Geschichtenerzähler

Beiträge zum Thema Geschichtenerzähler

Kultur
Auch der Nachwuchs ist am Start.

Neue Runde beim Xantener Poetry-Slam eingeläutet
Gepflegte Wortklaubereien genießen

Xanten. "X-Slam" - der Xantener Poetry Slam ist am Schnapszahldatum 19.9.19 um 19 Uhr zum ersten Mal zu Gast in Neumaiers Kulturkeller an der Orkstraße. Mit einem vielversprechenden Lineup gemixt aus jungen Poetinnen aus Hessen (Niktè und Mirjam Reininger), die der fabelhafte Malte Küppers aus Duisburg mitbringt, dem Wuppertaler Geschichtenerzähler und Slam-Moderator Ralph M. Beyer, dem umtriebigen Braunschweiger Lyriker Eberhard Kleinschmidt und dem Slam-Urgestein, Moderator, Buchautor und...

  • Xanten
  • 18.09.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Autor, Fotografie und Gestaltung: Stefanie Vollenberg

Liebe verschenken
Der Zauber der Weihnachtszeit

Zu Weihnachten braucht man nicht viel, nur Liebe und Zeit füreinander. Darum geht es auch in der folgenden Geschichte: Ein kleiner Junge erzählt über Wünsche, Aufmerksamkeit und kleine Wunder. Heute ist Weihnachten, aber festliche Stimmung gab es bei uns in den letzten Wochen leider kaum: Es ist einiges schief gegangen. Auf dem Weg zur Schule komme ich immer an einem Spielzeuggeschäft vorbei. Seitdem die Weihnachtsdekoration im Schaufenster steht, drücke ich mir dort jedes Mal die Nase...

  • Bottrop
  • 03.12.18
  •  9
  •  4
Kultur
André Wülfing, Geschichtenerzähler, Schauspieler und Regisseur am Consol Theater in Gelsenkirchen erzählte den gebannt zuhörenden Gesamtschülern des 5. Jahr­gangs spannende Märchen.

Märchenhafter Unterricht für junge Schüler der Gesamtschule Wulfen

Der 5. Jahrgang der Gesamtschule Wulfen erlebte eine märchenhaft schöne Unterrichtsstunde. André Wülfing, Geschichtenerzähler, Schauspieler und Regisseur am Consol Theater in Gelsenkirchen, war zu Gast in der Gesamtschule Wulfen.“ In drei einstündigen Veranstaltungen erzählte der redegewandte Gast den insgesamt 180 Fünftklässlern in den Räumlichkeiten der BiBi am See Märchen aus aller Welt. Während der Schwerpunkt im Rahmen des Unterrichts auf einer Auseinandersetzung mit den klassischen...

  • Dorsten
  • 31.01.18
Überregionales
André Wülfing trägt in den Räumlichkeiten der Bibi am See höchst unterhaltsam Balladen vor. (Foto: Gesamtschule Wulfen)

Nicht nur Theorie ─ Geschichtenerzähler trägt Schülern Balladen vor

Wulfen. Balladen sind fester Bestandteil des Unterrichts im siebten Jahrgang der Gesamtschule Wulfen. „Damit es bei der Beschäftigung mit diesen Inhalten nicht nur bei trockener Theorie bleibt, haben wir den professionellen Geschichten- erzähler André Wülfing zu uns eingeladen“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Er unterhielt in den Räumen der Bibi am See in jeweils einstündigen Vorträgen rund 160 Schüler auf zum Teil sehr amüsante Weise und bat immer wieder darum: „Schenkt mir eure...

  • Dorsten
  • 05.04.17
LK-Gemeinschaft

Die Geschichten meiner Katzen

Ich freue mich gerade wahnsinnig. Habe folgende Mail bekommen. ..................... Guten Tag, herzlichen Glückwunsch, Ihr Buch „Stubentiger geliebt und unvergessen“ wurde online gestellt und ist jetzt im Kindle-Shop verfügbar*! Da darf ich mich doch freuen. Es war ein weiter Weg bis es soweit war. Bei den Daten hatte mir noch mein Mann Peter geholfen, ich bin ja so vergesslich. Damit hatte Peter keine Probleme, darum habe ich ihm das Buch gewidmet. Bin gespannt, wie es bei den Lesern...

  • Datteln
  • 09.07.16
  •  1
LK-Gemeinschaft
11 Bilder

Max und Paul, Stubentiger suchen das Katzenparadies

Das ist eine Geschichte, die mir schon Kopfschmerzen bereitet hat. Was geht in den behaarten Köpfen meiner Fellnasen vor. Wovon träumen sie. Was haben die Samtpfoten für Wünsche. Was würde ich wollen, wenn ich an deren Stelle wäre? Viele Fragen, die ich in einen Text umgesetzt habe. Doch nur Text - wie langweilig. Habe darum einige Zeichnungen gemacht und sie in der Geschichte eingesetzt. Sieht geleich etwas bunter aus. Mir gefällt es. Die Zeichnungen zeige ich euch...

  • Datteln
  • 29.03.16
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

Yamaha 650 erzählt ihre Geschichte

Es ist sicher nicht üblich, dass ein Motorrad seine Geschichte erzählt. Doch ich muß es einfach loswerden. Mein Herr und ich haben uns gut verstanden. Durch die Arbeit hatte er nicht immer Zeit. Doch kleine Runden saßen immer daran. Ihr wisst schon. Haltern und zurück. Ab und an haben wir das Sauerland besucht. Tolle Straßen, so schön rauf und runter, und dann die Kurven. Ach ich komme ins schwärmen. Plötzlich nichts mehr. Mein Herr wurde krank, das Gleichgewicht. Doch er sagte zu mir,...

  • Datteln
  • 21.10.15
  •  2
Kultur

VHS-Veranstaltungen am Wochenende

Die Volkshochschule bietet auch an den Wochenenden eine bunte Auswahl an Kursen an. Am Samstag, 24. Oktober, von 10 bis 14 Uhr, können Interessierte beim Schnupperworkshop Steptanz (Kurs-Nr. 20908) mitmachen und werden in das „Geheimnis der schnellen Füße“ eingeweiht. Weiter geht es mit dem Einmaleins des Vorlesens, Kurs-Nr. 20103: In der Zeit von 14 bis 18 Uhr erfahren Interessierte von einem Vorlesepate der Stiftung Lesen, wie man Geschichten so erzählt, dass die Zuhörer auch „dranbleiben“....

  • Dinslaken
  • 12.10.15
Kultur
8 Bilder

Pauls Traum vom Katzenparadies

1 Wie es begann In einem kleinen Ort, am Rande der großen Stadt, lebt Kater Paul. Seine Menschen holten ihn vor fünf Jahren vom Tierschutz. Paul erbte von seiner Mutter das halblange Haar und die gelben Augen. Die Mutter kam tragend zum Tierschutz. Hier bekam sie ihre Babys im Schutz der Pflegestelle. Den Vater kannte man nicht. In der Gegend sah man Streuner mit getigertem Fell. Man nahm an, dass einer von ihnen der Vater ist. Das getigerte Fell auf weißem Grund stammte von einem der Kater....

  • Datteln
  • 08.09.15
  •  2
Kultur
2 Bilder

Die Spürnasen Detektei Kater

Das Detektivbüro wird vorgestellt Da saßen sie nun in ihrer neu eröffneten Detektei. Kater Max hockte an seinem Schreibtisch. Der grau getigerter Mantel mit der weißen Weste, die sich bis über den Bauch zog, glänzte wie Samt im Licht der Lampe. Max blickte hinüber zu seinem Kumpel. Was er sah, gefiel ihm. Hinter dem Pult saß Paul, in Gedanken vertieft. Seine braun grünen Augen starrten die gegenüberliegende Wand an. In seinem braun getigertem Fell, mit dem weißen Fleck zwischen den...

  • Datteln
  • 25.06.15
  •  2
Kultur

Tiger, Minka und noch mehr Katzen Kap.24-27

24 Minka zieht aus Statt Freigänger waren sie jetzt Stubenkatzen. Ich erinnere mich nicht gerne an diese Zeit. Es war eine Qual für Minka und für uns. Moritz war noch jung und fand sich besser damit ab. Doch Minka hatte 6 Jahre als Freigänger gelebt und verlangte jetzt, laut schreiend und mit kratzen an der Tür, ihren Willen. Lasst mich raus!! Wir versuchten Alles. Aber wirklich Alles. Mit Leckerli und Spielen konnte ich sie zuerst noch ablenken doch mit den Wochen wurde es immer schlimmer....

  • Datteln
  • 02.06.15
  •  1
Kultur

Tiger, Minka und noch mehr Katzen Kap. 19-23

18 Fahrstuhl für Katzen So hatte ich schnell einen Grund gefunden, um die abendlichen Rundgänge einzustellen. Da sie aber auch privat als Freigänger ihre eigenen Wege gehen sollten, musste ein anderer Weg gefunden werden. Ein Problem war, wir wohnten im 1. Stock. Sicher, die Katzen hätten auch durch den Innenflur, bei meinen Schwiegereltern durch die Wohnung, in den Garten gehen könne. Doch dann wäre ich gezwungen gewesen mit zu gehen. Warum? Ist doch klar. Die Türen musste ich noch öffnen....

  • Datteln
  • 17.05.15
  •  1
  •  2
Kultur

Tiger, Minka und noch mehr Katzen Kap. 15-18

15 Kindererziehung Jetzt kam die wilde Zeit mit den kleinen Katzen. Im Büro war es zu unruhig, ich konnte gar nicht schnell genug laufen, um die Kleinen wieder in die Kiste zu legen. Wir beschlossen, Minka kommt, mitsamt der Kinderstube, zu uns nach Hause. Hier zeigte sie erst einmal, was für eine tolle Mutter sie war. Die Kleinen wurden gesäugt und anschließen das Bäuchlein geleckt, um die Verdauung anzuregen. Für die Katzenkinder hatte ich extra ein niedriges Katzenklo direkt bei Minkas...

  • Datteln
  • 09.05.15
  •  1
Kultur

Tiger, Minka und noch mehr Katzen Kap. 11-14

11 Tiger und Minka Es müssen ja nicht alle schwarzen Katzen „Morle“ heißen. Susi und Paula kamen auch nicht in Frage. Meine Schwiegermutter machte einen Vorschlag. Sie hatte als Kind mal eine Minka gehabt und meinte Minka ist doch ein schöner Name. Mal sehen ob sie darauf reagiert! Machen wir den Ruftest. M i n k a, M i n k a! Sicher war es nur Einbildung von mir, doch die Kleine reagierte auf den Namen. So hatten wir jetzt einen Tiger und eine Minka. Wie gesagt, in der Woche waren die...

  • Datteln
  • 21.04.15
  •  4
Kultur
Der kleine Max mit 4 Wochen

Tiger, Minka und noch mehr Katzen - Expose`

Exposé: In Erinnerung an meine Katzen habe ich mir das von der Seele geschrieben. Angefangen hat alles mit einem Kater, der uns (meinem Mann und mir) zugelaufen war. Das war 1976. Nach einiger Zeit aber kam er nicht wieder. Die Suche im Tierheim brachte mir einen neuen Kater. Das war Tiger. Tiger sollte eigentlich eingeschläfert werden, doch er hatte noch viele schöne Jahre bei uns. Ein Katzenkind, Minka wurde von Tiger adoptiert. Tiger wurde leider vergiftet doch Minka konnte gerettet...

  • Datteln
  • 17.04.15
  •  1
Kultur

Tiger, Minka und noch mehr Katzen Kap. 6-10

6 Tiger als Jäger Jetzt war unser Tiger schon einige Wochen bei uns, wir konnten uns den Tag nicht mehr ohne ihn vorstellen. Auch unsere Kunden fanden den neuen Mitarbeiter einfach zauberhaft und einige brachten ihm beim nächsten Besuch Leckerli mit. Ja es war schön, so ein Tier bringt nicht nur Arbeit sondern auch Entspannung und Abwechslung! Hier einige Beispiele. Einmal, in der Mittagszeit, konnte ich mal beobachten wie Tiger eine Elster fangen wollte. Der schwarz weiße Vogel war aber...

  • Datteln
  • 15.04.15
  •  1
Kultur
Hanna baut einen Schneemann

Hannas Geschichte geht weiter

43 Wie geht die Geschichte von Hanna weiter?? Hier beendete der Bach die Geschichte, er merkte, dass Trudi den Kopf gesenkt hatte und bevor sie einschlief sprach er sie an: „Hallo Trudi, schau doch mal auf deine Uhr – ich meine es ist Zeit – deine Mutter wartet sicher schon. Wenn sich das Wetter hält, dann erzähle ich dir die Geschichte von Hanna morgen weiter.“ Trudi schrecke hoch und sah auf die bunte Kinderuhr. Ach du schreck, jetzt aber flink nach Hause damit die Mutter nicht schimpft....

  • Datteln
  • 01.04.15
  •  1
Kultur
Hanna ein Weisenkind
2 Bilder

Hanna, ein Weisenkind

39 Ein Weisenkind Namens Hanna Hannelore, genannt Hanna, war ein Waisenkind. Sie hatte mit vier Jahren ihre Eltern bei einem Zugunglück verloren. Hanna war ein hübsches, niedliches Kind. Ihre roten, lockigen Haare standen ihr immer wirr vom Kopf, die Schwestern im Waisenhaus konnten diese Haarflut nicht bändigen. Durch ihr sonniges Gemüt eroberte sie alle Herzen in Sturm. Die vielen neuen Eindrücke und die anderen Kinder halfen ihr, das Unglück schnell zu vergessen. Im Nu war ein Jahr...

  • Datteln
  • 01.04.15
  •  1
Kultur
4 Bilder

Tamara macht Ferien auf dem Lande, 2. Ausschnitt aus meinem Buch

Nachdem meine Tamara jetzt bei neobook veröffentlich ist. Möchte ich noch einen 2ten Ausschnitt aus dem Buch zeigen. 3 Ankunft auf dem Bauernhof Die Bäuerin begrüßte die Kinder alle mit Handschlag. Der Hofhund umrundete die neue Kindergruppe. Die Hausfrau gab den Neuankömmlingen erst einmal ein Glas frische Kuhmilch zu trinken. Einige der Kinder tranken sofort die gekühlte Milch. Andere schauten erst mal etwas skeptisch, so eine Milch kannten sie nicht, sie kannten nur die weiße Milch aus...

  • Datteln
  • 31.03.15
  •  1
Kultur
Cover zum Buch, das demnächst bei neobooks erscheint

Tamara macht Ferien auf dem Lande, Ausschnitt aus meinem Buch

Hier geht es zum Probelesen 13 Sonntag, Kirchgang An diesem Morgen wurden die Kinder von der Glocke geweckt. Ihr helles, Bim, bim, bim scheuchte die Schläfer aus die Betten. Mit erstaunten Augen sammelten sie sich unter der Kastanie. Es sah schon lustig aus, die verschlafenen Kleinen in ihren Schlafanzügen und Nachthemdchen. Tante Berta stand mit ihrem Sonntagkleid vor den Feriengästen. „Guten Morgen liebe Kinder. Der Sonntag ist uns heilig. Darum werden heute nur die Tiere versorgt....

  • Datteln
  • 25.03.15
  •  1
  •  2
Kultur
3 Bilder

Max und Paul suchen das Katzenparadies Kap. 2-4

Hier ein Ausschnitt aus dem Buch. 2 Paul und Max machen sich auf den Weg Nach dem reichlichen Frühstück lauerten Paul und Max auf eine Gelegenheit um die Wohnung zu verlassen. Max kratze leicht an die Tür, die zum Flur führte, um der Frau zu zeigen, ich will zur Oma, in die untere Wohnung. Frauchen machte auch brav die Tür auf. Paul zwängte sich sofort durch den Spalt und Max hinterher. Da die Mutter von Frauchen, also die Oma, immer ihre Tür nur angelehnt hatte, stiefelten die Beiden...

  • Datteln
  • 17.02.15
Kultur

Mein Name ist Paul, ganz einfach nur Paul Kap. 1-3

1 Mein Name ist Paul, ganz einfach Paul Geboren bin ich am 22.5.2010 in einer Pflegestelle für Katzenkinder. Wieso ich das so genau weiß. Na ich bin ja nicht dumm. Also aufgepasst. Meine Mutter war eine Waldkatze aus Norwegen. Sie hatte ein bläuliches, langes Fellkleid. Sie war eine gute Familienkatze. Ganz recht, sie war. Denn sie machte einen Fehler. Sie ließ sich mit einem „normalen Hauskater“ ein. Das blieb nicht ohne Folgen, darum wurde sie auf die Straße gesetzt. Doch zum Glück wurde...

  • Datteln
  • 17.02.15
Kultur
2 Bilder

Weitere Abenteuer von Tiger Kap. 7-10

7 Missglückte Jagt Einige Monate später! Es war ein Tag wie jeder Andere. Mein Mann war in der Werkstatt und ich im Büro da kam, laut schimpfend, mit rotem Gesicht und mit den Armen vor sich hinfuchteln, der Wirt aus der Kneipe von nebenan. „Wo ist dein Kater, wenn ich den erwische.“ Der Krach locke uns Beide auf den Hof. So nach und nach verstand ich auch, was passiert war. Die Mutter vom Wirt, sie ist nicht mehr die Jüngste, hat die Kaninchen gefüttert doch leider einen Stall nicht richtig...

  • Datteln
  • 18.01.15
  •  2
Kultur

Tiger, Minka und noch mehr Katzen

4 Eine Bürokatze Als ich die Kiste im Werkstattbüro vorsichtig aufmachte kam in diesem Moment mein Mann aus der Werkstatt und schaute mich fragend an. Ich schüttelte den Kopf. „Nein – unseren Kater habe ich nicht gefunden – aber siehe doch mal in den Karton. Ist der nicht putzig? Außerdem sollte er eingeschläfert werden, das konnte ich doch nicht zulassen, oder“? Mein Mann kannte mich zu genau. Natürlich konnte der Kater bleiben. Zuerst machte ich ihm einen Schlafplatz direkt am Ofen. Frisches...

  • Datteln
  • 15.01.15
  •  2
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.