gefärbte Eier

Beiträge zum Thema gefärbte Eier

Ratgeber

Augen auf beim Kauf und Färben von Ostereiern
Kennzeichnung entschlüsseln und auf Haltung achten

Duisburg. Ostereier selber färben oder kaufen – das ist jetzt die Frage! Gekochte und gefärbte Eier im Handel unterliegen nicht der strengen Kennzeichnungspflicht, die EU-weit für rohe Eier gilt. In bunte Schalen gehüllt verschleiern fix und fertige Produkte, woher sie kommen und dass sie aus Käfighaltung stammen können, da die Art der Haltung bei Legehennen nicht angegeben werden muss. Für rohe und ungefärbte Eier sind die Kennzeichnungsvorschriften in den Ländern der Europäischen Union...

  • Duisburg
  • 18.04.19
Überregionales
24 Bilder

von kleinen LK-Treffen, fröhlichen Tagen, SeeHunden, Kätzchen,steifen Briesen und stillen Wassern

Ein bunter Ostermix ;-) man soll die Feste feiern - wie sie fallen und das Beste : alle machen mit ! ;-)) SPONTANER FamilienBesuch aus Potsdam und Düsseldorf wenn die Weseler noch dazu kommen - perfekt , auch für einen Spaziergang an unserem schönen AueSee mit seinen Freiflächen für Fellnasen ;-)) Der Besuch zum Brunch bei einer lieben LK-Freundin war lange vorher ausgemacht und brauchte trotzdem nicht abgesagt werden. Zum wiederholten Mal waren wir dort...

  • Wesel
  • 06.04.15
  •  33
  •  20
Überregionales
Eine Möhre für den Osterhasen...vielleicht hoppelt er mir ja über den Weg?
76 Bilder

Kids hatten Spaß bei der Ostereier-Suche

Auf die Eier, fertig, los! Im Volkspark Schwansbell waren die Kinder los. Der Lüner Anzeiger hatte zur kunterbunten Eiersuche in den Wald eingeladen. Der Osterhase hätte sicher große Augen gemacht - keines seiner Verstecke blieb lange unentdeckt. Der Experte im Verstecken war schon früh an diesem Wochenende durch den Volkspark Schwansbell gehoppelt und hatte für den Lüner Anzeiger rund fünfhundert bunte Eier aus der Hühnerfarm Alois Thier in Bork versteckt. In Moosnestern, an Baumwurzeln und...

  • Lünen
  • 30.03.13
  •  3
Überregionales
Fertig gefärbte Eier stammen häufig aus Käfighaltung!
Foto: Petra Bork/pixelio

Ostern im Sinne des Tierschutzes: Bei gefärbten Eiern auf die Herkunft achten!

Gekochte und gefärbte Eier sind von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen. Vielen Verbrauchern, die gefärbte Ostereier erwerben, ist dies nicht bewusst. Doch unter der Farbschicht können sich Käfigeier verbergen. Der Deutsche Tierschutzbund appelliert daher an die Verbraucher, nur gefärbte Eier, die explizit als Eier aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung gekennzeichnet sind, zu kaufen, oder Eier selbst zu färben. Vorsicht ist auch bei Lebensmitteln wie Eierlikör, Backmischungen, Fertigkuchen...

  • Essen-Ruhr
  • 27.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.