Alles zum Thema gewerbetreibende

Beiträge zum Thema gewerbetreibende

Ratgeber

"Anlieger frei"-Schilder auf Bergerstraße in Dinslaken verwirren Autofahrer
Bloß nicht abschrecken lassen

Gewerbetreibende, die von einer Baustelle betroffen sind, haben es oft nicht leicht. Mitunter kann die Situation existenzgefährdend sein. Seitdem vor rund drei Wochen die Baustelle an der Bergerstraße errichtet wurde, bekommen auch Inhaberin und Mitarbeiterin vom "Kaffee Kohldampf" die Verkehrsbehinderung zu spüren. Vor allem der Schilderwald, sagt eine Mitarbeiterin, schrecke Autofahrer davon ab, in die Straße einzubiegen. "Wir können nur die Schilder nutzen, die das Verkehrsrecht...

  • Dinslaken
  • 18.06.19
Ratgeber
Neue Spamwelle mit dem Verschlüsselungstrojaner Gandcrab

Nicht nur Gastronome im Visir
Neue Spamwelle mit dem Verschlüsselungstrojaner Gandcrab

Eine neue Spamwelle mit dem Verschlüsselungstrojaner Gandcrab ist im Umlauf. Der Erpresser-Trojaner Gandcrab hat vor allem Restaurants im Visier. In der E-Mail werden Fotos von einer Frau mit geschwollenem und gerötetem Gesicht gezeigt. Dazu fallen Stichwörter wie Anwalt, Arzt und Diagnose. Der Lesende ist geschockt und klickt auf den Anhang, um mehr zu erfahren. Klickt der Betroffenen nun auf den Anhang in dieser E-Mail, gelangt der Trojaner Gandcrab 5.2 auf den Rechner. Dieser...

  • Dorsten
  • 15.04.19
Wirtschaft
Ein Teil des Vorstandes: Christian de Fries, Ludger Lemken, Eric Schnickers, Anne Derpmann und Nicola Lümmen

IGX hält Frühjahrs- Mitgliederversammlung ab
Neugestaltung der Mitgliedsbeiträge

8. verkaufsoffener Sonntag am 28.07.2019 Im Kulturkeller des Restaurants Neumaier trafen sich am Dienstag 25 Mitglieder der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xantens zur Frühjahrs Mitgliederversammlung der IGX. Seit kurzem verfügt der Vorstand des Vereins über Unterstützung durch fünf Beisitzer*innen, die sich zu Beginn der Veranstaltung vorstellten. Hierbei handelt es sich um Nicola Lümmen von Steel Collection, Anne Derpmann, Melanie Mehre (Geschäftsstellenleiterin der VOBA in...

  • Xanten
  • 03.04.19
Ratgeber
Der Ortsteil Dinslaken-Hiesfeld gehört zu den Gebietskulissen im Verzeichnis "Ländlicher Raum 2014-2020".

Die Heimat fördern
Landesmittel zur Dorferneuerung können beantragt werden

Landtagsabgeordnete Charlotte Quik: „Wir fördern Heimat mit 30 Millionen Euro. Bis zum 28. Februar können auch im Kreis Wesel Landesmittel zur Dorferneuerung beantragt werden.“   Insgesamt 30 Millionen Euro stellen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund in diesem Jahr für die Stärkung des Ländlichen Raums zur Verfügung. Mit 23 Millionen stammt der Großteil aus der Landeskasse. „Wir fördern Heimat! Kommunen und Dörfer aus dem Kreis Wesel sowie auch Privatpersonen können sich bis zum 28....

  • Voerde (Niederrhein)
  • 16.01.19
Überregionales

Cityring besucht Dortmund à la carte

Dirk Rutenhofer (1.v.r.), Vorsitzender des Cityrings Dortmund, freute sich, zahlreiche Mitglieder zum Auftakt des Genussfestivals "Dortmund à la carte" am Stand von Philip Winterkamp (1. Reihe, 5.v.r.), Cityring-Mitglied und Betreibers des „Schürmanns im Park“, begrüße zu dürfen. In lockerer Atmosphäre tauschten sich die Teilnehmer des Themenabends über City-Themen aus.

  • Dortmund-City
  • 10.06.17
Vereine + Ehrenamt
Zeitzeuge Alwin Cappel, Rolf Brögeler, Günter Heiligenpahl, Zeitzeuge Harald Hardacker, Dieter Holsteg, Zeitzeuge Friedhelm Zurmühlen, Andreas Hardacker,

Historisches aus Brünen gesucht

Die Initialzündung kam von Alwin Cappel, der aus seiner persönlichen Erinnerung heraus 2015 eine Liste über das Gewerbe entlang der B70 im Ortskern Brünen erstellte, bezogen auf die Jahre von 1935 bis 1955. Diese Liste steht im Internet unter http://www.bruener-gewerbeverein.de/Unter uns. Es ging Cappel mit der Liste auch darum, was damals durch die verschiedenen Gewerbe an Steuern reingekommen ist. Es stellte sich die Frage, wie diese Liste aufzuarbeiten sei, und aus dem Verein Bürger...

  • Hamminkeln
  • 05.03.17
Ratgeber

Stadt Xanten warnt Gewerbetreibende

Die Xantener Stadtverwaltung warnt vor Neppern, Schleppern, Bauernfängern: In diesen Tagen erhalten Xantener Gewerbetreibende vom Absender "Xanten.Gewerbe-Meldung.de" eine eilige Mitteilung.Die Stadt Xanten weist darauf hin, dass es sich bei diesem Schreiben um keinen städtischen Brief handelt. Tatsächlich gab es auch keine Auflösung der dezentralen Gewerbeverzeichnisse. Daher sollten Gewerbetreibende den Inhalt des Schreibens genau prüfen, da die Eintragung in das beworbene Gewerbeverzeichnis...

  • Xanten
  • 15.06.16
Überregionales
Bei den Gewerbetreibenden der Altstadt sorgte die Frühjahrskirmes für weniger Vergnügen als für die Besucher.

„Gruselige Sache“: Für Altstadthändler bedeutete Frühjahrskirmes weitere Einbußen

Während die Frühjahrskirmes mit ihren Fahrgeschäften vom 8. bis 11. April bei vielen Besuchern ein angenehmes Magenkribbeln verursachte, sorgte sie bei Gewerbetreibenden der Altstadt eher für Magenverstimmung. Denn zusätzlich zu den Einschränkungen wegen der Marktplatzumgestaltung hatten sie nun damit zu kämpfen, dass noch weitere Parkplätze wegfielen. „Das war eine gruselige Sache“, sagt Jens Reiter von Reiter Fashion. Schon seit Mitte der vergangenen Woche habe es fast keine Parkplätze...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.04.16
  •  1
Ratgeber
Branchenbuch-Abzocke: Tipps im Umgang mit dubiosen Verzeichnissen

Branchenbuch-Abzocke: Die Tricks der Abzocker

Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige sind im Visier von Branchenbuch-Abzockern, die mit überwiegend nutzlosen Einträgen in Online-Verzeichnisse Kasse machen wollen. So nehmen die Betreiber von Branchenbüchern Kontakt mit Unternehmern auf, um Ihnen einen meist maßlos überteuerten Vertrag aufzuschwatzen. Bevor die Abzockfalle zuschnappt, sollten sich Betriebsinhaber informieren. Teure Dienstleistung ohne wirkliche Leistung Ein Beispiel aus dem wahren Leben: Frau N. betreibt...

  • Essen-Süd
  • 10.12.15
  •  1
Politik
SPD-Bürgermeisterkandidatin Rosemarie Kaltenbach hatte zum Unternehmerforum eingeladen.

Unternehmerforum mit Rosemarie Kaltenbach: Mehr miteinander sprechen

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Ein flotter Spruch, aber einer, der einen wahren Kern hat. Und in Rheinberg muss mehr gesprochen werden. Miteinander, waren sich die Teilnehmer des Unternehmerforums einig, zu dem die SPD-Bürgermeisterkandidatin Rosemarie Kaltenbach eingeladen hatte. Ein Wunsch aus der Runde: Ein Unternehmerstammtisch, den die Stadt initiieren und an dem ein Vertreter der Stadt, gerne auch die Bürgermeisterin, regelmäßig teilnehmen würde. Dazu müsse man sicher...

  • Rheinberg
  • 07.09.15
Überregionales
Gehen mit frischen Ideen ins Jahr 2015: Roland Brökelschen, Thorsten Fischer, Joachim Knaur, Guido Makowski und Sandra Scholzen (v.l.) vom Werbering Moers.
3 Bilder

„Gestatten: Wir sind Werbering!“

Die AktivGemeinschaft Moers startet mit neuem Namen ins Jahr 2015: Aus der AG Moers ist der Werbering Moers geworden. „Unser Name war irreführend. Für uns war es sehr schwer vermittelbar, wofür die AG Moers stand. Neue Geschäftsleute haben uns nicht gefunden, da sie nach einem Werbering, einer Werbegemeinschaft gesucht haben. In Moers hat man uns nur sehr schwer mit unserer Zielsetzung in Verbindung gebracht“, so der Vorsitzende des Werberings, Thorsten Fischer. Auch in Venlo für Moers...

  • Moers
  • 04.02.15
  •  3
  •  2
Politik

Ruppige Töne

Mit ihrer Klage über mangelnde Information und ruppige Töne seitens der Bauverwaltung stehen die Gewerbetreibenden an der Duisburger Straße nicht allein. Auch in der Vergangenheit war es den Bauverwaltern scheinbar egal, ob sie die Existenzen anderer vernichten. Das ist auch kaum verwunderlich: Sie erhalten jeden Monat ihr Salär, ohne sich darum kümmern zu müssen, woher es kommt. Dass es die Steuergelder sind, vergessen die Bauverwalter offenbar nur allzu gern. Hallo liebe Bauverwalter: Wir,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.05.14
Überregionales
Am 2. April fiel der Startschuss für die Umbauarbeiten auf der Lange Straße in Habinghorst.
2 Bilder

Lange Straße: Leben mit der Baustelle

Seit einem Monat wird auf der Lange Straße im ersten Bauabschnitt zwischen B 235 und Georgstraße gebaut. Wir wollten wissen, wie sich die Baustelle auf die Kundenfrequenz auswirkt und haben in verschiedenen Geschäften vor Ort nachgefragt. Für das Eiscafé Claudio an der Ecke zur B 235 bedeutet schon der erste Monat einen erheblichen Rückgang an Kunden. „Wegen der Baustelle kann ich keine Stühle rausstellen, so dass die Leute nur drinnen sitzen können“, erklärt Besitzer Masud Howlader. Er...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.05.14
  •  1
Politik

Blumenkamper Vielfalt: Fackelzug am 15. Dezember als Protest gegen die Betuwe-Pläne

Die Blumenkamper Vielfalt, der Zusammenschluss der Gewerbetreibenden und Unternehmen im Stadtteil Blumenkamp, ruft alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer gemeinsamen Fackelwanderung und anschließender Kundgebung auf (Start am Sonntag, 15. Dezember, 17.30 Uhr). Grund für den Aufruf sind die geplanten und völlig unzureichenden Lärmschutzmaßnahmen entlang der BETUWE-Linie. "Gerade die fehlende Lärmschutzwand im Bereich Blumenkamp (ca. 400 Meter) soll im Fokus dieser Kundgebung und...

  • Wesel
  • 11.12.13
  •  1
  •  1
Politik
Die Stadt Dortmund informiert über das neue Konzept für die Bewohnerparkzone im Gerichtsviertel.

Stadt Dortmund: Konzept für Bewohner-Parkzone im Gerichtsviertel liegt vor - Konzept-Übertragung auch für Hainallee, Markgrafenstraße & Kreuzviertel angedacht

Nachdem der Rat im Februar 2013 den Weg für neue Bewohnerparkzonen in Dortmund frei gemacht hatte, liegt nun das endgültige Konzept für die erste neue Bewohnerparkzone im Gerichtsviertel vor. Der Verwaltungsvorstand hat heute beschlossen, dem Rat die Einrichtung dieser Bewohnerparkzone zu empfehlen. Ausweitungen Die Erfahrungen, die dort gesammelt werden, sollen auch in die weitere Bearbeitung der Bewohnerparkzonen „Hainallee“, „Markgrafenstraße“ und „Kreuzviertel“ einfließen. Diese sollen...

  • Dortmund-City
  • 13.11.13
Überregionales
Über den Umbau der Lange Straße informierten sich rund 80 Bürger in der Aula der Fridtjof-Nansen-Realschule.

Die größte Baustelle...

„Der Umbau der Lange Straße ist das Kernstück des Projektes ‚Soziale Stadt Habinghorst‘“, sagte Bürgermeister Johannes Beisenherz am Mittwochabend (17. Juli) vor rund 80 Bürgern in der Aula der Fridtjof-Nansen-Realschule. Für die Maßnahme stehen knapp 2,6 Millionen Euro zur Verfügung. 2014 rollen die Bagger zwischen B235 und Poststraße an und werden dort ein Jahr lang zu Werke gehen. Es gibt neues Pflaster, der Straßenraum soll übersichtlicher werden, gefühlte Angsträume sollen...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.07.13
Vereine + Ehrenamt
Im vergangenen Jahr wurde noch kräftig unter Regie der IGA rund um den Maibaum am Hof-Schulte-Platz gefeiert. 2013 wird's diese traditionelle Aktion in Asseln nicht mehr geben.
2 Bilder

Asselner Vereine, AVG und IGA künftig gemeinsam im Bürgerverein?

Handeln die Asselner Vereine, die Asselner Vereinsgemeinschaft (AVG) und die Gewerbetreibenden der IGA künftig unter dem gemeinsamen neuen Dach namens Bürgerverein? Vorteil wäre vor allem, dass man in Asseln die Verantwortung für die immer schwieriger zu organisierenden Dorf-Feste und die Arbeitskraft der immer weniger werdenden Freiwilligen, aber auch die Finanzkraft bündeln könnte. Ulrich Begemann regt dies zumindest in seinem dringlichen Appell „Zur Situation der Asselner Vereine“ an, den...

  • Dortmund-Ost
  • 26.03.13
Politik
Befremdet manche Einheimische
4 Bilder

Altendorf-Visite - Essener Stadtteil im Umbruch

Hinsichtlich des Essener Stadtteiles Altendorf wird nicht selten eine Überfremdung beklagt, die sich angesichts der Niederlassung von nichtdeutschen Gewerbetreibenden bzw. Geschäften scheinbar auch in deren ausufernder Anzahl niedergeschlagen hat. Rund ein Drittel der Einwohner in Altendorf sind Nichtdeutsche, von denen nur etwa die Hälfte Türken sind. Die Meisten sind Nichtchristen und bekennen sich zum Islam. Sowohl kulturell wie auch durch den Glauben bedingt pflegen diese Mitbürger...

  • Essen-West
  • 28.12.12
  •  14
Vereine + Ehrenamt
Ein Teil der Hamminkelner Werbegemeinschaft mit erstem Vorsitzenden Hermann Borgers vorne in der Mitte (blaues Hemd)

Hamminkelner Gewerbeverein (HWG) fasst den Herbst ins Auge

Als sich vergangene Woche die Hamminkelner Werbegemeinschaft (HWG) traf, war neben „Bennen on Butten“ auch schon Weihnachten im Visier. Bennen on Butten war leider verregnet, zumindest teilweise, der Erfolg war dementsprechend verhalten, vor allem bei der Rockschule am Bahnhof, die sich beim nächsten Mal am Markt präsentieren will. Da auf der Marktstraße kaum was los war, wurde der Vorschlag, eventuell dort mal einen Bauernmarkt anzubieten, ins Auge gefasst. Für "Bennen on Butten" will man...

  • Wesel
  • 24.09.12
Politik
Mit gut 80 Teilnehmern besucht war der FeG-Gemeindesaal bei der Premiere des Körner Gewerbeforums der Projektgruppe „Die Körneschaft“ des Stadtbezirksmarketings Innenstadt-Ost.
2 Bilder

„Die Drehzahl wird erhöht“ // „Die Körneschaft“ setzt Maßstäbe mit dem 1. Körner Gewerbeforum // Nun folgen Teilprojekte

Eine vielversprechende Premiere: Gut 80 Teilnehmer waren jetzt der Einladung der Projektgruppe „Die Körneschaft“ des Stadtbezirksmarketings Innenstadt-Ost in den Saal der Freien evangelischen Gemeinde zum 1. Körner Gewerbeforum gefolgt. „Impulse schaffen, Netzwerke aufbauen und Kontakte pflegen“, zählte Rewe-Kaufmann Stefan Grubendorfer von der Projektgruppe kurz die Ziele zum Beginn einer gemeinsamen Neuausrichtung von Handel, Handwerk, Dienstleistern und Freiberuflern auf. Schon vor dem...

  • Dortmund-Ost
  • 19.03.12
Politik
Diese Projektgruppe des Stadtbezirksmarketings Innenstadt-Ost namens "Die Körneschaft" stellte am Freitagnachmittag ihre Pläne in Sachen Gewerbeforum vor. Links im Bild Heinz-Dieter Düdder, Hausherr und kgv-Vorsitzender Marc Prüsener (2.v.r), dazu Bärbel Andreh (r.), Stefan Grubendorfer (2.v.l.) und Wilhelm M. Canisius.
4 Bilder

Neuer Geist der Gemeinschaft // "Körneschaft" lädt zum 1. Körner Gewerbeforum am 14. März ein

Die Probleme im City-nahen Körne mit aktuell diversen Leerständen auf der (einstigen?) Einkaufsmeile Körner Hellweg sind offensichtlich. In dieser Situation ergreift die noch junge "Körneschaft" die Initiative und lädt zum 1. Körner Gewerbeforum am Mittwoch, 14. März, um 18.30 Uhr in den Saal der Freien evangelischen Gemeinde (FeG), Körner Hellweg 6, ein. Impulse für Handwerk und Handel in Körne zu schaffen - diese Zielsetzung hatte sich im Herbst 2011 eine neue Projektgruppe im...

  • Dortmund-Ost
  • 28.02.12
Überregionales
Und wieder ein Zug: Rainer Rohe ist froh, wenn die Staus am Bahnübergang der Vergangenheit angehören - genau wie die anderen Gewerbetreibenden und Anwohner.
2 Bilder

"Laufkundschaft kann uns weiter finden" - Dank neuer Tunnelplanung dürfte die Husener Straße doch nicht abgebunden werden

Vor allem die Gewerbetreibenden an der Husener Straße im Bereich des Bahnübergangs sind erleichtert: Der nun doch hier geplante Tunnel (der Ost-Anzeiger berichtete) hat für sie nur Vorteile. So können die Kunden weiter zu ihnen kommen! Im Gegensatz zu den ursprünglichen Planungen soll es statt des Bahnübergangs vor Ort einen Autotunnel geben und keine Umfahrung über das Gebiet der ehemaligen Zeche Kurl. So wäre weiter ein direktes Durchfahren nur ohne Wartezeiten möglich. „Teilweise...

  • Dortmund-Ost
  • 30.01.12
Überregionales
Hier links im Bild der große Baum neben dem Körner Obelisken nahe des Drogeriemarktes am Körner Hellweg.

Körner Gewerbeverein hat Weihnachtsbäume entlang des Körner Hellwegs aufgestellt

Rechtzeitig zum 1. Advent hat der Körner Gewerbeverein (kgv) letzte Woche vor dem Obelisken am Körner Park einen großen Weihnachtsbaum aufgestellt, der von etwa 400 Lämpchen beleuchtet wird. - 17 weitere, kleinere Bäume stehen entlang des Hellwegs zwischen der Alten und der Berliner Straße. Diese sind ebenfalls mit insgesamt nochmal 500 Lämpchen beleuchtet. Ziel ist, dass die Gewerbetreibenden, vor deren Geschäften die Bäume stehen, diese schmücken. Mit dieser Aktion soll Körne auch in der...

  • Dortmund-Ost
  • 28.11.11
  • 1
  • 2