Gerwerkschaften sind Wichtig.

Beiträge zum Thema Gerwerkschaften sind Wichtig.

Ratgeber
Arbeiten im Alter: Viele Rentner sind auf einen Minijob angewiesen, um über die Runden zu  kommen. Die IG BAU macht sich für mehr Tarifbindung stark – als Schutz vor Altersarmut.

Gelsenkirchen: IG BAU kritisiert ausufernden Niedriglohnsektor 9.990 Vollzeit-Beschäftigten in der Stadt könnte im Alter Hartz IV drohen.

Gefangen im Niedriglohn: 9.990 Vollzeit-Beschäftigte in Gelsenkirchen verdienen weniger als 2.200 Euro brutto im Monat. Das sind 20 Prozent aller Menschen, die hiersozialversicherungspflichtig die volle Stundenzahl arbeiten. Darauf hat die IG Bauen-Agrar- Umwelt hingewiesen. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa beruft sich dabei auf eine aktuelle Statistik der Arbeitsagentur. Gewerkschafter Georg Nießing warnt: „Wer heute in Vollzeit weniger als 2.200 Euro verdient, der ist mit hoher...

  • Gelsenkirchen
  • 06.09.18
  •  1
Politik
Wieder stärker gefragt – Steine sind der Rohstoff der Baukonjunktur. Doch eine 
entscheidende Bremse beim Neubau ist der Personalmangel in den Behörden, so die 
IG BAU

Halbjahresbilanz: IG BAU fordert mehr Personal für Bauämter 108 neue Wohnungen in Gelsenkirchen genehmigt:

Kein Aufschwung für den Bau: Zwischen Januar und Juni wurde in Gelsenkirchen der Neubau von 108 Wohnungen genehmigt. Damit stagniert der Neubau auf dem Niveau des Vorjahres, wie die IG Bauen – Agrar - Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf neueste Zahlen des Statistischen Bundesamts. Investitionen von insgesamt 18,2 Millionen Euro planen demnach die Bauherren in Gelsenkirchen, um aus den erteilten Genehmigungen neue Wohnungen zu machen. Die IG BAU...

  • Gelsenkirchen
  • 28.08.18
Politik
Das Bild stammt aus der aktiven Zeit von Grete Haferkamp

Die Vergessene Sozialdemokratin Grete Haferkampf sie wäre in diesem Jahr 110 Jahre alt geworden.

Grete Haferkamp geborene Mandel erblickte am 27. Juli 1908 am Emscher Strand in der Selbstständigen Gemeinde Horst – Emscher das Licht der Welt. Bereits 1921 als 13- jährige hatte sie bereits bei der sozialistischen Arbeiterjugend mitgemacht 1927 als 20- jährige trat sie der Horster SPD bei, und als 15- jährige 1923 Arbeitete sie bereits die der Horster Arbeiterwohlfahrt mit. welche in diesem Jahr 95 wird. Damals konnte noch keiner ahnen, dass aus der kleinen Mandel so eine gute...

  • Gelsenkirchen
  • 25.08.18
  •  1
Ratgeber
Fliesenleger sind immer häufiger als Solo-Selbstständige unterwegs. Dabei arbeiten sie oft zu schlechten Bedingungen, kritisiert die Gewerkschaft IG BAU.

Zunahme bei Solo-Selbstständigen | IG BAU fordert Meisterpflicht: In Gelsenkirchen gefährden Ein – Mann - Betriebe Handwerk

Rollende Ein – Mann - Betriebe: Immer häufiger sind in Gelsenkirchen Solo-Selbstständige unterwegs. Doch viele von ihnen arbeiten nach Einschätzung der IG BAU unter schlechten Bedingungen – ohne soziale Absicherung und mit einem Einkommen, das teils unter dem Mindestlohn liegt. „Gerade im Handwerk hat die Zahl der Ein - Mann-Firmen stark zugenommen – oft mit großen Abstrichen bei der Qualität“, sagt Georg Nießing. Der IG BAU-Bezirksvorsitzende kritisiert dabei Online - Portale wie...

  • Gelsenkirchen
  • 14.08.18
  •  1
Überregionales
Mehr Lohn für unsere Arbeit, denn wir sind es wert.

Die Fachgruppe Gebäudereiniger des Bezirksverband Emscher Lippe Aa feierte ihr Sommerfest.

Die Fachgruppe Gebäudereiniger des Bezirksverband Emscher Lippe Aa feierte ihr Sommerfest. Tag ein Tag aus müssen die Gebäudereiniger Täglich in den Büros, Krankenhäusern und Seniorenzentren für wenig Geld und Stets unter Zeitdruck den Dreck anderen Beseitigen. Bei der Tarifverhandlung 2018 gibt es in der dritten Tarifrunde auch keine Bewegung, da die Arbeitgeber wie eine Glucke mit ihren Hintern auf ihrem Geld sitzen. Aber wie heiß es so schön? „Wer feste Arbeitet, soll auch Feste...

  • Gelsenkirchen
  • 15.07.18
Ratgeber
IG- BAU Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux

Arbeitgeber müssen sich bewegen Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger - Handwerk kommen auch in der dritten Runde nicht voran. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger - Handwerks trennten sich am Dienstagabend 10. Juli 2018 in Frankfurt ohne Ergebnis. "Die Arbeitgeber blockieren ernsthafte Verhandlungen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Sie fordern einen Verzicht auf Forderungen der IG BAU.", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied...

  • Gelsenkirchen
  • 14.07.18
Sport
2 Bilder

WM Tippspiel 2018 in Russland auf den Wege ins Viertelfinale:

Am ersten Tag der Achtelfinale in Russland verlor der 5 und 3. Maliger Weltmeister von 1930, 1978 und 1986 Argentinien unterlag gen den Weltmeister von 1998 und Europameister von 1984 und 2000 mit 3:4. Für Argentinien ist diese Weltmeisterschaft ebenso beendet wie Portugal. Der Weltranglisten 5 um seinen Superstar Christiano Ronaldo unterlag dem Weltranglisten 14 und zwei Maligen Weltmeister von 1930 und 1950 mit 1:2. Der Weltranglisten siebte Frankreich trifft nun im Viertelfinale am...

  • Gelsenkirchen
  • 01.07.18
  •  4
  •  3
Ratgeber
Unterwehs in Gelsenkirchen am Tag der Gebäudereiniger.

Auch im Bezirksverband Emscher Lippe Aa (ELA) sind am Tag der Gebäudereinigung die Jungs und Mädels aktiv.

Auch im Bezirksverband Emscher Lippe Aa (ELA) sind am Tag der Gebäudereinigung die Jungs und Mädels aktiv. Unter dem Motto: „Lange gibt`s kein Weihnachtsgeld mehr - 2018 soll es wieder her“ zogen sie durch die Innenstadt von Gelsenkirchen. In vielen Gesprächen konnten sie den Passanten ihre Lage näher bringen. „Die Menschen hier im Ruhrgebiet finden unsere Forderungen völlig ok. Sie finden es richtig, dass wir mehr verdient haben und es auch zu Weihnachten etwas mehr für...

  • Gelsenkirchen
  • 23.06.18
Ratgeber
Viel zu tun haben die Beamten des Zolls nicht nur auf dem Bau. Auch in der Reinigungsbranche gibt es "schwarze Schafe" so die Gewerkschaft IG - Bau.

Zoll Dortmund prüfte 95 Betriebe der Branche IG BAU kritisiert geringes Kontrollrisiko für Reinigungsfirmen in Gelsenkirchen

Schmutzige Praktiken kaum geahndet: Reinigungsfirmen in Gelsenkirchen geraten nur selten ins Visier des Zolls. Das bemängelt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar- Umwelt. Nach IG BAU-Angaben überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim zuständigen Hauptzollamt Dortmund im vergangenen Jahr insgesamt 95Reinigungsunternehmen in der Region. Zum Vergleich: Allein in Gelsenkirchen zählt die Branche laut Arbeitsagentur 50 Betriebe. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa spricht von...

  • Gelsenkirchen
  • 22.06.18
Ratgeber
Einfach mal „Danke“ sagen – fürs saubere Büro und die harte Arbeit von Reinigungskräften. Dazu ruft die IG BAU Emscher-Lippe-Aa am Internationalen Tag der Gebäudereinigung auf.

Gelsenkirchen: Tag der Gebäudereinigung am 15. Juni 2018.

3.300 Reinigungskräften in der Stadt einfach mal „Danke“ sagen Ein „Dankeschön“ an alle, die Gelsenkirchen sauber halten: Zum Internationalen Tag der Gebäudereinigung am kommenden Freitag [f. d. Red.: 15. Juni] ruft die IG Bauen- Agrar-Umwelt (IG BAU) dazu auf, den heimischen Reinigungskräften Anerkennung zu zeigen. „Respect for cleaners“ – das ist dabei das Motto aller zuständigen Gewerkschaften weltweit. „Egal ob Blumen, Schokolade oder ein persönliches Wort – die Geste zählt“, sagt...

  • Gelsenkirchen
  • 12.06.18
  •  2
  •  2
Ratgeber

Erste Schlichtungsrunde für das Bauhauptgewerbe ohne Ergebnis vertagt

Die von lautstarken Protesten von rund 1500 Baubeschäftigten in der Berliner Innenstadt begleitete Schlichtung in der Lohnrunde für das Bauhauptgewerbe endete am frühen Dienstagmorgen 08. Mai 2018 ohne Ergebnis. "Die Verhandlungen treten auf der Stelle. Es war nicht zu erkennen, dass die Arbeitgeber ernsthaft einen Abschluss wollen", sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende und Schlichtungsführer Robert Feiger. "Trotz 13 Stunden intensiver Diskussion kommen wir kaum voran." Der Stellvertretende IG...

  • Gelsenkirchen
  • 09.05.18
Ratgeber
Anpfiff für den Bau - Protest: Heimische Bauarbeiter wollen am Montag laut werden - und bei der Tarifschlichtung in Berlin Kräftig Dampf ablassen - nicht nur mit der Trillerpfeife -

Scheitern der Tarifverhandlungen: Miese Stimmung auf dem Bau: Bauarbeiter aus Gelsenkirchen nehmen Kurs auf Berlin – zum „Dampfablassen“

Bauarbeiter aus Gelsenkirchen lassen Dampf ab in Berlin: Auf den heimischen Baustellen herrscht „dicke Luft“, so die Bau-Gewerkschaft. Die Stimmung unter den rund 1.760 Bauarbeitern in Gelsenkirchen sei „denkbar mies“: „Vom Maurer bis zum Kranführer – alle sind stinksauer. Die Arbeitgeber haben die Tarifverhandlungen zum Scheitern geführt. Das bringt den Bau zum Brodeln“, sagt der IG BAU-Bezirksvorsitzende Georg Nießing. Aus Gelsenkirchen werde sich deshalb am kommenden Montag 7. Mai eine...

  • Gelsenkirchen
  • 03.05.18
Ratgeber
IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux.

Gebäudereiniger - Handwerk: Erste Verhandlung ergebnislos vertagt

In den Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag für die rund 600.000 Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger gingen am Dienstag. 24. April 2018 gingen Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ohne Ergebnis auseinander. Stur blieben die Arbeitgeber vor allem bei der Forderung der Gewerkschaft nach einem Einstieg in ein Weihnachtsgeld. "Eine Verhandlung über einen Einstieg ins Weihnachtsgeld lehnen die Arbeitgeber erneut...

  • Gelsenkirchen
  • 27.04.18
Ratgeber
Gedenken an Opfer von Arbeitsunfällen: Gewerkschaft IG - Bau ruft am "WORKERS MEMORIAL DAY" zu einer Schweigeminute auf.

Gedenktag am 28. April 2018: 24.800 Bau - Unfälle in Nordrhein-Westfalen: Workers‘ Memorial Day: IG BAU ruft in Gelsenkirchen zu Gedenkminute auf:

„Jeder Unfall ist einer zu viel“ – unter diesem Motto ruft die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in Gelsenkirchen zu einer Gedenkminute für die Opfer von Arbeitsunfällen auf. Bereits am kommenden Freitag 27. April – dem Vortag des internationalen Workers‘ Memorial Days – soll um 12 Uhr der Menschen gedacht werden, die im Job tödlich verunglückt oder berufsunfähig geworden sind, so die IG BAU Emscher-Lippe-Aa. „Die Schweigeminute erinnert daran, dass nicht nur auf anderen Kontinenten beim...

  • Gelsenkirchen
  • 24.04.18
Ratgeber
6% Mehr Lohn, wir sind es wert.
2 Bilder

Auf Westfalens Baustellen fangen die Kollegen vor Wut an zu kochen!

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe werden für gescheitert erklärt. Nach nun fünf Verhandlungstagen sind die Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt und die Arbeitgeberverbände ergebnislos auseinander gegangen. Auch  auf den heimischen Baustellen machte das drohende Scheitern der Verhandlungen schnell seine Runde. „Die Kolleginnen und Kollegen vom Bau sind zutiefst vom Verhalten der Arbeitgeber enttäuscht. Wir haben gemeinsam mit unseren Mitgliedern...

  • Gelsenkirchen
  • 23.04.18
  •  2
Ratgeber
Dietmar Schäfers, Stellvertretender Bundesvorsitzende der IG - Bau.

Abbruch der Bau-Tarifverhandlung ohne Ergebnis

Die Tarifrunde für die rund 800 000 Beschäftigte am Bau ist abgebrochen worden. Nach fünf Verhandlungstagen konnten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), auf kein Ergebnis einigen. „Wir brauchen eine kräftige prozentuale Erhöhung. Dazu sind die Arbeitgeber aber trotz hervorragender Baukonjunktur nicht bereit gewesen“, sagte der...

  • Gelsenkirchen
  • 20.04.18
Überregionales
Wenn der Zoll auf die Baustelle kommt, haben die Beamten oft etwas zu bemängeln. Nach Einschätzung der IG BAU Emscher-Lippe-Aa kommt ein Großteil der schwarzen Schafe jedoch „ungeschoren“ davon – weil engmaschige Kontrollen fehlten.

Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei in Gelsenkirchen: Dortmunder Zöllner kontrollierten im letzten Jahr 404 Baufirmen

Schwarzarbeit im Fokus: Baufirmen in Gelsenkirchen sollen häufiger Besuch vom Zoll bekommen. Dies fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit Blick auf neue Zahlen des Bundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte im Bereich des zuständigen Hauptzollamts Dortmund im vergangenen Jahr insgesamt 404 Bauunternehmen – das sind rund 8 Prozent weniger als im Vorjahr. Hierbei leiteten die Zöllner 36 Ermittlungsverfahren wegen nicht gezahlter Mindestlöhne ein. Der Schaden wegen hinterzogenen...

  • Gelsenkirchen
  • 03.04.18
Ratgeber
Lohn-Plus auf den Dächern: Gesellen im Dachdeckerhandwerk müssen ab sofort mindestens 12,90 Euro pro Stunde bekommen, so die IG BAU.

IG BAU: Löhne auf den Dächern steigen um 2,3 Prozent

Gelsenkirchen: Neuer Mindestlohn für 270 Dachdecker Der Job in der Höhe zahlt sich aus: Für die rund 270 Dachdecker in Gelsenkirchen gilt ein neuer Facharbeiter-Mindestlohn. „Dachdecker, die einen Gesellenbrief in der Tasche haben, müssen jetzt mindestens 12,90 Euro pro Stunde bekommen“, so Georg Nießing von der IG BAU Emscher-Lippe-Aa. Das Plus für Vollzeit-Beschäftigte liegt damit bei rund 120 Euro im Monat. Alle Dachdeckerbetriebe müssen sich an die Lohnuntergrenze halten. Die...

  • Gelsenkirchen
  • 20.03.18
Überregionales

***Gewerkschaftsankündigung: BOGESTRA wird bestreikt***

Voraussichtlich am kommenden Dienstag, 20. März 2018, können aufgrund des von Gewerkschaftsseite angekündigten Warnstreiks von Betriebsbeginn bis -ende im gesamten Betriebsgebiet keine Bus- und Bahnfahrten angeboten werden. Auch Fahrten durch Fremdunternehmen im Auftrag der BOGESTRA werden am kommenden Dienstag nicht durchgeführt. Es entfallen aufgrund des Warnstreiks von Gewerkschaftsseite sowohl die Mobilitätsgarantie als auch das Pünktlichkeitsversprechen. Die KundenCenter sind an...

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.18
  •  1
Ratgeber
Reinigungskräfte müssen ab sofort mindestens 10,30 Euro pro Stunde verdienen – ein Plus von drei Prozent, so die IG BAU. Die Gewerkschaft rät zum Lohn-Check

Mindestlohn in der Gebäudereinigung steigt auf 10,30 Euro

Reinigungsbranche: Lohn-Plus für 3.320 Beschäftigte in Gelsenkirchen Lohn-Plus in der Gebäudereinigung: Die 3.320 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen bekommen mehr Geld. Ab sofort gilt in der Branche ein Mindestlohn von 10,30 Euro pro Stunde – drei Prozent mehr als bislang. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Emscher-Lippe-Aa mitgeteilt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft rät den Beschäftigten nun, den Lohnzettel genau zu prüfen. „Mit der nächsten Abrechnung muss das Plus auf dem...

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.18
  •  1
  •  2
Ratgeber
Bauarbeiter bekommen ab sofort einen höheren Mindestlohn. Die Untergrenze für 
Facharbeiter steigt auf 14,95 Euro pro Stunde, teilt die IG BAU Emscher-Lippe-Aa mit

Bau-Mindestlohn steigt auf 14,95 Euro pro Stunde: Für 133 Bauunternehmen in Gelsenkirchen gilt neuer Lohn-Sockel

Höheres Lohn-Fundament auf dem Bau: Für die 1.760 Bauarbeiter aus Gelsenkirchen gilt ab sofort ein höherer Mindestlohn. Gelernte Maurer, Zimmerer und Co. müssen nun mindestens 14,95 Euro pro Stunde bekommen. Damit stehen am Monatsende 43 Euro mehr auf dem Lohnzettel. Darauf hat die Industriegewerkschaft BAU hingewiesen. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa spricht von einem „wichtigen Schritt“ für Tausende Beschäftigte in der Region. „Der Bau brummt. Die Geschäfte laufen so gut wie seit vielen...

  • Gelsenkirchen
  • 08.03.18
  •  2
Ratgeber
Durchblick im Paragrafen-Dschungel: Die Rechtsberater der IG BAU Emscher-Lippe-Aa sind beim Streit mit dem Chef eine wichtige Anlaufstelle für Beschäftigte.

Gewerkschaft legt Jahresbilanz vor:Bei Streit im Job: Rechtsexperten der IG BAU Emscher-Lippe-Aa 1.743 Mal gefragt

  Vom geprellten Urlaubsgeld bis zur Unterschreitung des Tariflohns: Bei handfesten Streitigkeiten im Job waren die Rechtsexperten der IG Bauen-Agrar-Umwelt Emscher- Lippe-Aa im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 1.743 Fälle zählten die IG BAU-Rechtsberater in der Region, wie die Gewerkschaft mitteilt. „Besonders viel hatten die Juristen im Baugewerbe und in der Gebäudereinigung zu tun. Die Beschwerden reichen hier von unbezahlten Überstunden bis hin zu rechtswidrigen Entlassungen“,...

  • Gelsenkirchen
  • 27.02.18
  •  1
Überregionales
Ruft zur Betriebsratswahl auf: Georg Nießing. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Emscher-Lippe-Aa appelliert an Beschäftigte in der Region, ihre Stimme abzugeben.

„Demokratie hinterm Werkstor“ – IG BAU ruft zu Betriebsratswahl auf

  Von der Arbeitszeit über den Gesundheitsschutz bis hin zur Urlaubsplanung: Unter welchen Bedingungen Beschäftigte in Gelsenkirchen arbeiten, darüber entscheidet nicht allein der Chef. Auch die Betriebsräte haben hier ein entscheidendes Wort mitzureden. Von März bis Mai werden die „Stimmen der Belegschaften“ neu gewählt. Darauf hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa appelliert: „Wer sein Kreuz jetzt macht, der kann mitbestimmen, wie sein...

  • Gelsenkirchen
  • 15.02.18
  •  1
Ratgeber
Facharbeiter in der Bauwirtschaft zu finden, wird laut einer aktuellen Statistik immer schwieriger. Die IG BAU fordert attraktive Löhne und Arbeitsbedingungen, um mehr Nachwuchs für die Branche zu gewinnen.

Statistik: Im letzten Jahr 37 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt

Baufirmen in Gelsenkirchen droht verschärfter Fachkräftemangel Betonbauer gesucht: Die Bauwirtschaft in Gelsenkirchen steuert auf einen immer größeren Fachkräfte-Engpass zu. 37 Stellen in der Branche waren hier im vergangenen Jahr durchschnittlich länger als drei Monate unbesetzt. Das hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitgeteilt. Die IG BAU beruft sich dabei auf eine Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit. Insgesamt waren in Gelsenkirchen demnach im Jahresmittel 96...

  • Gelsenkirchen
  • 31.01.18
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.