vorschläge für ein alternatives, nachhaltiges Verkehrskonzept für die Region Ruhr, jenseits von Großprojekten wie dem weiteren Autobahnausbau, entwickelt. Dabei wurde „offensichtlich, dass Mobilität heute transparent und ganzheitlich geplant werden muss“, so die Organisatoren. An der Ideenfindung beteiligt waren auch Vertreter aus Politik,...

  • Essen-Ruhr
  • 18.01.11
Politik
Lautstark machte BISS auf sich und den Lärm der Güterzüge aufmerksam. Über 90 Dezibel brachten die Lautsprecher, gemessen vom Ornungsamt Emmerich (vorne links). Foto: Helmut Heckmann.

Initiative BISS protestierte lautstark gegen die Betuwe-Linie

Während im Inneren des PAN, am Dienstag in der Ratssitzung, die Eltener ihrem Ärger über die Schulschließung freien Lauf ließen, protestierten vor dem PAN die Mitglieder der Interessengemeinschaft BISS gegen den Lärm der Güterzüge auf der Betuwe-Linie. Und zwar so lautstark, dass man selbst in der Ratssitzung den Lärm nicht überhören konnte. Von Helmut Heckmann EMMERICH. Mit einem Hubwagen hatten sich BISS-Mitglieder bis auf die Höhe der äußeren Terrasse des PAN hieven lassen und aus den...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.