Gewalt

Beiträge zum Thema Gewalt

Vereine + Ehrenamt
Sagen Stopp zu Gewalt gegen Frauen (v.l.): Frauenberatungsstelle Meschede, Martina von Weichs, Soroptimistinnen Meschede, Petra Blesel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Arnsberg, Karin Schüttler-Schmies, Gleichstellungsbeauftragte des Hochsauerlandkreises, Lena Baader, Frauenberatungsstelle Arnsberg, Nicole Jerusalem, Zonta Club Arnsberg, Birte Schritt, Frauenberatungsstelle Arnsberg.

Stopp zu Gewalt gegen Frauen
HSK beleuchtet Kreishaus zur Aktion „Orange your city“

 Der Hochsauerlandkreis bekennt Farbe und will aufmerksam machen: Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist nicht tolerierbar! Auch in diesem Jahr unterstützt die Kreisverwaltung die Aktion "Orange your city" und beleuchtet das Kreishaus Meschede ab Mittwoch, 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, in der Farbe Orange. "Der Hochsauerlandkreis arbeitet seit einigen Jahren aktiv gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. So unterstützen wir beispielsweise das Arnsberger...

  • Arnsberg
  • 25.11.20
Blaulicht
Nach einer Verkehrskontrolle am Donnerstag wehrte sich ein 25-jähriger Arnsberger gegen die polizeilichen Maßnahmen. Die Polizeibeamten setzten Pfefferspray ein und fesselten den Mann am Boden. Der Polizeieinsatz wurde durch eine Anwohnerin gefilmt. Ein Ausschnitt der Verkehrskontrolle wird derzeit als Film in den sozialen Medien getei

Strafverfahren eingeleitet
Polizeieinsatz in Arnsberg: Video kursiert in sozialen Medien

Nach einer Verkehrskontrolle am Donnerstag wehrte sich ein25-jähriger Arnsberger gegen die polizeilichen Maßnahmen. Die Polizeibeamten setzten Pfefferspray ein und fesselten den Mann am Boden. Der Polizeieinsatz wurde durch eine Anwohnerin gefilmt. Ein Ausschnitt der Verkehrskontrolle wird derzeit als Film in den sozialen Medien geteilt. Nach Angaben der Polizei kontrollierte gegen 10.20 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Arnsberg den 25-jährigen Rollerfahrer. Dieser war mit einem...

  • Arnsberg
  • 20.11.20
Blaulicht
Bedroht, bespuckt und zwei verletzte Polizisten. Das ist die traurige Bilanz aus drei Einsätzen am Donnerstag, 2. Juli,  in Sundern, Neheim und Arnsberg.

Gewalt gegen die Polizei in Sundern, Neheim und Arnsberg
Bedroht, bespuckt, verletzt: Strafverfahren gegen Randalierer eingeleitet

Bedroht, bespuckt und zwei verletzte Polizisten. Dasist die traurige Bilanz aus drei Einsätzen am Donnerstag in Sundern, Neheim und Arnsberg. Um 16.15 Uhr wurden der Polizei in Sundern Streitigkeiten bei einer Familie aufder Recklinghauser Straße gemeldet. Ein 39-jähriger Mann randalierte in dem Haus. Die Polizei sprach eine Hausverbot sowie ein zehntägiges Rückkehrverbot aus. Damit zeigte sich der Mann nicht einverstanden. Als er aus dem Haus geführt werden sollte, leistete er massiven,...

  • Arnsberg
  • 03.07.20
Blaulicht
Polizeidirektior Klaus Bunse, Kriminalrat Thomas Vogt und Landrat Dr. Karl Schneider (v.l.) stellten die Statistik für 2019 vor.

Kriminalstatistik im HSK
Sauerländer leben sicher: Rückgang bei Straftaten

„Das Sauerland ist eine der sichersten Regionen in Nordrhein-Westfalen“, stieg Landrat Dr. Karl Schneider in die Pressekonferenz zur HSK-Kriminalstatistik ein. „Wir können sicher sein, dass die Polizei in unserer Region gut aufgestellt ist.“ So sank die Anzahl der angezeigten Straftaten im Vergleich zum Vorjahr um 3,18 Prozent auf 12.501 Fälle. Da zudem die Gesamtaufklärungsquote gesteigert werden konnte, um 2,07 Prozent auf nunmehr 62,8 Prozent, belegt die Kreispolizeibehörde (KPB)...

  • Arnsberg
  • 05.03.20
Politik
Setzen mit der Aktion "Orange your city" ein Zeichen (v.l.): Christoph Weber (Bürgermeister Meschede), Ferdi Lenze (stellv. Landrat HSK), Ralf Paul Bittner (Bürgermeister Arnsberg), Nicole Jerusalem (stellv. Präsidentin Zonta Club Arnsberg), Raphaela Czech-Schneider (Präsidentin Zonta Club Arnsberg), Barbara Neuhaus (Zonta-Club Arnsberg) und Regierungspräsident Hans-Josef Vogel.

Gebäude in Arnsberg, Sundern und Meschede werden angeleuchtet
"Orange your city": Mit Licht ein Zeichen gegen Gewalt setzen

Ab dem 25. November leuchten politische Gebäude orange in Arnsberg, Sundern und Meschede. Die Aktion des Zonta Clubs Arnsberg soll auf die Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam machen - denn die ist auch im HSK trauriger Alltag. "Gewalt an Frauen und Mädchen ist in NRW auf dem Niveau von Wohnungseinbrüchen", erklärte Regierungspräsident Hans-Josef Vogel jetzt in Arnsberg. Anders als letztere werde sie aber kaum thematisiert. Das soll sich jetzt ändern: Mit der Aktion "Zonta says No" (Zonta...

  • Arnsberg
  • 24.11.19
  • 1
Ratgeber
Karola Enners stellte das Jahresprogramm der Frauenberatung Arnsberg vor.

Frauenberatung Arnsberg stellt Jahresprogramm vor
Von Cybergewalt bis Genitalbeschneidung

Ein breit gefächertes Programm bietet die Frauenberatung Arnsberg in diesem Jahr wieder an: Die Angebote beinhalten Veranstaltungen und Vorträge zu verschiedenen Themen. "Highlights sind unter anderem die Fachtagungen", kündigte Karola Enners bei der Vorstellung des Jahresprogramms an. So findet beispielsweise am 11. April eine Fortbildung zum Thema "Weibliche Genitalbeschneidung" in Kooperation mit der Bezirksregierung und dem Zonta Club Arnsberg statt. "Das ist ein Thema, das in Deutschland...

  • Arnsberg
  • 16.03.19
Ratgeber
Wer austeilt, muss auch einstecken. Oder wie war das?

BÜCHERKOMPASS: Aggression, Gewalt, Pubertät

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche widmen wir uns ein paar heiklen Jugend-Themen. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Josef Sachs / Volker Schmidt: Faszination Gewalt Lausbubenstreiche...

  • 20.10.15
  • 9
  • 6
Ratgeber
Gewalt. Konflikte, Selbstmord?

BÜCHERKOMPASS: Jugend, Gewalt, Probleme

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke. Diese Woche widmen wir uns einigen extremeren Jugendproblemen. Schwierige Kindheit? Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne...

  • Essen-Süd
  • 02.04.14
  • 10
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.