Gedenken an die Progromnacht

Beiträge zum Thema Gedenken an die Progromnacht

Politik
Foto © Jürgen Thoms - Gedenken an die Pogromnacht von 1938 und Kranzniederlegung - Bürgermeister Werner Kolter,   stellv. Bürgermeisterin Renate Nick,  Mitglied des  Landtags Herbert  Goldmann,  Rabbinerin Natalia Verzhbovska und vom Feundeskreis  Jürgen Düsberg
9 Bilder

Am Denkmal für die jüdischen Opfer des Naziregimes in Unna
Kranzniederlegung zur Erinnerung und Mahnung des Novemberpogroms

Beethovenring-Ecke Massener Straße 59423 Unna -  Freitag , 08. November 2019 I 11:30 Uhr KREISSTADT UNNA ■ Am 9. November jährt sich zum 81. Mal der Jahrestag des Novemberpogroms 1938. Die Erinnerung ist das Einzige das Geschehene nicht zu vergessenso Bürgermeister Werner Kolter bei der Begrüßung der rund 70 Teilnehmer. Dazu zählten: Bürgerinnen und Bürger, Vertreter der Schulen, der Parteien, aus der Verwaltung der Kreisstadt Unna, Freunde und Mitglieder der Jüdischen Gemeinde...

  • Unna
  • 09.11.19
Kultur
Georg Deventer, Klaus Lenser, Dieter Döring kündigen die Ausstellung "Walter Liggesmeyer: Es drängt die Zeit" ab morgen im Bürgersaal Hörder Bahnhofstraße 16 an.

80 Jahre nach der Pogromnacht
"Die Zeit drängt": Jahresgedenken endet mit Ausstellung im Bürgersaal

Mit der Ausstellung "Walter Liggesmeyer: Es drängt die Zeit" endet die Veranstaltungsreihe "Erinnern....damit kein Gras darüber wächst!" zu 80 Jahren nach der Pogromnacht. Eröffnet wird die Ausstellung im Bürgersaal der Verwaltungsstelle Hörde, am Sonntag, 6. Januar, um 11.30 Uhr. Nach einem Musikstück der Wellinghofer Blechbläser, rezitiert Kammerschauspieler Claus Dieter Clausnitzer Gedichte von Walter Liggesmeyer, Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris begrüßt die Gäste, Oberbürgermeister...

  • Dortmund-Süd
  • 04.01.19
Politik
Stolpersteine im Bereich der Rekumer Str. 5

Gedenken an die Opfer des 09.-10. Nov. 1938

Haltern. Mitglieder der Ortsgruppe der Partei „Die Linke“ in Haltern am See trafen sich am Montag (09.11.2015) um 18.00 Uhr vor dem Alten Rathaus. Im Gedenken an die zahlreichen Opfer während der NS-Diktatur polierten sie in einem symbolischen Akt die Stolpersteine, die jüdischen Opfern aus Haltern am See gewidmet sind. Die Stolpersteine sind ein Projekt, das die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Sinti und Roma, der Homosexuellen, der politisch Verfolgten, der...

  • Haltern
  • 11.11.15
Politik

Der Opfer gedenken, den Widerstand ehren und den Nazis von heute den Kampf ansagen!

In der Nacht auf den 9. November 1938 zündeten Nazis überall in Deutschland jüdische Geschäfte und Synagogen an, um Angst und Schrecken zu verbreiten. Die Pogromnacht war für Hitler-Deutschland eine Art Startschuss für die Enteignung, Deportation und Vernichtung von Millionen Jüdinnen und Juden. Sascha H. Wagner, Kreissprecher der LINKEN, mahnt: „Heute gedenken alle Linken den Opfern des deutschen Faschismus unter Hitler – und wir erinnern uns an den Widerstand gegen die Nazis. Gerade in...

  • Wesel
  • 09.11.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.