Gesundheit

Beiträge zum Thema Gesundheit

Sport

Die BSG Hilden bietet Kurse für Nordic-Walking an
Bewegung an frischer Luft

Gerade in den heutigen Corono-Zeiten sehnen sich alle wieder nach etwas Bewegung mit dem Drang an die frische Luft. Die BSG Hilden (Bewegung-Sport-Gesundheit) bietet für interessierte Sportler und die, die mal wieder in Bewegung kommen wollen, Kurse für Nordic-Walking an. Selbstverständlich unter Beachtung der vorhandenen Corono-Bestimmungen mit Abstandhalten und entsprechender Hygiene. Die beste Gelegenheit, die Gewichtszunahme während des Lockdowns wieder zu kompensieren. Wer also am...

  • Hilden
  • 29.08.20
Ratgeber
Die Capio Klinik im Park berät rund um gesunde Beine. Weitere Aussteller gestalten den Gesundheitstag mit.

Capio Gesundheitstag am 22. August in Hilden
Ein Tag für die Gesundheit

Die Capio Klinik im Park lädt am Samstag, 22. August, zum Capio Gesundheitstag ein. Besenreiser, müde Beine und geschwollene Knöchelregionen können auf Krampfadern hinweisen, die behandelt werden sollten. Weil aber nicht nur gesunde Beine wichtig sind, werden noch weitere Aussteller vor Ort sein. An der Hagelkreuzstraße 37 wird allen Interessierten ein breites Angebot rund um das Thema Gesundheit, natürlich mit einem Hygiene- und Sicherheitskonzept, um Besucher und Aussteller zu schützen,...

  • Hilden
  • 09.08.20
Ratgeber
In der Capio Klinik im Park findet am Samstag, 22. August, der Capio Gesundheitstag statt.

Ein Tag für die Gesundheit
Capio Klinik im Park lädt am Samstag, 22. August, ein

Besenreiser, müde Beine und geschwollene Knöchelregionen können auf Krampfadern hinweisen, die behandelt werden sollten. Weil aber nicht nur gesunde Beine wichtig sind, lädt die Capio Klinik im Park zusammen mit vielen Ausstellern zum Capio Gesundheitstag ein. Hör- und Blutzuckertests,...Am Samstag, 22. August, gibt es an der Hagelkreuzstraße 37 in Hilden ein breites Angebot rund um das Thema Gesundheit, natürlich mit einem Hygiene- und Sicherheitskonzept, um Besucher und Aussteller zu...

  • Hilden
  • 31.07.20
Politik
Ab 20. April nehmen die Schulen wieder den Betrieb auf, nach drei Tagen Vorlaufzeit sollen erste Schüler kommen. Das verkündete  NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag im Schulausschuss des Landtages. Foto: Land NRW

Corona-Krise: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat Plan für Schul-Öffnungen vorgestellt
Ab 23. April sollen erste Schüler wieder in die Klassen gehen

Die Schulen in NRW nehmen am 20. April wieder den Betrieb auf, drei Tage später sollen auch die ersten Schüler wieder in den Klassenräumen sitzen. Am Donnerstag stellte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes vor. Für Schulleitungen, Lehrer und sonstiges Schulpersonal geht es direkt nach den Osterferien am Montag nächster Woche los. Drei Tage lang haben sie Zeit um die notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen, unter den Unterricht stattfinden darf....

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
  • 11
Politik
Geschäfte öffnen ab Montag, Schulen und Kitas später: Ministerpräsident Armin Laschet stellte am Mittwochabend in Düsseldorf die gemeinsamen Entscheidungen von Bund und Ländern zur Lockerung der Corona-Maßnahmen vor. Foto: Land NRW/Uta Wagner

Lockerung der Corona-Maßnahmen ab 20. April - Laschet stellt Bund-Länder-Beschluss vor
Update: Kleine Geschäfte und Buchläden öffnen wieder, Schulen und Kitas erst ab 4. Mai

Bund und Länder lockern die Corona-Maßnahmen: Bereits am Montag nach den Osterferien dürfen in NRW viele Geschäfte wieder öffnen. Dafür gelten allerdings strenge Abstands- und Hygieneregeln. Das Kontaktverbot und die Reiseeinschränkungen bleiben dagegen weiter bestehen. NRW-Ministerpräsident Armin Lascht (CDU) stellte die von Bund und Ländern gemeinsam getroffenen Entscheidungen am Mittwochabend in Düsseldorf vor. Danach dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ab...

  • Essen-Süd
  • 15.04.20
  • 24
Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert für eine rasche Lockerung der Corona-Maßnahmen. Eckpunkte nannte er heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet plädiert für Lockerungen in der Corona-Krise
"Zurück zu verantwortungsvoller Normalität"

Vor den Gesprächen der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für zeitnahe Lockerungen der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. "Wir müssen zurück in eine verantwortungsvolle Normalität", sagte Laschet nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Düsseldorf. Dabei plädiert Laschet für eine stufenweise Lockerung. "Wir müssen uns fragen, was kann jetzt geöffnet werden, was in einer zweiten und was in einer dritten Stufe" skizzierte er...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
  • 2
  • 2
Politik
Der Virologe Hendrik Streeck leitet die Heinsberg-Studie. Heute stellte er erste  positive Ergebnisse vor und sagte, dass Lockerungen der strengen Auflagen dann möglich sein könnten, wenn Hygieneregeln weiter strikt beachtet würden. Foto: Land NRW/Uta Wagner

Corona-Studie in Heinsberg: Bereits 15 Prozent immun
Virologe hält Lockerung von Auflagen für möglich

Weil "die Menschen so aktiv und diszipliniert mitmachen", hält der Bonner Virologe Hendrik Streeck eine Lockerung der strengen Corona-Auflagen für möglich. Voraussetzung sei die strikte Einhaltung von Hygiene-Regeln, sagte Streeck heute in Düsseldorf. Dort stellte er gemeinsam mit Ministerpräsident Armin Laschet erste Ergebnisse der sogenannten Heinsberg-Studie vor. Streeck leitet die von der Landesregierung in Auftrag gegebene Studie, die Aufschluss über die Verbreitung des Corona-Virus...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 14
  • 3
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  • 1
Politik
NRW-Ministerpräsident fordert die Bevölkerung auf, in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen "mindestens bis nach Ostern durchzuhalten". Foto: Daniel Magalski

NRW-Ministerpräsident möchte "Fahrplan zurück in die Normalität"
Laschet: "Wir müssen jetzt noch durchhalten"

In NRW würden die zum Schutz vor dem Coronavirus getroffenen Maßnahmen wirken, das Infektionsgeschehen verlangsame sich weiter. Das sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) heute in Düsseldorf. Dennoch mahnte Laschet die Bevölkerung zur Geduld: "Wir müssen mindestens bis zum Ostermontag durchhalten." 11,1 Tage dauert es in NRW zurzeit, bis sich die Infektionsraten verdoppeln. Die Quote ist leicht besser als in anderen Bundesländern. Eine Lockerung der Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt sei...

  • Essen-Süd
  • 07.04.20
  • 11
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  • 6
  • 1
Ratgeber
Immer wieder gibt es Medikamenten-Engpässe in Deutschland. Apotheker versuchen, weiterzuhelfen.

Hildener und Langenfelder Apotheker geben Tipps zur gesicherten Versorgung
Medikamente oft nicht lieferbar

Die Apotheker in Hilden und Langenfeld geben Tipps, wie Patienten trotz häufig fehlender Medikamente dennoch gut versorgt werden können. "Blutdruckmittel, Antidepressiva und sogar das Schmerzmittel Ibuprofen: Lieferengpässe bei Arzneimitteln haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen", teilt der Apothekerverband Nordrhein mit. 529 Arzneimittel liste das "Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte“ (BfArM) aktuell in seiner Datenbank auf. Diese seien schwer und nicht binnen...

  • Hilden
  • 14.11.19
Vereine + Ehrenamt
Das Venenmobil der Deutschen Venen-Liga macht auch in Velbert Station.

Deutsche Venen-Liga
Venenmobil macht in Velbert Station

Krampfadern? Geschwollene Fesseln? Schmerzende Beine? Die Beschwerden, die beiwärmeren Temperaturen oft zunehmen, sollten ernst genommen werden. Warum Krampfadern kein rein ästhetisches Problem sind und welche Behandlungsmethoden es gibt, darüber informiert das Team des Venenmobils der gemeinnützigen Deutschen Venen-Liga, das am Wochenende in Velbert Station macht. Am Samstag, 30. März, ist das Venenmobil von circa 9.30 bis circa 13.30 Uhr am Münzbrunnen auf der Friedrichstraße, in Höhe der...

  • Hilden
  • 28.03.19
Ratgeber

Zum Herbstbeginn: Gratis-Check für die Beine

Sport und Bewegung im Freien machen im Herbst besonders viel Spaß. Die Sommerhitze ist vorbei; von den kühleren Temperaturen profitieren auch die Venen. „Den Venen tut Kälte besonders gut, sie ziehen sich zusammen und der Bluttransport aus den Beinen funktioniert besser“, sagt Dr. med. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venen-Liga.Symptome veränderter Venen Bis zu 90 Prozent der Deutschen leiden an veränderten Venen. Typische Symptome sind schmerzende, geschwollene Beine oder Krampfadern....

  • Hilden
  • 19.09.18
  • 1
Ratgeber
Urlaub

Erfolgreicher Patientenabend zum Thema Hautkrebsvorsorge in der Capio Klinik im Park

Der Patientenvortrag zum Thema „Hautkrebsvorsorge“ am 09.07.2018 in der Capio Klinik im Park Hilden wurde sehr gut angenommen und war zahlreich besucht. Passend zur aktuellen Sonnenexposition während des Urlaubs wurde über die Vorbeugung, das Erkennen und die Therapie des weißen und schwarzen Hautkrebses gesprochen und auf die individuellen Fragen und Probleme der Besucher ausführlich eingegangen. Zur Prophylaxe ist wichtig, vor allem auf das Tragen von Sonnenschutz und zwar im ganzen Jahr...

  • Hilden
  • 10.07.18
  • 1
Politik
Martin Reitz, CEO Capio Deutschland

Capio übernimmt schwedische Klinikgruppe in der Region Malmö

Capio wird im April 2018 100 Prozent der Novakliniken mit Niederlassungen in Skåne, der südöstlichsten Provinz Schwedens (rund um Malmö), übernehmen. Novakliniken bieten arbeitsmedizinische und zahnmedizinische Behandlungen in acht Hauptversorgungszentren und zwei Zweigstellen an. Der Unternehmenswert beträgt rund 8,8 Millionen Euro (MSEK 88). Novakliniken haben rund 45.000 eingetragene Patienten und sind seit der Gründung 1987 ein etablierter Gesundheitsdienstleister im Süden Schwedens....

  • Hilden
  • 19.03.18
  • 1
Ratgeber

Die Kälte tut den Venen gut

Hilden. Sport und Bewegung im Freien nützen dem Körper das ganze Jahr, auch, wenn das kalte Wetter kein Ende nehmen will. „Den Venen tut Kälte richtig gut, sie ziehen sich zusammen und der Bluttransport aus den Beinen funktioniert besser“, sagt Dr. med. Horst Peter Steffen, Capio Klinik im Park. Bis zu 90 Prozent der deutschen Bevölkerung leiden an veränderten Venen. „Meist sind es die Venenklappen, die Probleme bereiten. Sie öffnen und schließen nicht richtig, dadurch wird das Blut...

  • Hilden
  • 19.03.18
  • 1
  • 1
Politik

Capio baut digitale Gesundheitsversorgung weiter aus

Hilden. Capio verstärkt sein Engagement im Gesundheitswesen und investiert 4,9 Mio. Euro (MSEK 49) in die Entwicklung neuer digitaler Anwendungen, die auf künstlicher Intelligenz basieren. „Damit wollen wir die Effizienz in der Gesundheitsversorgung ausbauen. Der Patient erhält die notwendige Gesundheitsversorgung dort, wo er lebt, denn häufig ist die weit entfernte Arztpraxis nicht schnell erreichbar“, sagt Olaf Tkotsch, Verwaltungsdirektor der Capio Klinik im Park. Moderne Medizin...

  • Hilden
  • 12.12.17
  • 1
Politik

Capio investiert in digitale Gesundheitsversorgung

Capio continues to invest in digital healthcare Capio is strengthening its involvement in the development of digital healthcare solutions by investing MSEK 49 in the new share issue of MSEK 100 that was announced by the e-health provider Doctrin today. By investing, Capio is participating in the development of new digital applications based on artificial intelligence, increasing efficiency in healthcare provision and improving patient experience. Capio and Doctrin are collaborating since...

  • Hilden
  • 11.12.17
  • 1
Politik
Capio ist in NRW mit der Capio Klinik im Park vertreten

Capio wächst in Dänemark weiter

16.10.2017. Der europäische Gesundheitskonzern Capio hat in Dänemark eine auf Orthopädie und allgemeine Chirurgie spezialisierte Privatklinik (Viborg) sowie eine Radiologie (Aarhus) gekauft. Der Nettoumsatz wird auf MDKK 36 (ca. 4,8 Mio. Euro) geschätzt. Die Übernahme ergänzt die seit Anfang des Jahres bestehenden Aktivitäten in Dänemark, wo Capio nun sechs spezialisierte Krankenhäuser und Kliniken in vier von fünf dänischen Gesundheitsregionen betreibt. Die Stadt Viborg liegt...

  • Hilden
  • 02.11.17
  • 1
Ratgeber

Männer denken, Krampfadern sind ein Frauenproblem

Etwa 16 Prozent der Frauen in Deutschland und etwa 12 Prozent der Männer leiden an sichtbaren Krampfadern. Krampfadern sind erweiterte, unregelmäßig geschlängelte Venen. Sie kommen hauptsächlich an den Beinen vor. Die Beschwerden sind anfangs Symptome wie schwere, müde oder auch schmerzende Beine. Zudem kommt es sehr oft zu Schwellungen, vor allem nach langem Stehen oder Sitzen. In späteren Stadien kann es zu Hautveränderungen, bis zu offenen Stellen kommen. Schon bei den ersten...

  • Hilden
  • 14.06.17
Ratgeber

Eine Woche Aktionen für gesunde Venen

Hilfe zur Selbsthilfe, Aufklärung und Information ist das Motto der Hildener Venen-Woche, die vom 03.-07. Juli 2017 in der Capio Klinik im Park, Hagelkreuzstr. 37 in 40721Hilden stattfindet. Im Kampf gegen die Volkskrankheit Krampfadern haben die Veranstalter ein umfangreiches wie gleichermaßen interessantes Programm zusammengestellt, das viele Informationen über Venenerkrankungen und die Vielzahl der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten aufzeigt. 90 Prozent der Erwachsenen haben...

  • Hilden
  • 13.06.17
Ratgeber

Der neue Venen-Spiegel ist da

In Deutschland werden jedes Jahr rund 320.000 Krampfaderoperationen durchgeführt. Krampfadern zählen damit zu den Volkskrankheiten. Über moderne Behandlungsmethoden, Vorbeugemöglichkeiten und Venenspezialisten berichtet die aktuelle Frühjahr & Sommer Ausgabe des Venen-Spiegel, Zeitschrift der Deutschen Venen-Liga e. V. (DVL), einer der größten Patientenorganisationen in Deutschland. Weitere Themen behandeln u. a. das offene Bein, alternative Venentherapien, Krampfaderoperationen nicht im...

  • Hilden
  • 30.05.17
Ratgeber
Chefarzt Dr. med. Horst Peter Steffen und Oberärztin Dr. med. Corina Popovici beantworteten zahlreiche Leserfragen.

Viele Fragen rund um Venen: Leseraktion mit der Capio Klinik im Park

Ähnlich wie in der Capio Klinik im Park bei der persönlichen Betreuung von Patienten konnten Chefarzt Dr. med. Horst Peter Steffen als Gefäßchirurg und Oberärztin Dr. med. Corina Popovici als Internistin und Kardiologin eine Vielzahl von Patienten telefonisch beraten. Die Hotline zum Chefarzt und zur Oberärztin war von vielen interessierten Patienten genutzt worden, um Fragen beantworten zu lassen. Therese B. aus Solingen berichtete, sie habe eine Mutter, die in der Vergangenheit mehrfach...

  • Hilden
  • 16.03.17
  • 1
Politik

Capio Gesundheitskonzern wächst weiter

Hilden. Capio Närsjukvård AB wird 100 Prozent der Anteile am schwedischen Gesundheitskonzern Backa Läkarhus AB übernehmen. Die elf Primärversorgungszentren, neun Rehabilitationszentren sowie ein medizinisches Zentrum haben einen geschätzten Nettoumsatz von 345 Mio. Schwedischen Kronen (entspricht ca. 35 Mio. €). Insgesamt behandelt Backa 83.000 Patienten und ist seit seiner Gründung im Jahr 2002 ein etablierter Gesundheitsdienstleister im westlichen Schweden. Nach der Akquisition unterhält...

  • Hilden
  • 03.01.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.