Gerhard Tersteegen

Beiträge zum Thema Gerhard Tersteegen

Kultur
Der evangelische Theologe Prof. Dr. Ulrich Kellermann bei seinem Vortrag in der Buchhandlung Fehst am Löhberg.

Stadtgeschichte
Ulrich Kellermann erinnerte an Gerhard Tersteegen

Mit einem gutbesuchten Vortrag in der Buchhandlung am Löhberg  hat der evangelische Theologe Ulrich Kellermann an den pietistischen Prediger, Schriftsteller, Naturheilkundler und Menschenfreund Gerhard Tersteegen erinnert. Kellermanns Vortrag machte deutlich, dass die christlichen Kirchen auch zu Tersteegens aufklärerischen Lebzeiten (1697-1769) im kritischen Fokus der Öffentlichkeit standen und der religiöse Autodidakt Tersteegen mit seinen mehr als eineinhalbstündigen Predigten mehrere 100...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.09.19
Kultur
Das Geburtshaus von Gerhard Tersteegen am Altmarkt beherbergt heute eine Gastronomie.

Führung am 26. September
Tersteegens Leben

Am 3. April 1769 starb Gerhard Tersteegen in Mülheim. Geboren wurde der Dichter von Kirchenliedern und Laienprediger in Moers. In seinem 250. Todesjahr verfolgt das Grafschafter Museum im Schloss seine Spuren mit einer Führung am Donnerstag, 26. September, ab 17 Uhr. Von seinem Geburtshaus in Moers über seine eindrücklichen, in eigenem Blut geschriebenen Briefe an Gott bis zur "frommen Lotterie", bei der jedem Teilnehmer ein Gewinn in Form geistiger Erbauung versprochen wurde – Tersteegen...

  • Moers
  • 24.09.19
Kultur
Professor Dr. Christoph Kampmann bei seinem Vortrag im Petrikirchenhaus.
3 Bilder

Gerhard Tersteegen
Ein Vortrag zeigte: Er ist aktueller denn je

"Wer kann schon im Exil sagen: Ich sehe meine Heimat", freut sich der Vorsitzende des Fördervereins für das zurzeit noch eingerüstete und  auf seine Restaurierung wartende Tersteegenhaus, Markus Püll. 70 interessierte Mülheimer sind jetzt der Einladung des Förderkreises ins benachbarte Petrikirchenhaus gefolgt, um mit dem in Mülheim aufgewachsenen Historiker Christoph Kampann in die Lebenszeit des vor 250 Jahren in seinem Haus an der Teinerstraße gestorbenen Menschenfreundes, Predigers und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.03.19
Politik

BAMH fordert Reformationsgedenken

In einem Schreiben an den Oberbürgermeister fordert die BAMH-Ratsfraktion ein angemessenes Eingehen auf den sich im nächsten Jahr zum 500. Male jährenden Beginn der Reformation. „Nach der hundertjährigen Wiederkehr des ersten Weltkrieges 2014, der Urkatastrophe unseres Kontinents, wird es – neben dem hundertjährigen Kriegsende 2018 - für lange Zeit das letzte wirklich bedeutsame Gedenken begründen. Luther und die Reformation symbolisieren den Beginn der europäischen Neuzeit – mit allen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.10.16
Vereine + Ehrenamt

Spannendes Heft über Tersteegen

Bereits im Oktober ist Heft 89 der traditionellen Zeitschrift des Geschichtsvereins Mülheim mit verschiedenen Beiträgen zu Leben, Werk und Epoche des bedeutenden Pietisten Gerhard Tersteegen erschienen. Das Heft über Tersteegen kostet 5 Euro. Das Buch ist in den Buchhandlungen Röder, Fehst, Hilberath & Lange, den Bücherträumen sowie in der Geschäftsstelle der MST erhältlich.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.15
Sport

Judosafari 2013 beim Post SV Düsseldorf

Auch in diesem Jahr ging der Post SV Düsseldorf auf Grosse „Safari“ und die Kids bewiesen dass sie viel mehr können als Judo. An der Turnhalle, der Gemeinschaftsgrundschule Gerhard Tersteegen, trafen sich 30 Kinder und die Trainer des Post SV Düsseldorf, Martina Hück, Jessica Katstein und Anja Halberstadt, um gemeinsam eine Judosafari durchzuführen. Da stellt sich natürlich die Frage: „Was hat Judo mit einer Safari zutun?“ Martina Hück hatte dafür eine Antwort parat: „Bei der...

  • Düsseldorf
  • 19.03.13
Kultur

Vortrag:„Gerhard Tersteegen in Mülheim“- am 31.10.2012

Der Geschichtsverein lädt ein: "Gerhard Tersteegen in Mülheim" heißt das Thema des Vortrags, den Heinz Hohensee am Mittwoch, 31. Oktober 2012 um 19 Uhr in der Empfangshalle des Kunstmuseums am Synagogenplatz halten wird. Rund 1500 erhaltene Briefe des Pietistenpredigers und Kirchenliederdichters hat der Referent, der für den Geschichtsverein das heutige Heimatmuseum im Tersteegenhaus leitet, ausgewertet, um das Bild seines seinerzeitigenen Bewohners zeichnen zu können. Man darf auf seinen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.