Geschichte

Beiträge zum Thema Geschichte

Reisen + Entdecken
Bei der Führung durch den historischen Stadtkern erhalten die Teilnehmer unter anderem einen Einblick in die Reeser Geschichte, sowie Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und Denkmälern der Rheinstadt.

Auf den Spuren der ältesten Stadt am Unteren Niederrhein
Öffentliche Stadtführung

Am Sonntag, 27. Juni, findet für das Jahr 2021 die erste öffentliche Führung durch Rees statt. Unter der Leitung der Gästeführerin Heike Groenweg sind die Teilnehmer „auf den Spuren der ältesten Stadt am Unteren Niederrhein“ unterwegs. Der rund 90-minütige Rundgang startet um 14.30 Uhr an der Touristen-Information, Markt 41. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre sind kostenlos dabei. Eine vorherige Anmeldung unter 02851/51-555 mit Angabe der Kontaktdaten ist...

  • Rees
  • 23.06.21
Kultur
Eine Emmericher Jungvolk-Abteilung im Hüthumer Wald, circa 1942. Fotos (2): Archiv Clemens Reinders
2 Bilder

Vortrag von Clemens Reinders am kommenden Sonntag
Zeitzeugenberichte im Emmericher Schlösschen Borghees

 „Erinnerungen von Niederrheinern und jede Menge historische Fotos und Filme auf großer Leinwand“ verspricht der Vortrag von Clemens Reinders im Schlösschen Borghees am kommenden Sonntag, 4. Oktober. Ab 11.30 Uhr präsentiert der Halderner Autor Zeitzeugenberichte aus seinem Buch „Niederrheiner erzählen“ sowie weitere Erinnerungen an alte Zeiten in Emmerich und Rees. Der Eintritt kostet fünf Euro. Die Corona-Schutzmaßnahmen erlauben nur 25 Besucher, weshalb eine vorherige Anmeldung empfohlen...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.10.20
Kultur
Reeser Sterbedaten aus den Jahren 1702 bis 1886 in digitaler Form und vor Ort erhältlich. Dies ist nun möglich, der Reeser Geschichtsverein RESSA 1987 hat dieses Projekt nun vollendet. Hermann Vennhofen (links) und Klaus Kuhlen stellten die digitalisierten Kirchenbücher nun vor. Tina Oostendorf nutzt die erfassten Daten gerne im Reeser Stadtarchiv. Foto: Dirk Kleinwegen
2 Bilder

10.000 Todesfälle sind nun per Internet abrufbar
RESSA veröffentlicht alte Sterbebücher

10.000 Todesfälle sind nun per Internet abrufbar Der Reeser Geschichtsverein RESSA 1987 hat Kirchenbücher der katholischen Kirchengemeinde Rees übersetzt und digitalisiert. Sie sind jetzt im Stadtarchiv und auf der Homepage des Geschichtsvereins einzusehen. Ahnenforscher, die Reeser Sterbedaten von 1702 bis 1886 benötigten, mussten sich bisher nach Münster begeben, um im Bischofsarchiv die Kirchenbücher einzusehen. Oft ist die Schrift nur sehr schlecht lesbar oder die lateinische Sprache, in...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.07.20
Politik
2 Bilder

"Die Pflicht jedes revolutionäres ist es die Revolution zu machen".
Die 68er - heute noch aktuell?

Lange lange ist es her.1968. Dieses Jahr steht für ein Jahr voller Veränderungen.Ein Jahr welches weltweit, aber auch in Deutschland selber zu tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen führen sollte. Mit der Gesellschaft wandelte sich die Politik, die Grünen sind ein Erzeugnis der 68er. Aber was soll man mit diesem Synonym einer Generation heute noch anfangen?  Das lässt sich nicht eindeutig erklären. Dennoch möchte ich hier einige Disskusins- und Interpretationsansätze wagen. Wortführer...

  • Bedburg-Hau
  • 05.11.19
  • 4
  • 1
Kultur
Zur Ausstellungseröffnung präsentierten die Ergebnisse ihrer umfangreichen Arbeiten.
5 Bilder

Ausstellung des Gymnasiums Aspel der Stadt Rees
Es darf nie wieder Krieg geben

Durch Zeitzeugen die Grausamkeiten des Krieges verstehen Am Montag stellten 15 Schülerinnen und Schüler, der bilingualen Oberstufenkurse in Geschichte, ihre Ausstellung „Wie Jugendliche in Rees das Kriegsende 1945 erlebten“ vor. Fast genau vor 74 Jahren am 08.05.1945 endete der Zweite Weltkrieg. Nur wenige Wochen vorher, war Rees schwer umkämpfter Kriegsschauplatz. Im Rahmen des Projektes „In der Ebene – die andere Seite“ beschäftigten sich die Schüler der 10. und 11. Klasse gemeinsam mit ihren...

  • Rees
  • 24.05.19
Kultur
Die Mitglieder des Probus Club Euregio Emmerich-Rees lauschen dem Vortrag von Agnes Jay (rechts)
3 Bilder

Ausstellung RESSA
Erste Führung durch die Spielzeugausstellung

Nach der Eröffnungsveranstaltung am Wochenende hat der Reeser Geschichtsverein RESSA am Mittwoch die erste Führung angeboten. Agnes Jay, Mitglied unseres erweiterten Vorstandes, führte 16 Personen des Probus Club Euregio Emmerich-Rees durch die Ausstellung. „Was für eine Begegnung – mit so vielen Erinnerungen“, hinterließ Organisatorin Margret Hollands im Gästebuch des Koenraad-Bosman-Museums, „jeder hängt seinen Gedanken nach“. Marianne Heiming aus Emmerich wurde an die Zeit erinnert, als ihre...

  • Rees
  • 29.11.18
  • 1
Kultur
Die Schüler Franziska Graaf und Philipp Terhorst  stellten den reichlichen Besuchern das Thema vor.
3 Bilder

Ausstellung Leistungskurs Geschichte
„Fake-News“ im ersten Weltkrieg

Schüler beschäftigten sich mit der Propaganda vor 100 Jahren Vor 100 Jahren, genau am 11. November 1918, endete der Erste Weltkrieg. Anlässlich dieses Jahrestages haben die Schüler des Leistungskurses Geschichte, des Gymnasiums Aspel, eine Ausstellung zum Thema „Rees im ersten Weltkrieg – Unsere Heimat im Bild der Propaganda konzipiert.“ Christoph Gerwers eröffnete die Ausstellung mit einigen, nur schwer vorstellbaren Zahlen: „40 Staaten und fast 70 Millionen bewaffnete Menschen standen sich...

  • Rees
  • 28.11.18
Überregionales
Der Torwächter Heinz Wellmann ist auch in Besitz des Schlüssels für das Gefängnis am Weißen Turm. Die Gruppe hat sich gut benommen, keiner bleibt hier.
(Foto: Dirk Kleinwegen)
9 Bilder

Durch Kerker und Kasematten

Auf den Spuren der Reeser Befestigungsanlage Früher war die Stadt Rees komplett von einer Stadtbefestigung umgeben. Bei einer Tour kann man über noch erhaltene Teile der Stadtmauer und Wälle laufen und lernt dabei Keller, Kerker und Kasematten kennen. Heinz Wellmann gibt als Gästeführer in Rees rund zehn verschiedenen Rollen, heute ist er als Torwächter zu Rees unterwegs. Seine Gäste sind die Mitglieder der „Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Rees“ und deren Angehörige. Der Torwächter ist gekleidet...

  • Rees
  • 24.08.18
Überregionales
Günter Hurkens mit seinem Proviantboot in Rees auf dem Rhein
(Repro: Dirk Kleinwegen)
3 Bilder

Mit dem Rhein verbunden

Zum 90. Geburtstag Erinnerung an den letzten Provianter in Rees Vor wenigen Tagen feierte Maria Bochanski, geborene Hurkens, im Rheincafe Rösen ihren 90. Geburtstag. Bei Kaffee und Kuchen hatte die Jubilarin und ihre Gäste den Rhein sehr gut im Blick. Der Rheinstrom hatte für die Familie schon immer eine ganz besondere Bedeutung. Ihr Vater beispielsweise war der letzte, der die Binnenschiffe in Rees in einem Proviantboot mit Lebensmitteln versorgte. Bis 1936 versorgte Gerhard Hurkens die...

  • Rees
  • 21.07.18
Sport
Nur noch zwei Mal schlafen, dann beginnt die Fußball-WM in Russland. Grafik: dab

Noch 2 Tage bis zur WM: Jaschin bezwungen - ein Blick auf die deutsch-russische Fußballgeschichte

16:0. So ging es einmal aus zwischen Deutschen und Russen. Das ist mehr als 100 Jahre her und geschah bei den Olympischen Spielen 1912. 20 Partien gab es zwischen den Ländern, die Bilanz weist 14 deutsche Siege aus, zwei Unentschieden und viermal siegten die Russen, sei es als Russland, als UdSSR oder als GUS. Das Torverhältnis lautet 49:17. Von Jörg Vorholt Wirklich ernst wurde es in Liverpool am 25. Juli 1966 beim WM-Halbfinale in England. Der später zum besten Torhüter aller Zeiten gewählte...

  • Essen-Nord
  • 12.06.18
  • 7
Sport
Auf in die nahe Ferne - Radfahren am Niederrhein.

Touren am Niederrhein

Neue Erlebniswelt wird sichtbar! Wer gerne mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, auf den wartet in den Kreisen Kleve und Wesel in Kürze ein ganz besonderes Angebot: Im Internetportal www.niederrheintouren.de können individuelle Touren zusammengestellt werden. Oder man wählt aus attraktiven Tourentipps, von denen einige nahezu barrierefrei sind! Entlang der Wege werden jede Menge spannende Infos zu Natur- und Kulturbesonderheiten, aber auch Gastronomievorschläge und vieles mehr geboten. Das...

  • Wesel
  • 26.01.18
  • 2
  • 1
Kultur

Das erstaunliche Leben des Friedebert „nicht-von“ Lüsterkronen

Heute möchte ich euch eine wahrhaft erfundene Geschichte erzählen von einem netten, jungen Herren Namens Friedebert Lüsterkronen. Friedeberts Vorfahren waren einst von adeliger Herkunft, aber schon sein Vater Ludwig hatte sich mitte/ende der 60er Jahre das „von“ aus dem Namen „operativ entfernen“ lassen, wie er damals immer zu scherzen pflegte. Das hatte vor allem mit seiner heiß geliebten Anne Schröter zu tun welche als überzeugtes SPD-Mitglied, er mit dieser Tat an sich zu binden getrachtet...

  • Wesel
  • 01.12.16
  • 38
  • 5
Kultur
Das Bewusstsein als Rätsel der Wissenschaft präsentiert der Philosoph Philipp Hübl.
3 Bilder

Bücherkompass: Ein Hoch auf die Wissenschaft!

Millionen von Menschen jubelten dieser Tage begeistert über sportliche Höchstleistungen in Rio de Janeiro, feuern ihre Idole beim Turnen, Schwimmen oder Fußballspielen an. Wer aber jubelt den großartigen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen zu, wenn wieder eine geniale Theorie veröffentlicht wurde, wenn wieder eine spektakuläre Studie die Welt in Aufruhr versetzt hat? Also: Zeit für ein bisschen Wissenschaft, leserfreundlich aufbereitet und unterhaltsam erzählt von drei talentierten...

  • 23.08.16
  • 29
  • 8
Kultur
Drei weitere Kapitel aus der "Ganzen Welt des Wissens" erwarten euch in dieser Woche.

Bücherkompass: Sachbücher für die Ohren

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir wöchentlich Bücher zur Rezension auf lokalkompass.de. Heute vergeben wir drei Sach(hör)bücher, die euch in die wunderbare Welt des Wissens entführen werden. Von Julius Cäsar bis zu Katharina der Großen, von der Kunst des Übersetzens bis zu Literatur im Netz – in diesen 60 Features wird jeder fündig, der seine praktische Allgemeinbildung ganz nebenbei auffrischen möchte. Amüsant, interessant und auf dem Stand der Forschung führt uns diese...

  • 07.06.16
  • 13
  • 7
Überregionales

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: FROHE OSTERN

Wie oft haben wir im abgelaufenen Jahr die Osterbotschaft, also die Nachricht von der Auferstehung Jesu, gehört? Das heißt auch: Auf wie vielen Beerdigungen bin ich gewesen, auf denen von dem neuen Leben in Jesus Christus erzählt wurde? Wirkt das nach? Wirkt es vielleicht sogar stärker nach, als wenn es mein eigenes Leben betrifft? Was mir selbst noch rätselhaft und unendlich fern erscheint, wenn es mein eigenes Leben betrifft, ergreift mich das sofort schmerzhaft, wenn es für meinen...

  • Kleve
  • 26.03.16
  • 34
  • 28
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Bochum, Bottrop und Essen historisch betrachtet

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir wöchentlich Bücher zur Rezension auf lokalkompass.de. Diese Woche blicken wir in die Geschichte dreier Städte aus unserem Verlagsgebiet und haben dazu drei Werke aus dem Wartberg-Verlag zu vergeben. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil die erforderlichen Adressdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeite per Post schicken können! Jürgen Boebers-Süßmann: Links und rechts...

  • 19.01.16
  • 7
  • 11
Kultur
Erinnerungen an die 60er und 70er Jahre: aus Dorsten, Duisburg und Gelsenkirchen.

BÜCHERKOMPASS: Dorsten, Duisburg und Gelsenkirchen in den 60er und 70er Jahren

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche haben wir ein paar historische Schmöker aus dem Wartberg-Verlag für Euch im Angebot: zurück in die 60er und 70er Jahre! Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • 01.12.15
  • 37
  • 7
Überregionales
Dietmar Müller aus Essen.
3 Bilder

BürgerReporter des Monats August: Dietmar Müller aus Essen

Dietmar Müller aus Essen ist kein Mann der großen Worte und langen Texte. Er läßt lieber die Bilder sprechen, denn sein Hobby ist die Produktion von Videos mit lokalem Bezug, die er unter anderem im Rahmen seines Filmprojekts TV Schonnebeck auf lokalkompass.de einstellt. Bitte stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie? Mein Name ist Dietmar Müller. Ich bin 63 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Warum sind Sie beim Lokalkompass? Der Lokalkompass ist für mich eine sehr interessante...

  • 01.08.15
  • 19
  • 27
Politik
Berlin nach der Maueröffnung am 11. November 1989.

25 Jahre nach dem Mauerfall: Diese fünf Beiträge haben Musical-Tickets gewonnen

Vor 25 Jahren fiel die Mauer zwischen West- und Ostdeutschland. Aus diesem Anlass fragten wir unsere Community nach Erinnerungen an das historische Ereignis und die Jahre der Teilung des Landes in zwei deutsche Nationen. Seitdem erreichten uns unzählige Beiträge, unter denen wir Preise verlost haben. Im Oktober starteten wir einen Aufruf nach Euren Geschichten in Wort und Bild: von persönlichen Schicksalen, Rückblicke an den kalten Krieg, die Teilung des Landes und der Hauptstadt, Erinnerungen...

  • Essen-Süd
  • 04.12.14
  • 51
  • 18
Überregionales
Günter van Meegen
8 Bilder

Bürger-Reporter des Monats November: Günter van Meegen aus Bedburg-Hau

Das Team des Klever Wochenblatts hatte Günter van Meegen schon öfters im Blick, weil er als Bürger-Reporter schnell auf das lokale Geschehen reagiert (zum Beispiel zum Insolvenzantrag des Golfresorts). Oder sollten wir Günter vielleicht eher mit einem Augenzwinkern als unseren "Holland-Korrespondenten" bezeichnen? Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie? Nach 46 Jahren in der Arbeitswelt, zuletzt als Krankenpfleger beim Landschaftsverband Rheinland, konnte ich im vergangenen Jahr mit 60...

  • Essen-Süd
  • 31.10.13
  • 29
  • 22
Überregionales
2 Bilder

Nachlese Haldern Pop 2012 oder - ein Griff ins Klo!

Achtung hoher Ekelfaktor! Zart besaitete Gemüter bitte nicht weiterlesen ;-) Während solch eines Musikfestivals ereignen sich jedes Jahr unsagbar viele Randgeschichten. Große und kleine, lustige und traurige, schnell vergessene und jahrelang erzählte Episoden. Gerade das macht den Reiz von Haldern aus! Eine davon möchte ich Euch / Ihnen jetzt erzählen, aber Achtung, hoher Ekelfaktor! Zart besaitete Gemüter mögen dies Erlebnis bitte überspringen. Mein lila Portemonnaie und ich, wir führten von...

  • Rees
  • 12.08.12
  • 13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.