Gewerbeflächen

Beiträge zum Thema Gewerbeflächen

LK-Gemeinschaft
Auf dem ehemaligen Tengelmann-Gelände sind 79.000 Quadratmeter Fläche zu vermieten. Foto: LK Archiv

Tengelmann-Büroflächen an Duisburger Firma vermietet
Vermietung geht voran

Baumgarte Kesselanlagen ziehen von Duisburg nach Mülheim Die Vermietung im Gebäudekomplex des Tengelmann-Geländes schreitet voran: Im dritten Quartal 2021 wird der fast 100 Jahre alte Teilkonzern Standardkessel Baumgarte (Gründung 1925) aus Duisburg nach Mülheim umsiedeln. Dem Immobilien-Vermarkter Brockhoff & Partner ist es gelungen, weitere 9.000 Quadratmeter Fläche langfristig an den Konzern zu vermieten. Das gute Preis-Leistung-Verhältnis von acht Euro Gewerbemiete pro Quadratmeter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.11.20
Wirtschaft
Präsentieren stolz die stetige Entwicklung der Großbaustelle an der Rheinberger Straße, vl. Frank Baumgart, Leiter der Abteilung Bautechnik, Michaela Wienand, Gesamtprojektleiterin, Geschäftsführer Peter Wagener und Martin Heinrich, Oberbauleiter.
8 Bilder

Großbaustelle an der Rheinberger Straße: Rohbau der Verwaltung abgeschlossen - nun startet der Innenausbau
Edeka „Mini-Stadt“ wächst

Der Edeka Platz an der Rheinberger Straße nimmt Formen an. Was im Oktober 2019 mit dem Spatenstich begann, entwickelt sich nun zu einer idyllischen Mini-Stadt mit Nahversorgungszentrum, Gewerbeflächen und einem E-Center. Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen, jetzt startet der Innenausbau und auch das Parkhaus ist fast fertig. Tagtäglich sieht das Bild der Großbaustelle anders aus und es lassen sich langsam die Dimensionen erkennen, die hier entstehen. Hier tut sich was! „Trotz...

  • Moers
  • 24.08.20
Politik
Horst Bilo findet deutliche Worte für die Mülheimer Kommunalpoltik.

Kommunalwahlkampf 2020
OB-Kandidat Bilo nimmt Stellung zu politischen Entscheidungen

Im Kommunalwahlkampf um das Amt des Mülheimer Oberbürgermeisters meldet sich nun auch der parteilose Kandidat Horst Bilo zu Wort und kritisiert einige der jüngsten Entscheidungen in der Lokalpoltik. „Die schier unglaublichen Vorfälle rund um das Projekt am Schlippenweg sind ein weiteres schönes Beispiel dafür, was hier in dieser Stadt ganz fürchterlich schief läuft“, erklärt Horst Bilo, der als einer von zehn Kandidaten in das Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters geht. „Das ist ganz...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.08.20
  • 2
  • 2
Politik
Marc Buchholz folgt der Aufforderung der BI Selbeck an alle OB-Kandidaten, ihre Meinung bis Mitte des Monats zu dem Thema Gewerbeflächen zu äußern.

OB-Kandidat Marc Buchholz (CDU) zu möglichen Gewerbeflächen
"No go" für vier Flächen

Seit Januar schwelt die Diskussion um mögliche Wirtschaftsflächen, die für Gewerbe nutzbar gemacht werden könnten, denn der Mangel an Flächen ist in Mülheim hoch - die Wirtschaftsförderung beziffert den Bedarf mit 88 Hektar Land. Am 31. August soll im Wirtschaftsausschuss eine Matrix vorgestellt werden, anhand derer die Flächen bewertet werden sollen. Parallel dazu engagieren sich verschiedene Bürgerinitiativen für den Erhalt der einiger dieser Grünflächen. Jetzt gibt auch OB-Kandidat Marc...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.08.20
Politik
Planungsdezernent Peter Vermeulen (r.) und Wirtschaftsförderer Hendrik Dönnebrink (l.) sind uneins. 
Foto: PR-Foto Köhring/ AK
2 Bilder

Bewertungsmatrix für Gewerbeflächen sorgt für Wirbel
Minus- und Pluspunkte

Der ohnehin scharf geführte Streit um Gewerbeflächen in Mülheim hat eine neue Stufe erklommen. Die FDP schießt gegen Planungsdezernenten Peter Vermeulen, die Grünen gegen die SPD. Von bleibendem Misstrauen war die Rede. Eigentlich ist alles Verschlussache. Der Wirtschaftsausschuss soll erst am 31. August eine Bewertungsmatrix auf ihre Realitäts-Tauglichkeit bewerten. Die Verwaltung hatte ein differenziertes Punktesystem vorgelegt, mit dem brachliegende und neue Gewerbeflächen zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.07.20
  • 1
Politik
Bottrops direkt gewählter SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes im Parlament. 
„Was macht eigentlich Michael Gerdes als direkt gewählter Bottroper Bundestagsabgeordneter, wenn im Parlament ein solcher Unfug zu Lasten Bottrops beschlossen wird?“, fragt LINKEN-Ratsgruppensprecher Niels Holger Schmidt.
2 Bilder

LINKEN-OB-Kandidat Günter Blocks:
„662 Millionen Euro fließen an Bottrop vorbei“

„662 Millionen Euro Strukturhilfe zum Ausstieg aus der Steinkohleverstromung fließen einfach an Bottrop vorbei in alle anderen Nachbarstädte – das ist völlig unfassbar“, entsetzt sich der Oberbürgermeisterkandidat der LINKEN, Günter Blocks. „Sogar Düsseldorf erhält Steinkohle-Strukturhilfe und natürlich alle umliegenden Städte und Kreise wie Gelsenkirchen, Recklinghausen, Wesel, Oberhausen und Essen – nur Bottrop nicht“, empört sich Blocks. Diese 662 Millionen Euro sollen an den bisherigen...

  • Bottrop
  • 14.07.20
Politik

Betr.: Fulerumer Feld/ Winkhauser Tal

Die Matrix zur Beurteilung möglicher neuer Gewerbeflächen in Mülheim liegt seit einigen Tagen vor . Umfangreiche Überlegungen müssen angestellt werden. Änderungen im einzelnen erscheinen noch möglich. Eines aber scheint schon jetzt klar zu sein: Wer die Matrix auf die beiden wohl streitigsten Gebiete anlegt, nämlich Fulerumer Feld und Winkhauser Tal , der kommt zu dem Ergebnis : Hier nicht. Beide Gebiete sind u.a. für das Stadtklima, den Grünzug B und das jeweilige Naherholungsgebiet von...

  • Mülheimer Woche
  • 13.07.20
Wirtschaft
Michael Rüscher, Geschäftsführer der Niederrheinischen IHK: „Wir fordern den RVR auf, potenzielle Flächen endlich für eine gewerbliche Nutzung freizugeben.“ Foto: Niederrheinische IHK/Hendrik Grzebatzki

IHK fordert: Regionalverband und Städte müssen Möglichkeiten ausschöpfen
Chance auf mehr Platz für Betriebe im Kreis Wesel

Für die Gewerbeflächennot im Kreis Wesel bieten sich gute Perspektiven: Der Regionalverband Ruhr (RVR) könnte in Hamminkeln und Moers nach Änderungen im jüngst verabschiedeten Landesentwicklungsplan (LEP) weitere Wirtschaftsflächen ausweisen. Auch in Sonsbeck gibt es eine geeignete Fläche, um Gewerbe anzusiedeln. Allerdings will die Gemeinde die geplante Gewerbefläche nicht umsetzen. Die Niederrheinische IHK fordert, dass alle Spielräume im neuen Jahr genutzt werden, um ansässigen Unternehmen...

  • Moers
  • 04.03.20
Wirtschaft
Da ganz hinten im Norden der Stadt sollen neue Gewerbeflächen ausgewiesen werden.

RVR plant Ausweisung neuer Gewerbeflächen im „Vorgezogenen Teilplan Regionale Kooperationsstandorte“
CDU Hamminkeln begrüßt Bewegung beim Gewerbegebet an der A3

„Was lange währt, wird wohl endlich gut.“ Mit diesen Worten hat der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Norbert Neß die jüngsten Meldungen aus dem Regionalverband Ruhr (RVR) kommentiert, der im „Vorgezogenen Teilplan Regionale Kooperationsstandorte“ auch die neuen Gewerbeflächen nördlich und südlich der Autobahn A3 in Hamminkeln realisieren möchte. Beiderseits der Anschlussstelle Hamminkeln soll auf insgesamt 35 Hektar die Ansiedlung von Gewerbeunternehmen möglich werden. Der Teilplan entsteht im...

  • Hamminkeln
  • 27.01.20
LK-Gemeinschaft
Uwe Galka und Stefan Berth (Rotterdam Bau), Hadi Hand (Architekt Bergblau), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Vonovia Geschäftsführer Mario Stamerra, Alexander Rychter (Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen) beim Spatenstich in Rüttenscheid.
2 Bilder

Nach dem Abriss geht es an der Rüttenscheider Straße weiter
Erster Spatenstich für neues Wohn- und Geschäftshaus in Rüttenscheid

 Nach dem Abriss des Bürogebäudes an der Rüttenscheider Straße/ Ecke Folkwangstraße errichtet das Wohnungsunternehmen Vonovia an dieser Stelle jetzt ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit 23 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Der Standort befindet sich direkt neben dem Büro des Vonovia Geschäftsbereichs West, das als ein Teil des ursprünglichen Bürokomplexes erhalten und umfassend modernisiert wurde. Den ersten Spatenstich für den Neubau nahmen Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und...

  • Essen-Süd
  • 26.01.20
Politik

BAMH
Gewerbeflächenentwicklung in Mülheim

„Wir wollen Ökonomie und Ökologie miteinander versöhnen. Daher begrüßen wir ausdrücklich die Initiative von Dr. Dönnebrink, die einen Zukunftsaufschlag für unsere Stadt macht. Zugleich werden wir die notwendigen Prüfungen kritisch begleiten und sicherlich im Einzelfall zugunsten der Natur entscheiden. Für die BAMH-Fraktion ist Umweltschutz ein wesentliches Entscheidungskriterium. Das garantieren wir den Mülheimern“, so der Vorsitzende der BAMH-Fraktion, Jochen Hartmann, am Rande der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.01.20
  • 1
Natur + Garten
Wolfgang Sykorra, Sprecher der Initiative "Rettet die Schönebecker Grünflächen" sprach vor den Ausschussmitgliedern in der Nachbarstadt.

Schönebecker Umweltschützer wirbt in Mülheim für den Erhalt des Winkhauser Tals
Polizei muss Sitzung sichern: Ausschreitungen im Vorfeld der Entscheidung

Der Kampf um die Erhaltung des städteüberschreitenden Winkhauser Tals und anderer in Mülheim gelegenen Freiflächen geht weiter. In dieser Woche erteilte der Wirtschaftsausschuss des Rates der Nachbarstadt der Verwaltung einen Prüfauftrag. Ziel ist es: Das von der Wirtschaftsförderung Mülheim & Business erstellte Wirtschaftsflächenkonzept soll auf seine Realisierbarkeit geprüft werden. Das sieht im Kern die Gewerbebebauung mehrerer Landschaftsschutzgebiete und Grünzüge vor. Dazu...

  • Essen-Borbeck
  • 18.01.20
Politik
Michael Rüscher, Geschäftsführer der Niederrheinischen IHK: „Wir fordern den RVR auf, potenzielle Flächen endlich für eine gewerbliche Nutzung freizugeben.“

Chance auf mehr Platz für Betriebe im Kreis Wesel
IHK fordert: Regionalverband und Städte müssen Möglichkeiten ausschöpfen

 Für die Gewerbeflächennot im Kreis Wesel bieten sich gute Perspektiven: Der Regionalverband Ruhr (RVR) könnte in Hamminkeln und Moers nach Änderungen im jüngst verabschiedeten Landesentwicklungsplan (LEP) weitere Wirtschaftsflächen ausweisen. Auch in Sonsbeck gibt es eine geeignete Fläche, um Gewerbe anzusiedeln. Allerdings will die Gemeinde die geplante Gewerbefläche nicht umsetzen. Die Niederrheinische IHK fordert, dass alle Spielräume im neuen Jahr genutzt werden, um ansässigen...

  • Wesel
  • 10.01.20
  • 1
Politik
Sabine Gründges und Florian Scheffler von der Bürgerinitiative „Fulerumer Feld – Rettet Mülheims grüne Lunge“ auf einer Ruhebank im Fulerumer Feld. Sie wollen keine Ruhe geben, bis sie ihr Ziel erreicht haben.      Foto: Theresa Gründges
4 Bilder

Bürgerinitiative kämpft für den Erhalt des Fulerumer Feldes als Landschaftsschutzgebiet
"Damit Mülheim weiter atmen kann"

„Wir haben ein klares Zeichen gesetzt, dass wir für die uneingeschränkte Erhaltung des Fulerumer Feldes als Landschaftsschutzgebietes sind. Unsere Online-Petition haben innerhalb kurzer Zeit über 6.000 Unterstützer unterschrieben. Das muss den Verantwortlichen doch zu denken geben.“ Florian Scheffler und Sabine Gründges, Sprecher der eigens gegründeten „Bürgerinitiative Fulerumer Feld – Rettet Mülheims grüne Lunge‘ blicken mit Spannung und mit großer Erwartungshaltung auf den kommenden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.20
  • 5
Politik
Auch Fridays for Future und Parents4Future positionieren sich gegen das angedachte Wirtschaftsflächenkonzept.

Wirtschaftsflächenkonzept
Initiativen formieren sich gegen den Wirtschaftsförderer

Am kommenden Dienstag wird Mülheims Wirtschaftsförderer Hendrik Dönnebrink in einer Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses sein neues Flächenkonzept vorstellen. Dass das Papier nicht nur auf grenzenlose Begeisterung stoßen würde, hat sich schon in den vergangenen Wochen herauskristallisiert. Gemeinsam mit den Grünen äußerten mehrere Bürgerinitiativen und Verbände jetzt noch einmal gemeinsam Kritik an Dönnebrinks Konzept. „Es geht darum, einmal die Stimmen zu sammeln – sowohl von den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.01.20
  • 1
Wirtschaft
Sehen die Politik nun in der Pflicht: Daniel Kleineicken (IHK Planungsreferent), Kerstin Einert-Pieper (Geschäftsführerin Unternehmerverband), Hanns-Peter Windfeder (Vorsitzender Unternehmerverband), Heinz-Jürgen Hacks (IHK-Geschäftsführer für Industrie, Raumordnung und Verkehr) sowie Veronika Lühl (stellvertretender Hauptgeschäftsführerin der IHK)

Wirtschaft
Unternehmerverband und IHK mahnen Mülheims Politik zur Eile

Dass der Mülheimer Unternehmerverband und die IHK das von der Wirtschaftsförderung in Auftrag gegebene Wirtschaftsflächenkonzept wohlwollend zur Kenntnis nehmen, ist nicht gerade die neueste Nachricht des Tages. Vielmehr forderten die Vertreter die Politik und die Verwaltung mit einem vehementen Appell zum Handeln auf. "Es gibt immer noch den ein oder anderen, der Zahlen herausgreift, um beschönigen", ärgert sich Hanns-Peter Windfeder, Vorsitzender des Unternehmerverbandes. Die aktuelle...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.19
Politik

BAMH: Vermeulen und die CDU blockieren Mülheims Zukunft

„ Die CDU in Mülheim ist bereits auf einem strammen schwarz-grünen Kurs und blockiert gemeinsam mit dem Planungsdezernenten Vermeulen Mülheims wirtschaftliche Zukunft“. Diese Auffassung vertreten die BAMH Stadtverordneten Ramona Bassfeld und Jochen Hartmann nach der Veröffentlichung der Stellungnahme Vermeulens zu Flughafen und Gewerbeflächen. „ Vermeulen soll einmal sagen, welche größeren privaten potentiellen Gewerbeflächen er denn meint, um die man sich vorrangig kümmern solle“, so Hartmann...

  • Mülheimer Woche
  • 22.11.19
Politik
Ilselore Paschmann und Hans-Joseph Krupp sind mit der aktuellen Situation in Mülheim nicht einverstanden.
2 Bilder

Lokalpolitik in Mülheim
Mittelstandsunion fehlt der Gestaltungswille in Mülheims Politik und Verwaltung

Kein gutes Haar lässt die Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU an der aktuellen Führung der Stadt Mülheim. Dies machte die Vereinigung bei ihrem jährlichen Pressegespräch am Mittwoch deutlich. Sie sieht in Mülheim eine Menge Potenzial, das mit mehr Mut und Rückgrat gehoben werden müsste. Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion versteht sich als wirtschaftspolitischer Flügel der hiesigen CDU, ist aber eine eigenständige Organisation und mit dem Parteivorstand auch nicht immer einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.11.19
Wirtschaft
Das Gewerbegebiets Fuhrkamp-Süd wird um gut zwei Hektar Nettogewerbefläche erweitert. Den ersten offiziellen Spatenstich machten Ulrich Beul, Frank Schneider, Rainer Düx, Christian Pfeiffer und Jürgen Binzenbach. Foto: Michael de Clerque

Symbolischer Spatenstich an der Philipp-Reis-Straße in Langenfeld
Attraktive Gewerbeflächen

Symbolischer Spatenstich an der Philipp-Reis-Straße Zwischen den Rheinmetropolen Köln und Düsseldorf mit einem äußerst verkehrsgünstigen Autobahnanschluss zur A 59 entsteht auf einer Fläche von rund 2,5 Hektar die Erweiterung des Gewerbegebiets Fuhrkamp-Süd mit der Straßenbezeichnung „Philipp-Reis-Straße“. Durch die Entwicklung des ersten funktionierenden Gerätes zur Übertragung von Tönen über elektrische Leitungen gilt Philipp Reis als zentraler Wegbereiter des Telefons. Die Verlegung von...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 16.10.19
Politik
Bürgermeister Peter Hinze (links) im Gespräch mit Stadtanzeiger-Redakteur Jörg Terbrüggen.

Sommerinterview mit Emmerichs Bürgermeister Peter Hinze
Emmerich will fahrradfreundlicher werden

Im vergangenen Jahr haben wir uns mit Peter Hinze im Rheinpark erstmals zum Sommerinterview getroffen. Diese Art der Reportage wollen wir nun fortsetzen. Treffpunkt in diesem Jahr war die Rheinpromenade. Dabei haben wir die verschiedensten Themenfelder besprochen. Alles redet momentan über den Klimanotstand. Einige Kommunen haben diesen bereits ausgerufen. Warum macht Emmerich das nicht? Peter Hinze: "Das wissen wir ja noch gar nicht. Es gibt einen Antrag der SPD, den Klimanotstand in...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.08.19
  • 9
Wirtschaft
Das "City-Center" an der Hochstraße in Gladbeck-Mitte wird täglich von vielen Besuchern frequentiert. Und Center-Managerin Bettina Plassmann verweist gerne auf die "Vollvermietung", die auch in den nächsten Jahren Bestand haben werde.

Managerin freut sich über Vollvermietung und viele Anfragen
Gladbecker City-Center auf Erfolgskurs

Gladbeck. Bettina Plaßmann gibt sich absolut tiefenentspannt: "Das City-Center Gladbeck war, ist und bleibt auf dem Erfolgsweg!" Und gerne blickt die Center-Managerin auf die vielen Besucher, die ihre Einkäufe in dem Center an der Hochstraße erledigen, zum Frühstück einkehren, sich mit einem Snack stärken, sich ein Eis schmecken lassen oder mal eine Tasse Kaffee genießen. Auf den "Wohlfühlfaktor" legt Bettin Plaßmann sehr großen Wert. Das wird auch an der jahreszeitlich passenden Dekoration...

  • Gladbeck
  • 27.05.19
Wirtschaft
Übten Kritik am Masterplan: Heinz-Jürgen Hacks und Veronika Lühl von der IHK sowie Kerstin Einert-Pieper und Hanns-Peter Windfeder vom Unternehmerverband (v.l.).

Masterplan Industrie und Gewerbe
Unternehmerverband und IHK rechnen mit Industrieplan ab

Der Unternehmerverband und die Industrie- und Handelskammer haben sich am Donnerstag zum „Masterplan Industrie und Gewerbe“ geäußert, der noch im Mai von der Politik verabschiedet werden soll. Es wurde zu einer Abrechnung mit den städtischen Planern. Denn wesentliches Neues konnten weder der Unternehmerverbandsvorsitzende Hanns-Peter Windfeder noch die stellvertretende IHK-Geschäftsführerin Veronika Lühl in dem 91-seitigen Papier entdecken. Windfeder fehlt alleine schon eine realistische...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.03.19
Wirtschaft
Für die erste Realisierungsphase ist mit Kosten von zirka 30 Millionen Euro zu rechnen.

Es geht um 1.000 Arbeitsplätze im Vest
Marler Rat entscheidet am Montag über Beteiligung an gate.ruhr

Es geht um rund mögliche 1000 neue Arbeitsplätze, die im Vest jede Stadtspitze fröhlich stimmen würden. Dieses Ziel ist mit der Entwicklung des ehemaligen Bergwerksgelände Auguste Victoria zum Industrie- und Gewerbegebiet gate.ruhr angepeilt. Nur bei großen Plänen und Absichtserklärungen soll es nicht bleiben, jetzt werden erste Entscheidungen getroffen. Denn nach dem Abschluss der Machbarkeitsstudie entscheidet der Rat der Stadt Marl in seiner Sitzung am Montag, 25. März, über die Gründung...

  • Marl
  • 20.03.19
Wirtschaft
Der Masterplan liegt nun als Entwurf vor.
2 Bilder

Gewerbeflächen
Stadtverwaltung und Wirtschaft planen gemeinsam für die Zukunft Mülheims

Der Beigeordnete Prof. Peter Vermeulen, Felix Blasch, Amtsleiter für Stadtentwicklung und Bauordnung, und Mülheim & Business Geschäftsführer Jürgen Schnitzmeier haben mit Vertretern von Politik, Wirtschaftsverbänden und Unternehmen den Entwurf eines „Masterplans Industrie und Gewerbe“ für Mülheim an der Ruhr beraten. Der Masterplan versteht sich als städtebauliche Bestandsaufnahme des Wirtschaftsstandort und seiner Infrastruktur, zeigt damit Möglichkeiten zur strategischen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.