Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

LK-Gemeinschaft

Gastronomie und Pandemie
Auf ein Wort

Berühmte Astronomen waren Kepler, Kopernikus, Galilei und - nicht zu vergessen Armin Laschet, der erst kürzlich in die Röhre schaute. Berühmte Gastronomen, die der ehrenwerten Berufsbezeichnung Astronom ihr gemeines G überstülpen, gibt’s dagegen wenig, und davon sind noch weniger bekannt, außer vielleicht Kempinski und Alfons Schuhbeck. Sie tragen bekanntlich nichts zur Wissenschaft bei, mag ihr Tun auch von ein paar Sternen überstrahlt werden, es hat keine Folgen für die Menschheit, nur für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.22
  • 1
Ratgeber
Ist der Besuch im Restaurant bald nur noch geimpften und genesenen Menschen vorbehalten? Die sogenannte 2G-Regel wird zurzeit heiß diskutiert.

DEHOGA lehnt 2G-Pflicht ab
"Keine Impfpflicht durch die Hintertür"

Die Forderungen nach einem beschränkten Gäste-Zugang nur noch für Geimpfte und Genesene lehnt der DEHOGA NRW ab. Eine Impfpflicht durch die Hintertür dürfe es nicht geben, 2G müsse freiwillig sein. Eine gesetzliche Verpflichtung zu 2G für alle gastgewerblichen Betriebe lehnt der DEHOGA Nordrhein-Westfalen (Hotel- und Gaststättenverband) entschieden ab. "Der Staat will keine Impfpflicht beziehungsweise kann sie rechtlich nicht durchsetzen. Wer 2G aber verpflichtend einführen wollte, der macht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.08.21
  • 1
  • 1
Kultur
Guten Appetit wünschen (v.l.) Frank Schwarz  von der Frank Schwarz Gastro Group GmbH, Sandra Volkmann von Franky’s Event Catering und Heinz Günter Nieß von der Gebrüder Nieß GmbH. Foto: PR-Foto Köhring
5 Bilder

MST zieht positive Bilanz nach Neustart - Catering-Konzept mit drei Gastronomen
Auf Schloß Styrum wird wieder geheiratet

Von der Frikadelle bis zur Lachs-Bowl - auf der Terrasse wird feierlich aufgetischt. Seitdem Veranstaltungen im Schloß Styrum wieder möglich sind - coronabedingt blieb das historische Haus rund ein Jahr geschlossen - haben sich bereits knapp 20 Brautpaare hinter den Schlossmauern trauen lassen. Wer im märchenhaften Ambiente auch feiert, hat jetzt die Wahl zwischen drei Caterern. Im Jahr 1067 wurde das Schloß Styrum erstmals urkundlich erwähnt - fast ein  ganzes Jahrtausend später ist es bekannt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.07.21
Wirtschaft
Thomas Möllecken freut sich auf seine Gäste im Restaurant „Altes Zollhaus“.
2 Bilder

Gemütliche Sommerabende in Speldorf
Schönes Wetter lockt zur Terrassen-Tour

Von RuhrText In Zeiten des Lockdowns hat Hartmut Meyer in seiner Funktion als Vorsitzender der Interessen-Gemeinschaft Speldorf (IGS) oft dafür geworben, sich mit Speisen aus den Restaurants des Stadtteils beliefern zu lassen oder deren Außer-Haus-Verkauf zu nutzen. Mittlerweile ist beinahe wieder Normalität eingekehrt — natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln und der aktuellen Coronaschutz-Verordnung. „Die Pandemie hat den Gastronomen und uns sehr viele Sorgen bereitet. Ich bin froh, dass...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.06.21
LK-Gemeinschaft
Für die Gastronomie gelten gelockerte Auflagen.

Mülheim jetzt in Stufe 1 und vieles wird möglich
Weitere Lockerungen für Mülheimer

Die Stadt Mülheim befindet sich seit dem heutigen Freitag in Inzidenzstufe 1. Diese gilt auch für gesamt NRW, da das Land laut RKI am Mittwoch, 9. Juni, den fünften Werktag in Folge eine 7-Tage-Inzidenz von 35 und weniger aufweisen konnte. Wenn Land und Stadt fünf Werktage in Folge unter 35 liegen, dann können mit der Inzidenzstufe 1 weitere Lockerungen in Kraft treten. So kann die Innengastronomie – wie schon in Außenbereichen üblich – ohne Negativtestnachweis Gäste empfangen. Dieser entfällt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.06.21
Sport

Mülheim ab sofort in Inzidenz-Stufe 2
Sonntag wird gelockert

Am Sonntag, 6. Juni, ist die Inzidenz in der Stadt noch weiter gesunken und liegt bei 15,2! Ein Grund zum Aufatmen: Da in Mülheim fünf Werktage in Folge (Samstag, 29. Mai, Montag bis Mittwoch sowie am Freitag dieser Woche) der Inzidenzwert von 50 unterschritten wurde, gelten ab Sonntag bei uns die Regelungen der Inzidenzstufe zwei mit zahlreichen Lockerungen. Unter anderem dürfen sich nun Angehörige aus drei Haushalten ohne weitere Einschränkungen im öffentlichen Raum treffen, wenn alle...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.06.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die Weiße Flotte lichtet die Anker am ersten Juniwochenende nach Kettwig.

Linienfahrten-Saison startet am ersten Juni-Wochenende
Weiße Flotte legt wieder ab

Es gibt gute Nachrichten für die Fans der Weißen Flotte: Das Freizeitschiff macht sich bereit für die ersten Linienfahrten im Jahr 2021. Nach mehreren Monaten Stillstand können ab Samstag, 5. Juni, endlich die ersten Touren vom Mülheimer Wasserbahnhof bis nach Essen Kettwig und zurück angeboten werden. Zur Einhaltung der gültigen Corona-Schutzverordnung werden die Touren unter besonderen Vorkehrungen und mit begrenzter Personenzahl durchgeführt. Buchungen sind ab sofort auch online möglich. Am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.06.21
LK-Gemeinschaft
Auch im Forum Mülheim dürfen alle Einzelhändler wieder öffnen. (Archiv-Foto)

Inzidenz schafft neue Corona- Regeln für Lockerungen
Mehr Normalität ab 15. Mai

Es ist soweit: Die sinkende, beständige Inzidenz in der Stadt (unter 100) sorgen ab Samstag, 15. Mai,  für viele Erleichterungen. Bei Inzidenzwerten von über 100 gelten wie bisher auch die Regelungen der Bundesnotbremse. Fallen die Inzidenzwerte unter 100, erfolgen Öffnungsschritte in einem zweistufigen Verfahren. Die erste Stufe mit vorsichtigen Öffnungen gilt für Städte mit Inzidenzwerten zwischen 100 und 50. Die zweite Stufe gilt für Städte mit Inzidenzwerten unter 50. Vor allem in der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.05.21
LK-Gemeinschaft
Impfungen und sinkende Inzidenzen sorgen für Lockerungen im Alltag. (Symbolbild)

Bürger brauchen Klarheit über Corona Regeln
Klare Ansagen zu Corona

Oberbürgermeister Marc Buchholz und der stellvertretende Krisenstabsleiter Kämmerer Frank Mendack freuen sich über die sinkende Inzidenz auch in Mülheim. „Die Zahlen machen deutlich, dass alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie Wirkung zeigen“. „Da müssen wir jetzt diszipliniert dran bleiben“, ruft der OB auf. „Zu frühe Lockerungen sind nicht ungefährlich“. Mehr Normalität kommt „Per Allgemeinverfügung hat das Land am vergangenen Freitag festgestellt, dass wir auch in Mülheim einiges wieder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.21
LK-Gemeinschaft
Wieder eine Gastronomie an dieser Stelle wünschen sich sowohl Bürger als auch Lokalpolitiker.

Politik wünscht Ausschluss von Wohnbebauung
Pläne für Wasserbahnhof

Erneut kommen Spekulationen auf, dass die Eigentümer des Wasserbahnhofes auf der Schleuseninsel in dem Mülheimer Wahrzeichen Luxuswohnungen planen, obwohl bisher bei der Stadt kein Antrag auf Nutzungsänderung eingegangen ist. Für viele Menschen ist der Wasserbahnhof mit unvergesslichen Erinnerungen verbunden, die Gastronomie mit Biergarten wurde bis zur Schließung wegen der anstehenden Sanierung rege genutzt. Allerdings konnten sich Eigentümer und Franky's als Pächter nicht auf einen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.05.21
Ratgeber

Gastronomie in der Krise
Ein Wirtschaftswaise ist nach traditionellem Verständnis jemand, der seine Stammkneipe verloren hat.

"Ein Wirtschaftswaise ist nach traditionellem Verständnis jemand, der in der Krise seine Stammkneipe verloren hat." Sind das alles Wirtschaftswaisen, die sich da nachts auf den Straßen herumtreiben? Oder bei den Querdemos? Ich hätte nie gedacht, dass sich die Hälfte unseres gesellschaftlichen Lebens offenbar in Restaurants abspielt! Auch ich stamme teilweise aus der Gastronomie. Der biegsame Wilhelm, einer meiner vier Großväter, heute würde man ihn Flexy Billy nennen, war mit einem seiner...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.11.20
Ratgeber
Einkaufswagen sind auch im Lockdown genügend vorhanden.

Lockdown-Woche 2 in Essen hat begonnen
Gastronomie geschlossen, Gedränge im Supermarkt

Die Lockdown-Woche 2 hat begonnen. Restaurants und Cafés mussten vor acht Tagen schließen, obwohl sich die Abstands- und Hygienekonzepte selbst nach Meinung von Experten zumeist bewährt hatten. In manchen Supermärkten geht es hingegen zu, als sei am nächsten Wochenende schon Weihnachten. Montagvormittag bei Kaufland in Essen: Im ersten Untergeschoss kann man froh sein, wenn man noch einen freien Parkplatz findet. Umso überraschender, dass an der Sammelstelle in der Tiefgarage und vor allem am...

  • Essen-Borbeck
  • 09.11.20
  • 4
  • 1
LK-Gemeinschaft

Eigentümer äußern sich zur Zukunft des Wasserbahnhofes
Weiter Gastronomie eingeplant

Noch ist nicht sicher, wer wieder in den Wasserbahnhof einziehen wird. Foto: PR-Foto Köhring Die künftige Nutzung des Wasserbahnhofes sorgte in den vergangenen Tagen für erregte Diskussionen. In einem Artikel der Tageszeitung wurde angedeutet, dass es Pläne für einen Umbau für Wohnnutzung geben könnte. Der Stadtverordnete Jochen Hartmann forderte prompt, noch vor der letzten Planungsausschusssitzung der Wahlperiode am 31. Oktober eine Sondersitzung zum Thema. Auch die SPD äußerte sich besorgt....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.10.20
  • 2
  • 1
Wirtschaft
Sergio Sirik vom Restaurant Walkmühle.

Restaurants in der Corona-Pandemie
Klassische Gastronomie muss in der Krise neue Wege gehen

Die Gastronomie gehört zu den Branchen, die von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen worden ist. Deshalb fragte die Mülheimer Woche bei Sergio Sirik nach. Der 44-jährige Gastronom, der aus der Ukraine stammt, betreibt mit seiner Frau Olga seit 15 Jahren das Restaurant Il Piccolo Principe an der Troststraße und seit drei Jahren das Restaurant an der Walkmühlenstraße. Die über 600 Jahre alte Walkmühle im Rumbachtal ist bereits seit 1826 ein beliebtes Lokal, in das Generationen von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.20
Ratgeber

Ergänzung zur neuen Schutzverordnung
Weihnachtsmärkte und Bußgelder

Weihnachtsmärkte sind doch möglich - unter bestimmten Voraussetzungen und Bußgelder werden stark angehoben. Mit dem Stichtag 30. September, also ab sofort, wurde die Coronaschutzverordnung wegen der stark steigenden Infektionszahlen und mit Blick auf den Handel und die bevorstehende Vorweihnachtszeit noch einmal angepasst. Der Handel darf zur Entzerrung des Weihnachtsgeschäftes an folgenden Sonntagen zusätzlich jeweils von 13 bis 18 Uhr öffnen: am 29. November, 6., 13. und 20. Dezember sowie am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.10.20
Wirtschaft
Da war die Gastro-Welt noch in Ordnung: Rino Frattesi (2.v.l.) bei einem Dreh von Sonnenklar-TV vor seinem "La Grappa".
4 Bilder

Essener Edelitaliener La Grappa kapituliert vor Corona
Rino Frattesi sperrt sein "Paradies" bis auf Weiteres zu

Feinschmecker aus Essen und Umgebung müssen bis auf Weiteres auf die ganz große italienische Feinkost-Oper verzichten. Die letzten Gäste ließen sich am Freitagabend im Ristorante La Grappa nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnen, danach sperrte Rino Frattesi die Tür zu. "Corona lässt mich nicht arbeiten", erklärt der 64-jährige Padrone seinen Ausstieg auf Zeit. Mit gerade mal 21 Jahren hatte Frattesi 1978 das La Grappa an der Rellinghauser Straße eröffnet und binnen weniger Jahre zu einem der...

  • Essen-Süd
  • 10.07.20
Wirtschaft
Einmarsch der Gastronomen von "Essen verwöhnt" nebst Oberbürgermeister am 3. Juli 2019. Da war die Gourmetwelt noch in Ordnung.

Gourmetmeilen und Stadtparkfest in Essen abgesagt
Herber Schlag für Gastronomie und Feinschmecker

Die Erfolgsgeschichte "Essen verwöhnt" kann vorerst nicht fortgeschrieben werden. Nachdem die Bundesregierung das Verbot für Großveranstaltungen wegen der Corona-Krise bis Ende Oktober verlängert hat, hat der Verein "Essen geniessen" die für den 15. bis 19. Juli geplante 22. Auflage der Gourmetmeile auf der Kettwiger Straße abgesagt. Auch das Stadtparkfest (14. bis 16. August) sowie die Gourmetmeile Metropole Ruhr (27. bis 30. August) fallen den Beschränkungen zum Opfer. "Das ist ein herber...

  • Essen-Borbeck
  • 19.06.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Ob süß oder herzhaft - für jeden Geschmack ist etwas dabei.
4 Bilder

Die Kulinarische Schnitzeljagd unterstützt die lokale Gastronomie
Die Genusstour kommt zurück nach Mülheim

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Sommer kommt die Kulinarische Schnitzeljagd in diesem Jahr gleich mit zwei Terminen zurück nach Mülheim. Am 20. Juni und 12. September werden die Teilnehmer zwischen 11 und 18 Uhr dazu eingeladen, sich durch zwölf Restaurants, Cafés und Feinkostläden zu schlemmen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist es diesen Sommer wichtiger denn je, die lokale Gastronomie zu unterstützen. Karten für die Genusstour gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.05.20
Ratgeber

Neue Verordnung tritt Samstag in Kraft
Bis zu zehn Menschen können sich treffen

Ab Samstag hat die NRW-Landesregierung das Kontaktverbot weiter gelockert, das eigentlich bis zum 5. Juni gelten sollte. Nun dürfen sich Gruppen von höchstens zehn Personen auch aus mehreren Haushalten in der Öffentlichkeit treffen. Diese maximale Personenzahl gilt nicht, wenn sich Verwandte in gerader Linie oder Personen aus nur zwei verschiedenen Haushalten treffen. Dann könnten es auch theoretisch noch mehr Personen sein, die sich in der Öffentlichkeit aufhalten dürfen. Auch in Restaurants...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.05.20
Wirtschaft
In einem leuchtenden Rot erstrahlen die frisch bepflanzten IGS-Blumenkübel entlang der Duisburger Straße.

Neues aus Speldorf
Persönliche Kundenkontakte - Wiedersehen macht Freude

Von RuhrText Noch vor Wochen herrschte auf und rund um die Duisburger Straße Tristesse pur! Nur wenige Autos fuhren im beinahe verwaisten Herzen von Speldorf entlang. Die Ladenlokale mussten geschlossen bleiben. Öffnen durften nur die wenigsten. Mittlerweile hat sich die Situation gebessert. Zwar müssen die Geschäftsinhaber, die eine hohe Verantwortung tragen, auf die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen achten, aber immerhin dürfen sie ihre Produkte wieder verkaufen, ihren Service wieder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.05.20
Politik
Noch sind die Tische leer, aber ab 11. Mai dürfen viele Gastronomiebetriebe in NRW wieder öffnen. Foto: Pixabay

Details zu Corona-Lockerungen in NRW
Klare Regeln für Restaurants und Hotels

Gastronomiebetriebe in NRW dürfen ab 11. Mai wieder öffnen. Allerdings nur, wenn sie Sitzplätze anbieten, die zugewiesen und nachverfolgt werden können. Das teilte NRWs Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP) am Donnerstag mit.  "Nicht nur die Einzelhändler brauchen kreative Ideen, auch die Gastronomie ist gefordert", so der Minister. Zum Beispiel durch Online-Buchungssysteme, die nicht nur eine Zulasskontrolle, sondern auch eine namentliche Registrierung gewährleisten. Denn dies...

  • Velbert
  • 07.05.20
  • 2
  • 2
Ratgeber
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  • 2
  • 1
Wirtschaft
Mülheims DEHOGA-Vorsitzender Jörg Thon, hier mit seiner Frau Janette (l.) und Tochter Julia, rechnet mit "dramatischen Zeiten" für Mülheims Gastronomie.         Foto: PR-Foto Köhring

Die Verunsicherung in Sachen Coronavirus trifft auch die Mülheimer Wirtschaft
„Noch liegen die Nerven blank“

„Wir befürchten, dass die Spitze des Eisbergs noch nicht erreicht ist. Die Verunsicherung ist groß, und nahezu täglich kommen ja neue Einschätzungen und Anweisungen.“ Jörg Thon, Mülheimer Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA sieht für die Betriebe in unserer Stadt „dramatische Zeiten bis hin zur Existenzgefährung“ voraus. Die Fragen an den Verband häufen sich. Neben den aktuellen Regelungen zu Übernachtungsfragen oder zu Öffnungszeiten von Restaurants stehen vor allem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.20
  • 1
Wirtschaft
Norbert Bellenbaum vor seinem Glühwein-Stand auf dem Platz vor dem Forum.

50 Jahre Bellenbaum

Norbert Bellenbaum feiert in diesem Jahr gleich drei Jubiläen: 50 Jahre Selbständigkeit, 50 Jahre Gastronomie und 30 Jahre Betreiber von Belli’s Glühwein. Mit 19 Jahren hat alles angefangen, erinnert er sich. Schon die Großeltern und später seine Eltern hatten einen Milchhandel – wie das früher so war: Ein Ladenlokal mit Pumpe und die restliche Milch wurde per Wagen zu den Kunden gefahren. Da ging man noch mit Kanne um die Ecke zum Milchkaufen – wohlgemerkt NUR Milch. „Zehn Jahre später gab es...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.12.19
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.