Gassigehen

Beiträge zum Thema Gassigehen

Natur + Garten
Unbeirrt setzt der Radfahrer seinen "Weg" fort!
7 Bilder

Kurioses zwischen Baerl und Homberg
Der Weg ist das Ziel...

...dachte sich wohl der Radfahrer, als er über den vom Rheinhochwasser überschwemmten Radwanderweg unterhalb der Rheindeichstraße gegenüber dem neuen Gewerbepark in Duisburg Homberg fuhr. Ob im Glauben an die Worte des Konfuzius, mit Gottvertrauen, oder einfach nur einer Portion Glück, schaffte es der Radfahrer unbeschadet die ca. 300 Meter Wasserweg ohne „Unfall“ zu überwinden! Der ständige Regen der vergangenen Wochen und Tage lässt das Wasser im Rhein zur Zeit ständig steigen, und sorgt...

  • Duisburg
  • 28.02.20
  • 1
Ratgeber
Hundebesitzer müssen beim  Gassigehen aufpassen.

Sind wieder Hundehasser unterwegs?

Hundebesitzer in Bergkamen und Umgebung haben möglicherweise Anlass zur Sorge: Angi K. macht im Internet darauf aufmerksam, dass Rattengift vorsätzlich ausgelegt worden sei. Scheinbar kein Einzelfall: Auch Axel S. berichtet von Giftködern. Angi K. warnt alle Hundebesitzer, nicht mehr an der alten Mülldeponie/Halde in Rünthe spazieren zu gehen. Sie vermutet, dass dort mehrere Hunde, unter anderem auch ihre Cheyenne, vorsätzlich vergiftet wurden. Der Hündin geht es soweit gut,weil sie im...

  • Kamen
  • 04.06.13
Vereine + Ehrenamt
Große und kleine Hunde mit und ohne Stammbaum treffen sich samstags im Königsborner Kurpark zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Begleithunde-Pass.
4 Bilder

Gassigehen mit Führerschein

Von Jörg Prochnow Königsborn. „Rasse und Ahnentafel spielen bei uns überhaupt keine Rolle“, sagt Heinz Kaufmann. „Gehorsam und soziale Verträglichkeit gegenüber Artgenossen und Menschen sollen den Spaß am Zusammenleben zwischen Hund und Mensch fördern.“ Der 78-jährige Hundeausbilder aus Kamen weiß, wovon er spricht. Zurzeit leitet er den mittlerweile 20. Kurs im Königsborner Kurpark. Seit 20 Jahren vermittelt er mehr oder weniger erfahrenen Hundebesitzern mit ihren Tieren die Grundregeln des...

  • Unna
  • 07.03.13
Ratgeber
Foto: Molatta

Achtung Hundefreunde! - Gefährliche Wurststücke in Langendreer ausgelegt

Eine besorgte Hundebesitzerin erschien am 1. Dezember auf der Polizeiwache an der Dördelstraße in Bochum und zeigte den Beamten den Grund ihres Erscheinens vor - die Dame hatte ein Stückchen Wurst dabei. Doch nicht irgendein belangloses Stück. Die Dramatik des Nahrungsmittels zeigte sich erst bei genauer Nachschau ins "Innere" der Wurst. Dort konnten die Beamten nämlich ein etwa 2cm großes Teppichmesser-Stück feststellen. Eine bislang unbekannte Person hatte dieses präparierte Stück vor dem...

  • Bochum
  • 01.12.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.