Gebührenerlass

Beiträge zum Thema Gebührenerlass

Politik
Die Stadt Gladbeck verspricht, dass in den städtischen Kindertagesstätten ist die Kinderbetreuung auch im verlängerten Lockdown gewährleistet ist.

Stadt will im Januar Kita- und OGS-Gebühren erlassen
Kinderbetreuung in Gladbeck ist gesichert

Der Beschluss der nordrhein-westfälischen Landesregierung ist eindeutig: Kindertageseinrichtungen bleiben auch im verlängerten Lockdown mit eingeschränktem Pandemiebetrieb grundsätzlich geöffnet. Diese Zusage hat Familienminister Joachim Stamp aber mit dem dringenden Appell verbunden, dass Eltern ihre Kinder, im Sinne der Kontaktvermeidung, wann immer möglich, zu Hause betreuen sollten. Ob Eltern ihre Kinder jedoch in die Kita bringen, entscheiden sie eigenverantwortlich. „Jedes Kind, das eine...

  • Gladbeck
  • 08.01.21
Politik
Das Corona-Jahr beschert der Gastronomie herbe Verluste. Deshalb unterstützt die GFL den Verzicht auf Gebühren für die Außengastronomie in 2020. Foto: Pixabay
2 Bilder

Gastronomie im Ausnahmejahr helfen
GFL: Verzicht auf Gebühren für Außengastronomie im Corona-Jahr

Die GFL-Ratsfraktion unterstützt einstimmig einen Vorschlag der Stadtverwaltung, wonach Gaststätten, Eisdielen und alle anderen Anbietern mit Außengastronomie in diesem Jahr den öffentlichen Raum kostenfrei nutzen und auf Antrag erweitern können.  Im Zuge der Corona-Lockerungsregelungen nimmt auch die Außengastronomie wieder Fahrt auf. Allerdings können Gaststätten, Eisdielen und andere Anbieter mit Außengastronomie wegen der Abstandsreglungen deutlich weniger Gäste auf dem angemieteten...

  • Lünen
  • 20.05.20
Politik

Abschaffung der Kita-Gebühren nur ein frommer Wunsch?

Die Diskussion um die Kita-Gebühren geht weiter: Thomas Kuschaty, Fraktionschef der nordrhein-westfälischen SPD, will die komplette Abschaffung der Gebühren und stellt sofort auch noch weitere Forderungen. Kuschaty rechnet mit Kosten in Höhe von rund 1,8 Milliarden Euro. Aufmerksame Zeitgenossen kommen angesichts des Vorschlages schon ins Grübeln. Denn in der Zeit der rot-grünen Landesregierung unter Hannelore Kraft war die Abschaffung der Gebühren absolut kein Thema. Aber als Oppositionspartei...

  • Gladbeck
  • 10.08.18
  • 3
  • 2
Politik

Eine wirklich unzumutbare Belastung?

Auf Antrag der SPD und der GRÜNEN muss sich der Gladbecker Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 15. März mit dem Tagesordnungspunkt "Haushaltssanierungsplan der Stadt Gladbeck, Maßnahme 24: Verzicht Gebührenreduzierung" beschäftigen. Dabei geht es darum, dass die im Jahr 2011 eingeführte Gebührenreduzierung zum Erhalt/zur Verlängerung eines Personalausweises für bestimmte sozial benachteiligte Gruppen seit dem 1. Januar 2018 nicht mehr gültig ist. Denn ein neuer Personalausweis kostet 28,80...

  • Gladbeck
  • 09.03.18
  • 5
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.