Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Vereine + Ehrenamt
Bürgermeister Thomas Görtz und Dr. Wolfgang Schneider, ein engagierter Xantener Bürger bei Aufarbeitung und Erinnerung des Schicksals jüdischer Bürger in Xanten, am Ende ihres Rundganges zu den über 30 „Stolpersteinen“ in der Innenstadt. Am Sitz der ehemaligen jüdischen Synagoge (Scharnstraße) legten sie ein Blumengebinde nieder.

In Corona-Zeiten einmal anders: Gedenken in Xanten an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz
Engagierter Xantener findet würdigen Weg den unzähligen Opfern des Nazi-Terrors zu gedenken

"Leider konnte in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie bekanntlich die traditionelle Gedenkfeier zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz nicht in gewohnten Rahmen mit Beteiligung Xantener Schulen durchgeführt werden.", heißt es aus dem Rathaus Xanten. Deshalb griff Bürgermeister Thomas Görtz sehr gerne die Anregung von Dr. Wolfgang Schneider, engagierter Xantener Bürger bei Aufarbeitung und Erinnerung des Schicksals jüdischer Bürger in Xanten, auf, in sehr kleinem...

  • Xanten
  • 29.01.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Öffentliche Gedenkfeiern sind in diesem Jahr nicht möglich.

Holocaust-Gedenktag
Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

In jedem Jahr wird zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27.01.2021 im Wechsel durch die Stadt Xanten, die Katholische oder Evangelische Kirchengemeinde in partnerschaftlicher Zusammenarbeit eine Gedenkfeier ausgerichtet. Der Stadt Xanten ist es ein großes Anliegen, immer wieder Xantener Schüler in das Holocaust-Gedenken einzubinden. Dies ist in den vergangenen Jahren sehr eindrucksvoll durch Gedenkfeiern und Ausstellungen im Rathaussaal gelungen. In Abstimmung mit den...

  • Xanten
  • 21.01.21
Kultur
Photo: 1. November 2015, Gemeinschaftskreuz auf dem Friedhof von Xanten-Marienbaum.

Allerheiligen und Allerseelen - seit gut 1000 Jahren ein Doppelfest der katholischen Christen

1. November 2015 Von Christel und Hans-Martin Scheibner Der diesjährige 1. November machte seinem Namen als erwarteterweise eher dunkler, nebliger Tag keine Ehre. Im Gegenteil, die Sonne schien vom strahlend blauen Himmel, dazu war es mit fast 20 Grad ungewöhnlich mild. Wäre da nicht die in schönsten Herbstfarben leuchtende Natur, man hätte diesen Tag für einen Frühlingstag halten können. Noch am frühen Abend, als wir den Marienbaumer Friedhof aufsuchten, um ein Licht am Gemeinschaftskreuz...

  • Xanten
  • 01.11.15
  • 3
  • 8
Politik
Photo: Der Ehrenfriedhof von Xanten in Gedenken an die Kriegsopfer.

Gegen das Vergessen: vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg

Kurz nach 0 Uhr des 9. Mai 1945 unterzeichnen Wilhelm Keitel für das Oberkommando der Deutschen Wehrmacht und für das Heer, Hans-Georg von Friedeburg für die Marine und Hans-Jürgen Stumpff für die Luftwaffe für alle Wehrmachtsteile die Kapitulationserklärung mit Datum vom 8. Mai 1945. Hier die offizielle Abschrift: 1. Wir, die hier Unterzeichneten, die wir im Auftrage der Oberkommandos der Deutschen Wehrmacht handeln, übergeben hiermit bedingungslos dem Obersten Befehlshaber der Alliierten...

  • Xanten
  • 06.05.15
  • 9
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Die E1 des TUS Xanten mit ihrem Trainer Christoph Starbatty und einigen Geschwistern
3 Bilder

Trauer statt Training

Spontane Änderung des Trainingsplans Die E1 Kicker im Dom Christoph Starbatty, Trainer der E1 Jugendfußballmannschaft des TUS Xanten, kündigte gestern Abend spontan eine Änderung des heutigen Trainingsplans an. So trafen sich die jungen Nachwuchskicker, sowie einige Eltern und Geschwister um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz, um gemeinsam in den Dom zu gehen. Dort gedachte man der Opfer des Flugzeugunglückes in Frankreich, bei dem 150 Menschen, darunter 16 Schüler und 2 Lehrer einer Halterner Schule...

  • Xanten
  • 27.03.15
  • 2
Überregionales
Das Kreuz ist das bekannteste Symbol für Religion. Doch es gibt bestimmt noch viele weitere  Motive zum Thema. Foto: Lokalkompass.de/Eberhard Kamm
106 Bilder

Foto der Woche 46: Kirche, Glaube, Religion

Das Thema Glaube und Religion artet ja derzeit etwas aus, vom IS bis zu den Krawallen unter dem Vorwand der Gerechtigkeit. Von Euch wünschen wir uns eher die Motive zum Thema wie Besinnung in einer Kirche, stille Minuten im Gedenken, fröhliche Momente im Familien- oder Kindergottesdienst. Aber insgesamt ist natürlich auch hier die Wahl der Motive völlig frei. Foto der Woche: die Spielregeln Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht aller...

  • Essen-Süd
  • 17.11.14
  • 5
  • 21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.