Geldauflage

Beiträge zum Thema Geldauflage

Blaulicht

Aus dem Schöffengericht
Misshandlung eines kranken Säuglings bewahrheitete sich nicht - Geldauflage gegen Kindesvater

Die Anklagevorwürfe, die Oberstaatsanwalt Gehring vorlas, waren erschütternd. Ein 24-Jähriger aus Sprockhövel soll im März 2019 während einer Auseinandersetzung sein wenige Monate altes, herzkrankes Kind aus den Armen der Mutter gerissen und auf ein Sofa geworfen haben. Weiterhin soll er die Kindesmutter geschlagen und ihr verboten haben, dem Säugling notwendige Medikamente und Milch durch die Magensonde zu verabreichen, da es sowieso sterben würde. Der Vater des Säuglings, sein Vater und...

  • Hattingen
  • 12.02.20
Blaulicht

Weggeworfene Kippe bringt Gärtner in Rage

Ein 24-jähriger Hattinger hatte wegen Bedrohung und Beleidigung einen Strafbefehl über 600 Euro erhalten. Dagegen hatte er Einspruch eingelegt. Mit der Hälfte des Betrages als Geldauflage wurde jetzt das Verfahren gegen ihn eingestellt. Es war ein warmer Sommertag Mitte August 2019. Ein aus Richtung Blankenstein stadteinwärts fahrender Autofahrer sah, dass aus dem vor ihm fahrenden PKW eine Zigarettenkippe aus dem Fenster geworfen wurde. „Ich bin Landschaftsgärtner und ärgerte mich...

  • Hattingen
  • 14.01.20
Blaulicht

Angeklagter erhebt schwere Vorwürfe – 2.000 Euro Geldstrafe

Das Verfahren gegen einen 29 Jahre alten Hattinger wegen falscher Verdächtigung und wegen Betruges endete mit einer vorläufigen Verfahrenseinstellung bei Zahlung einer Geldbuße von 2.000 Euro durch den Angeklagten. Über drei Stunden dauerte die Verhandlung des Hattinger Schöffengerichtes, bei der sich ein Hattinger Autoverkäufer auf der Anklagebank zu verantworten hatte. Staatsanwalt Kocherscheidt beschuldigte ihn, durch drei Schreiben, einige davon anonym, einen anderen Hattinger...

  • Hattingen
  • 28.11.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.