gedicht

Beiträge zum Thema gedicht

Kultur
Urgroßmutter
5 Bilder

Für ihre Tochter

Für ihre Tochter Ein Kopfkissen in meiner Hand, altes Leinen mit Spitzenrand, ein Teil aus längst vergangener Zeit, das Erinnerungen weckt an die Vergangenheit. Die Urgroßmutter, sie hat den Flachs geschlagen, sie hat gesponnen den Faden, sie hat gewebt das Linnen mit guten Wünschen drinnen, für ihre Tochter. Die Großmutter hat an langen Winterabenden bei schlechtem Licht mit dünnem Faden gehäkelt die Spitze, zierlich und fein, mit vielen Segenswünschen hinein, für ihre Tochter. Meine Mutter...

  • Arnsberg-Neheim
  • 21.04.17
Kultur
Gedicht: Meine Großmutter

Gedicht: Meine Großmutter

Meine Großmutter (1881 - 1961) Meine Großmutter war eine stattliche Frau, die Haare trug sie fein onduliert in grau, als Schmuck zierte eine Gemme ihre Brust, an den Füßen sie orthopädische Schnürstiefel tragen musst. Gekleidet in einem schlichten Kleid in grau oder schwarz das akkurat ohne Falten über einem festen Korsett saß. An einem Kettchen ihre Brille hing, beim Essen dort eine Serviette Soßentropfen auffing. So thronte sie Jahr aus, Jahr ein in der Wohnküche auf ihrem Sessel fein. Genuss...

  • Arnsberg-Neheim
  • 18.04.17
  • 2
  • 1
Kultur

Erinnerungen an den 1. Schultag 1951

Schulranzen, Schiefertafel, Griffel und Schwamm man einstens zum 1. Schultag bekam. I-Dötzchen wurden die Kleinen genannt, die noch mit rutschenden Strümpfen zur Schule gerannt. Schreibfeder und blaues Tintenfässchen hatten auf jedem Pult ihr Plätzchen. Im Chor wurde „Guten Morgen, Herr Lehrer“ gebrüllt, für die begehrten Fleisskärtchen wurden die Hausaufgaben gerne erfüllt. Ängstlich bibbernd und stolz zugleich eroberten die Kleinen das Schülerreich. Große Klassen, die Räume eng,...

  • Arnsberg-Neheim
  • 18.04.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.