Gewalt

Beiträge zum Thema Gewalt

Überregionales
Viele Menschen verliehen nach der tödlichen Messer-Attacke auf Schüler Leon im Januar ihrer Trauer Ausdruck.

Radio sendet zur Jugend-Gewalt aus Lünen

Messer-Attacken kosteten in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen schon drei Jugendliche das Leben - einer von ihnen war Leon. Der Schüler, erst vierzehn Jahre alt, starb im Januar an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule. Der Westdeutsche Rundfunk sendet zum Thema "Gewalt unter Jugendlichen" nächsten Donnerstag live aus Lünen. Stadtgespräch ist der Name der Live-Sendung auf WDR 5 am kommenden Donnerstag. Stadtgespräch war im Januar dieses Jahres auch der brutale Tod von Leon. Lünen stand unter...

  • Lünen
  • 27.09.18
Überregionales
Eine Rettungssanitäterin wurde am Samstag selbst zum Opfer.

Schläge bei Party: Mann attackiert Sanitäterin

In Selm wurde am Wochenende erst gefeiert, dann geprügelt - die unschöne Bilanz einer Party. Ein Mann attackierte nach Berichten der Polizei sogar eine Sanitäterin. Von Mitternacht bis zum Ende der Veranstaltung fast drei Stunden später musste die Polizei gleich mehrere Male zum Festzelt am Freibad an der Badestraße ausrücken, hier kam es am Rande einer Vofi-Party einer Schule zu Körperverletzungen. Sicherheitskräfte riefen die Polizei das erste Mal wegen zwei Randalierern vor dem Zelt, doch...

  • Lünen
  • 24.09.18
Überregionales
Die Polizistin ist nach der Attacke aktuell nicht im Dienst.

Mutter verletzt Polizistin am Kopf

In Horstmar wählte am Samstag eine Frau den Notruf, denn ihr Sohn randalierte in der Wohnung. Polizisten kamen, doch als der junge Mann in die Psychiatrie gebracht werden sollte, attackierte die Mutter die Beamten.  Drogen waren nach Angaben der Polizei war das wohl der Auslöser für das aggressive Verhalten eines jungen Mannes und so entschied man sich für eine Einweisung in die Psychiatrie. Der Mann war mit diesen Plänen aber offenbar nicht einverstanden, griff die Polizisten an, trat nach...

  • Lünen
  • 23.04.18
Überregionales
Polizisten bewachen nach der Tat im Januar den Zugang zum Schulhof.

Polizei schreibt Brief zu Waffen-Diskussion

Leon aus Lünen ging zur Schule und war wenige Minuten später nicht mehr am Leben - ein anderer Schüler attackierte ihn mit einem Messer. Der Tod des Jungen entfachte eine Diskussion über Waffen in den Händen von Schülern. "Eltern haben uns berichtet, dass viele Schüler eine Waffe haben", erzählte Gregor Kanne, Initiator des Vereins "Leon Hoffmann", unserer Redaktion bei einem Termin Mitte März. Schüler die Waffen tragen, das kennt aus den Nachrichten, aber gibt es das auch hier bei uns im...

  • Lünen
  • 24.03.18
  • 1
Überregionales
Gregor Kanne und Josefine Groß bringen mit anderen den Verein "Leon Hoffmann" auf den Weg.
2 Bilder

Verein gründet sich nach Bluttat an Schule

Hefte und Bücher im Rucksack, und in der Tasche ein Messer - ist das wirklich Alltag an weiterführenden Schulen? "Eltern haben uns berichtet, dass viele Schüler eine Waffe haben", erzählt Gregor Kanne. Der Dortmunder gründet in dieser Woche mit Mitstreitern den Verein "Leon Hoffmann". Leon war gerade vierzehn Jahre alt, da verlor der Schüler im Januar sein Leben nach einer Messer-Attacke an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule. Kräfte der Polizei verhafteten kurze Zeit später am...

  • Lünen
  • 13.03.18
  • 2
Überregionales
Der Übergriff passierte am Bahnhof Preußen in Horstmar.

Unbekannter attackiert zwei Männer

Opfer einer Attacke wurden in der Nacht zu Sonntag zwei Männer am Bahnhof Preußen. Tatort war kurz nach Mitternacht der Bahnsteig.  Nach Angaben der Opfer gegenüber der Polizei standen sie in der Nacht zu Sonntag in einer kleinen Gruppe auf dem Bahnsteig am Preußenbahnhof. Ein Mann, der in Begleitung einer Frau und eines weiteren Mannes war, sprach sie an und schlug  dann einem der Männer aus der ersten Gruppe unvermittelt ins Gesicht. Ein Freund des Opfers, der dazwischen ging, kassierte...

  • Lünen
  • 05.10.17
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.

Kommentar: Finger weg von Kindern

Gewalt gegen Kinder hat viele Gesichter und passiert jeden Tag. Die Zahlen steigen - und das sind nur die bekannten Fälle. Stop! Ein Kommentar von Daniel Magalski: Kinder sollten später schöne Erinnerungen an ihre Kindheit haben: Urlaub mit der ganzen Familie. Fußball mit Papa. Spielplatz-Besuche mit Mama. Übernachtungen bei Oma und Opa oder Kuschel-Abende mit dem Lieblingsfilm auf der Couch. Die Realität ist eine andere, denn zu viele Kinder werden Opfer von Gewalt, Missbrauch und...

  • Lünen
  • 07.09.16
  • 2
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Schluss mit dem Schwachsinn

Schüler schicken Freunden kleine Nachrichten mit heftigen Drohungen und halten die Sache häufig sogar für ein Spiel. Die Welt der "neuen Medien" zeigt in diesem Fall einmal mehr ihre hässliche Seite. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Kettenbriefe – aber die aus echtem Papier – versprachen braven Schreibern früher oft kleine Geschenke wie Gummibärchen oder Bücher, doch in vielen modernen Kettenbriefen geht es heute nicht mehr um den Spaß, sondern um richtig krasse Sätze. Kettenbriefe landen...

  • Lünen
  • 24.10.15
  • 1
Überregionales
Der Text der Nachricht, hier nur der erste Teil, ist eine harte Nummer.
2 Bilder

Kettenbrief sorgt für Angst unter Schülern

Kettenbriefe mit heftigem Inhalt machen seit Tagen an den Schulen in der Region die Runde. Von Handy zu Handy wird die Nachricht verschickt und verbreitet Angst und Unsicherheit – denn der Verfasser droht den Empfängern mit einem brutalen Tod. Der Brief sei kein „Fake, sondern eine Warnung“ heißt es gleich im ersten Satz und dann geht’s richtig zur Sache – die folgenden Schilderungen sind deshalb nichts für schwache Nerven. Nachts werde sich der „Täter“ im Schrank verstecken und sein...

  • Lünen
  • 23.10.15
  • 1
Ratgeber
Wer austeilt, muss auch einstecken. Oder wie war das?

BÜCHERKOMPASS: Aggression, Gewalt, Pubertät

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche widmen wir uns ein paar heiklen Jugend-Themen. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Josef Sachs / Volker Schmidt: Faszination Gewalt...

  • 20.10.15
  • 9
  • 6
Überregionales
Die Kripo ermittelt wegen Einbrüchen in mindestens zwölf Fällen gegen acht Lüner.

Ermittlungen der Polizei gegen acht Lüner

Beute von Bargeld bis zu Spielkonsolen sollen acht junge Lüner bei einer Serie von Einbrüchen gemacht haben - die Kripo ermittelt gegen die Gruppe. Im Rahmen der Ermittlungen, so berichtet die Polizei, kam es dann noch zu einer Attacke auf den ältesten Verdächtigen. Zwölf Einbrüche im Zeitraum von Januar bis Juli diesen Jahres sollen nach den Ermittlungen der Polizei mindestens auf das Konto der Lüner gehen, die Tatorte lagen im Bereich Gahmen, Lünen-Süd und Dortmund-Derne. Die Gruppe sei in...

  • Lünen
  • 04.08.15
  • 2
Überregionales
Nach dem fairen Freundschaftsspiel zwischen Lüner SV und Borussia Dortmund II kam es zu einer Massenschlägerei zwischen BVB-Fans auf dem Parkplatz vor dem Stadion.

Schlägerei zwischen BVB-Fans nach Freundschaftsspiel in Schwansbell

Eine unrühmliche "dritte Halbzeit" gab es gestern nach dem Testpiel der BVB-Amateure beim Landesligisten Lüner SV. Rund 60 BVB-Fans lieferten sich nach der Partie untereinander eine Schlägerei. Die Dortmunder Polizei setzte Pfefferspray gegen die gewalttätigen Schläger ein, die sich nach Ende der Partie vor der Kampfbahn Schwansbell eine körperliche Auseinandersetzung geliefert hatten. Vorausgegangen war beim Verlassen des Stadions eine Provokation, auf die ein Schubser folgte. Dann...

  • Lünen
  • 10.07.15
Überregionales
Scherben und Blutflecken zeugen am Abend noch von dem spektakulären Zugriff.
3 Bilder

Spezialkräfte überwältigen Person im Auto

Spezialkräfte der Polizei stoppten am Nachmittag einen Wagen auf der Lünener Straße kurz hinter der Stadtgrenze, holten einen Mann aus dem Auto. Leser wurden Zeugen des spektakulären Einsatzes. Nach Angaben der Polizei sei der Hintergrund im "weitesten Sinne häusliche Gewalt". Scherben einer Autoscheibe und getrocknete Blutflecken erinnern am Abend in Höhe der kleinen Stichstraße zum Kanal noch an den Vorfall vom Mittwochnachmittag. "In Höhe des Baustoffhandels an der Lünener Straße war Stau...

  • Lünen
  • 01.07.15
Überregionales
Polizisten verhafteten am Sonntag drei Männer als Verdächtige nach einem Raub.

Polizei verhaftet Männer nach brutalem Raub

Schläge, Tritte und ein Gürtel zum Würgen - mit brutaler Gewalt überfielen Männer am Sonntag nach Angaben von Zeugen einen Waltroper am Verkehrshof in Brambauer. Die Polizei verhaftete kurze Zeit später drei Verdächtige. Ein Taxifahrer meldete der Polizei am Morgen eine Schlägerei zwischen vier Personen an der Haltestelle in Brambauer. Die Täter attackierten ihr Opfer (29) hier offenbar unvermittelt mit Tritten, Schlägen und dem Ledergürtel als Werkzeug zur Strangulation. "Nachdem ihr Opfer...

  • Lünen
  • 07.09.14
  • 1
  • 1
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Gewalt ist ein Kinderspiel

Jugendliche und Gewalt, ein so schwieriges wie aktuelles Thema. Fallen Hemmschwellen, wird aus einem Spiel und vermeintlichem Spaß schnell bitterer Ernst. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Schlägereien sind unter Jugendlichen längst keine Ausnahme mehr, Prügel-Videos machen am Schulhof von Handy zu Handy die Runde und in den sozialen Netzwerken im Internet teilt der Nachwuchs brutale Filme zur allgemeinen Belustigung auf die Pinnwand der Kumpels. Überfälle unter Beteiligung junger Täter...

  • Lünen
  • 15.07.14
  • 1
  • 1
Ratgeber
Gewalt. Konflikte, Selbstmord?

BÜCHERKOMPASS: Jugend, Gewalt, Probleme

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke. Diese Woche widmen wir uns einigen extremeren Jugendproblemen. Schwierige Kindheit? Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher...

  • Essen-Süd
  • 02.04.14
  • 10
  • 1
Sport

Kommentar: Fußball ist nicht gewalttätig

Es gibt sie in jeder Sportart, die etwas ruppiger oder körperbetont agierenden Spieler. Hitzköpfe oder Jähzornige. Und nicht zuletzt die schlechten Verlierer. Doch es gibt stets Grenzen. Und man hat das Gefühl, dass diese gerade im Amateurfußball immer häufiger überschritten werden. „Das Verhalten auf den Fußballplätzen spiegelt nur die Gesellschaft wieder“, heißt es oft. Klar, es muss ja die Gesellschaft sein, der Fußball an sich ist nicht gewalttätig. Allerdings haben es einige Vereine...

  • Lünen
  • 16.10.13
Sport
Michael Schlein auf dem Platz des VfB Lünen.
7 Bilder

Ein einziges Foul änderte sein Leben

Innerhalb von Sekunden änderte sich für Michael Schlein alles. Mit einem einzigen an ihm begangenen bösen Foul im Kreisliga-A-Spiel VfB Lünen gegen VfL Kemminghausen. Der Fall des damals 32-jährigen Spielmachers zeigt auf traurige Weise, welche dramatischen Folgen Gewalt und überhartes Spiel im Amateurfußball haben können. Die Nachricht im Fall Michael Schlein, die in Deutschland durch zahlreiche Medien, wie u.a. RTL,WDR und BILD ging, war das Urteil des Oberlandesgerichts Hamm im November...

  • Lünen
  • 16.10.13
Überregionales
Ein Plakat hängt in Lünen-Süd in einem Geschäft.

Vergewaltigung: Polizei sucht diesen Mann

Wo ist Klaus Gerd B.? Der Mann soll nach Angaben der Polizei für die Vergewaltigung einer jungen Frau in Kirchderne verantwortlich sein. Die Polizei vermutet, dass er sich in Lünen oder Dortmund aufhält und warnt. Der Gesuchte gilt als gewalttätig. Klaus Gerd B. (29) hat keinen festen Wohnsitz und ist einschlägig vorbestraft. Er war erst im September dieses Jahres nach einer fünfjährigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden. Die Polizei war nach den ersten Fahndungsaufrufen mit...

  • Lünen
  • 16.10.13
  • 1
Sport

Kommentar: Es geht auch anders

Da waren sie wieder: Die schlechten Nachrichten, die aber im Nachhinein zum Glück nicht überwogen. Bei den Stadtmeisterschaften im Feldfußball der Jugend mussten zwei Spiele abgebrochen werden. Einmal wurde der Schiedsrichter körperlich angegriffen, das andere Mal verließ ein Team den Platz. Dabei sollte bei diesen Spielen doch nur eins im Vordergrund stehen, der Spaß an der Sportart. Leider machen es völlig übermotivierte Eltern – und zum Teil auch sogar Trainer – schlecht vor. Unter dem...

  • Lünen
  • 03.07.13
Überregionales

Einbrecher hatten Hochkonjunktur

Insgesamt weniger Straftaten, aber mehr Wohnungseinbrüche und Sachbeschädigungen. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse der Kriminalstatistik, die die Polizei nun veröffentlichte. 2011 gab es insgesamt 7.522 Straftaten in Lünen, 2012 waren es 2,1 Prozent weniger, also 7.364. Das Polizeipräsidium Dortmund gesamt verzeichnete eine Aufklärungsquote von über 50 Prozent. Das beste Ergebnis der letzten fünf Jahre. Für Lünen speziell ist diese Zahl allerdings anders aufgeschlüsselt: Mit einer...

  • Lünen
  • 12.03.13
Überregionales
Immer wieder muss der Sicherheitsdienst an der Grillwiese am 1. Mai eingreifen
2 Bilder

Wer überfiel zwei Frauen am 1. Mai?

Was geht bloß in so einem Menschen vor? Eine unfassbare Tat ereignete sich gegen 19.55 Uhr am 1. Mai. Ein junger Mann soll zwei Frauen grundlos am Cappenberger See attackiert haben. Mit äußerster Brutalität habe er die Frauen mit Faustschlägen und Tritten gegen den Kopf traktiert, wie die Mutter eines Opfers berichtet. Ein ca. 18 bis 20 Jahre alter Mann, südländischer Typ, hatte drei Frauen, die von der Grillwiese kamen und am Cappenberger See eine kleine Rast machten, angesprochen. Der...

  • Lünen
  • 08.05.12
Überregionales
Starke Frauen für Frauen in Not: Gabriele Schiek, Karin Gottwald, Birgit Unger, Angelika Barlog und Christiane KrauseSchumann laden am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr  zum Frauenfrühstück im Rathaus-Foyer ein.

Wenn aus Liebe Gewalt wird

Der erste Schlag, er tut doppelt weh. Wenn aus Liebe plötzlich Gewalt wird und das Herz nicht versteht, was da passiert. Doch abseits aller Gefühle sollten Frauen dann ihre Rechte kennen. Wer schlägt, muss gehen. Dieser Satz ist wichtig für die Opfer. Nicht sie müssen flüchten, sondern der Täter muss die Wohnung verlassen. Das Gewaltschutzgesetz , das es nun seit zehn Jahren gibt, macht es möglich. Wo die Polizei früher oft nur schlichten konnte, kann sie heute handeln. Rund 45 solcher Fälle...

  • Lünen
  • 06.03.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.