Alles zum Thema Gehaltserhöhung

Beiträge zum Thema Gehaltserhöhung

Politik
Michael Feller (links) und Uwe Bonan.

Erhöhte Bezüge bei Verkehrsbetrieb - Geschäftsführer verzichten nach öffentlicher Empörung

Seit der Berichterstattung in der Tageszeitung Ende letzter Woche über die vom EVAG-Aufsichtsrat beschlossene deutliche Erhöhung der Gehälter beider Geschäftsführer Uwe Bonan und Michael Feller erregte eine hitzige Diskussion die Gemüter. Nicht nur Bürger, auch Politiker aller Couleur äußerten ihr Unverständnis. Jetzt wurde die Notbremse gezogen. Am frühen Donnerstagmorgen traf sich Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen mit dem Vorstand der EVAG und der MVG. Im Gespräch erklärten Michael...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.01.17
Politik
Hans-Peter Schöneweiß - Fraktionsvorsitzender der Essener FDP

FDP-Fraktion: EVAG sendet falsche Signale in Richtung Sparkurs

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen kritisiert scharf die bereits im letzten Jahr vom Aufsichtsrat der EVAG beschlossene Gehaltserhöhung der beiden Vorstandschefs Feller und Bonan und sieht darin die durch die Fusion angestrebten Ziele konterkariert. „Wenn man ein Paradebeispiel dafür sucht, dass in den vorrangig von Politik besetzten Gremien kommunaler Gesellschaften die Stimme wirtschaftlich denkender Parteien wie der FDP fehlt, so ist der EVAG-Aufsichtsrat bestens geeignet“, sagt...

  • Essen-West
  • 17.01.17
Politik
23 Bilder

Aktuell! Warnstreik: Komba und dbb demonstrieren - Über 8.000 kamen nach Bochum

Über 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen auf dem Rathausvorplatz in Bochum zusammen, um in der aktuellen Tarifauseinandersetzung ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Nach dem ergebnislosen Verlauf der zweiten Verhandlungsrunde erreichte die Welle der bundesweiten Warnstreiks und Protestkundgebungen gestern und heute NRW und Bochum. Gemeinsam hatten in Nordrhein-Westfalen die „komba gewerkschaft“ und der Deutsche Beamtenbund...

  • Bochum
  • 28.03.14
Politik
ver.di fordert für die 2,1 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen eine markante Erhöhung der Entgelte. "Ziel ist eine deutliche Reallohnsteigerung", sagte der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske.
2 Bilder

Tarifrunde im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen: Erste Warnstreiks für mehr Bewegung in den Verhandlungen - LINKE solidarisch mit den ver.di-Tarifforderungen

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft in den nächsten Tagen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen zu ersten Warnstreiks auf. „Die Positionen zwischen Arbeitgebern und den berechtigten Forderungen der Beschäftigten waren in der ersten Runde so weit auseinander, dass jetzt ein deutliches Signal aus den Betrieben und Verwaltungen nötig ist“, sagte der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske. "Jetzt sind die Beschäftigten gefordert, mit ersten Aktionen,...

  • Dortmund-Nord
  • 17.03.14
Politik
Rote Taschen anlässlich des "Equal Pay Day" wurden auch in Düsseldorf verteilt.

Weniger Lohn für gleiche Arbeit

Frauen verdienen für dieselbe Arbeit oft weniger als Männer. Und dabei geht es nicht um minimale Unterschiede: Nach Angaben des Sozialverband Deutschland (SoVD) haben Frauen über alle Berufsgruppen hinweg im Durchschnitt 22 Prozent weniger Geld in der Lohntüte als Männer. Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, verteilte der SoVD heute rote Tragetaschen in der Düsseldorfer Altstadt. Die rote Tasche soll die klamme Kasse der Frauen symbolisieren. Anlass für die Aktion ist der heutige...

  • Düsseldorf
  • 21.03.13
Kultur
Es war einmal...
2 Bilder

Schöne alte Männerwelt (Ein Neujahrsmärchen)

Jedes Jahr und jeden Tag neu erzählbar Wenn alle Männer allen Frauen zum Auftakt des neuen Jahres ein hochwillkommenes „Geschenk“ hätten machen wollen, hätten sie das durch Abschaffung einer himmelschreienden Ungerechtigkeit zur Heilung einer alten Wunde bewirken können. Denn nichts wird den Frauen von den Männern so sehr vorenthalten wie die „Gleichstellung der Frau“. Das Grundgesetz legt in Artikel 3 fest: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche...

  • Essen-West
  • 24.12.12
Politik
Besorgt um die Presse: OB Reinhard Paß
2 Bilder

OB Paß gegen Transparenz und öffentliche Diskussion

Eine Pressemeldung bringt es an den Tag. (Zitat) OB verurteilt persönliche Anprangerung der städtischen Geschäftsführer Verwaltung arbeitet an einheitlichen Vergütungsgrundsätzen 10.12.2012 Für unsachlich und unangemessen hält Oberbürgermeister Reinhard Paß die Art der wiederholten Presseberichterstattung über Vertragsbestandteile der städtischen Geschäftsführer der Sozialgesellschaften: „In den Artikeln werden Menschen persönlich an den Pranger gestellt, die seit Jahrzehnten...

  • Essen-West
  • 19.12.12
  •  2
Politik

Kräftiger Schluck aus der städtischen Gehaltspulle

Von einem Gehaltsanstieg um 50 Prozent können die meisten Beschäftigten nicht einmal träumen. Bei den Geschäftsführern der GSE (Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen) ist er Realität. Zwar finden solche Zuwächse nicht jährlich statt, und wenn es sich um eine Privatfirma handelte, ginge es schnell niemanden etwas an. Doch das in Stoppenberg ansässige Unternehmen, welches etwa Seniorenheime betreibt, ist Stadttochter. Und dass die beiden Chefs einer hoch verschuldeten Kommune vom...

  • Essen-Nord
  • 13.11.12
  •  8