gefährliche Körperverletzung

Beiträge zum Thema gefährliche Körperverletzung

Blaulicht
Die Polizei sucht nach dem Tatverdächtigen, der im Hauptbahnhof zwei Reisende bedroht und ausgeraubt hat.

Bundespolizei ermittelt
Reisende bedroht und ausgeraubt am Hauptbahnhof

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (17./18. Mai), um 0.20 Uhr, wurden zwei Reisende (29, 38) in der S1 im Hauptbahnhof durch einen unbekannten Mann mit einem gefährlichen Gegenstand bedroht und ausgeraubt. Bundespolizei und Landespolizei fahndeten gemeinsam nach dem Tatverdächtigen. Auf der Zugfahrt von Düsseldorf nach Duisburg forderte der unbekannte Tatverdächtige von der 29-jährigen griechischen Staatsangehörigen und dem 38-jährigen Deutschen deren Mobiltelefone. Dabei drohte er den...

  • Duisburg
  • 18.05.22
  • 1
Blaulicht
Die Tatwaffe, eine Holzlatte stellte die Polizei Hagen sicher.

Tatwaffe Holzlatte
Gefährliche Körperverletzung in Hagen

HAGEN. Am Montagabend, 16. Mai, ging ein 26-Jähriger gegen 23.50 Uhr die Hochstraße entlang. Dort kam ihm ein 35-Jähriger entgegen, der eine Holzlatte über der Schulter trug. Der Mann war aggressiv und rief dem 26-Jährigen etwas entgegen. Er schubste den Mann mit dem Knüppel, um einen Angriff zu verhindern. Daraufhin versuchte dieser mit der Holzlatte auf den Kopf des 26-Jährigen zu schlagen, traf ihn jedoch nur an der Schulter. Beide rangen den jeweils anderen zu Boden, wobei der 26-Jährige...

  • Hagen
  • 17.05.22
Blaulicht
In Iserlohn sind am Wochenende mehrere Polizei-Einsätze eingegangen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Polizeibericht Iserlohn
Schreckschusswaffe abgefeuert

Iserlohn. Die Polizei Iserlohn berichtet über die vergangenen Geschehnisse. Räuber nutzt Hilfsbereitschaft ausEin 56-Jähriger hielt sich am Samstag, 30. April, gegen 13 Uhr, zusammen mit seiner 55-jährigen Ehefrau, in der Einfahrt ihres Hauses Am Steinhügel auf, als ein circa 35 Jahre alter, schlanker und circa 1.80 Meter großer Mann deutlich humpelnd an der Einfahrt vorbeilief. Er sprach die Eheleute an und fragte, ob es möglich sei ihn nach Hause in die Brausestraße zu fahren. Er habe sich...

  • Iserlohn
  • 05.05.22
Blaulicht
Die Polizei fahndet nach den vier Tatverdächtigen, die am Dienstag, 24. August 2021, mehrfach auf einen Mann eingeschlagen haben. Symbolfoto: Archiv
7 Bilder

Gefährliche Körperverletzung in GE-Ückendorf
Wer kennt diese Männer?

In einem Fall von gefährlicher Körperverletzung fahndet die Polizei mit Bildern nach vier Tatverdächtigen. Bereits am Dienstag, 24. August 2021, haben die vier Tatverdächtigen gegen 20 Uhr einen 39-jährigen Mann auf der Bergmannstraße zu Boden geschlagen. Gelsenkirchen. Als der 39-Jährige am Boden lag, schlugen und traten die Tatverdächtigen weiter auf ihn ein, dabei traten sie mehrfach gezielt gegen den Kopf des Mannes und verletzten ihn schwer. Die vier Tatverdächtigen flüchteten anschließend...

  • Gelsenkirchen
  • 07.04.22
Blaulicht

Total durchgedreht
Gefährliche Körperverletzung wegen Zehneuroschein

HAGEN. Aufgrund eines Streits um zehn Euro kam es am Mittwoch, 23. März, zu einer gefährlichen Körperverletzung. In Hohenlimburg suchte ein 43-Jähriger gegen 21.15 Uhr die Wohnung einer 23-jährigen Bekannten auf. Er legte bei seinem Besuch nach eigenen Angaben einen Zehneuroschein auf den Tisch. Im weiteren Verlauf habe er festgestellt, dass die Hagenerin das Geld augenscheinlich an sich genommen hatte. Er sprach sie darauf an und forderte die Frau auf, ihm den Schein zurückzugeben. Die...

  • Hagen
  • 24.03.22
Blaulicht

29-jähriger Tatverdächtiger aus Marl nach Böllerwurf im Stadion festgenommen

Vergangenen Sonntag (20. Februar) kam es während des Regionalligaspiels Rot Weiss Essen gegen Preußen Münster zu einem Böllerwurf auf das Spielfeld des Stadions an der Hafenstraße - durch die Detonation wurden zwei Spieler der Gastmannschaft verletzt. Nach umfangreichen Ermittlungen einer eingerichteten EK konnte gestern ein 29-jähriger Tatverdächtiger aus Marl festgenommen werden. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung Die Partie war nach dem Böllerwurf zunächst durch den Spielleiter...

  • Marl
  • 26.02.22
Blaulicht
Die Polizei fahndet nach einer Gruppe junger Leute, die für einen tätlichen Angriff auf zwei Personen am Busbahnhof Ratingen-Mitte verantwortlich sind (Symbolbild).

25-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei am Busbahnhof Ratingen-Mitte

Am Samstagabend (15. Januar 2022) kam es auf dem Düsseldorfer Platz in Ratingen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen circa zehn Beteiligten, in dessen Verlauf ein 25-Jähriger so schwer verletzt wurde, dass er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Gegen 23.30 Uhr erhielten die Einsatzkräfte der Polizei Ratingen den Auftrag, zum Düsseldorfer Platz (bzw. zum Busbahnhof Ratingen-Mitte) in Ratingen zu...

  • Ratingen
  • 17.01.22
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung
13-jähriger mit Faustschlag von drei Personen niedergestreckt

HAGEN. Am Freitag, 14. Januar, gegen 11.40 Uhr, kam es auf einem Schulhof in Hagen-Hohenlimburg zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 13-jähriger wurde scheinbar grundlos von einer dreiköpfigen Personengruppe mit einem Faustschlag ins Gesicht und durch Schubsen zu Boden gebracht. Anschließend wurde mehrfach auf ihn eingetreten. Bei der Attacke verlor der leichtverletzte Geschädigte sein Schoko-Ticket und  zwei Euro Bargeld. Die Täter nahmen die Sachen an sich und flüchteten in unbekannte...

  • Hagen
  • 17.01.22
Blaulicht
Wer hat am Samstag, 27. November, gegen 18 Uhr den Vorfall auf der Hardtstraße gesehen? © Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum ,
Polizei Blaulicht

Zeugen gesucht
Autofahrerin (24) übel zugerichtet

Iserlohn. Nach einem Zwischenfall am Samstag, 27. November, in der Hardtstraße ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Ein Fußgänger richtete eine Autofahrerin aufs Übelste zu. Schwere KörperverletzungDie 24-jährige Frau befuhr gegen 18 Uhr mit ihrer Freundin, beide aus Iserlohn, in einem Pkw die Hardtstraße in Fahrtrichtung Hemer. Vor ihnen wechselte eine männliche Person die Straßenseite. Kurz nach dem Passieren des Mannes vernahmen die Frauen einen lauten Schlag. Ihnen...

  • Iserlohn
  • 02.12.21
Blaulicht

Polizeimeldung aus Hagen
Von der Disco in den Knast

HAGEN. Am Sonntag, 14. November, nahm die Polizei eine 21-Jährige in den frühen Morgenstunden in Gewahrsam, nachdem sie in einer Disco zunächst einen Mann verletzte und dann Passanten anpöbelte. In der Dödterstraße war sie zunächst gegen 4 Uhr auf einen 25-Jährigen zugelaufen, spuckte ihn an und schlug ihm unvermittelt mit einer Glasflasche in das Gesicht. Als der Sicherheitsdienst der Disco die 21-Jährige aus den Räumlichkeiten führte, verhielt sie sich aufbrausend, aggressiv und ließ sich auf...

  • Hagen
  • 17.11.21
  • 1
Blaulicht
Am Halloween-Abend, 31. Oktober, wurde ein Mann in Dortmund von einem 14-Jährigen durch Messerstiche verletzt. Der 14-jährige Dortmunder stellte sich daraufhin bei der Polizei.

Polizeibericht Dortmund
14-Jähriger sticht am Halloween-Abend auf Mann ein und stellt sich bei der Polizei

Dortmund. Drei Jugendliche warfen am Halloween-Abend Sonntag, 31. Oktober, auf der Straße Am Wasserfall in Dortmund-Dorstfeld mit Eiern um sich.  Gegen 19.50 Uhr ging der Anwohner auf die Straße, um die Jugendlichen aufzufordern, keine weiteren Eier umher zu werfen. Dabei ging er hinter ihnen her. Im Bereich Beckstedtweg stach einer der Jugendlichen auf den 38-Jährigen ein. Anschließend flüchteten sie über den Beckstedtweg. Der Mann rief um Hilfe. Zwei weitere Anwohner, die wegen der Eier-Würfe...

  • Unna
  • 07.11.21
Blaulicht

23-Jähriger Messerstecher stellt sich der Polizei

Ein 23-jähriger Mann aus Ahlen hat sich am Dienstag (2.11.) der Polizei gestellt. Der Ahlener wird verdächtigt, in der Nacht zu Sonntag (31.10.) auf einem Zechengelände in Ahlen seinen 18-jährigen Bekannten mit Stichen lebensgefährlich verletzt zu haben. Der 18-Jährige befindet sich außer Lebensgefahr und wird in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Die Ermittler gingen seit Sonntag Hinweisen nach, die den Tatverdacht gegen den 23-Jährigen erhärteten. Der Beschuldigte erschien dann in...

  • Marl
  • 04.11.21
Blaulicht
Sechs Personen waren an der Schlägerei im Dellviertel beteiligt.

Schlägerei vor dem Polizeipräsidium im Dellviertel
27-Jähriger kommt ins Gewahrsam

Direkt vor dem Polizeipräsidium an der Düsseldorfer Straße begannen am Dienstagnachmittag, 2. November, gegen 15 Uhr, Angehörige zweier Familien aufeinander loszugehen. Etwa sechs Personen (fünf Männer zwischen 16 und 44 Jahren und eine 18-jährige Frau) waren in den Tumult verwickelt. Polizisten gingen dazwischen, konnten die Streithähne trennen und einzeln zur Gemütsberuhigung auf die Wache bringen. Alle Beteiligten bekamen im Anschluss Platzverweise, drei von ihnen müssen sich außerdem mit...

  • Duisburg
  • 03.11.21
Blaulicht

Kripo sucht Zeugen
Gefährliche Körperverletzung - Drei Männer treten auf Opfer ein

HAGEN. In der Ebendstraße kam es am Dienstag, 2. November, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nach bisherigen Ermittlungen schlugen gegen 8.45 Uhr drei Männer im Alter von 53, 32, 28, auf einen 27-Jährigen ein. Danach traten sie ihr Opfer, welches am Boden lag. Anschließend zertraten sie das Mobiltelefon des Mannes und nahmen es ihm weg. Ausgangspunkt des Streites war offenbar ein Hinweis des 27-Jährigen an der Wohnungstür der Männer, als er diese gegen 6.00 Uhr um Ruhe bat. Die...

  • Hagen
  • 03.11.21
Blaulicht
Der Haupteingang des Friedhofes Kemminghausen, auf dem der Schuss aus einer PTB-Waffe fiel, liegt an der Brechtener Straße 37 (Archivfoto).

Durch Schuss aus PTB-Waffe auf dem Friedhof Kemminghausen
17-Jährige verletzt

Auf dem Friedhof Kemminghausen an der Brechtener Straße ist es am frühen Dienstagabend (19.10.) zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Eine junge Frau wurde durch einen abgegebenen Schuss leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich die 17-jährige Dortmunderin gegen 18.40 Uhr auf dem Friedhof auf. Über Notruf meldeten Zeugen wenig später eine Schussabgabe. Ersthelfer versorgten die leicht verletzte Frau und sahen noch eine Person in...

  • Dortmund-Nord
  • 20.10.21
Blaulicht

Schlägerei am Hauptbahnhof, Schläge im Gesicht und im Genitalbereich

Freitagnacht (08. Oktober) kam es am Bahnhofsvorplatz des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei wurde ein 17-Jähriger im Gesicht und im Genitalbereich durch Schläge und Tritte verletzt. Schlägerei Gegen 23:45 Uhr wurden die Bundespolizisten aufgrund der Geräuschkulisse auf eine Schlägerei aufmerksam und eilten direkt zur Südseite des Hauptbahnhofs. Dabei trafen die Beamten auf einen 17-Jährigen, sowie eine 14- und eine 16-Jährige. Der Jugendliche wies...

  • Marl
  • 11.10.21
Blaulicht
Nach einem Streit zwischen zwei Männern im Hauptbahnhof ermittelt die Bundespolizei gegen beide Beteiligte.

71-Jähriger setzt sich mit Reizgas im Hauptbahnhof zur Wehr
Bundespolizei ermittelt gegen zwei Männer

Es kam am Freitagabend, 1. Oktober, um 21.25 Uhr, im Hauptbahnhof zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 71- und einem 34-Jährigen. Im weiteren Verlauf heizte sich die Situation derart auf, sodass der ältere Mann zum Reizstoffsprühgerät griff und dies einsetzte. Gegen beide Männer wird nun ermittelt. Der 34-jährige Pole soll den 71-jährigen Deutschen beleidigt haben und ihm zudem mehrmals bedrohlich nahe gekommen sein. Zuletzt habe er mit der Hand wild vor dem Gesicht des...

  • Duisburg
  • 04.10.21
Blaulicht

Polizei sucht Zeugen
Gefährliche Körperverletzung

Am späten Dienstagabend (24.8.) betrat ein stark blutender 19-Jähriger die Polizeiwache und erklärte, dass er gerade von einem Dutzend Angreifer attackiert worden sei. Alle verfügbaren Streifenwagenbesatzungen eilten daraufhin sofort zum angegebenen Tatort auf der Elsässer-/Marktstraße. Zeitgleich kümmerten sich Polizisten um den Verletzten, der dann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert wurde. Nach ersten Ermittlungen hatte er sich, gemeinsam mit weiteren Verwandten, am...

  • Oberhausen
  • 25.08.21
Blaulicht

Zeugen gesucht
Mann wegen Feuerzeug niedergeschlagen

UNNA. Zwei bislang unbekannte Täter haben am Mittwochabend, 7. Juli, gegen 23.30 Uhr einen 21-jährigen Unnaer auf der Dürerstraße angesprochen und ihn nach einem Feuerzeug gefragt. Als der Geschädigte dies verneinte, schlug ihn einer der beiden Männer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der 21-Jährige ging daraufhin zu Boden, wo die beiden Täter auf ihn eintraten. Im Anschluss flüchteten die männlichen Personen in Richtung Holbeinstraße. Der Geschädigte beschrieb die zwei Täter wie folgt:...

  • Unna
  • 08.07.21
Blaulicht

Streit führt zu gefährlicher Körperverletzung - 48-Jähriger schwer verletzt - Mordkommission eingerichtet

Ein familiärer Konflikt scheint der Grund für eine gefährliche Körperverletzung gewesen zu sein, die sich am Dienstag, 11.Mai, gegen 12:50 Uhr auf der Kreuzeskirchstraße in Essen ereignete. Als die Polizei nach Alarmierung an der Einsatzörtlichkeit eintraf, fand sie einen 48-jährigen Mann mit mehreren Schnittverletzungen vor. Der Geschädigte wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht, wo er stationär verblieb.  mit scharfen Gegenstand gegen  Hals und...

  • Marl
  • 13.05.21
Blaulicht
2 Bilder

Richtiges Ein- und Aussteigen im Bus: Streit endet mit Messerstich

Am Donnerstagnachmittag, 15. April, lieferten sich zwei Männer eine Auseinandersetzung, bei der auch ein Messer im Spiel war. Ihren Anfang nahm die Auseinandersetzung beim Halt eines Busses vor dem Hauptbahnhof in Münster , wo es zu Unstimmigkeiten über die Reihenfolge beim Ein- und Aussteigen zwischen einem 39-jährigen Vietnamesen aus Berlin und einem 21-jährigen Syrer aus Münster kam. Nach gegenseitigen Schubsereien schlugen sie schließlich mit den Fäusten aufeinander ein. Der Münsteraner zog...

  • Marl
  • 17.04.21
  • 1
Blaulicht

Amtsgericht Hattingen
Sex ihrer Freundin mit ihrem Ex-Freund lässt Sprockhövelerin ausrasten

Eine 21-Jährige Auszubildende (A) aus Sprockhövel hatte sich heute vor dem Hattinger Amtsgericht wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung zu verantworten. Nach fast dreistündiger Verhandlung wurde sie nach dem Jugendstrafrecht verurteilt, muss zwei Wochen Dauerarrest absitzen und 1.000 Euro an ihre frühere Freundin als Geschädigte zahlen. Anfang Juni 2020 hatte die 19-jährige schwangere Freundin (B) der Angeklagten in ihrer Ein-Zimmer-Wohnung eine 20-Jahre alte Freundin (C) aufgenommen, die...

  • Hattingen
  • 08.04.21
Blaulicht

Messerstich in Hattingen
Freispruch nach 5 Stunden Schöffengericht

Ein 52-jähriger aus Hattingen, bereits mit Gesetz in Konflikt gekommen, hatte sich vor dem Schöffengericht zu verantworten. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn, Mitte April 2020 in Welper u.a. eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben, bei denen eine Person bedroht, geschlagen und mit einem Messer verletzt wurde. Am Ende wurde er freigesprochen. Es war eine Hauptverhandlung, die es in sich hatte mit über fünfstündiger Dauer und der Anhörung von elf Zeugen. Die dabei erfolgte...

  • Hattingen
  • 28.01.21
Blaulicht

Sprockhövel
Landgericht weist Sprockhöveler in psychiatrisches Krankenhaus ein

Nur knapp überlebte eine 56-jährige Sprockhövelerin im August 2020 eine körperliche Attacke ihres psychisch kranken 25-jährigen Sohnes. Für dieses Delikt wurde er heute wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen, gleichzeitig allerdings in eine psychiatrische Fachklinik für vorerst mindestens ein Jahr eingewiesen. Die Vorgeschichte ist an Tragik kaum zu überbieten. Seit zwei Jahren wusste die Mutter des Angeklagten, dass ihr Sohn schwer psychisch erkrankt war. „Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen und...

  • Sprockhövel
  • 26.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.