Alles zum Thema Gesundheit & Medizin

Beiträge zum Thema Gesundheit & Medizin

Politik
Prof. Dr. Dirk Peschke hielt am 11. Juni 2019 an der hsg Bochum seine Antrittsvorlesung.

hsg Bochum
Physiotherapie versorgt selten alleine

In seiner Antrittsvorlesung hat Prof. Dr. Dirk Peschke am 11. Juni 2019 in der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) über ‚Erkenntnisse zur Bedarfsgerechtigkeit in der Physiotherapie‘ gesprochen. „Mein Anliegen ist es, Physiotherapie umfassend und im Gesamtbild der Versorgung zu sehen. Diese Perspektive legt es nahe, die Grenzen zwischen stationärer und ambulanter Versorgung zu überwinden und eine Vernetzung der beteiligten Akteure in den Blick zu nehmen“, erklärte Peschke und weiter: „Mit...

  • Bochum
  • 11.06.19
Ratgeber

Logopädie
Forscher*innen und Studierende besuchten Kongress in Bielefeld

Der Studienbereich Logopädie der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) hatte mit zehn Student*innen aus dem zweiten und vierten Fachsemester am 17. und 18. Mai 2019 eine Exkursion zum Kongress des größten Berufsverbandes der Logopädie, dem Deutschen Bundesverband für Logopädie e.V., unternommen. Der einmal jährlich stattfindende Fachkongress wurde dieses Jahr in Bielefeld ausgetragen. Das diesjährige Motto ‚Hochschulische Ausbildung ist machbar – JETZT‘ zog sich wie ein roter Faden durch die...

  • Bochum
  • 07.06.19
Kultur

Bochum
Austausch zwischen Sprachmittlerinnen und Studierenden

Im Rahmen des Projektes ‚Rund Um – Transkulturelles Netzwerk zur Begleitung bei Schwangerschaft und Geburt‘ trafen sich am 22. Mai 2019 17 Sprach- und Kulturmittlerinnen von SprInt Essen und Studierende des sechsen Semesters des Studiengangs Hebammenkunde der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) zu einem gemeinsamen Workshop in den Räumen der hsg Bochum. Innerhalb eines Wordcafés, welches von den Projektleitenden Ute Galonski (BIG Essen), Rima Chati-Bijok (SprInt Essen) und Angela Rocholl...

  • Bochum
  • 07.06.19
Politik

hsg Bochum
Forscherinnen präsentierten Hebammenwissenschaft in Bremen

Wissenschaftlerinnen des Studienbereichs Hebammenwissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) haben am 26. Mai 2019 in einem Forschungsworkshop im Vorfeld des Deutschen Hebammenkongresses in Bremen einige Vorträge gehalten. Prof. Dr. Nicola Bauer, Leiterin des Studienbereichs, fasste zusammen: „Es ist beeindruckend zu sehen, auf welch gutem Niveau die Qualifikationsarbeiten, also die Bachelor- und Masterarbeiten sowie die laufenden Promotionen, und Projekte der hsg Bochum präsentiert...

  • Bochum
  • 06.06.19
Politik
Prof. Dr. Christina Groll (im Bild rechts) bei der Übergabe der Ernennungsurkunde im Februar 2019 mit hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs.

hsg Bochum
Physiotherapie als Arbeit mit dem Menschen sehen

Dr. Christina Groll ist seit März 2019 Professorin für Physiotherapie im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum). In ihrer Antrittsvorlesung wird sie am 11. Juni 2019 um 16.30 Uhr im Hörsaal 2 (Gesundheitscampus 6, Raum 1402) zum Thema ‘Loslassen können – neue Perspektiven in der Physiotherapie‘ referieren. In der Physiotherapie liegt Grolls Schwerpunkt in den Bereichen der chronischen Erkrankungen und der Arbeit mit...

  • Bochum
  • 05.06.19
Ratgeber
Diese Studienanfänger*innen kamen Ende 2018 zur Immatrikulationsfeier ins Atrium der hsg Bochum. Wer ist im Wintersemester 2019/2020 dabei?

Online-Portal ist freigeschaltet
Bewerbungsstart an der Hochschule für Gesundheit

Studieninteressierte können sich ab jetzt an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) über die hsg-Homepage online bewerben. Das Portal zur Online-Bewerbung für einen Studienplatz zum Wintersemester 2019/2020 ist freigeschaltet. Die zulassungsbeschränkten Bachelor-Studiengänge der hsg Bochum nehmen am Dialogorientierten Serviceverfahren (DOSV) der Stiftung für Hochschulzulassung teil. Dies betrifft die Bewerbung für die Bachelor-Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Gesundheit und...

  • Bochum
  • 03.06.19
Politik
Am ersten Tag der interprofessionellen Blockveranstaltung wurde beispielhaft über den Fall einer aus Syrien geflüchteten 27-jährigen Frau gesprochen, die von einer Frauenärztin erfährt, dass sie die ‚Zuckerkrankheit‘ hat.
2 Bilder

Gesundheitswesen
Interprofessionelle Fallbesprechung ist Teil des Lehrplans an der hsg Bochum

225 Studierende der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) und der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sind am 20. Mai 2019 zum Start einer interprofessionellen Blockveranstaltung im Audimax der hsg Bochum auf dem Gesundheitscampus NRW zusammengekommen. Zum ersten Mal fand diese Veranstaltung, an der hsg-Studierende der Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Hebammenkunde und Pflege sowie Medizin-Studierende der RUB teilnahmen, als eine interprofessionelle Blockveranstaltung im Rahmen eines...

  • Bochum
  • 03.06.19
Ratgeber

Stammtisch für Menschen mit Diabetes mellitus im MHB: Die Bariatrische Operation

Das Diabetesteam im Sankt Marien-Hospital Buer lädt Menschen mit Diabetes mellitus zum nächsten Stammtisch ein. Dabei wird es um das Thema Bariatrische Operationen gehen. Die Teilnehmer erfahren, bei wem und wann eine solche Operation zur Gewichtsreduzierung infrage kommt. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 12. Juni 2019 um 17 Uhr. Veranstaltungsort ist der Raum B 4 im Sankt Marien-Hospital Buer, Mühlenstraße 5-9, 45894 Gelsenkirchen. Referent ist Dr. med. Christoph Metzger, ...

  • Gelsenkirchen
  • 28.05.19
Ratgeber
Prof. Dr. med. Bernhard Planz

Die Selbsthilfegruppe Blasenkrebs lädt zu Erfahrungsaustausch und Informationen über Vollmachten und Verfügungen
Diagnose Blasenkrebs!Wie gehe ich damit um?

Zum nächsten Treffen der Selbsthilfegruppe Blasenkrebs Gladbeck, Gelsenkirchen und Bottrop laden Prof. Dr. med. Bernhard Planz (Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie im St. Barbara-Hospital Gladbeck) und der Vorsitzende der Selbsthilfegruppe Blasenkrebs, Rolf Kickum, alle Bürger der Region  ein. Das Treffen findet statt am Mittwoch, 29. Mai um 15 Uhr. Veranstaltungsort ist der Konferenzraum des St. Josef-Hospitals, Rudolf-Bertram-Platz 1, 45899. Als Referentin konnten die...

  • Gladbeck
  • 17.05.19
Politik
An der Wasserstation gab es frische Minze oder Orangen als Zusätze ins Glas.

Gesundheitstag der Marler Stadtverwaltung für Mitarbeiter

Herz-Kreislauf-Check, Lungenvolumenmessung, Cardio-Scan oder Brain-Food: Beim diesjährigen Gesundheitstag hat die Marler Stadtverwaltung ihren Mitarbeitern jetzt wieder reichhaltige Angebote gemacht. Das Motto lautete „Stress lass‘ nach…“. Neben Vorträgen über Stressabbau, Resilienz und gesunder Ernährung fanden Workshops zur Burn-Out-Prävention und Yoga-Stunden in den Sitzungsräumen statt. An zahlreichen Ständen informierten und berieten u.a. die psychologische Beratungsstelle, die...

  • Marl
  • 17.05.19
Ratgeber
Auf dem Bild (v.l.): Norbert Pötters (DRK), Horst-Jürgen Loth (Seniorenberater Gemeinde Alpen), Kirsten Kloas (Pflegeberatung Gemeinde Alpen), Thomas Kretzer (Adler-Apotheke Alpen) und Beatrix Kluck (ebenfalls Pflegeberatung)

Rund um das Rathaus
Gemeinde Alpen veranstaltet erstmalig einen Tag der Gesundheit

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr rund um das Alpener Rathaus ein Tag der Gesundheit statt. In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz will man am Freitag, 24. Mai, auf viele Gesundheits-Themen aufmerksam machen. Ab 14 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger an diversen Ständen verschiedener Einrichtungen über alles Wichtige rund um Pflege, Gesundheit und Co. informieren. Neben dem Deutschen Roten Kreuz, welches beispielsweise einen Rettungswagen zur Ansicht aufstellt, sind Einrichtungen...

  • Alpen
  • 12.05.19
Ratgeber
32 Bilder

Infomesse: Vielfalt der Pflegeberufe

Wie fühlt es sich an, wenn man kraftlos, mit nur noch eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit, Tinnitus-Geräusch im Ohr und alterstypischer Augenveränderung seinen Alltag meistern muss? Das konnten die Besucher erfahren, die heute an unseren Messestand kamen um sich zur sozialpflegerischen Ausbildung zu informieren. Und da natürlich unseren Alterssimulationsanzug ausprobieren und ihre ganz eigene Erfahrung machen konnten. Unsere Pflegepuppe Paula war auch mit von der Partie, ebenso weiteres...

  • 07.05.19
Politik

Anfrage im Kreistag:
LINKE ist besorgt über Zukunft der wohnortnahen Apotheken im Kreis Wesel

DIE LINKE im Kreistag Wesel möchte wissen, wie sich die Zahl der Apothekenzulassungen im Kreis Wesel in den letzten zwanzig Jahren entwickelt hat. Eine entsprechende Anfrage der Fraktion steht daher auf der Tagesordnung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz am 19. Juni 2019. Hintergrund der Anfrage ist die zunehmende Verdrängung örtlicher Apotheken durch den Online-Handel mit Medikamenten. „Apotheken vor Ort bieten Beratung, haben einen Notdienst und sind gerade für...

  • Dinslaken
  • 02.05.19
Ratgeber

Was darf in deiner Hausapotheke nicht fehlen?

Die eigene kleine Hausapotheke ist auch vielen als Medizinschrank bekannt. Bei kleinen Wehwehchen, Kopfschmerzen oder Halsschmerzen erweist sich ein kleiner medizinischer Vorrat durchaus als vorteilhaft. Worauf du achten solltest und was auf keinen Fall fehlen darf, erfährst du in diesem Artikel. Was zeichnet eine gute Hausapotheke aus? Ein guter Medizinschrank wird regelmäßig überprüft. Hierbei soll vor allem die Haltbarkeit der Medikamente im Vordergrund stehen. Oft werden angebrochene...

  • Alpen
  • 26.04.19
Ratgeber
(von links): Architekt Alex Philipp und Matthias Wagner, Referent der Hauptgeschäftsführung (beide Klinikum Westfalen), bekamen den ersten Kanppschaft Kliniken Award überreicht von Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft-Bahn-See und erste Hauptgeschäftsführerin der Knappschaft Kliniken GmbH

Wettbewerb
Knappschaft Kliniken vergeben ersten Award für Innovation

Matthias Wagner und Alex Philipp aus dem Klinikum Westfalen gewinnen mit dem Projekt „Virtual Reality in der Krankenhaus-Bauplanung“ den internen Kreativwettbewerb Die Knappschaft Kliniken haben den Sieger ihres ersten internen Kreativwettbewerbs geehrt. Auf dem Strategiekongress der knappschaftlichen Krankenhäuser und Reha-Kliniken übergab Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft-Bahn-See und erste Hauptgeschäftsführerin der Knappschaft Kliniken GmbH, die Trophäe an Matthias...

  • Bochum
  • 12.04.19
Ratgeber
"Kräftig zudrücken" heißt es für Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Armtest.
3 Bilder

Letzte Gelegenheit auch für eingeladene Bürger
Oberbürgermeister Kufen nimmt an NAKO-Gesundheitsstudie teil

Nach dem Zufallsprinzip wurden die Probanden für die bundesweit größte Gesundheitsstudie NAKO ausgewählt – so auch Oberbürgermeister Thomas Kufen, der die ersten Tests bereits absolviert hat. Nur noch wenige Wochen, dann ist die Phase der Erstuntersuchungen abgeschlossen. Letzte Gelegenheit zur Teilnahme für alle, die eine Einladung erhalten haben. Die Langzeit-Bevölkerungsstudie NAKO will den Ursachen für die Entstehung von Volkskrankheiten - wie Krebs, Diabetes, Infektionskrankheiten und...

  • Essen-Süd
  • 10.04.19
  •  1
Kultur
Mit freundlicher Genehmigung vom Bundesverband der Volkshochschulen DVV

Marx mit Möhren
VHS Geschichte im Zeitraffer

Hier werden Freundschaften geschlossen, Schulabschlüsse nachgeholt, Fremdsprachen gepaukt, hier wird geturnt und fair diskutiert. Kommunale Volkshochschulen sorgen seit über 100 Jahren für politische, berufliche und persönliche Weiterbildung. Um auch junge Leute einzubinden, bedarf es neuer Marketing- und Vermittlungsformate. Bildungsforscher Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer von der Universität Duisburg-Essen bot am 26. März in der VHS Dorsten einen historischen Rückblick, der auch Nazi- und...

  • Dorsten
  • 29.03.19
Ratgeber

Nicht blutende Tumoren und Polypen werden nicht erkannt
Schwächen bei der Darmkrebsvorsorge: Wie ein moderner Enzym-Biomarker die Versorgungslücke schließen kann

Bei der Darmkrebsvorsorge besteht weiterhin eine erhebliche Versorgungslücke. Darauf macht im „Darmkrebsmonat März“ das Gießener Biotech-Unternehmen ScheBo Biotech AG aufmerksam. Nach wie vor würden bei der Vorsorge nicht blutende Polypen und Darmtumoren nicht erkannt. Mithilfe einer Zusatzleistung wie dem modernen Enzym-Biomarker M2-PK könne eine deutlich höhere Patientensicherheit gewährleistet werden. Bereits seit April 2017 ist laut Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)...

  • Düsseldorf
  • 12.03.19
Ratgeber
Auf der Gesundheits.Messe.Duisburg suchen einige Aussteller in diesem Jahr nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ebenso werden Aus- und Weiterbildungsangebote vorgestellt.

Neu auf der Gesundheitsmesse
Gesundheits.Messe.Duisburg 2019 nimmt Aus- und Weiterbildung in den Blick

In vielen Bereichen herrscht Fachkräftemangel – insbesondere im Gesundheitswesen ist der Bedarf an Nachwuchs sehr hoch. Der Arbeitsmarkt birgt hier großes Potenzial – vor allem im Bereich der Aus- und Weiterbildung von Fachkräften. Die Gesundheits.Messe.Duisburg findet in diesem Jahr am 23. und 24. März 2019 im CityPalais Duisburg statt. Von jeweils 11–17 Uhr können Besucher sich bei freiem Eintritt zu unterschiedlichen medizinischen Themen informieren. Zum ersten Mal präsentieren in diesem...

  • Duisburg
  • 11.03.19
  •  1
Ratgeber
Dr. Kai Wiemer, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie an der Kamener Klinik, referierte zum Thema "Refluxerkrankung". Foto: Klinikum Westfalen

Refluxerkrankung
Chefarzt Dr. Kai Wiemer im Vortrag

Sodbrennen, Magendruck, Reizhusten, saures Aufstoßen: All das kann Anzeichen einer Refluxerkrankung sein, von der inzwischen mehr als 20 Prozent aller Menschen betroffen sind – Tendenz steigend. Kamen. Wie man diese Erkrankung diagnostiziert, welche unterschiedlichen Auslöser es gibt und welche Therapie geeignet ist, darum ging es bei der jüngsten Ausgabe der Vortragsreihe "Pulsschlag", die das Hellmig-Krankenhaus Kamen wieder in Kooperation mit der Volkshochschule Kamen-Bönen angeboten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.03.19
Ratgeber
Unter anderem kann man sich am Sonntag um 12.00 Uhr bei den Ärzten des Ev. BETHESDA Krankenhaus Duisburg in einem Vortrag zu moderner chirurgischer Therapie bei Darmkrebs informieren.
3 Bilder

Vorträge und Aktionen auf der Gesundheits.Messe.Duisburg
Volles Programm für die eigene Gesundheit

Am 23. und 24. März 2019 dreht sich im CityPalais Duisburg bereits zum 10. Mal in Folge alles um das Thema Gesundheit. Die Gesundheits.Messe.Duisburg zählt in diesem Jahr über 60 Aussteller, darunter Kliniken, Praxen und Selbsthilfegruppen. Das Vortragsprogramm ist ab sofort online und gibt einen Überblick zu den insgesamt 27 kostenlosen Vorträgen sowie einer Podiumsdiskussion von Experten zu unterschiedlichen Fragen der Gesundheit. Vorführungen und Aktionen ergänzen das Programm. Eine...

  • Duisburg
  • 01.03.19
SportAnzeige
Das WeWiWe-Team nach dem überstandenen Gesundheitscheck.
9 Bilder

WeWiWe-Kandidaten absolvieren Gesundheitscheck
BIA-Messung, Blutabnahme und Co. im Marien-Hospital Wesel

Um zum offiziellen Start von "Wesel wiegt weniger" den gesundheitlichen Status Quo zu klären, kamen die Kandidaten der Aktion im Marien-Hospital Wesel zusammen. Gemeinsam mit Diätassistentin Ingvelde Löll fand am Donnerstagmorgen für alle Teilnehmer der Aktion ein Gesundheitscheck statt. Neben der Überprüfung aller wichtigen Werte stand auch ein medizinisches Gespräch auf dem Programm. Nach der Blutabnahme, die alle Kandidaten absolvierten, wurde durch Ingvelde Löll eine sogenannte...

  • Wesel
  • 01.03.19
  •  2
PolitikAnzeige

Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gelsenkirchen
DAK-Gesundheit und Ministerpräsident Armin Laschet suchen zum zehnten Mal die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch

Gelsenkirchen, 18.02.2019. Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2019 zur Alkoholprävention in Gelsenkirchen. Im zehnten Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Hintergrund: 2017 kamen bundesweit 21.721 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, 2,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit ist die Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen wieder leicht...

  • Gelsenkirchen
  • 18.02.19
Ratgeber
Chefarzt PD Dr. Jensen und die junge Patientin

Erste Implantation eines subkutan implantierbaren Defibrillators im Marienhospital Gelsenkirchen

Chefarzt PD Dr. Christoph Jensen ist überzeugt: „Der S-ICD ist besonders für junge Patienten eine geeignete Behandlungsmöglichkeit bei Herzrhythmusstörungen“ Im Marienhospital Gelsenkirchen implantierten Ärzte der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Interne Intensivmedizin erstmals einen subkutanen Defibrillator(S-ICD). Dieser unterscheidet sich von herkömmlich implantierten Defibrillatoren dadurch, dass er auf eine Sonde im Herzen verzichtet. „Bei dem S-ICD wird der Defibrillator, der...

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.19