Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Ratgeber
Die neue Coronaschutzverordnung sieht vor, dass Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie Gastronomie (Außerhausverkauf weiter erlaubt) und Hotels weiter geschlossen bleiben.

Kontakte auf ein Minimum reduzieren
Auch in Essen: Verschärfte Corona-Regeln gelten ab 11. Januar

Kanzlerin und die Regierungschefs der Länder haben vorgelegt. Und gemäß des Bund-Länder-Beschlusses vom 5. Januar wird der Lockdown auch in NRW  bis vorerst 31. Januar fortgesetzt und teils verschärft. Zusätzlich zu den aus der Coronaschutzverordnung resultierenden Einschränkungen des Alltags hat die Stadt Essen mit einer Allgemeinverfügung weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie ergriffen. Fortsetzung des LockdownsDie neue Coronaschutzverordnung sieht vor, dass Kultur- und...

  • Essen-Borbeck
  • 08.01.21
Ratgeber
Einkaufswagen sind auch im Lockdown genügend vorhanden.

Lockdown-Woche 2 in Essen hat begonnen
Gastronomie geschlossen, Gedränge im Supermarkt

Die Lockdown-Woche 2 hat begonnen. Restaurants und Cafés mussten vor acht Tagen schließen, obwohl sich die Abstands- und Hygienekonzepte selbst nach Meinung von Experten zumeist bewährt hatten. In manchen Supermärkten geht es hingegen zu, als sei am nächsten Wochenende schon Weihnachten. Montagvormittag bei Kaufland in Essen: Im ersten Untergeschoss kann man froh sein, wenn man noch einen freien Parkplatz findet. Umso überraschender, dass an der Sammelstelle in der Tiefgarage und vor allem am...

  • Essen-Borbeck
  • 09.11.20
  • 4
  • 1
Politik
Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP, findet eine Sperrstunde in der Gastronomie im Kampf gegen Corona nicht zielführend.

Forderung der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen
"Keine Sperrstunde in der Gastronomie!"

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt sieht die in Diskussion stehende Sperrstunde für Gastronomien kritisch und befürchtet eine Verlagerung der Infektionsgefahren auf den Privatbereich. „Hotellerie und Gastronomie gehen überwiegend vorbildlich mit der Flut von Schutzmaßnahmen um und sind bereits jetzt wirtschaftlich stark angeschlagen“, erklärt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionschef der Essener FDP.Immense Auswirkungen auf die Betriebe„Dies hat immense Auswirkungen auf die Betriebe und die...

  • Essen-Ruhr
  • 16.10.20
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Da war die Gastro-Welt noch in Ordnung: Rino Frattesi (2.v.l.) bei einem Dreh von Sonnenklar-TV vor seinem "La Grappa".
4 Bilder

Essener Edelitaliener La Grappa kapituliert vor Corona
Rino Frattesi sperrt sein "Paradies" bis auf Weiteres zu

Feinschmecker aus Essen und Umgebung müssen bis auf Weiteres auf die ganz große italienische Feinkost-Oper verzichten. Die letzten Gäste ließen sich am Freitagabend im Ristorante La Grappa nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnen, danach sperrte Rino Frattesi die Tür zu. "Corona lässt mich nicht arbeiten", erklärt der 64-jährige Padrone seinen Ausstieg auf Zeit. Mit gerade mal 21 Jahren hatte Frattesi 1978 das La Grappa an der Rellinghauser Straße eröffnet und binnen weniger Jahre zu einem der...

  • Essen-Süd
  • 10.07.20
Wirtschaft
Einmarsch der Gastronomen von "Essen verwöhnt" nebst Oberbürgermeister am 3. Juli 2019. Da war die Gourmetwelt noch in Ordnung.

Gourmetmeilen und Stadtparkfest in Essen abgesagt
Herber Schlag für Gastronomie und Feinschmecker

Die Erfolgsgeschichte "Essen verwöhnt" kann vorerst nicht fortgeschrieben werden. Nachdem die Bundesregierung das Verbot für Großveranstaltungen wegen der Corona-Krise bis Ende Oktober verlängert hat, hat der Verein "Essen geniessen" die für den 15. bis 19. Juli geplante 22. Auflage der Gourmetmeile auf der Kettwiger Straße abgesagt. Auch das Stadtparkfest (14. bis 16. August) sowie die Gourmetmeile Metropole Ruhr (27. bis 30. August) fallen den Beschränkungen zum Opfer. "Das ist ein herber...

  • Essen-Borbeck
  • 19.06.20
  • 1
Politik
Restaurants und Biergärten dürfen ab 11. Mai wieder öffnen - allerdings mit Abstands- und Hygieneregeln.

Weitere Corona-Lockerungen in NRW
Gastronomie darf ab 11. Mai unter Auflagen öffnen

Die seit sieben Wochen geltenden Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert. Wie NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am Mittwochnachmittag verkündete, wird die 800-Quadratmeter-Regelung für Geschäfte ab 11. Mai aufgehoben. Auch Kneipen, Restaurants und Biergärten dürfen dann unter Auflagen öffnen. Zudem soll Training in Fitnessstudios (unter Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften) dann wieder möglich sein. Kontaktfreier Sport im Freien ist ab sofort wieder möglich,...

  • Essen-Borbeck
  • 06.05.20
Ratgeber
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  • 2
  • 1
Reisen + Entdecken
Drei Mülheimer für Essen (v.l.): Die Herren Sirik (Walkmühlen-Restaurant), Böhme (Hüftgold) und Kraus (Pottschwarz).

Gourmetmeile "Essen verwöhnt"
Neue Nachbarn und zwei alte Bekannte

Seit nunmehr 20 Jahren ist die Gourmetmeile "Essen verwöhnt" für Feinschmecker ein Muss. Bei der 21. Auflage vom 3. bis 7. Juli auf der Kettwiger Straße zwischen Lichtburg und Marktkirche gibt es aber wieder ein paar Neuerungen. Einige Kochkünstler der ersten Stunde haben inzwischen ihre Restaurants aufgegeben oder wurden von einer gewissen Meilenmüdigkeit befallen. Deshalb hat der Verein "Essen geniessen" über den Tellerrand hinaus geschaut und erstmals Gastronomiebetriebe aus Nachbarstädten...

  • Essen-Nord
  • 27.06.19
  • 1
  • 1
Überregionales

Fête Nationale - Schlemmen wie Gott in Frankreich

Der 14. Juli ist der Nationalfeiertag der Franzosen. In Erinnerung an die Erstürmung der Bastille im Jahre 1789 wird im Nachbarland überall gefeiert – mit köstlichen Speisen, kühlen Getränken, Musik, Tanz und Feuerwerk. Helene und Klaus Gummersbach haben diese schöne Tradition vor ein paar Jahren übernommen. Am Vorabend des Nationalfeiertages (Freitag, 13. Juli) laden sie ab 17 Uhr zur Fête Nationale ein. Nach einem Aperitif auf der Sonnenterrasse an der Fürstenbergstraße 2 wird bei lässiger...

  • Essen-Borbeck
  • 03.07.18
  • 2
Kultur
4 Bilder

Gladbeck at its best

Mal ehrlich, wann kommt man schon Mal nach Gladbeck? Also eher nicht,  wenn man in Essen wohnt zwischen Centro und Limbeckerplatz-Center, zwischen Stadtwald und Rhein-Herne-Kanal. So dachte ich. Aber dann hatte mein Mann einen Auftritt mit seiner Band. Und weil ich meinen Mann gerne Gitarre spielen höre, Zuhause und besonders bei seinen Auftritten, fand ich mich in Gladbeck wieder, wo die meisten Läden noch wie früher um halb sieben schließen, bis auf die großen Discounter. Die sind...

  • Gladbeck
  • 30.09.17
  • 1
  • 4
LK-Gemeinschaft
Freuen sich auf die open-air-Veranstaltung auf dem Kirchplatz: die Wirte des Kulinarischen Altstadtmarktes. Foto: Pielorz
2 Bilder

Kulinarischer Altstadtmarkt in Hattingen

Von Donnerstag (Fronleichnam) bis Sonntag, 4. bis 7. Juni, wird auf dem Kirchplatz wieder open air gekocht und gespeist. Sieben gastronomische Betriebe präsentieren ihre Köstlichkeiten unter freiem Himmel und bei hoffentlich gutem Wetter. Schon zum 21. Mal jährt sich diese traditionsreiche Veranstaltung in Hattingen. Im Herzen der historischen Altstadt kann man nach Herzenslust schlemmen. Der Feiertag startet um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Georgs-Kirche, anschließend öffnet der...

  • Hattingen
  • 19.05.15
  • 1
  • 1
Politik
Die Stadt Essen will das Backsteinhaus aus dem Jahr 1899 nun veräußern.   Foto: Janz

Heisingen: Keine Gastronomie im Backsteinhaus an der Lanfermannfähre

Schon im vergangenen Sommer ist über die künftige Nutzung des seit zwei Jahren leer stehenden Backsteinhauses an der Lanfermannfähre 40 öffentlich diskutiert worden (lokalkompass.de berichtete). Nun bietet die Stadt Essen das Gebäude samt Grundstück zum Verkauf. Der Verkehrswert für Haus und Grund (1.166 Quadratmeter) liegt bei 220.000 Euro. Die CDU Heisingen sowie die Werbegemeinschaft und die Bürgerschaft vor Ort haben sich bereits im Sommer 2014 für eine neue Gastronomie in dem Objekt...

  • Essen-Ruhr
  • 24.02.15
  • 1
  • 1
Politik

Heisingen: Gastronomie am See würde "tote Ecke" beleben

Kommentar: Auch auf der Ruhrhalbinsel setzen sich Lokalpolitiker sowie Werbegemeinschaften und Bürgerschaften immer wieder dafür ein, das Leben für die Bürger vor Ort möglichst attraktiv zu gestalten und auch Leben in die Stadtteile zu bringen - und dazu gehört selbstverständlich auch eine Auswahl an guter Gastronomie. Gelegenheit beim Schopfe packen Heisingen liegt nun mal am Wasser und davon sollten alle profitieren können - Freizeitsportler, Spaziergänger sowie natürlich auch Freunde der...

  • Essen-Ruhr
  • 21.08.14
  • 2
Politik
Das Foto zeigt das alte Backsteingebäude an der Lanfermannfähre in Heisingen. Dass hier wieder eine Gastronomie eröffnet, dafür wollen sie sich einsetzen (v.l.): Fabian Schrumpf (CDU-Ratsherr), Günter Kirsten (Vorsitzender der Bürgerschaft Heisingen), Harald Meyer (Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Wir für Heisingen“) und Norbert Schick (CDU Heisingen)    Foto: nxs
2 Bilder

Leeres Backsteinhaus in Heisingen: CDU, Werbegemeinschaft und Bürgerschaft für Nutzung als Gastronomie

An der Lanfermannfähre in Heisingen im Landschaftsschutzgebiet steht ein altes, sanierungsbedürftiges Backsteinhaus, das die Stadt samt Grundstück als Erbpacht oder als Verkauf vergeben möchte - für privaten Wohnraum. Die CDU Heisingen sowie die Werbegemeinschaft und die Bürgerschaft vor Ort wollen sich jedoch an dem attraktiven Standort für eine neue Gastronomie einsetzen. Seit rund sechs Monaten ist das alte Backsteingebäude an der Lanfermannfähre leergezogen. Die Fenster sind teilweise...

  • Essen-Ruhr
  • 21.08.14
LK-Gemeinschaft
14 Bilder

Maya II in der Rheinbahn an der Weser

Die Rheinbahn bringt Sie überall schnell hin – ohne Stau, Stress und Parkplatzsorgen! Die Linie 709 fährt im Regelfall folgende Strecke. D-G’heim, Krankenhaus (Bstg 1) - Staufenplatz (Bstg 1) - Schlüterstr./Arb. (Bstg 1) - Flingern (Bstg 3) - Düsseldorf Hbf (Bstg 8) - Graf-Adolf-Platz (Bstg 8) - Landtag/Kniebrücke (Bstg 1) - Bilker Kirche (Bstg 3) - Südfriedhof (Bstg 1) -Neuss Stadthalle/Museum - Neuss Hbf (Bstg 7) - Theodor-Heuss-Platz Außer der Reihe endete einmal eine Fahrt im Weserbergland...

  • Essen-Ruhr
  • 10.08.14
  • 4
  • 4
Überregionales
Neun Gastronomen aus dem Kreis Recklinghausen versprechen einen Genuss für alle Sinne bei „Zu Gast in RE“. Foto: Krusebild

Schlemmen in Recklinghausen

Zum 26. Mal feiert Recklinghausen das stimmungsvolle Gastronomiefest „Zu Gast in RE“ vor der Rathauskulisse. Neun Gastronomen aus Recklinghausen und der Umgebung tischen vom 31. Juli bis 4. August kulinarische Spezialitäten auf. Das Speisenangebot reicht von mediterraner bis westfälischer Küche - ein Genuss für alle Sinne. Die Teilnehmer bieten Neues und Bewährtes auf der Speisekarte an. Priorität hat hier beste Qualität zu fairen Preisen. Die Schlemmer-Zelte sind Mittwoch bis Freitag von 17...

  • Recklinghausen
  • 30.07.13
Politik
"Blauer Dunst" klingt edel - aber ist er das wirklich?
19 Bilder

Foto der Woche 25: blauer Dunst

Seit dem Beginn unseres spielerischen wöchentlichen Foto-Wettbewerbs hatten wir schon diverse Themen im Angebot, von Karneval oder Makro bis hin zu Reflexionen, um nur einige zu nennen. Aus aktuellem Anlass lautet das neue Thema BLAUER DUNST Im Landtag NRW ist die Diskussion um ein "totales Rauchverbot" erneut entbrannt: CDU und Grüne sind aktuell für ein strengeres Nichtraucherschutzgesetz, FDP und SPD dagegen, der Hotel- und Gaststättenverband sowieso. Unsere Community diskutierte indes...

  • Essen-Süd
  • 18.06.12
  • 20
Politik
Früher gab'an jeder Ecke eine Kneipe, heute muss man etwas weiter gehen...
3 Bilder

Kneipensterben NRW: Düsseldorf und Mülheim als Ausnahmen

In Deutschland gibt es immer weniger klassische Kneipen, und in NRW ist der „Schwund“ offenbar noch größer als anderswo: Hier hat laut WAZ seit 2001 jede dritte Kneipe dicht gemacht. Im vergangenen Jahrzehnt verschwand in NRW jeder dritte Schankbetrieb, bundesweit "nur" jeder vierte. Das ergibt sich aus der Umsatzsteuer-Erhebung des Statistischen Bundesamtes. Demnach zahlten 2010 bundesweit noch 35.638 Schankwirtschaften Umsatzsteuern, davon 9667 in NRW. Die "getränkegeprägten...

  • Düsseldorf
  • 17.04.12
  • 36
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.