Gemeinwohl

Beiträge zum Thema Gemeinwohl

Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)
2 Bilder

Gemeinwohl-Arbeit
FDP-Fraktion unterstützt Sozialdezernenten Renzel

In der aktuellen Debatte um die Zukunft der Sozialgesetzgebung sieht die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen ein besonderes Augenmerk auf die Städte im Ruhrgebiet als geboten an und stützt in großen Teilen die Auffassung des Essener Sozialdezernenten Peter Renzel. „Noch immer ist die Zahl von Leistungsempfängern in unserer Stadt dramatisch“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender der Essener FDP. „46.000 Bedarfsgemeinschaften mit über 93.000 Personen, davon mehr als 2/3...

  • Essen
  • 21.02.19
Überregionales
Daniel Krahn (34, Mitte) mit Senatspräsident Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher und Vizepräsident Markus Niedermayer.  Foto: Senat der Wirtschaft

Daniel Krahn zum ersten Senator aus Unna berufen

Daniel Krahn wurde jetzt zum Senator berufen. Der Urlaubsguru-Gründer engagiert sich für das Gemeinwohl im Senat der Wirtschaft. Bei der feierlichen Ernennung im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin sprach Krahn von „einer großen Ehre“. Daniel Krahn vertritt ab sofort als Senator Urlaubsguru.de und die weiteren Portale der UNIQ GmbH im Senat der Wirtschaft Deutschland. Die feierliche Verleihung der Berufungsurkunde erfolgte am Dienstag, 28. März, im Haus der Bundespressekonferenz in...

  • Unna
  • 29.03.17
  •  1
Politik
Bild: Agenda2011-2012.de

Bundesregierung ignoriert 2.150 Mrd. Euro Schulden, 1.150 Mrd. Euro Einnahmenverluste und Steuervermeidung

Lehrte, 01.09.2016. Apple zahlt in Irland auf Gewinne der europäischen Filialen 0.005 Prozent Steuern oder 50 Euro pro 1 Milliarde Gewinn. Nun soll Apple über 13 Mrd. Euro nachzahlen - Steuervermeidung auf hohem Niveau. Schäuble dazu: „Wir brauchen Transparenz und gewisse Regeln (Phönix).“ Zehntausende geraten in CD-Steuerfallen, Banken und Autokonzerne zahlen Milliardenstrafen. Die Bundesregierung ist Teil des Systems zulasten des Gemeinwohls. Es regt anscheinend niemand mehr auf,...

  • Hagen
  • 01.09.16
Sport
Trotz zeitweise strömenden Regens war auch das zweite Fußballturnier für junge Flüchtlinge ein voller Erfolg. (Foto: Stefan Koppelmann)

Steeler Schülerinnen und Schüler organisierten Fußballturnier für junge Flüchtlinge

Das Fußballländerspiel am Sonntagabend lieferte ja schon einen kleinen Vorgeschmack; am Montag (30. Mai) sah es auf dem Platz neben dem Essener Sport Jugendhaus an der Moltkestraße zeitweilig nicht besser aus. Doch davon ließen sich rund dreißig Schülerinnen und Schüler aus der Hauptschule an der Wächtlerstraße und der Förderschule am Steeler Tor nicht abschrecken: Sie veranstalteten bereits zum zweiten Mal ein Fußballturnier für jugendliche Flüchtlinge von 13 bis 17 Jahren – und als Reinhild...

  • Essen-Süd
  • 30.05.16
  •  1
Überregionales
Beim ersten Stiftungstag dabei (v.l.): Thomas Westphal, Wirtschaftsförderung, Evi Hoch, Wilo Foundation,Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Wilo Foundation, OB Ullrich Sierau, Norbert Wolf, Sparkasse und Dr. Manfred Scholle, Dortmund-Stiftung

Erster Dortmunder Stiftungstag

Noch nie gab es so viele Stiftungen in Deutschland wie heute. Allein zwei Drittel der heute 21 000 Stiftungen sind in den vergangenen 15 Jahren gegründet worden. Auch in Dortmund hat das Stiftungswesen seitdem an Bedeutung gewonnen: Die Wirtschaftsförderung hat in Dortmund mehr als 150 Stiftungen ermittelt. Renommierte Beispiele sind die Wilo-Foundation, die Schüchtermann-Schiller’sche Familienstiftung, die Dortmund-Stiftung, die Stiftung Soziale Stadt oder die Stiftung Deutsches...

  • Dortmund-City
  • 22.01.16
Überregionales

Aktion Essener für Essen

Die Initiative "Gemeinschaftsgärten in Essen" nimmt teil an der Aktion "Essener für Essen" Die Initiative "Gemeinschaftsgärten in Essen" erschafft in vielen Essener Stadtteilen Gemeinschaftsgärten, in denen Menschen aller Altersstufen, aus allen sozialen Schichten und aus aller Heren Länder auf öffentlichen Flächen miteinander Gärten anlegen und Obst und Gemüse anbauen. Hier kommen Nachbarn zusammen, die sich vorher kaum kannten und nun im gemeinsamen Tun zueinander finden. Auch...

  • Essen-Nord
  • 03.05.15
Überregionales
Marler Bürgerstiftung auf den Weg gebracht: v.l. Brigitte Kluth, Uta Heinrich, Annette Overbeck (vordere Reihe), Michael Stephan Kornau, Gerd Kluth, Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke, Christian Zumschilde
4 Bilder

Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke überreicht Anerkennungsurkunde für Marler Bürgerstiftung

Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke überreichte am (10. April) die Anerkennungsurkunde für die Marler Bürgerstiftung an die Vorstandsmitglieder Uta Heinrich, Brigitte Kluth, Annette Overbeck sowie die Vertreter des Stiftungskuratoriums Gerd Kluth und Christian Zumschilde. "Die Marler Bürgerstiftung reiht sich in die lange Tradition der Bürgerstiftungen im Regierungsbezirk Münster ein. Mit ihrem weit gefächerten Satzungszweck und ihrem lokalen Aktionsradius fördern sie das...

  • Marl
  • 10.04.15
  •  1
Ratgeber
Dr. Arthur Frischkopf , Rita Weißenberg , Ulrich Höhne, Peter Esser,  Theo Wiehagen  und Michael Strauch aus dem Organisationsteam
46 Bilder

Es gibt viele Möglichkeiten sich ehrenamtlich zu engagieren

Samstag, 5. April 2014 I 10:00 bis 13:00 Uhr Die 5. Ehrenamts- und Ideenbörse Mehr als 23 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten sich zu engagieren. Das haben die Ehrenamtlichen und die Teilnehmer mit Ihren Informationsständen bei der Börse gezeigt. Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich. So hat es Johann Wolfgang von Goethe zitiert. Dass ein Ehrenamt auch verbindet habe ich nicht nur am...

  • Unna
  • 06.04.14
  •  3
  •  2
Politik

Koalitionsvertrag – Die Abhängigkeit von Wirtschaftsinteressen

Hagen, 2. Dezember 2013 Permanenter Kostendruck und abgespeckte Leistungen sind Folge des Wettbewerbs in den Bereichen Gesundheitswesen, Energiepolitik, Grundrenten und Grundsicherung für Kinder, Bildung und Ausbildung, Mindestlöhne, Infrastruktur, Strukturreformen, Bundeswehrreform, Familien- und Sozialpolitik. Das Wohl der Bürger steht weniger im Mittelpunkt als Wirtschaftlichkeit. Politiker geraten in einen Interessenkonflikt zwischen Bürger und Unternehmen. Die Unternehmen drücken mit...

  • Hagen
  • 02.12.13
Kultur
Die letzten Zivis sind noch bis zum Sommer für die Umwelt im Einsatz.

"Hilfe, die Zivis sterben aus!"

„Sie bereichern meinen Arbeitsalltag!“ Da ist sich Hartmut Antonius Kemper ganz sicher. Und er muss es wissen, denn seit 14 Jahren betreut Kemper die im Umweltbereich beim Kreis Unna eingesetzten Zivildienstleistenden. Im Sommer ist jedoch Schluss; dann wird es bundesweit keine „Zivis“ mehr geben. Nur noch bis zum Sommer Mit rund 40 jungen Menschen hat Kemper in all den Jahren zusammengearbeitet und er denkt voller Freude, Stolz und Anerkennung an die Zeit mit den fleißigen Helfern...

  • Kamen
  • 22.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.