Galopprennen

Beiträge zum Thema Galopprennen

Sport
Neune Leistungsprüfungen für Galopper am Samstag in Mülheim Ruhr. (Symbolbild)

Neun Leistungsprüfungen am Raffelberg Mülheim
Mülheimer Pferde mit Top-Chancen

Am Samstag veranstaltet der Rennclub Mülheim  seinen dritten Saisonrenntag. Insgesamt kommen neun Leistungsprüfungen (Rennen) für Englische Vollblüter zur Austragung. Mit einem Großaufgebot der heimischen Quartiere sind die Mülheimer Trainer dabei bestens gerüstet. Der erste Start erfolgt gegen 13.30 Uhr, das finale Rennen um 18.05 Uhr. Der Renntag findet erneut unter Auschluss der Öffentlichkeit statt. Live dabei sein können die Galoppsportfreunde auf der Internetseite des Veranstalters unter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.05.21
Sport
Potemkin gewinnt in Wambel (Foto Rühl / DRV)

Galopprennen in Wambel
Starkes Sport- und Wettangebot an Christi Himmelfahrt in Wambel

Mit einem interessanten Wettangebot und einem stark besetzten sportlichen Highlight startet der Dortmunder Rennverein am traditionellen Christi-Himmelfahrt-Renntag (13. Mai) in die Grasbahnsaison 2021. „Wegen der Corona-Pandemie sind leider noch immer keine Zuschauer zugelassen, aber wir bieten den Zuschauern an den Bildschirmen zu Hause attraktive Leistungsprüfungen und Wettchancen.“ Der erste Start der insgesamt acht Rennen erfolgt um 13:30 Uhr.  Potemkin gegen Sieben Sportlicher Höhepunkt...

  • Dortmund-Ost
  • 10.05.21
Sport
Aufgalopp am Raffelberg mit vielen Chancen für  heimische Rennpferde.

Zehn Leistungsprüfungen finden am Samstag statt
Aufgalopp am Raffelberg

Am Samstag startet der Rennclub Mülheim in seine neue Galoppsaison. Insgesamt kommen zehn Galopprennen für Englische Vollblüter zur Austragung. Mit einem Großaufgebot der heimischen Quartiere sind die Mülheimer Trainer dabei bestens gerüstet. Der erste Start erfolgt gegen 13.30 Uhr, das finale Rennen findet um 18.05 Uhr statt. Die ersten sechs Rennen werden ab 13.30 Uhr auch nach Frankreich live übertragen. Der Renntag findet mit Unterstützung des Vereins Deutscher Besitzertrainer statt. Live...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.04.21
Sport
Ab dem kommenden Monat sollen die Vollblüter am Raffelberg wieder um den Sieg galoppieren.

Galoppsaison 2021
Neun Renntage stehen im Raffelberger Terminkalender

Von RuhrText „Vorfreude auf das nächste Herzklopfen“ — so heißt es auf der Internetseite des Rennclubs Mülheim. Die Saisoneröffnung auf der Galopprennbahn Raffelberg steht kurz bevor. Am 10. April sollen sich zum ersten Mal in dieser Saison in Mülheim die Türen der Startboxen öffnen. Die Zeiten, in denen es nur noch drei oder vier Veranstaltungen im Jahr am Raffelberg gab, sind vorbei. Geplant sind in 2021 neun Renntage, wobei sechs davon in der zweiten Jahreshälfte stattfinden sollen. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.03.21
Sport
Lion Heart allein auf weiter Flur (Foto Rühl / DRV).

Galopprennen in Wambel
Dreierserie für van den Troost und von der Recke

Die Reiterin Anna van den Troost und Trainer Christian von der Recke haben am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel gleich drei Rennen gewonnen. Auch die in diesem Winter so erfolgreiche Elfi Schnakenberg punktete erneut wieder. Insgesamt sieben Rennen veranstaltete der Dortmunder Rennverein unter strengen Pandemie-Regeln. Der Renntag stand aber nicht wegen Corona, sondern wegen des im Reitsport grassierenden Equinen Herpesvirus in Gefahr. So wurden am Sonntag nur Pferde zugelassen,...

  • Dortmund-Ost
  • 07.03.21
Sport
Cecilia Müller mit dem Siegerfoto von Archie's Sister (Foto Rühl / DRV).

Galopprennen in Wambel
Doppelsiege für Nachwuchsreiter Wolf und Müller

Was für ein Comeback: Nach vierwöchiger Sperre hat der Nachwuchsreiter Leon Wolf am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gleich zwei Rennen gewonnen. Beide Male war er für The Dutch Master Stables der niederländischen Jungtrainerin Romy van der Meulen erfolgreich. Doch auch Cecilia Müller punktete zwei Mal im Sattel. Der Renntag mit sechs Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht fand angesichts der Corona-Pandemie unter strengen Hygieneregeln und äußerlich besten Bedingungen...

  • Dortmund-Ost
  • 28.02.21
Sport
Isle of Shadows (graue Kappe) gewinnt den Preis der Viererwette (Foto Rühl / DRV).

Galopprennen in Wambel
Die Bahnspezialisten schlagen wieder zu

Bei idealen frühlingshaften Bedingungen hat der Dortmunder Rennverein am Sonntag die Wintersaison nach zweiwöchiger Pause fortgesetzt. Dabei zeigten sich wieder einmal die Sandbahn-Spezialisten in bester Form und das Duo Fuhrmann/Müller wurde zum Doppelsieger, ebenfalls die Reiterin Esther Ruth Weißmeier. In der Viererwette durfte sich ein Wetter über den Gewinn von fast 14.000 Euro freuen. Wenig erfreulich waren allerdings die Wettumsätze in den acht Leistungsprüfungen im Sinne der...

  • Dortmund-Ost
  • 21.02.21
Sport
Duell der Schimmel: Hot Hannah vor Sussex Solo (Foto Rühl / DRV).

Galopprennen in Wambel
Nachwuchsreiter Sean Byrne Doppelsieger

Bei winterlichen Bedingungen und schneenasser Sandbahn hat der Dortmunder Rennverein am Sonntag sechs Leistungsprüfungen im Sinne der deutschen Vollblutzucht veranstaltet. Den sportlichen Höhepunkt gab es zum Abschluss des Renntages: Im Ausgleich III über 1.700m siegte wie erwartet der Favorit Numerion (1,6:1) aus dem Quartier von Championtrainer Henk Grewe. Der sechsjährige Wallach siegte leicht vor Esprit de Corps. „Ich hatte noch viel in der Hand, er hat das richtig gut gemacht“, freute sich...

  • Dortmund-Ost
  • 24.01.21
Sport
Rainmaker überrascht alle (Foto Rühl / DRV)

Galopprennen in Wambel
Rainmaker sorgt auf schneenasser Bahn für die Sensation

Außenseitersiege sind gerade bei den Sandbahn-Rennen keine Seltenheit, doch der Erfolg von Rainmaker am Sonntag auf der schneenassen Galopprennbahn in Dortmund-Wambel war eine echte Sensation. Das spiegelte sich in der außergewöhnlichen Siegquote von 70,8:1 wider. Es blieb aber der einzige Totoschocker am zweiten Renntag des Jahres, der sechs Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht unter strengen Corona-Regeln vorsah. „Es war ein Renntag unter schwierigen äußeren Bedingungen“, sagte der...

  • Dortmund-Ost
  • 17.01.21
Sport
Koenigsstern eröffnet den Reigen (Foto Rühl / DRV)

Galopprennen in Wambel
Koenigsstern erstrahlt zum Auftakt des neuen Galoppjahres

Der vierjährige Wallach Koenigsstern hat auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel das Rennjahr 2021 mit einem überlegenen Sieg eröffnet. "Erster Ritt, erster Sieg, was Besseres gibts nicht. Es hat sich langsam angefühlt, ich dachte immer, es kommt noch einer. Deshalb musste ich um mein Leben reiten", meinte Siegreiter Bayarsaikhan „Enki“ Ganbat mit einem Augenzwinkern. Es war ein Favoritensieg zum Auftakt im Ausgleich IV über 2.500m, denn Koenigsstern im Besitz von Lars Haase bezahlte 1,9:1 am...

  • Dortmund-Ost
  • 03.01.21
Sport
Nachwuchsreiter Leon Wolf freut sich über den Erfolg mit Wikileaks (Foto Rühl / DRV).

Galopprennen in Wambel
Drei Doppelsieger zum Galopp-Finale

Der fünfjährige Wallach Sioux hat auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel am Sonntag den Schlusspunkt auf die wohl ungewöhnlichste Galoppsaison in Deutschland seit mindestens sieben Jahrzehnten gesetzt. Unter Anna van den Troost gewann er das „Hals & Bein“ für 2021-Rennen für Trainerin Yasmin Almenräder im Besitz der Dortmunder Rennbahnfotografen Marc und Gabi Rühl. Der Ausgleich III über 2.500m war auch das sportliche wichtigste Rennen des Tages. Der 3,0:1-Mitfavorit Sioux hatte in Wambel...

  • Dortmund-Ost
  • 27.12.20
Sport
Asaaleeb ist im am Ende zu stark für Luzum (Foto Rühl / DRV)

Galopprennen in Wambel
Viel Weihnachtsgeld in der Viererwette

Am vierten Advent hat der Dortmunder Rennverein ein kräftiges „Weihnachtsgeld“ an die Wetter ausgeschüttet: Denn die Viererwette wurde drei Mal getroffen und bescherte jedem erfolgreichen Tipp angesichts einer Quote von 18.274,1:1 mehr als 9.000 Euro. Insgesamt sechs Leistungsprüfungen standen am Sonntag auf der Sandbahn der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf dem Programm. Der Dortmunder Rennvereinspräsident Andreas Tiedtke, der auch im Vorstand des Dachverbands Deutscher Galopp ist, nutzte...

  • Dortmund-Ost
  • 20.12.20
Sport
Torquator Tasso (vorne) fehlte am Ende nur eine Halslänge zum Sieg.

Mülheimer Galopper
Torquator Tasso geht nach starkem Auftritt in die Winterpause

Am Ende fehlte nur ein Hals an einem weiteren Triumph von Torquator Tasso, diesmal im Allianz Großen Preis von Bayern, Gruppe I, dotiert mit 155.000 Euro über 2.400 Meter am Sonntag, 8. November. Championjockey Bauyrzhan Murzabayev versteckte Torquato Tasso im hinteren Drittel des Feldes, während vorne die Stute Tabera sich weit vor das selbige legte. In der Endphase musste Torquator Tasso dann außen herum so manchen Meter mehr absolvieren, hatte dabei nicht den idealsten Rennverlauf. Nach...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.11.20
Sport
Alpha Taurus - der erste Sieger der neuen Wintersaison (Foto DVR/ Rühl)

Galopprennen in Wambel
Gelungener Start in die neue Sandbahnsaison

Der dreijährige Wallach Alpha Taurus ist der erste Sieger der Wintersaison 2020 / 2021 auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Der Schützling von Ertürk Kurdu siegte in der ersten von insgesamt acht Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht am Samstagabend auf der Sandbahn. „Angesichts der schwierigen Umstände sind wir mit der Auftakt sehr zufrieden und sind zuversichtlich, dass wir die geplanten Sandbahn-Rennen in den kommenden Wochen und Monaten durchführen können“, sagte der Präsident...

  • Dortmund-Ost
  • 31.10.20
Sport
Sandbahn-Rennen in Wambel (Foto DRV/Rühl)

Galopprennen in Wambel
Sandbahnstart am 31. Oktober ohne Zuschauer

Der Start in die Wintersaison 2020/2021 am Samstag, 31. Oktober, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wird ohne Zuschauer stattfinden. Das hat der Dortmunder Rennverein wegen der Entwicklungen in der Corona-Pandemie beschlossen. „Angesichts der sich stetig ändernden Verordnungslage und zum Schutz der Aktiven haben wir uns entschlossen, die Leistungsprüfungen am 31. Oktober ohne Zuschauer durchzuführen“, sagte Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. „Wir werden auf dem gesamten Gelände die...

  • Dortmund-Ost
  • 21.10.20
Sport
International hochkarätige Galopper starten am Mittwoch auf der Rennbahn am Mülheimer Raffelberg.

Galopprennen am Raffelberg
Internationales Turnier startet am Mittwoch

Mit dem 77. Silbernen Band der Ruhr findet am kommenden Mittwoch, 14. Oktober,  ab 13.30 Uhr auf der Raffelberger Galopprennbahn ein weiterer Höhepunkt im Mülheimer Turfkalender statt: Im mit 4.000 Meter Renndistanz längsten deutschen Flachrennen ist Internationalität in diesem Jahr Trumpf. Pferde aus England, Tschechien und der Schweiz kommen in Mülheim an den Start. Es geht um 25.000 Euro Preisgeld (davon 14.000 Euro für den Sieger).14 Pferde sind in diesem internationalen Listenrennen (8....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.10.20
Sport
Galopprennen in Dortmund (Foto DRV / Rühl)

Galopprennen in Wambel
20.000 Euro in der Viererwette am Samstag

Acht Prüfungen stehen am kommenden Samstag, 10. Oktober, zum Abschluss der Grasbahn-Saison auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel auf dem Programm. Sportlicher Höhepunkt ist ein hoch dotiertes BBAG Auktionsrennen für zweijährige Stuten, zudem wird das Finale des Dortmunder Super-Sprint-Cups entschieden und eine Viererwette mit 20.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung ausgespielt. Der erste Start erfolgt um 14:00 Uhr. Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Besucher wieder auf 300 Gäste...

  • Dortmund-Ost
  • 07.10.20
Sport
Quian gewinnt das St. Leger in Dortmund (Foto DRV/Rühl)

Galopprennen in Wambel
Quian steigt zum Gruppe-Sieger im St. Leger auf

Der „Aufsteiger des Jahres“, der vierjährige Hengst Quian, hat am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel das 136. RaceBets Deutsches St. Leger gewonnen – das wichtigste Rennen des Landes über die Extremdistanz von 2.800m und eines von nur fünf „klassischen Rennen“, zu denen auch das Derby zählt. Die Prüfung der Europa-Kategorie Gruppe III hat trotz der Corona-Krise die volle Dotierung von 55.000 Euro, davon allein 32.000 Euro für das Siegerteam des Stalls Hornoldendorf. „Angesichts des...

  • Dortmund-Ost
  • 20.09.20
Sport
Apadanah ist eine der Favoritinnen im St.Leger nach ihrem Sieg in Wambel im Juni (Foto DRV/Rühl)

Galopprennen in Wambel
St.Leger-Renntag als Saisonhöhepunkt

Es ist der sportliche Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel: Am Sonntag, 20. September, steht das klassische RaceBets 136. Deutsches St. Leger im Mittelpunkt. Daneben werden aber auch drei Prüfungen für den Vollblut-Nachwuchs angeboten, allen voran das hoch dotierte BBAG Auktionsrennen, sowie ein Supersprint über 800m und eine Viererwette, die mit 25.000 Euro garantiert ist. Zehn Rennen sind angesetzt, der erste Start erfolgt um 13:30 Uhr. Aufgrund der Corona-Auflagen sind 300...

  • Dortmund-Ost
  • 17.09.20
Sport
Am Sonntag laufen sie wieder in Wambel. (Foto DRV/Rühl)

Galopprennen in Wambel
Tickets für das St.Leger am Sonntag zu kaufen

Im klassischen RaceBets 136. Deutsches St. Leger (Gruppe III, 2.800m, 55.000 Euro Preisgeld) sind am Montag nach dem letzten Streichungstermin noch sieben Pferde stehengeblieben. Darunter ist auch ein möglicher englischer Gast, die Stute Vivid Diamond aus dem Quartier von Mark Johnston. Peter Schiergen hat mit Calico und Quian zwei Pferde aufgeboten, Markus Klug will den frischen Listensieger aus Baden-Baden, Sommelier, aufbieten. Die endgültige Starterangabe ist am Donnerstag. Zum...

  • Dortmund-Ost
  • 15.09.20
Sport
So voll dürfen die Tribünen noch nicht wieder werden, aber 300 Zuschauer sind zugelassen.

Pferderennen
300 Zuschauer können am Montag live dabei sein

Für den Renntag am Montag, 24. August, hat der Rennclub Mülheim a.d. Ruhr die Genehmigung erhalten, 300 Zuschauer unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts auf die Rennbahn am Raffelberg zu lassen.   Auf der Webseite des Rennclubs bietet dieser ein ein Bestellformular für den Vorverkauf dieser 300 personalisierten Karten an.Der Preis für eine dieser Eintrittskarten beträgt 15 Euro, incl. Mwst und Vorverkaufsgebühr. Am Renntag selbst können keine Eintrittskarten erworben werden. Es gilt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.08.20
Sport
Oriental Eagle gewinnt das St. Leger 2017 (Foto Rühl)

Galopprennen in Wambel
Hohes internationales Interesse am Deutschen St. Leger

Das letzte von fünf klassischen Rennen im Galoppjahr, das RaceBets – 136. Deutsches St. Leger am 20. September, ist auf hohes Interesse im Ausland gestoßen. Die Gruppe III-Prüfung über 2.800m hat insgesamt 35 mögliche Kandidaten angelockt, darunter sind 13 internationale Nennungen aus England und Frankreich. „Wir haben uns bewusst entschlossen, trotz Corona-Zeiten die Dotierung bei 55.000 Euro Preisgeld zu belassen“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Das macht das...

  • Dortmund-Ost
  • 29.07.20
Sport
Aviateur gewinnt sicher vor Potemkin (Marc Rühl)

Galopprennen in Wambel
Aviateur fliegt an allen vorbei

Der fünfjährige Hengst Aviateur hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den Dortmunder Grand Prix gewonnen – das mit 27.500 Euro Preisgeld dotierte Hauptereignis des Tages. Insgesamt hat der Dortmunder Rennverein am Samstag zehn Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht veranstaltet, aufgrund der Corona-Pandemie weiter ohne Zuschauer und unter strengen Hygieneregeln. „Normalerweise ist das einer unser größten Renntage im Jahr“, sagte Rennvereinspräsident Andreas Tiedtke. „Da ist es sehr...

  • Dortmund-Ost
  • 20.06.20
Sport
Galopprennen in Wambel (Foto Rühl)

Galopprennen in Wambel
50.000 Euro locken in der "Wettchance des Jahres"

Zehn Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht mit insgesamt 102 Pferden bietet der Dortmunder Rennverein am kommenden Samstag, 20. Juni. Und das Programm hat es in sich: Sportlich ragen ein Gruppe- und ein Listenrennen heraus, daneben gibt es Prüfungen über die Extremdistanzen von 800m und 3.200m sowie Jackpots in der Dreier- und Viererwette. So kommt es zur „Wettchance des Jahres“ mit einer garantierten Gewinnausschüttung von mindestens 50.000 Euro. Wegen der Corona-Pandemie sind...

  • Dortmund-Ost
  • 17.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.