Gefahr

Beiträge zum Thema Gefahr

Ratgeber
In der nun beginnenden, so genannten "dunklen Jahreszeit" steigt die Gefahr für Verkehrsteilnehmer zu Fuß oder auf dem Fahrrad, im Straßenverkehr schlecht oder erst sehr spät wahrgenommen zu werden.
2 Bilder

Infostand der Verkehrsunfallprävention und der Heiligenhauser "ASS!e": Mittwoch, 3. November, im neuen Einkaufszentrum
"Sicherheit durch Sichtbarkeit" in Heiligenhaus

In der nun beginnenden, so genannten "dunklen Jahreszeit" steigt die Gefahr für Verkehrsteilnehmer zu Fuß oder auf dem Fahrrad, im Straßenverkehr schlecht oder erst sehr spät wahrgenommen zu werden. Autofahrer sind deshalb besonders gefordert, eine erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber den "schwachen Verkehrsteilnehmern" walten zu lassen. Darauf weist aktuell die Kreispolizei Mettmann hin. Wie man aktiv etwas zu seiner eigenen Sicherheit beitragen kann, erläutert am kommenden Mittwoch, 3. November,...

  • Heiligenhaus
  • 28.10.21
Politik
Aktuell laufen im Abbruch-Objekt Im Bocksbart 2 Entkernungsarbeiten.
Foto: GEBAG

GEBAG startet Abbruch einer weiteren Problemimmobilie
"Schrottimmobilien sind eine Gefahr"

Die GEBAG hat mit dem Abriss einer Problemimmobilie im Duisburger Dellviertel begonnen. Aktuell laufen im Objekt Im Bocksbart 2 Entkernungsarbeiten, darauf folgt die Schadstoffsanierung und schlussendlich der eigentliche Abbruch. Die Arbeiten sollen im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Bernd Wortmeyer, Geschäftsführer der GEBAG, begrüßt die laufenden Arbeiten: „Für die GEBAG als größtes kommunales Wohnungsunternehmen liegt uns die zukunftsfähige Entwicklung unserer Stadt natürlich am Herzen....

  • Duisburg
  • 03.10.21
Blaulicht
Symbolbild Feuerwehr
2 Bilder

Rettungsaktion der Feuerwehr
Brand in Duisburg Walsum

Am Dienstag, 14. September wurde um 22:14 Uhr die Wache 3 und 4 zu einem Gebäudebrand in Duisburg Vierlinden auf der Römerstraße 431 alarmiert. Duisburg. Beim Eintreffen wurde ein 5-geschössiges Gebäude mit 12 Wohneinheiten vorgefunden, in dem der der Treppenraum aufgrund eines Kellerbrandes verraucht war. Mehrere Anwohner standen im vorderen und im hinteren Bereich an verrauchten Fenstern und riefen um Hilfe. Eine angrenzende Bäckerei im Nebengebäude war ebenfalls verraucht. Einige Personen...

  • Duisburg
  • 14.09.21
  • 2
Fotografie
SCHÖNES Essen-KETTWIG... 2021
12 Bilder

WASSER Leben BLUMEN Pflanzen NATUR Heimat GRÜNES Gefahren NATURGEWALTEN
... an der Ruhr bei Kettwig...

NRW-Ruhrgebiet-ESSEN... (Essen-Kettwig) Unwetter-HOCHWASSER im Juli 2021 !!! Anfang August traute ich mich zu einem Spaziergang in den Essener Süden an die Ruhr, genauer gesagt, nach Essen-Kettwig. Klingt komisch?!? Nun, warum ich es so schreibe, liegt daran, dass ich bereits einige Wochen zuvor vorgehabt hatte, mal´ wieder Werden oder Kettwig zu besuchen… doch dann gab es Mitte JULI dieses Unwetter. Diese unendlichen wilden Regengüsse, die zu fürchterlichen Hochwassern in manchen Teilen des...

  • Essen-Kettwig
  • 22.08.21
  • 19
  • 8
Ratgeber
Wassersport wie Kanufahren ist aktuell auf den Stauseen im Ruhrgebiet verboten.

Ruhr-Hochwasser
Wassersport auf Stauseen verboten

Aktuell ist Wassersport auf den Stauseen der unteren Ruhr verboten. Grund sind durch das  Hochwasser ausgelöste Gefahren wie Treibgut. Das teilt der Ruhrverband mit.  Von dem Verbot betroffen sind folgende Stauseen:  Hengstey-, (22. Juli bis 12. August)Harkort-, (22. Juli bis 12. August)Kemnader, (22. Juli bis 12. August)Baldeney- und Kettwiger Stausee. Das Verbot gilt sowohl für private als auch gewerbliche Freizeitaktivitäten. Es gilt nicht für Wasserfahrzeuge der Ordnungsbehörden, des...

  • Essen
  • 21.07.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Vorsicht...
Hitzewelle schwappt Richtung Deutschland

Wetter-News 41 Grad in Europa: Eine Hitzewelle jagt die nächste-auch Deutschland betroffen. Quelle: focus.de Hitzewelle kehrt zurück nach Deutschland: 35 Grad nächste Woche. Info: Stand heute 2.07.2021 - 11:23 Uhr. Quelle: ONLINE FOCUS Geht es heiß her in der kommenden Woche? Das Wetter in Deutschland steht die nächsten Tage auf hitzig. Eine rekordverdächtige Hitzewelle erreicht uns in kürze die Temperaturen werden uns bis 35 Grad angekündigt. Der Juli beginnt schweißtreibend oh weh. Schmoren...

  • Bochum
  • 02.07.21
  • 16
  • 5
Blaulicht
An einer Tankstelle in Herne bildete sich eine Pfütze aus Kraftstoff die nach einer Stunde beseitigt worden ist. Symbolfoto: LK-Archiv

Feuerwehreinsatz
Kraftstoffpfütze bildete sich an Tankstelle

Die Feuerwehr Herne ist am Samstagabend, 26. Juni, zu einem Einsatz an einer Tankstelle in der Horsthauser Straße alarmiert worden. Herne. Dort hat ein PKW nach dem Tankvorgang tröpfchenweise Superkraftstoff verloren. Dieser Kraftstoff bildete eine Pfütze unter dem Fahrzeug, welche bereits vom Betreiber der Tankstelle mit Bindemittel abgestreut wurde. Die Feuerwehr Herne sperrte die Tankstelle und ging mit einem Schaumangriff in Bereitstellung, um eine Brandentstehung zu verhindern. Weiter...

  • Herne
  • 28.06.21
Blaulicht
Aufgrund der anzunehmenden erheblichen Gefahr für Leib und Leben schickte die Polizei sofort einen Streifenwagen zu dem Sender, zudem forderte die Leitstelle einen Polizeihubschrauber an, um das Gelände auch aus der Luft nach dem Quartett abzusuchen.

Blaulicht in Langenberg
Mutmaßliche Sender-Kletterer lösten Polizei-Einsatz aus

Vier junge Männer haben in der Nacht von Freitag (18. Juni) auf Samstag (19. Juni) durch eine äußerst gefährliche Aktion einen Polizeieinsatz ausgelöst. Das Quartett war mitten in der Nacht auf einen Turm der WDR-Sendeanlage in Langenberg geklettert. Um kurz vor Mitternacht meldeten sich mehrere Anwohner aus Langenberg, weil sie vier junge Männer beobachtet hatten, die sich unberechtigter Weise Zugang auf das Gelände der WDR-Sendeanlage am Rommelsweg verschafft hatten. Laut Angaben der Anrufer...

  • Velbert-Langenberg
  • 21.06.21
Blaulicht
Eine 19-jährige Hagenerin ist am vergangenen Donnerstagabend 17. Juni, bei einem Streit mit ihrer Mutter ausgerastet und hat mehrere Gegenstände aus einer Wohnung in der Hindenburgstraße auf die Fahrbahn geworfen.

In der Hindenburgstraße
Warf Glasflaschen aus Wohnung auf Fahrbahn: 19-Järhige rastet nach Streit mit Mutter aus

Eine 19-jährige Hagenerin ist am vergangenen Donnerstagabend 17. Juni, bei einem Streit mit ihrer Mutter ausgerastet und hat mehrere Gegenstände aus einer Wohnung in der Hindenburgstraße auf die Fahrbahn geworfen. Gegen 21.00 Uhr meldete sich ein Anwohner bei der Polizeiwache Innenstadt und berichtete über mehrere Glasflaschen, welche aus dem ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses auf die Straße geschleudert worden sind. Die Beamten begaben sich zu der Wohnung. Vor Ort hörten sie laute...

  • Hagen
  • 18.06.21
Ratgeber
Malerisch und schön ist der Rhein anzusehen. Die Polizei rät allerdings dringend davon ab, in dem Strom zu schwimmen. Jedes Jahr kommt es zu tödlichen Unfällen.

Leichtsinn bedeutet Lebensgefahr
Todesfalle Rhein

Jedes Jahr aufs Neue warnen Polizei und Rettungsorganisationen vor dem Baden im Rhein. Doch leider enden trotz unermüdlicher Warnungen jedes Jahr Schwimmversuche oder waghalsige Mutproben im Rhein tödlich. Auch wer nur bis zu den Knien am Ufer im Wasser steht, kann durch die unvorhersehbaren Strömungen hineingezogen werden. Die Chancen, lebend wieder aus dem Rhein zu kommen, sind gering. "Ich habe gerade für Eltern, die ihre Kinder am Ufer im Wasser spielen lassen, absolut kein Verständnis! Das...

  • Duisburg
  • 11.06.21
  • 1
Ratgeber
Diese amerikanische Schnappschildkröte wurde in Neukirchen-Vluyn gefunden.

Schnappschildkröte vermutlich ausgesetzt
Gefährliches Fundtier

Vor einigen Tagen erhielten die Mitarbeiter des Tierheims Moers einen Anruf aus Neukirchen-Vluyn, dass eine Fund-Schildkröte abgeholt werden soll. Was sich bis dahin noch wie gewöhnlicher Alltag anhörte, veränderte sich schnell mit der Aussage, dass es sich um eine amerikanische Schnappschildkröte handeln sollte. Wie die Mitarbeiter berichten, war das vergleichbar mit einem Anruf, in dem eine Fundkatze gemeldet wird - nur mit der Information, dass es sich um einen Puma handelt. Überaus...

  • Moers
  • 08.06.21
Ratgeber
Nur gute Kenntnisse über einheimische Gartenpflanzen schützen vor möglichen Vergiftungen. Zum Beginn der Gartensaison sollten sich die Hobbygärtner im Kreis Unna unbedingt vor dem Bepflanzen der heimischen Blumenbeete aber auch beim Kauf von Zimmerpflanzen darüber informieren, welche Pflanzen giftig sind und somit Gesundheitsgefahren bergen.
2 Bilder

In Herne drohen Vergiftungen bei einigen heimischen Gartenpflanzen
Achtung zum Start der Gartensaison in Herne

Mit den frühlingshaften Temperaturen hat für viele Menschen in Herne in diesen Tagen die Gartensaison begonnen. Doch Achtung: Von außen ist es ihnen nicht anzusehen, aber einige heimische Gartenpflanzen sind giftig und stellen somit eine Gefahr dar – vor allem für Kinder und Haustiere. „Zum Start der Gartensaison appellieren wir deshalb an alle Menschen aus Herne, sich vor dem Bepflanzen der heimischen Blumenbeete unbedingt darüber zu informieren, welche Pflanzen giftig sind und somit...

  • Herne
  • 08.06.21
Blaulicht
2 Bilder

A2 bei Gladbeck bis in die Nacht gesperrt
Laster mit Gefahrgut stürzt auf die Seite *UPDATE*

Am Montagvormittag des 7. Juni wurde die Feuerwehr Gladbeck zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 2 alarmiert. Vor Ort wurde ein auf der Seite liegender LKW mit rund 20 Kubikmeter Gefahrstoffladung vorgefunden. Der Fahrer konnte sich leichtverletzt aus dem LKW retten, wurde anschließend rettungsdienstlich versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Aus dem Fahrzeug trat eine geringe Menge des Gefahrstoffes aus. Die Leckage konnte anschließend abgedichtet werden. Die Autobahn ist in...

  • Gladbeck
  • 07.06.21
Ratgeber
Nur gute Kenntnisse über einheimische Gartenpflanzen schützen vor möglichen Vergiftungen. Zum Beginn der Gartensaison sollten sich die Hobbygärtner im Kreis Unna unbedingt vor dem Bepflanzen der heimischen Blumenbeete aber auch beim Kauf von Zimmerpflanzen darüber informieren, welche Pflanzen giftig sind und somit Gesundheitsgefahren bergen.
2 Bilder

Im Kreis Unna drohen Vergiftungen bei einigen heimischen Gartenpflanzen
Achtung zum Start der Gartensaison im Kreis Unna

Mit den frühlingshaften Temperaturen hat für viele Menschen im Kreis Unna in diesen Tagen die Gartensaison begonnen. Doch Achtung: Von außen ist es ihnen nicht anzusehen, aber einige heimische Gartenpflanzen sind giftig und stellen somit eine Gefahr dar – vor allem für Kinder und Haustiere. „Zum Start der Gartensaison appellieren wir deshalb an alle Menschen aus dem Kreis Unna, sich vor dem Bepflanzen der heimischen Blumenbeete unbedingt darüber zu informieren, welche Pflanzen giftig sind und...

  • Unna
  • 02.06.21
Natur + Garten
Zum Beginn der Gartensaison sollten sich die Hobbygärtner im Kreis Recklinghausen unbedingt vor dem Bepflanzen der heimischen Blumenbeete aber auch beim Kauf von Zimmerpflanzen darüber informieren, welche Pflanzen giftig sind und somit Gesundheitsgefahren bergen. Foto: AOK/hfr.
11 Bilder

Gefahr für Kinder und Haustiere
Diese häufigen Gartenpflanzen sind hochgiftig

Mit dem warmen Wetter hat für viele Menschen im Kreis Recklinghausen in diesen Tagen die Gartensaison begonnen. Doch Achtung: Von außen ist es ihnen nicht anzusehen, aber einige heimische Gartenpflanzen sind giftig und stellen somit eine Gefahr dar – vor allem für Kinder und Haustiere. „Zum Start der Gartensaison appellieren wir deshalb an alle Menschen aus dem Kreis Recklinghausen, sich vor dem Bepflanzen der heimischen Blumenbeete unbedingt darüber zu informieren, welche Pflanzen giftig sind...

  • Gladbeck
  • 02.06.21
  • 4
  • 2
Blaulicht
Da für einen psychisch labilen Mann eine Gefahr bestand, war die Polizei mit vielen Einsatzkräften vor Ort. Foto: Polizei

Wesel: Polizei nimmt psychisch labilen Mann fest
Er wollte sich selbst etwas antun

In Wesel nimmt die Polizei einen psychisch labilen Mann in Gewahrsam. Ein Mann aus Büderich hat am Dienstag, 25. Mai, der Polizei mitgeteilt, dass er sich etwas antun wolle, wenn die Polizei in seine Wohnung käme. Da für den psychisch labilen Mann eine Gefahr bestand, war die Polizei mit vielen Einsatzkräften vor seiner Wohnung in Büderich präsent. Es gelang den Einsatzkräften, den Mann unverletzt in Gewahrsam zu nehmen. Ein Polizeibeamter wurde bei der Festnahme leicht verletzt.

  • Wesel
  • 26.05.21
Ratgeber
Die Stadt Kamen informiert jetzt aktuell über den Eichenprozessionsspinner (EPS), eine in Deutschland heimische Falterart. In den letzten Jahren hat er sich auch in Kamen massenhaft vermehrt. Ab dem dritten Larvenstadium entwickeln diese Larven Brennhaare, die bei Hautkontakt allergische Reaktionen auslösen können.

Stadt Kamen informiert
Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner

Die Stadt Kamen informiert jetzt aktuell über den Eichenprozessionsspinner (EPS), eine in Deutschland heimische Falterart. In den letzten Jahren hat er sich in unserer Region massenhaft vermehrt – so auch in Kamen. Grundsätzlich handelt es sich bei den Problemen mit den Eichenprozessionsspinnern um einen natürlichen Vorgang in der Natur, der zeitlich begrenzt sei und keinen Anlass für übertriebene Panik oder Aktionismus biete, so die Stadt. Die Raupen schlüpfen Ende April/Anfang Mai und...

  • Kamen
  • 25.05.21
Blaulicht
"Chemieunfall, Großbrand, Hochwasser, Schneechaos oder Jahrhundertsturm: Wenn der Tag X eintritt, braucht es viele und vor allem fachkundige Hände, um Gefahren von der Bevölkerung abzuwenden. Es ist der Moment, in dem in Nordrhein-Westfalen die Katastrophenschützer der sieben beteiligten Organisationen zum Einsatz kommen.", heißt es seitens des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Gelsenkirchen.
2 Bilder

Zum Auftakt der landesweiten Imagekampagne / Katastrophenschutz NRW: Minister Reul würdigt ehrenamtliche Arbeit
Ehrenamtliche Helfer in der Not - auch beim DRK Gelsenkirchen

"Chemieunfall, Großbrand, Hochwasser, Schneechaos oder Jahrhundertsturm: Wenn der Tag X eintritt, braucht es viele und vor allem fachkundige Hände, um Gefahren von der Bevölkerung abzuwenden. Es ist der Moment, in dem in Nordrhein-Westfalen die Katastrophenschützer der sieben beteiligten Organisationen zum Einsatz kommen.", heißt es seitens des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Gelsenkirchen. Wie wichtig der Einsatz der zumeist ehrenamtlichen Helfer ist, würdigte in Düsseldorf...

  • Gelsenkirchen
  • 17.05.21
Blaulicht
Bild Schepers / Text Polizei

Gefährliche Kletteraktion
Vier Männer auf dem Dach des Willibrordi-Dom

Wesel (ots) Was hat vier Männer bloß dazu bewegt, über ein Baugerüst auf das Dach des Willibrordi-Doms zu klettern? Laut Polizeibericht, hatte ein Anwohner in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Polizei gerufen, weil er laute Geräusche am Dom wahrnahm. Als die Jugendlichen wieder herunterkamen, nahmen Polizisten sie mit zur Wache. Dort fanden sie bei einem jungen Mann Marihuana. Er wollte nach dem Aufstieg in die Höhe offensichtlich im doppelten Sinne besonders high sein. Ein...

  • Hamminkeln
  • 14.05.21
Politik
Susanne Dodd und Sebastian Kirsch vom SPD-Ortsverein Speldorf setzen sich für eine Überplanung des Radweges an der Weseler Straße vor der Einfahrt der Firma Schauenburg ein.

Politiker warnen vor weiteren Fahrradstürzen
Gefahr durch Gleise

Von RuhrText Alte, mittlerweile ungenutzte Gleise der ehemaligen Hafenbahn verlaufen entlang der Weseler Straße. Vor der Einfahrt auf das Gelände der Firma Schauenburg wechseln die Gleise die Straßenseite. Genau an dieser Stelle kreuzen sie den eingezeichneten Radweg, an dieser Stelle rot markiert. Hier hat es zuletzt eine Häufung von Alleinunfällen gegeben. Mit den Rädern gerät man schnell in die Vertiefungen der Gleise. Ein Sturz ist dann kaum noch vermeidbar. „Neben drei der Polizei...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.05.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Mähroboter gefährden Igel und andere Kleintiere im Garten.

Schutz von Igeln und Kleintieren im Garten
Mähroboter gefährden besonders Igel

Inzwischen sind sie in vielen Gärten ein gewohntes Bild und drehen dort ihre Runden: Mähroboter. Doch diese neue Errungenschaft der Menschen macht vor allem den bodenbewohnenden Kleintieren das Leben schwer - sie vernichten nicht nur Insekten, Amphibien und andere Lebewesen, zunehmend sind auch Igel betroffen. Im letzten Jahr gab es so viele schwer verletzte Igel wie noch nie in den Igel-Auffangstationen. Insbesondere Jungtiere haben oft keine Chance. Sie wiegen meist nur 130 bis 180 Gramm,...

  • Velbert
  • 10.05.21
Natur + Garten
Kamp-Lintfort: Um die Ausbreitung des Eichenprozessionsspinners durch biologische Spritzmittel einzudämmen,  wird der Waldfriedhof am Montag, 10. Mai, von 13 Uhr für den Rest des Tages komplett geschlossen.

Kamp-Lintfort: Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner
Maßnahmen im Stadtgebiet

Der Eichenprozessionsspinner, Thaumetopoea processionea Linnaeus, ist ein eher unscheinbarer, graubrauner Nachtfalter, der auch für den Menschen eine Gefahr darstellen kann. Zwar ist der Schmetterling an sich harmlos, doch seine Larven tragen Gifthaare, die auf der Haut und an den Schleimhäuten der Menschen allergische Reaktionen hervorrufen können. Der Eichenprozessionsspinner ist in Süd- und Mitteleuropa verbreitet und bevorzugt sonnige Standorte, einzelnstehende Bäume und lichte Wälder. Wie...

  • Kamp-Lintfort
  • 05.05.21
Wirtschaft
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Duisburg-Niederrhein hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und Hygienevorschriften in der Landwirtschaft angemahnt.

Hohe Corona-Infektionsgefahr: IG BAU Duisburg-Niederrhein fordert besseren Schutz von 6700 Erntehelfern im Kreis Kleve
Kreis Kleve: "Saisonbeschäftigte in der Landwirtschaft sollen besser geschützt werden"

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Duisburg-Niederrhein hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und Hygienevorschriften in der Landwirtschaft angemahnt. „Saisonbeschäftigte in der Region, die in der Ernte und Aussaat arbeiten, tragen ein besonders hohes Risiko, an Covid-19 zu erkranken. Ein Großteil der Erntehelfer ist nach wie vor in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Genauso gefährlich ist es, wenn Beschäftigte in Sammeltransporten zu den Feldern gefahren werden“,...

  • Kleve
  • 27.04.21
Ratgeber
Mit unerwünschten SMS versuchen Betrüger derzeit, ahnungslose Mobiltelefon-Besitzer um ihre Daten und ihr Geld zu bringen. (Symbolfoto)

Angebliche "Paketdienste" fischen nach Daten
Abzocke per SMS

Viele Handynutzer werden aktuell von einer SMS-Flut belästigt. Sie stammen von angeblichen Paketdiensten und fordern Empfänger auf, einen Link zu öffnen. Die Absichten hinter der Betrugsmasche sind unterschiedlich: Einige haben es darauf abgesehen, schädliche Apps zu verbreiten, die Daten auslesen und massenweise SMS an gespeicherte Kontakte senden. Andere wollen ahnungslose Opfer in Abofallen locken. „Seit Ostern werden diese SMS offenbar noch viel häufiger verschickt als zuvor. Darauf deutet...

  • Gladbeck
  • 14.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.