Gehen

Beiträge zum Thema Gehen

Sport
Der Anfang ist gemacht: Zu ihrem 40-jährigen Bestehen im kommenden Jahr kann sich die Helmut-Körnig-Halle dann als national einmalige und international konkurrenzfähige Trainings- und Wettkampfstätte für die Leichtathletik präsentieren.
3 Bilder

Dortmunder Körnig-Halle wird als Bundesleistungszentrum hochmodern umgebaut
In Zukunft können hier auch Boxer trainieren

Nach Millionen-Investitionen in die Helmut-Körnig-Halle, verfügen die Leichtathleten jetzt über einen Zukunftsstandort. Der 1. Bauabschnitt zum Umbau und zur Erweiterung des Bundesleistungszentrums Helmut-Körnig-Halle ist abgeschlossen. Damit steht den Sportlern eine hochmoderne Sporthalle mit sechs Bahnen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb dauerhaft zur Verfügung - einzigartig in Deutschland.  „Ein Bauvorhaben in dieser Größenordnung im geplanten Zeit- und Kostenrahmen fertig zu...

  • Dortmund-City
  • 15.01.20
Politik
Mit blau-goldenem Schal unterstützt Sebastian Kehl vom BVB im Stadion den Wahlaufruf genauso wie Comedian  Atze Schröder und Moderator Cherno Jobatey.
5 Bilder

Aufruf zur Europawahl

Vor einer ungewöhnlich blau -goldenen Wand rührte Sebastian Kehl mit BVB-Fan Atze Schröder, Europaministern vor 300 Gästen, darunter viele Schüler, unter dem Motto "Europa wird in der Kabine entschieden" die Werbetrommel für die Wahl am 26. Mai. Zur Europaministerkonferenz waren gestern Vertretern aller 16 Bundesländer ins Stadion von Borussia Dortmund zum großen gemeinsamen, überparteilichen Wahlaufruf zwei Monate vor der Europawahl gekommen. Bei dem Event im Stadion, das auf Initiative des...

  • Dortmund-City
  • 28.03.19
Ratgeber
Emma zeigt an der Kreuzstraße den 1.-Klässlern, wo es zu gefährlichen Situationen kommen kann.
2 Bilder

Walking-Bus

Eine Kampagne der Kreuz-Grundschule zur Sicherheit im Verkehr unterstützen das Familien-Projekt, die BVB-Stiftung "Leuchte auf" und die Polizei. Seit Jahren gibt's hier den "Walking-Bus". Hierbei gehen Kinder zu Fuß einen festen Weg zur Schule und werden vom wechselnden Elterndienst begleitet. Dies bietet auch den Kleinsten einen sicheren Weg. In diesem Schuljahr kam auf dem Schulweg eine sichere Strecke aus dem Osten hinzu. Dies ist ein großer Erfolg, da auch Erstklässler so sicher zu Fuß...

  • Dortmund-City
  • 25.01.19
Ratgeber
Manuel Reetz lüftet das Geheimnis "Gehen".

Neue Erkenntnisse
Wie funktioniert das Laufen-Lernen?

Hervest. Dieser Workshop im Paul-Gerhardt-Haus am Samstag, 2. Februar, gibt allen, die die Entwicklung von Kindern begleiten, neue Einsichten, wie der Prozess des Laufenlernens tatsächlich verläuft. Es ist nämlich ein Irrtum, dass er mit zwei bis drei Jahren abgeschlossen ist. Bis zum 15. Lebensjahr verändern sich Körperbau, Haltung und Proportionen sehr stark und damit auch die Bewegungsabläufe. Unter Leitung von Manuel Reetz, Feldenkraislehrer, erhalten die Teilnehmenden wichtige und neue...

  • Dorsten
  • 18.01.19
Natur + Garten

Ploggen sie?

Ploggen ist gut für die Figur und für die Natur, verheißt ein neuer Trendsport. Er richtet sich hauptsächlich an alle Jogger. Aber auch Wanderer und Lauffreunde können ihn ganzjahreszeitlich ausüben. Das aus Schweden stammende kostenlose Fitnessprogramm breitet sich in vielen Ländern der Erde immer weiter aus. Das Wort Plogging ist eine Mischung aus Jogging und dem schwedischen Wort plocka (sammeln). Also Lauf- oder Wanderschuhe an, Müllsack schnappen und los gehts: laufen/gehen, anhalten,...

  • Wesel
  • 19.03.18
Kultur
Anika, Billy, Caroline, Judith, Katrin, Maikel und Nora arbeiteten am Projekt „Kommen und Gehen“ im Hagener Hauptbahnhof. Foto: Privat
2 Bilder

Kommen und gehen

Ein Projekt im Rahmen des Schwarzweißbunt-Festivals Das Wartehäuschen auf Gleis 7 am Hauptbahnhof wurde am letzten Mai-Wochenende frequentiert, wie lange nicht mehr. Es kamen sogar Leute, die nicht verreisen wollten, nur um einen Blick auf die Künstler zu werfen, die mit den letzten Pinselstrichen die Innengestaltung vollendeten. Hagen. Die Mal-Aktion in besagtem Wartehäuschen war eines der zahlreichen Kunstprojekte im Rahmen des SchwarzWeißBunt-Festivals. Der kostenlose Workshop des...

  • Hagen
  • 02.06.16
  •  1
Kultur

Zum Jahreswechsel

Jahreswechsel Ja zu jedem Tag A ugen öffnen für Nöte andere H erz zeigen R ückschau E rleben miteinander S treit vermeiden W ir sind nur gemeinsam stark E inheit werden C harakterstärke H ifsbereitschaft S ehen-hinsehen E motionen L eben

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.12.13
  •  22
  •  10
Natur + Garten
Es braucht keine Worte...

Seiten der Welt....des Lebens

Ich stehe in meiner vertrauten Welt weiß um alles was sie bieten kann, schön ist, gefällt, glücklich macht; Sonnenseite des Lebens In ihr lauert unbemerkt oft eine ganz andere, stellt das Leben auf den Kopf macht blind, taub, immun gegen alles was wir sonst genießen. Schattenseite des Lebens Licht gibt es nicht ohne Schatten, bemühe mich zu begreifen, will verstehen Dunkel überwinden, Schatten verjagen, Auswege finden. Bitte Welt dreh dich weiter, damit die Bedrohungen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.05.12
  •  11
Sport

Leichtathletik: Krantz holte Titel

Bei den Deutschen Meisterschaften im 20 Kilometer Gehen hat sich die Wattenscheiderin Sabine Krantz erwartungsgemäß den Titel geholt. Krantz benötigte in Abwesenheit ihrer ärgsten nationalen Rivalin Melanie Seeger in Naumburg 1:33:02 Stunden und blieb damit eine Woche nach ihrem Start im portugiesischen Rio Maior erneut unter der Olympia-Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbands (1:31:15 Std.). „Endlich mal wieder ein richtiger Titel“, freute sich die Wattenscheiderin ehrlich, nachdem...

  • Wattenscheid
  • 24.04.12
Kultur
Hoffnungsträger

Lebens ABC

Das Heute leben das Morgen planen, das Gestern verstehen besonnen und zielstrebig vorwärts gehen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.12
  •  9
Ratgeber

Der Abschied fällt manchmal schwer

Düstere Wolken hingen ihm noch nach. Er war manchmal doch recht kalt und man wollte ihn meiden, wo man nur konnte. Jetzt, da er nicht mehr ist, hängen doch schwere Züge der Trauer in der Luft. So nervtötend er auch manchmal war, aber die Kluft, die er nun hinterlässt, verbreitet schon Bitterkeit und Hoffnungslostigkeit. Nun, lieber Januar. Jetzt bist Du für dieses Jahr schon wieder Geschichte, die Sonne strahlt aus allen Poren und hinterlassen in der gefriergetrockneten Innenstadt die...

  • Dortmund-City
  • 01.02.12
  •  2
Kultur
Bestimmtes Tor

Geordnete Unordnung

An einer bestimmten Schwelle... Chaotisch scheint mancher Weg im Leben Menschen streben voran, ihren Zielen entgegen: stolpern, fallen, stehen auf, gehen weiter, machen Umwege. Woher sie auch kommen, wohin das Leben sie auch führte, ob sie arm oder reich, bekannt oder unbekannt, was sie auch taten, schafften oder besaßen. Am Ende stehen alle vor dem gleichen Tor. werden dieselbe Schwelle überschreiten die niemand vorher kennt; dort sind alle gleich.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.05.11
  •  9
Kultur
ein bes. Weg - das letzte Tor.....zum Licht

Besondere Heimat

Du bist die Straße auf der ich mühelos gehe, die mich meinen Zielen näher bringt. Du bist die Wolke die wie eine kuschelige Decke fröhlich mit mir zieht, die Richtung weist. Du bist der Wind der mich sanft vorwärts treibt wenn mich der Mut verlässt. Du bist die Sonne die Energie schenkt, mich wärmt wenn Angst mich frieren lässt. Du bist der rettende Wassertropfen der noch neue Schritte wagen lässt auch wenn ich zweifle. Du bist die Brücke die Hindernisse...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.04.11
  •  8
Kultur
Lebensschiff

Selbstbewusstsein

Bewusstsein Sein Bewusstes Sein Sich bewusst sein Das Sein bewusst machen Selbst Bewusst Sein Ich bin Was ist uns bewusst was alles ist uns nicht bewusst; was tun wir bewusst unbewusst, mit Bewusstsein, unbewusst? Wo beginnt wo endet, wo schließt sich der Kreis? Bin auf der Suche nach einer Antwort, Erklärung, dem Weg des Erkennens um zu begreifen mehr zu verstehen. Ich bin; mir be-wusst; wie weit, wie viel un-be-wusst, doch immer auf dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.02.11
  •  7
Kultur
Gemeinsam

Gemeinsam

Gemeinsam folgten wir dem Schweif der Sternschnuppe mit unseren Blicken verschmolzen die Herzen hielten wir zusammen an allen Tagen. Gemeinsam erlebten wir Himmel und Hölle bestiegen Berge, stürzten in Schluchten, berührten Wolken strauchelten glitten aus hielten uns. Gemeinsam lauschten wir dem Gesang der Wellen, betrachteten die Weite des Meeres trotzten allen Stürmen; vergossen Tränen zweifelten, gaben nie auf....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.11.10
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.