gefährliche Körperverletzung

Beiträge zum Thema gefährliche Körperverletzung

Blaulicht

Gartenparty endet im Polizeigewahrsam
Schläge und Fußtritte

In der Nacht zum Sonntag benahm sich ein 33-jähriger Mann auf einer Gartenparty auf der Kurt-Heintze-Straße in Bissingheim derart daneben, dass er erst vom Grundstückseigentümer aufgefordert wurde, die Feier zu verlassen, dann von Polizeibeamten einen Platzverweis kassierte. Seine Einsicht währte jedoch nicht lange. Einige Zeit später erschien er erneut. Als die Beamten dem augenscheinlich stark Alkoholisierten eine vorübergehende Ingewahrsamnahme in Aussicht stellten, wurde der Mann aggressiv,...

  • Duisburg
  • 19.08.19
Blaulicht
Symbolfoto Polizei

Freund hatte Notruf gewählt, weil der Mann zusammengebrochen war
Alkoholisierter will Sanitäter mit Messer "abstechen"

Weil ein Duisburger (23) am Samstag gegen 22.20 Uhr auf einer Geburtstagsfeier auf der Dietrich-Rütten-Straße in Untermeiderich plötzlich zusammengebrochen ist, verständigte sein Freund (24) einen Rettungswagen. Als die Sanitäter (29, 54) den Bewusstlosen aufzuwecken versuchten, reagierte er aggressiv, griff nach einem Messer und drohte, sie abzustechen. Dem 54-jährigen Sanitäter gelang es, dem Tatverdächtigen das Messer aus der Hand zu schlagen. Als die verständigten Polizisten eintrafen,...

  • Duisburg
  • 12.08.19
  •  1
Blaulicht

Seniorin brutal angegangen
Zeugenaufruf nach Körperverletzung auf Freibadparkplatz

Bereits am 23. Juni ereignete sich eine gefährliche Körperverletzung vor dem Freibad Hengstey an der Seestraße. Um 12.30 Uhr parkte eine 73-jährige Geschädigte ihren Pkw auf dem Stellplatzgelände. Auf dem Behindertenparkplatz daneben stellte eine Mutter mit ihren zwei Kindern ihr Fahrzeug ab. Die Seniorin merkte daraufhin an, dass die Familie augenscheinlich nicht auf einen solchen Parkplatz angewiesen sei. Die Mutter beschimpfte und beleidigte das Opfer zunächst und attackierte sie im...

  • Hagen
  • 04.07.19
Blaulicht
Foto: Polizei

Festgenommener flieht aus Streifenwagen mit brutaler Gewalt
Pfefferspray gegen Polizisten eingesetzt

Menden.- Nach seiner Festnahme hat ein 34-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz am Mittwoch in Menden zwei Polizeibeamte verletzt. Hier die offizielle Pressemitteilung der Polizei dazu: Die beiden Beamten sind dienstunfähig. Sie hatten den Mann am Vormittag aufgrund eines Haftbefehls am Neumarkt festgenommen und zur Wache an der Kolpingstraße gebracht. Bis dato verhielt sich der Mann kooperativ und folgte anstandslos allen Anweisungen. Deshalb verzichteten die Polizeibeamten auf das Anlegen...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.07.19
Blaulicht
Symbolfoto.

57-Jähriger mit Messer in Halle an der Weidenstraße in Lindenhorst schwer verletzt
Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung

Bereits am Sonntag, 23. Juni, kam es in Lindenhorst zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Eine Person wurde mit einem Messer verletzt. Nun sucht die Polizei Zeugen. Der Geschädigte befand sich am Sonntag in einer angemieteten Halle im Bereich der Weidenstraße an den Bootshäusern. Gegen 13.25 Uhr kam eine unbekannte Person mit einem Roller auf das Gelände und wollte angeblich einen Wohnwagen kaufen. Der 57-jährige Dortmunder sagte ihm, dass man das hier nicht könne und er sich...

  • Dortmund-Nord
  • 25.06.19
Blaulicht

Streit eskalierte an der Haltestelle
Jugendlicher griff Frau mit Glasflasche an

In der Nacht von Samstag, 8. Juni, auf Sonntag, 9. Juni, gerieten eine 28-jährige Mülheimerin und ihr 29-jähriger Begleiter in einem Café auf der Schloßstraße in einen zunächst verbalen Schlagabtausch mit einer sechsköpfigen Gruppe. Nach Verlassen des Cafés gegen 0.20 Uhr liefen die beiden Mülheimer zur Bushaltestelle Stadtmitte, um dort auf einen Bus zu warten. Mit der Gruppe kam es dort erneut zu einer Auseinandersetzung, bei der die Mülheimerin von einem 18-Jährigen geschlagen worden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.06.19
Blaulicht

Blaulicht
Eskalation auf offener Straße

Am Freitag, 8. März, um 19.48 Uhr, eskalierte in Derendorf ein offensichtlicher Streit wegen einer Verkehrsbehinderung derart, dass ein 33-Jähriger sich bei der daraus entstehenden körperlichen Auseinandersetzung schwere Verletzungen zuzog. Die Ermittlungen gegen die identifizierten Tatverdächtigen dauern an. Nach den bisherigen Ermittlungen war es gegen 19.50 Uhr auf der Münsterstraße zum Streit zwischen einem 33-Jährigen und zwei weiteren Männern gekommen, da diese ihn mit ihrem eigenen...

  • Düsseldorf
  • 11.03.19
Blaulicht
Das Opfer wurde einmal in den Nacken sowie in den Bauch gebissen. Archiv-Foto: Jungvogel

Gefährliche Körperverletzung
Täter beißt Opfer in Nacken und Bauch

Am Donnerstag, 21. Februar, kam es in den späten Abendstunden zu einem Körperverletzungsdelikt im Bereich des Bönener Bahnhofes. Bönen.Nach Angaben des 29-jährigen Opfers kamen alle drei dunkelhäutigen Beteiligten gegen 22.50 Uhr mit dem Zug aus Unna. Am Bahngleis sei es dann zunächst zu einem verbalen Streit gekommen und man habe beschlossen sich im Bereich des Bahnüberganges auszusprechen. Dort habe dann einer der Täter auf den Geschädigten eingeschlagen, ihn mehrmals hochgehoben und zu...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.02.19
Blaulicht
Am Montag, 21. Januar, wurden zwei Bergkamener von Passanten grundlos verletzt. Symbolfoto: Polizei

Gefährliche Körperverletzung
Zwei Bergkamener beim Spaziergang verletzt

Am Montag, 21. Januar, wurden zwei Bergkamener, ein 16- und ein 30-Jähriger, von Passanten grundlos verletzt.  Bergkamen. Gegen 17.45 Uhr war ein 16jähriger Bergkamener auf seiner Joggingrunde in Oberaden unterwegs. Im Bereich des Kreisverkehrs Jahnstraße/ Rotherbachstraße sei ihm ein Mann auf dem Gehweg in Richtung Heil entgegengekommen. Diesem sei er ausgewichen, indem er vom Gehweg auf die Straße gelaufen sei. Beim Vorbeilaufen habe ihm der Mann plötzlich und völlig grundlos eine Flasche...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.01.19
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung
Notarzt versorgt zwei Männer nach Schlägerei

Rettungsdienst und Polizeibeamte eilten gestern am frühen Morgen (Sonntag, 23.12., gegen 4:25 Uhr) zum Kopstadtplatz. Nach einer Auseinandersetzung lag ein 30-jähriger Mann aus Guinea auf dem dortigen Parkplatz. Zeugen versorgten bereits seine stark blutenden Schnittverletzungen im Gesicht. Einige Meter entfernt stand ein ebenfalls verletzter 20-jähriger Landsmann, der nach seiner Festnahme von den Zeugen als Angreifer identifiziert wurde. Beide Männer transportierte der Rettungsdienst in...

  • Essen-Süd
  • 24.12.18
Überregionales

Gefährliche Körperverletzung in Unna

Am Sonntag,  2. September, kam es auf der Kantstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Eine Mann wurde durch den Schlag mit einer Bierflasche schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Unna. Wie die Polizei mitteilt, hielt gegen 01.45 Uhr zunächst ein VW, besetzt mit vier Männer und einer Frau auf der Straße an, weil einem Insassen übel wurde und er sich übergeben musste. Ein zweites Fahrzeug, ein Mazda, mit drei Männern und zwei Frauen besetzt, fuhr...

  • Unna
  • 03.09.18
Überregionales
Wer kennt diesen Mann?

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann? 52-jähriger Marler nach Ü-30-Party geschlagen und getreten

Nach einer gefährlichen Körperverletzung Anfang April fahndet die Polizei mit einem Lichtbild nach dem mutmaßlichen Täter. Gegen 4.30 Uhr hatte ein 52 Jahre alter Mann aus Marl die Ü-30-Party verlassen und stand auf der Norbertstraße in Höhe der Grugahalle. Hier geriet er mit einem ihm weitläufig bekannten Mann in einen zunächst verbalen Streit, in dessen Verlauf der 52-Jährige zunächst einen Schlag ins Gesicht und anschließend - er lag bereits auf dem Boden - Tritte in den Rücken...

  • Marl
  • 19.07.18
Überregionales
Symbolfoto Polizei

Duisburg-Hochfeld: Mädchen wird Treppe hinunter gestoßen 

Bei einem Streit zwischen zwei Mädchen am Mittwoch, 9. Mai, 17 Uhr, auf der Zeppelinstraße in Duisburg-Hochfeld stieß die Ältere die Jüngere einige Treppenstufen hinunter. Anschließend soll die 17 Jahre alte Jugendliche der Elfjährigen vor den Kopf getreten und sich danach aus dem Staub gemacht haben. Warum sie stritten, erzählte das Mädchen nicht. Gemeinsam mit seiner Mutter wollte es zur Behandlung zum Arzt gehen. Die Kripo ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

  • Duisburg
  • 11.05.18
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

Duisburg-Neumühl: Bei Geschwisterstreit Bruder ein Stück Ohr abgebissen

Montag Abend, 7. Mai, 22 Uhr, haben sich eine 19 Jahre alte Frau und ihr 21-jähriger Bruder lautstark in einem Vorgarten gestritten. Zeugen hatten deswegen die Polizei gerufen. Im Verlaufe der Auseinandersetzung zwischen den beiden alkoholisierten Geschwistern soll der junge Mann seine Mutter beleidigt und mit Bierflaschen um sich geworfen haben. Seine Schwester wehrte sich mit Tritten und Schlägen. Sie biss ihrem Bruder dabei ein Teil seines Ohres ab. Gegenüber den inzwischen...

  • Duisburg
  • 08.05.18
  •  1
  •  2
Ratgeber
Symbolfoto Polizei

Duisburg-Baerl: Streit über Anleinpflicht eskaliert - Hundebesitzer im Krankenhaus

Ein Streit über die Anleinpflicht ist am Tag der Arbeit auf einem Feldweg Nahe des Sardmannsbruchweg eskaliert - beide Hundebesitzer mussten ins Krankenhaus. Auf der Gassirunde mit seinem angeleinten Hund hatte ein 62-Jähriger einen 39 Jahre alten Mann ermahnt, seinen Hund an die Leine zu nehmen. Zunächst stritten sie darüber, bis der Ältere ein Messer zückte und seinen Kontrahenten damit bedrohte. Der Jüngere versuchte ihm die Waffe aus der Hand zu schlagen. Dabei verletzten sich beide....

  • Duisburg
  • 03.05.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Symbolfoto Polizei

Großenbaum: Mann würgt Nachbarin und bedroht sie mit Messer

Ein Mann hat am Samstag, 7. April, gegen 17 Uhr seine Nachbarin (28) im Flur eines Mehrfamilienhauses auf der Großenbaumer Allee gewürgt, geschlagen und getreten. Als der 42-Jährige ein Messer holte, konnte sie sich gemeinsam mit ihrer Mutter (59) in ihre Wohnung flüchten. Es gelang dem Mann jedoch, die Türe aufzutreten und er bedrohte die Frauen mit einem Messer. Als die Mutter ihm dann vor das Bein trat, rannte er hinaus. Die Polizei konnte den Mann festnehmen und dem Haftrichter...

  • Duisburg
  • 09.04.18
  •  4
  •  1
Überregionales
Die Tat ereignete sich hinter der rechts im Bild befindlichen Tür zum Jobcenter. Während selbst im Wartebereich des eine Etage tiefer befindlichen Kriminalkommissariates die Wartebänke frei stehen, sind diese vor dem Eingang zum Jobcenter an der Wand "angekettet".

Mordanklage nach Messerattacke auf Jobcenter-Mitarbeiter

Nach der Messerattacke eines Hattingers am 4.12.2017 auf einen Mitarbeiter des Jobcenter in Hattingen hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage erhoben. Der Tatverdächtige, ein 38 Jahre alter Hattinger, wird wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vor der zweiten großen Strafkammer beim Landgericht in Essen angeklagt. „Die Anklageschrift wurde dem Verteidiger des Hattingers jetzt zugestellt“, erfuhr der STADTSPIEGEL auf Nachfrage bei der Strafkammer. Sobald...

  • Hattingen
  • 02.03.18
Überregionales

Hattingerin mit Spritze attackiert – Beziehungstat bestraft

Die Attacke eines 37 Jahre alten Mannes mit einer Spritze auf seine frühere Lebensgefährtin ahndete das Amtsgericht jetzt als gefährliche Körperverletzung mit einer Freiheitsstrafe von 7 Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Als die 39 Jahre alte Hattingerin den Gerichtssaal betrat und den Angeklagten sah, war ihr das Unbehagen immer noch anzumerken. Dieser war ihr früherer Lebensgefährte und hatte sie im Zusammenhang mit dem Ende ihrer Beziehung im September 2016 nach einer...

  • Hattingen
  • 26.02.18
Überregionales
Symbolfoto Polizei

Streit beim Gassi gehen - Mann in Rumeln-Kaldenhausen mit Messer verletzt

Beim Spazierengehen ist es am Sonntagmorgen, 30. Juli, um 9.30 Uhr in einer Grünanlage auf der Moerser Straße zum Streit zwischen zwei Hundebesitzern gekommen. Im Verlaufe der Auseinandersetzung, die sich um die Hunde drehte, kam zu Handgreiflichkeiten. Dabei soll ein Mann einer Frau zunächst mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Deren Mann ging dazwischen und schubste den 71-Jährigen, der wiederum mit einem Messer zustach. Der 54-Jährige wurde am linken Unterschenkel verletzt...

  • Duisburg
  • 31.07.17
Ratgeber

Duisburg-Hauptbahnhof: Mann ins Gleis gestoßen

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde bei einer körperlichen Auseinandersetzung im Duisburger Hauptbahnhof in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 23. Juli, um 1.45 Uhr, ein 26-jähriger Deutscher von einer vierköpfigen Personengruppe geschlagen, getreten und ins Gleisbett gestoßen. Ein vorausgegangener Streit hatte dazu geführt, dass der 26-Jährige aus Oberhausen von vier Deutschen (17, 18, 24, 27) körperlich attackiert und in den Gleisbereich vor einen stehenden Zug geschubst wurde. Bei der...

  • Duisburg
  • 24.07.17
  •  1
Überregionales

Hausverwalter mit Knüppel geschlagen – Wohnungsloser verärgert

Ein Hattinger wurde jetzt vom Amtsgericht wegen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 11 Monaten verurteilt. Er muss allerdings nicht ins Gefängnis, wenn er sich drei Jahre straffrei verhält und 100 Sozialstunden ableistet. Gleich 3 Anklagen verlas die Vertreterin der Staatsanwaltschaft gegen den 38 Jahre alten Hattinger, der schon mit dem Gesetz in Konflikt gekommen war und auch schon im Gefängnis saß. Den Diebstahl eines Päckchens Tabak im Werte von 6,70...

  • Hattingen
  • 19.06.17
Überregionales

Schwarzgefahren im Regionalexpress 2 - 27-jährige Mutter beleidigt Kontrolleur und stößt ihn mit Kinderwagen die Treppen hinunter

Am Samstagabend (10. Juni) benutzte eine 27-jährige Guineerin den Regionalexpress 2 von Recklinghausen nach Essen. Dabei führte die Mutter ihr Säugling in einem Kinderwagen mit. Als sie durch Fahrausweiskontrolleure auf einen gültigen Fahrausweis angesprochen wurde, zeigte sie ihr ungültiges Ticket vor. Dabei war es ihr anscheinend vollkommen gleichgültig, dass dieses Ticket gar nicht für die Fahrt galt, denn aus Kostengründen wolle sie sich kein anderes Ticket kaufen. Uneinsichtig und...

  • Marl
  • 11.06.17
Überregionales

40-jährige Lebensgefährtin in Scharnhorst lebensgefährlich am Kopf verletzt // 35-jähriger Tatverdächtiger wegen versuchten Totschlags in Haft

Gestern Abend, 21. Mai, ist ein 35 Jahre alter Mann aus Dortmund vorläufig festgenommen worden. Der Mann wurde heute dem Haftrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund einen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung erließ. Der Festgenommene ist verdächtig, sich am Sonntagabend gegen 20 Uhr gewaltsam Zutritt zu der Wohnung seiner 40 Jahre alten Lebensgefährtin in einem...

  • Dortmund-Nord
  • 22.05.17
Überregionales
2 Bilder

Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Einwohner aus Marl

Und plötzlich flogen Glasflaschen durch die Bahnhofshalle - Junge Männer prügeln sich im Dortmunder Hauptbahnhof - Bundespolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung Dortmund, Hamm, Iserlohn, Marl, Darmstadt, Röth - Zwei Gruppen von jungen Männern gingen vergangenen Samstag (06. Mai) aufeinander los. Dabei bewarfen sich die eritreischen Staatsangehörigen auch mit Glasflaschen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt. Nach Angaben von Zeugen gingen gegen 06:00 Uhr am Samstagmorgen...

  • Marl
  • 08.05.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.