Gefahr

Beiträge zum Thema Gefahr

Natur + Garten

Der Eichenprozessionsspinner ist wieder da.
Achtung Spazier- und Gassigänger!

Die Zeit der Eichenprozessionsspinnerraupen hat wieder begonnen. Bei meinem heutigen Spaziergang habe ich ein Nest dieser Raupen in Frohlinde entdeckt. Die Raupen sind mit feinen Gifthärchen bedeckt und können starke gesundheitliche Beschwerden sowohl beim Menschen als auch bei Tieren, z.B. Hunden, auslösen. Das von mir entdeckte Nest befindet sich an einer Eiche direkt an dem von Spaziergängern und Hundebesitzern beliebten Hangweg. Von Norden kommend kurz vor dem Abzweig mit der Holzbrücke...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.06.20
  •  13
  •  2
Überregionales

Stadt warnt davor, Eisflächen zu betreten!

Eisig kalt war es in den letzten Tagen und Nächten. Dadurch ist so manches Gewässer in Castrop-Rauxel teilweise zugefroren, zum Beispiel der Teich im Skulpturenpark Goldschmieding. Doch Vorsicht! Die Eisschicht trägt nicht. Klaus Breuer, Leiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen der Stadtverwaltung, warnt davor, die Eisflächen zu betreten. Besondere Gefahr am Gondelteich Besondere Gefahr bestehe am Gondelteich im Stadtgarten. Dort herrsche unterhalb der Eisschicht ein permanenter...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.02.18
Ratgeber
Sturmtief Friederike hat auch große Bäume wie hier in Haltern einfach umgeknickt. Foto: Stadt Haltern

Betreten der Wälder im Kreis RE und in Schwerte verboten!

Sturmtief Friederike hat in Wäldern des Ruhrgebietes ganz schön gewütet. Da die Gefahr weiterhin groß ist, dass Bäume umstürzen, hat der Landesbetrieb Wald und Holz NRW einige Waldgebiete im Ruhrgebiet komplett gesperrt. Dies betrifft alle Wälder im Kreis Recklinghausen (also in den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop) sowie die Wälder in Schwerte. Gültig ist die Sperrung bis 28. Januar 2018. Wer...

  • Datteln
  • 19.01.18
  •  6
  •  1
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
Ratgeber
Im Grutholz wurde ein Spazierweg wegen umsturzgefährdeter Bäume gesperrt.

Grutholz: Sperrung wegen Baumgefahr

Wegen absterbenden Bäumen, die auf den Spazierweg im Grutholz zu fallen drohen, musste die Stadt nun eingreifen. Im Waldgebiet Grutholz sind zahlreiche Buchen aufgefallen, die massive Absterbeerscheinungen zeigen und umzufallen drohen. Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen der Stadtverwaltung und der Landesbetrieb Wald und Holz kommen der Verkehrssicherungspflicht nach und werden deshalb als erste Maßnahme heute noch (7. September) den Spazierweg, der vom Bolzplatz/Spielplatz im Grutholz...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.09.16
Natur + Garten
  11 Bilder

Wie lange wird es dauern....

bis sich unser Grutholz erholt??? Das Pfingstunwetter letztes Jahr wird sicherlich noch Vielen lange im Gedächtnis bleiben. Sturmtief "Ela" hat ganze Arbeit geleistet, wie man immer noch überall in unseren Wäldern sehen kann. Wo vorher der Himmel nur zu erahnen war, weil ein geschlossenes Blätterdach die Sicht versperrte, klaffen jetzt Lücken, die Jahrzehnte brauchen, bis sie geschlossen sind. Wie Mahnmale stehen manche Baumstümpfe da, die erahnen lassen, welche Kraft dort eingewirkt hat....

  • Castrop-Rauxel
  • 06.03.15
  •  31
  •  29
Überregionales
Schon vor drei Jahren berichtete der Stadtanzeiger über die fehlende Querungshilfe.

"Extrem gefährlich" / Wann kommt die Querungshilfe?

Wann wird die Victorstraße mit der lang versprochenen Querungshilfe ausgestattet? Schulpflegschaft und Schulleitung der Waldschule nutzten am Donnerstag (5. Februar) während der Einwohnerfragestunde im Rat der Stadt die Gelegenheit, noch einmal auf das seit 2011 bekannte Schulwegsicherungsproblem aufmerksam zu machen. "Fühlen uns ohnmächtig" „Die Überquerung der Victorstraße ist insbesondere in Höhe des Eichenwegs vor allem für Kinder, die aus der Rütgers-Siedlung kommen, extrem...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.02.15
Überregionales
Der Behindertenparkplatz links bleibt leer. "Damit unser Auto nicht wieder beschädigt wird", so Albert Roggenbach. Foto: B-K
  7 Bilder

Streit um die riesige Pappel: Muss sie weg?

Die Pappel steht hinter dem Haus Lange Straße 173. Sie ist sehr alt und sehr hoch, vielleicht 30 Meter hoch. Diese Pappel ist ein Streitobjekt: Wird sie gefällt oder bleibt sie stehen? Der Sturm am Pfingstmontag riss auch an der Habinghorster Pappel Äste ab. Dadurch wurden Autos beschädigt, die auf dem kleinen Parkplatz zu Füßen des Baumriesen standen. Hart traf es Albert Roggenbach, der in der Nähe wohnt: „Mein Auto, das ganz außen auf einem ausgewiesenen Behindertenparkplatz stand, hatte...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.07.14
Natur + Garten
Ein Feuerwehrmann robbt auf dem Bauch zum Opfer, zieht den "Bewusstlosen" aus dem Eisloch.
  15 Bilder

Wenn das Eis bricht: Lebensgefahr!

Eine glatte, spiegelnde Fläche. Das Eis sieht stabil aus. Doch dann geht alles ganz schnell: Ein lautes Knacken, das Eis bricht. Ein Mann stürzt ins eiskalte Wasser. Jetzt zählt jede Sekunde. 3,5 Grad hat das Wasser im Cappenberger See. Das kann tödlich sein. Jan Schilase, das Opfer, ist Feuerwehrmann in Lünen. Der schwere Unfall, er ist nur eine Übung. Die Spaziergänger am Cappenberger See atmen auf. Der Hintergrund aber ist ernst. Frieren die Seen zu, drohen Eisunfälle. Jan Schilase ist...

  • Lünen
  • 04.02.12
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.