Gehbehinderung

Beiträge zum Thema Gehbehinderung

Politik
Friedrich Wilhelm Herkelmann und Christiane Vollmer vor dem Tastmodell der Dortmunder Innenstadt.
19 Bilder

Netzwerk
Wie barrierefrei ist die Dortmunder Innenstadt?

Wenn man mit Friedrich Wilhelm Herkelmann, Vorsitzender des Behindertenpolitischen Netzwerkes, und der Behinderten-Beauftragten der Stadt, Christiane Vollmer, durch die City geht, merkt man schnell, dass noch eine Menge zu tun ist, bis Dortmund zumindest barrierefreier für behinderte Menschen begehbar ist. Nach einer Weile sieht man sie dann auch selbst, die Stolperfallen, uneindeutige Verkehrssituationen, zugeparkten Leitstreifen und vieles mehr, auf das man als Nicht-Gehandicapter im Alltag...

  • Dortmund-City
  • 19.10.19
Politik
Die Jusos Lünen überprüfen die Innenstadt auf Barrierefreiheit, hier: den Wallgang.

Jusos untersuchen Lüner Innenstadt auf Barrierefreiheit

Mit Zollstock und Wasserwaage bewaffnet waren die Jusos Lünen am Samstag in der Innenstadt unterwegs. Ihre Mission: Sie untersuchten die Lüner Innenstadt auf Barrierefreiheit. Als Experte begleitete sie der 35-jährige Dennis Jantoss, der bereits im Rahmen seines Rehabilitationswissenschafts-Studiums an der TU Dortmund öffentliche Einrichtungen auf Barrierefreiheit testete. „Eltern mit Kinderwagen, ältere Menschen mit Rollatoren, Menschen mit Behinderungen — für viele Menschen ist eine...

  • Lünen
  • 15.06.18
LK-Gemeinschaft
Nachdem der Chip eingeworfen wurde können Menschen mit Gehbehinderungen, anstatt dem Gaspedal, durch drücken des silberenen Knopfes den Wagen in Bewegung setzte.
3 Bilder

Autoscooter fahren trotz Gehbehinderung: Spezielle Wagen machen es möglich

Der Schausteller Andreas Alexius möchte mit seinem Autoscooter auf der Hagener Osterkirmes Fahrspaß für alle bieten. So, auch für Menschen Gehbehinderungen. Deshalb wurden, aufgrund der hohen Nachfragen, sechs Wagen des "New Music Scooters" umgebaut, sodass Menschen mit leichten oder mittelschweren Gehbehinderungen selbstständig in den Genuss einer Autoscooterfahrt kommen können. Das funktioniert ganz einfach: Am Kassenwagen des Autoscooters befindet sich eine Rampe, über die zum Beispiel...

  • Hagen
  • 29.03.18
  •  1
Überregionales
Auf eine leichtere Möglichkeit, die Haustüren zu öffnen, hoffen auch (v.l.) Angelika Rupio, Waltraut Giesecke, Karin Marienfeld und Uwe Nitschmann.
6 Bilder

Neue Technik in Altenessener Wohnanlage soll Gehbehinderten helfen

Es ist schon ein Kunststück, das Karin Marienfeld fertigbringen muss, wenn sie das Haus verlassen will. Für die gehbehinderte 77-Jährige kein leichtes Unterfangen, weshalb sie sich gemeinsam mit anderen aus der Wohnanlage an der Schonnefeldstraße für neue Technik einsetzte. Rollator oder Scooter - eines von beiden nutzt Karin Marienfeld, aber für den Weg nach draußen nutzen ihr beide erst, wenn sie das Hindernis Haustür hinter sich gelassen hat. Sensortechnik für die Türen in...

  • Essen-Nord
  • 11.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.