Alles zum Thema Gafög

Beiträge zum Thema Gafög

Politik
Hans-Josef Winkler, sozialpolitischer Sprecher der UWG: Freie Bürger.

Qualifizierung für Menschen mit Vermittlungshemmnissen
GAFÖG-Beteiligung wirft für UWG: Freie Bürger viele Fragen auf

Der Rat der Stadt Bochum hat in der Sitzung am 29.11.2018 beschlossen, eine Beteiligung an der GAFÖG (Gelsenkirchener Arbeitsförderungsgesellschaft) zu erwerben. Ziel der Beteiligung soll es sein, Projekte im Bereich „öffentlich geförderte Beschäftigung“ umzusetzen. Durch die Schaffung von sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen - verbunden mit Coaching und arbeitsmarktnaher Qualifizierung - soll die berufliche Integration von Menschen mit mehreren Vermittlungshemmnissen ermöglicht...

  • Bochum
  • 07.02.19
  • 33× gelesen
Politik

Für die CDU ist die Bochumer Trägerlandschaft ein Erfolgsgarant

In der letzten Ratssitzung haben sich SPD, Grüne und UWG:Freie Bürger für eine Beteiligung der Stadt Bochum an der GAFÖG Arbeitsförderungsgesellschaft mit Sitz in Gelsenkirchen ausgesprochen. Mit diesem Beschluss wird aus Sicht der CDU-Fraktion der ursprüngliche Ratsbeschluss, der die Gründung einer Kommunalen Beschäftigungsgesellschaft vorsah, durch den Oberbürgermeister und die rot-grüne Koalition entkernt. Im Rat hatte sich die CDU-Fraktion für eine Beschäftigungsgesellschaft stark...

  • Bochum
  • 30.11.18
  • 55× gelesen
Politik

Was die WAZ zur Sozialen Teilhabe nicht schreibt

Das Thema der „sozialen Teilhabe“ findet nun ihre Umsetzung in Gelsenkirchen. Der Slogan „Sozial ist, was Arbeit schafft“ wurde schon durch die Initiative „Neuer Soziale Marktwirtschaft“ (INSM) in Verbindung mit vielen Marionetten dieses „Think Tanks“ in die Öffentlichkeit gebracht. Positiv besetzte Begriffe werden umgedeutet, um einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft zu bewirken. Das ist nicht neu und scheint üblich, will man seine Interessen durchsetzen. Das Wort „Kontrolle“ wird nun...

  • Gelsenkirchen
  • 29.08.17
  • 399× gelesen
  •  2
  •  2
Politik

Der soziale Arbeitsmarkt und der DGB

Seit einiger Zeit versuche ich herauszufinden, wie bei der Gafög Arbeitsverträge gestaltet sind, welche Löhne gezahlt werden und ob sie überhaupt einer Art Kontrolle unterliegen. Ich ging davon aus, dass der Beirat durchaus ein Interesse daran haben könnte, dass Langzeitarbeitslose auch entsprechende Arbeitsstandards innehaben und dies kontrolliert wird. Nun wird in Gelsenkirchen die „Soziale Teilhabe“, ein Bundesprojekt für Langzeitarbeitslose mit einem fragwürdigen Konzept, umgesetzt. In...

  • Gelsenkirchen
  • 20.06.17
  • 309× gelesen
  •  2
Politik

Soziale Teilhabe nur eine Augenwischerei?

Diese Frage stelle ich mir, als ich kürzlich bei einem Gespräch ein paar Eckdaten eines Mitarbeiters von der Gafög erhielt. Das ersparte mir eine Anfrage beim Land NRW und viel Wartezeit. Worum geht es? Es geht um die „soziale Teilhabe“ für ein „lebenswertes Gelsenkirchen“. Hierbei handelt es sich um ein vom Land NRW ausgeklügeltes Konzept für Menschen, die mit ALG II leben. Dieses Konzept suggeriert Lösungsansätze und schürt Hoffnung für Langzeitarbeitslose. Aber nach meinen Erkenntnissen...

  • Gelsenkirchen
  • 18.04.17
  • 1.150× gelesen
Ratgeber
Auch weiterhin wird die GAFÖG nicht mehr benötigte Elektro-Altgeräte (Waschmaschinen, Wäschetrockner, Elektroherde sowie Geschirrspülmaschinen) recyceln. Wieder instand gesetzt Geräte werden bedürftigen Familien aus Gladbeck zur Verfügung gestellt.

GAFÖG setzt Recycling von Elektro-Altgeräten fort

Gladbeck.Das E-Geräte-Recyling der gemeinnützigen Arbeitsförderungsgesellschaft GAFÖG geht weiter! So konnten in den letzten Wochen bereits 57 Elektroaltgeräte im Rahmen der Arbeits­gelegenheit „High Voltage“ repariert beziehungsweise umweltgerecht entsorgt werden. Etliche instand gesetzte Geräte wurden an Inhaber der Gladbeck Card beziehungsweise an Leistungsbeziehern nach dem SGB II abgegeben. Vom Recycling ausgeschlossen sind Kühlschränke und Elektrokleingeräte. "Für unser...

  • Gladbeck
  • 03.08.16
  • 320× gelesen
Politik

Die GAFÖG hat nichts zu bieten

So könnte man meinen. Für den Heßler-Markt in Gelsenkirchen werden Mitarbeiter gesucht. Wir von der Initiative „Stellen anzeigen“ haben uns die Jobangebote mal näher angeschaut und festgestellt, dass die Anzeigen überhaupt nicht aussagefähig sind. Dazu schrieben wir am 18. Februar Frau Henning von der GAFÖG an. Wir schauten, wer im Beirat der GAFÖG sitzt und wurden fündig: die Arbeitgeberverbände Emscher-Lippe der Deutsche Gewerkschaftsbund die Evangelische Kirche in Gelsenkirchen...

  • Gelsenkirchen
  • 10.03.15
  • 755× gelesen
  •  1
Politik

Stellenangebote bei der GAFÖG gemeinnützige GmbH

Ein interessierter Bürger nahm Kontakt mit uns, der Initiative "Stellen anzeigen", auf und wies uns auf eine Stellenanzeige im Stadtspiegel vom 14. Februar 2015 hin. Diesem Hinweis nachgehend, schauten wir uns die Angebote näher an und waren doch darüber verwundert, was im Vorfeld nicht in den Anzeigen erwähnt wurde. Dem gehen wir natürlich auf den Grund und haben heute Frau Hennig, Ansprechpartnerin bei der GAFÖG, aber auch den Beirat angeschrieben. Da auch der DGB mit im Beirat ist, wundert...

  • Gelsenkirchen
  • 18.02.15
  • 1.442× gelesen
  •  1
Überregionales
Seit dem 1. August sind die 15 Damen und Herren des „City Service“ im gesamten Stadtgebiet von Gladbeck, schwerpunktmäßig aber in der Innenstadt, im Einsatz. Bürgermeister Ulrich Roland ließ es sich nicht nehmen, das Team gemeinsam mit Jobcenter-Chef Dietmar Aspöck und Vertretern der „Gafög-Arbeitsförderungsgesellschaft“ im Rathaus zu begrüßen.

"City-Service" soll in Gladbeck für mehr Sicherheit und Sauberkeit sorgen

Der offizielle Startschuss ist gefallen: Ab dem 1. August gibt es in Gladbeck mit dem „City-Service“ ein neues flächendeckendes Dienstleistungsangebot für alle Bürger. Für ein größeres Gefühl an Sicherheit und Sauberkeit sollen die 15 Damen und Herren sorgen, die uniformiert montags bis freitags ihre Runden drehen werden. Bei den Teilnehmern handelt es sich um Langzeitarbeitlose, allesamt in Gladbeck wohnhaft und zumeist älter als 50 Jahre. Kosten wird der Einsatz der neuen...

  • Gladbeck
  • 31.07.14
  • 1.326× gelesen
  •  13
  •  1
Überregionales

Mit der Gafög das Glück erzwingen

In Zeiten hoher Arbeitslosigkeit in der Emscher-Lippe-Region hat es sich die Arbeitsförderungsgesellschaft Gafög zur Aufgabe gemacht, für arbeitsuchende Personen Perspektiven zu entwickeln und zur Verbesserung der regionalen Beschäftigungssituation beizutragen – kurzum Menschen und Arbeit zusammenzubringen. Am Gafög-Standort Gelsenkirchen an der Emscherstraße unterstützen die Mitarbeiter Arbeitsuchende bei der Entwicklung ihrer beruflichen Kompetenzen – von der Ausbildung, über Anpassungs-...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.13
  • 611× gelesen
Überregionales
Nach der Pflicht, dem Workshop, kam nun die Kür für die Teilnehmer, die sich an dem Buch „Wer wären Sie gern heute, für einen kurzen Moment?“ mit ihren Bildern erfreuen konnten. Als Schmankerl fand die „Autorenlesung“ durch Dr. Stefan Lob, Fotografin Brigitte Degener und Coach Wolfgang Sternkopf statt. Foto: Gerd Kaemper

„Reduzierte Chancen sind immer noch Chancen“

In Sachen Büchern ist der Gelsenkirchener Wolfgang Sternkopf inzwischen ein „alter Hase“. Neben seinen eigenen Werken hat er vor etwa einem Jahr gemeinsam mit der Gafög ein Buch mit Langzeitarbeitslosen herausgegeben, das durch ein Projekt mit Workshops von Sternkopf als Dozent hervorgegangen ist. Nun ist ein weiteres Druckerzeugnis von Wolfgang Sternkopf zu dem Thema herausgegeben worden. „Wer wären Sie gern heute, für einen kurzen Moment?“ Die Idee zu dem Buch „Wer wären Sie gern...

  • Gelsenkirchen
  • 30.12.12
  • 564× gelesen
Ratgeber
Die Initiatoren, die Nachbarn und die „Vollstrecker“ des Färbergartens an der Luitpoldstraße mitten drin in ihrem Werk: Künstlerin Claudia Lüke, Werner Rybarski vom aGEnda 21-Büro, die Nachbarn Mirko Lemme, Claudia Kernig, Stefan Niehues, Doris Doris van Kemnade und die Umsetzer der Idee Miriam Schlude, Sebastian Jost sowie Daniel und Ingrid Korth von der Gafög.

„Mut zur Lü(c)ke“

Die Künstlerin Claudia Lüke arbeitet schon lange mit Kindern und Jugendliche und nutzt dabei Pflanzen als Farbengeber. Schon bald kann sie den jungen Leuten dazu die Erzeugnisse aus dem Färbergarten nahe bringen und so den auch gleich noch die Pflanze in „ihrer natürlichen Umgebung“ präsentieren. Von Silke Sobotta Schalke. Seit längerem planen SchülerInnen der umliegenden Schulen im Austausch mit einigen Anwohnern, die Neugestaltung der Innenhoffläche an der Luitpoldstraße zwischen...

  • Gelsenkirchen
  • 04.07.12
  • 751× gelesen