Gewerkschaft

Beiträge zum Thema Gewerkschaft

Politik

Nicht-verkaufsoffener Sonntag am 15. Mai
Ein Runder Tisch soll ein Ergebnis erarbeiten

Am 13. Mai 2022 untersagte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster den verkaufsoffenen Sonntag am 15. Mai. Gemäß der verdi-Geschäftsführerin sei die Genehmigung ‘unter Ausblendung demokratischer und rechtsstaatlicher Grundsätze’ zustande gekommen. Auf eine diesbezügliche Anfrage des Ratsherrn Torsten Lemmer antwortete in der letzten Ratsversammlung der Beigeordnete Christian Zaum: „Wenn ein Gericht im Einzelfall, wie hier geschehen, einen Beschluss als rechtswidrig bewertet, hat dies keine...

  • Düsseldorf
  • 27.05.22
Wirtschaft
Zupackende Arbeit besser bezahlt: Die Löhne für Bauarbeiter sind deutlich gestiegen. Die IG BAU 
rät den Beschäftigten, jetzt einen Lohn-Check zu machen – und sich nicht unter Wert zu verkaufen.
Foto: IG BAU | Tobias Seifert

Lohn-Plus für Bauarbeiter im Kreis
Einkommen deutlich gestiegen

Mehr Kies auf dem Bau: Die Löhne für Bauarbeiter im Kreis Wesel steigen deutlich. Ein gelernter Maurer kommt jetzt auf einen Stundenlohn von 22,06 Euro und hat damit am Monatsende gut 80 Euro mehr als bisher (plus 2,2 Prozent) im Portemonnaie. Darauf weist die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin. Die Gewerkschaft appelliert an die rund 4.900 Bau-Beschäftigten im Kreis, ihren aktuellen Lohnzettel zu prüfen. „Auf der April-Abrechnung, die bis Mitte Mai kommt, muss das Plus auftauchen. Wer zu wenig...

  • Wesel
  • 04.05.22
Politik
Mehr Wertschätzung forderten Erzieher schon öfter, wie hier 2014.

Warnstreik in Gelsenkirchen
Erzieher kämpfen für gerechteren Lohn

Es geht um die Aufwertung ihrer Arbeit und damit um angemessenen Lohn: Vor der dritten Tarifrunde ruft Verdi Mitarbeiter im Sozialdienst zum Streik auf. Heißt: am Mittwoch, 4. Mai, bleiben viele Kindertagesstätten zu. Ein weiterer Warnschuss: Erzieher kämpfen abermals auf der Straße, fordern Respekt, der sich in klingender Münze ausdrucken muss, und obwohl 93,44 Prozent der ver.di-Mitglieder für einen unbefristeten Streik stimmten, soll das die letzte Option sein. Kitas geschlossen Bedeutet:...

  • Gelsenkirchen
  • 29.04.22
Vereine + Ehrenamt

Aufruf der IG BAU
Gedenkminute in Oberhausen für verunglückte Beschäftigte

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ruft Beschäftigte in Oberhausen dazu auf, der Menschen zu gedenken, die bei der Arbeit ums Leben gekommen oder schwer erkrankt sind. „Ob im Betrieb, auf der Baustelle oder auch im Homeoffice – am internationalen Workers’ Memorial Day, dem 28. April, sollten die Beschäftigten um 12 Uhr eine Gedenkminute einlegen“, sagt Peter Köster, Bezirksvorsitzender der IG BAU Mülheim-Essen-Oberhausen. Bauarbeiter, Forstleute, Gebäude- und Fensterreiniger,...

  • Oberhausen
  • 26.04.22
Wirtschaft
Zu wenige Kontrollen beim Arbeitsschutz: Die Aufsichtsbehörden sollen Unternehmen im Kreis Mettmann häufiger daraufhin prüfen, ob Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zum Welttag für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz am Donnerstag, 28. April.

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz
NGG fordert mehr Personal für Arbeitsschutz-Kontrollen im Kreis Mettmann

Zu wenige Kontrollen beim Arbeitsschutz: Von der richtigen Schutzkleidung in der Lebensmittelherstellung bis hin zur Arbeitszeiterfassung in der Gastronomie – die Aufsichtsbehörden sollen Unternehmen im Kreis Mettmann häufiger daraufhin prüfen, ob Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zum Welttag für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz am Donnerstag, 28. April. Allerdings fehle es den Ämtern häufig an Personal. Nach...

  • Velbert
  • 25.04.22
Ratgeber

Landtagswahl am 15. Mai
Gewerkschaft rät zum „Wahl-Check“

„Wer seine beiden Kreuze bei der Landtagswahl macht, sollte mit einem ‚Partei-Kompass‘ in die Wahlkabine gehen und wissen, wen und was er wählt“, sagt Martin Mura, Regio-Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), und ruft zum „NRW-Check“ für die Landtagswahl am 15. Mai auf. Seinen Appell richtet er dabei insbesondere an die rund 3.900 Menschen, die in Oberhausen in der Lebensmittelbranche und im Gastgewerbe arbeiten: „Corona, Klima, Ukraine – die aktuellen Krisen wirken...

  • Oberhausen
  • 19.04.22
Politik
Wird diese Arbeit gut bezahlt?

Lohn-Check, notfalls Firmenwechsel
Bauarbeiter im Kreis Wesel: 4.900 Bau-Beschäftigte – Gewerkschaft: „Viele verdienen zu wenig“

Maurer & Co. oft unterbezahlt: Die rund 4.900 Bau-Beschäftigten im Kreis Wesel können sich über fehlende Arbeit nicht beschweren. Doch viele von ihnen verdienen deutlich weniger, als ihnen zusteht. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin – und ruft die Bauarbeiter dazu auf, im Zweifelsfall die Firma zu wechseln. „Der Bau boomt – auch in der Pandemie. Die Betriebe suchen händeringend Fachleute. Es kann nicht sein, dass in dieser Situation viele Beschäftigte um...

  • Wesel
  • 21.03.22
Wirtschaft
Kellnerin im Café: In Branchen wie der Gastronomie arbeiten viele Frauen zu geringen Löhnen und häufig für wenige Wochenstunden. Die Gewerkschaft NGG fordert Unternehmen und Politik auf, mehr für die Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt zu tun.

„Corona Gefahr und Chance bei Gleichberechtigung“
In Duisburg verdienen Frauen 10 Prozent weniger als Männer

Frauen beim Lohn weiterhin im Nachteil: Zum Internationalen Frauentag am Dienstag, 8. März, weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf große Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern in Duisburg hin. Frauen, die eine Vollzeitstelle haben, verdienen in der Stadt aktuell zehn Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Während der mittlere Vollzeit-Verdienst von Männern bei 3.758 Euro pro Monat liegt, kommen Frauen lediglich auf 3.367 Euro, so die NGG-Region Nordrhein...

  • Duisburg
  • 07.03.22
  • 1
Ratgeber
Von A wie Abfindung bis Z wie Zwischenzeugnis: Juristische Hilfe können Beschäftigte bei den Rechtsexperten der Gewerkschaft NGG bekommen.

174 Streitfälle in der Region
Unterstützung für Beschäftigte bei Krach mit dem Chef

Hilfe bei Zoff im Job: Ob im Restaurant, in der Lebensmittelfabrik oder in der Bäckerei – wenn Beschäftigte im Märkischen Kreis handfesten Ärger mit dem Chef haben, dann ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) ihre Fachleute auf den Plan. Im vergangenen Jahr waren die Rechtsexperten der NGG Südwestfalen insgesamt 174 Mal in der Region im Einsatz. Besonders häufig ging es dabei um unterschrittene, zu spät oder gar nicht gezahlte Löhne. Allein hier gab es 102 Streitfälle, wie aus...

  • Menden (Sauerland)
  • 23.02.22
Politik
Ünsal Baser, IG Metall-Gewerkschaftssekretär und Duisburger SPD-Ratsherr, wird beim Politischen Nachtgebet aus berufenem Mund berichten, wie wichtig es ist, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft an der Gestaltung des Gemeinwesens beteiligen.
Foto: SPD
2 Bilder

Neustart für das „Politische Nachtgebet“
Was soll bei uns alles besser werden?

Wegen der Pandemie gab es in der Marxloher Kreuzeskirche, Kaiser-Friedrich-Straße 40, zwei Jahre lang kein „Politisches Nachtgebet“ mehr. Jetzt startet es im März gleich mit zwei Änderungen neu. Statt im monatlichen Rhythmus sind für dieses Jahr je ein „Politisches Nachtgebet“ pro Quartal geplant. Und alle stehen unter der gemeinsamen Leitfrage: „Was soll in Duisburg besser werden?“ Dabei sollen die Themenfelder Wohnen, Mobilität und Klimawandel wie immer mit Gesprächsgästen und allen Besuchern...

  • Duisburg
  • 20.02.22
Politik
10 Bilder

Demonstration gegen den Pflegenotstand und gegen die Pflegekammer in Essen

Anfang Oktober hat sich eine kleine Gruppe zusammengeschlossen, um Demonstrationen gegen die Pflegekammer und für mehr Pflegepersonal zu planen. Daraus erwuchs das Pflegebündnis Westliches Ruhrgebiet und die erste Demo in Essen am 11.12.2021. Wie das ist, wenn etwas zum ersten Mal gemacht wird, sind die Ambitionen stets riesig, doch die Möglichkeiten eingeschränkt. So ist es wenig überraschend, dass längst nicht alles, wie es ursprünglich geplant wurde, umgesetzt werden konnte. Darüber hinaus...

  • Essen-West
  • 14.12.21
  • 3
Wirtschaft
Betroffen waren die Mitarbeiter, als sie über den geplanten Verkauf des Mülheimer Werkes informiert wurden.

Stadtverwaltung sucht den Dialog mit Vallourec
Lösungen gesucht

Seit Jahren ringt Vallourec um Wettbewerbsfähigkeit. Trotz mehrerer Restrukturierungsprogramme hätten sich für die beiden deutschen Standorte Düsseldorf und Mülheim seit 2015 Verluste in Höhe von mehr als 700 Millionen Euro aufgetürmt, zitiert die WAZ die Unternehmensführung. Deshalb habe man sich nun für den Verkauf der Werke entschlossen. Betriebsrat und IG Metall hoffen auf Interessenten, die gewillt sind, den Standort weiter zu entwickeln, sonst könnte es auch zur Schließung kommen. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.12.21
LK-Gemeinschaft
NGG-Geschäftsführer Karim Peters.

Wechsel an der Gewerkschaftsspitze in Wesel
Karim Peters ist neuer Chef der NGG im Kreis

Neuer Chef bei der NGG im Kreis Wesel: Karim Peters steht ab Dezember an der Spitze der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in der Region. Der 33-Jährige kümmert sich um die Interessen von insgesamt 17.800 Menschen im Gastgewerbe und von 10.700 Beschäftigten in der Ernährungsindustrie am Niederrhein. Darüber hinaus um Bäckereien, Konditoreien und Fleischereien. Peters tritt die Nachfolge von Hans-Jürgen Hufer an, der nach zwanzig Jahren als NGG-Geschäftsführer in den Ruhestand geht....

  • Wesel
  • 01.12.21
Wirtschaft
Für jeden Weg zur Baustelle bekommen Bauarbeiter künftig – je nach Fahrstrecke – zwischen sechs und acht Euro pro Tag zusätzlich, so die Gewerkschaft.

„Dickeres Bau-Portemonnaie“
Der Kreis Wesel auf Bauarbeiter-Suche

Der Bau bleibt krisenfest – und wird zusätzliche Manpower brauchen: „Die Zahl der Bauarbeiter im Kreis Wesel wird steigen. Denn mit den heute rund 4.580 Baubeschäftigten ist das, was die Ampel-Koalition vorhat, nicht zu schaffen: Für den Neubau von Wohnungen und vor allem auch für das klima- und seniorengerechte Sanieren wird jede Hand, die zupackt, gebraucht – und sie wird gut bezahlt“, sagt Karina Pfau von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Die Vorsitzende der IG BAU...

  • Wesel
  • 30.11.21
Kultur
Stolperstein für früheren Bürgermeister Ernst Ender verlegt, 9. November 2021, Bottrop
Video 4 Bilder

9. November 2021
Stolperstein für früheren Oberbürgermeister Ernst Ender verlegt

Pressemitteilung:12. November 2021 Stolperstein für früheren Oberbürgermeister Ernst Ender verlegt Im Rahmen der Stolpersteinverlegung am 9.November, , wurde auf der Fuchsstr. 2 ein Stolperstein für Ernst Ender verlegt, Patenschaft dafür hat der Verein 7. Freunde e. V. übernommen. Der Stolperstein wurde von Sahin Aydin initiiert, aus dessen Broschüre wir folgende biografische Der Stolperschein wurde von Sahin Aydin initiiert, aus dessen Broschüre wir folgende biografische Daten übernehmen:...

  • Bottrop
  • 12.11.21
LK-Gemeinschaft
Das Homeoffice ist seit Beginn der Corona-Pandemie zum Alltag für viele Beschäftigte im Kreis Wesel geworden.

Thema für 3.900 Beschäftigte in der Ernährungsindustrie
Gewerkschaft NGG fordert klare Regeln bei der Heimarbeit

Schöne neue Arbeitswelt oder Rund-um-die-Uhr-Einsatz für den Chef? Das Homeoffice ist seit Beginn der Corona-Pandemie zum Alltag für viele Beschäftigte im Kreis Wesel geworden. Doch die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vermisst klare Regeln für die Heimarbeit – und fordert die nächste Bundesregierung zu Nachbesserungen auf. „Das Arbeiten von zuhause aus macht manches einfacher und sollte auch nach Corona möglich sein. Allerdings müssen wichtige Punkte für die Beschäftigten geklärt...

  • Wesel
  • 26.10.21
Wirtschaft
Das Homeoffice ist im Kreis Recklinghausen ein „großes Thema“ für 3.400 Beschäftigte in Ernährungsindustrie.

Homeoffice
Gewerkschaft NGG fordert klare Regeln bei der Heimarbeit

Schöne neue Arbeitswelt oder Rund-um-die-Uhr-Einsatz für den Chef? Das Homeoffice ist seit Beginn der Corona-Pandemie zum Alltag für viele Beschäftigte im Kreis Recklinghausen geworden. Doch die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vermisst klare Regeln für die Heimarbeit – und fordert die nächste Bundesregierung zu Nachbesserungen auf. „Das Arbeiten von zuhause aus macht manches einfacher und sollte auch nach Corona möglich sein. Allerdings müssen wichtige Punkte für die Beschäftigten...

  • Dorsten
  • 25.10.21
Ratgeber
Ausstellungseröffnung "Vergiss nie - hier arbeitet ein Mensch" (v.l.n.r.): Andre Stryk, Kommunaler Ordnungsdienst, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Lucas Rose, DGB, Daniel Prepp Galiano, Kommunaler Ordnungsdienst und Timo Kowalski, Feuerwehr Essen.

Ausstellungseröffnung / Stadt Essen unterstützt DGB-Kampagne
"Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch"

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Essen und die Stadt Essen präsentieren eine Wanderausstellung im Rahmen der Respektkampagne des DBG "Vergiss nie hier arbeitet ein Mensch" im Foyer des Essener Rathaus, die bis zum 22. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden kann. Beleidigungen und tätliche Angriffe gehören zum Dienstalltag67 Prozent der Beschäftigten im öffentlichen Dienst haben in den vergangenen Jahren Beleidigungen, Bedrohungen und tätliche Angriffe erlebt. Vor diesem...

  • Essen
  • 15.10.21
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Wenn das Glas eher halb leer als halb voll ist: Ein Großteil der Beschäftigten in Restaurants, Cafés und Hotels arbeitet zu Niedriglöhnen – und hat wegen Corona schlechte Job-Perspektiven, kritisiert die NGG. Die Gewerkschaft ruft die Arbeitgeber der Branche dazu auf, sich zu tariflichen Standards zu bekennen - auch im Kreis Mettmann.

Kreis Mettmann / Gewerkschaft: „Arbeitgeber sollen sich zu tariflichen Standards bekennen“
Gastgewerbe: Beschäftigte im Kreis Mettmann beim Einkommen abgehängt

Sie arbeiten dann, wenn andere frei haben, kommen mit ihrem Lohn aber kaum über die Runden: Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte verdienen im Kreis Mettmann weit unterdurchschnittlich – und könnten aus Geldsorgen ihrer Branche immer häufiger den Rücken kehren. Davor warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und verweist auf eine Analyse der Hans-Böckler-Stiftung, die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit ausgewertet hat. Demnach kommen Beschäftigte aus dem Gastgewerbe, die eine...

  • Velbert
  • 29.09.21
Politik
Bei IKEA in Kamen wird am heutigen Dienstag, 21. September, gestreikt. Foto: Anja Jungvogel

Auch im Einrichtungshaus in Kamen ist mit Einschränkungen zu rechnen
Heute Streik bei IKEA

In der laufenden Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel ruft ver.di die Beschäftigten des Möbelkonzerns IKEA zum Streik auf. Die Mitarbeitenden des schwedischen Möbelriesen wollen mit ihren Warnstreiks am heutigen Dienstag (21. September) bundesweit Flagge zeigen. „Die Beschäftigten bei IKEA setzen damit ein deutliches Zeichnen für einen guten Tarifabschluss. Noch nie war die Streikbeteiligung dort so hoch, wie in diesen Tarifrunden“, so Maren Ulbrich, zuständige Gewerkschaftssekretärin. Mehr...

  • Kamen
  • 21.09.21
Vereine + Ehrenamt
GEW Dortmund wählt neues Leitungsteam: Vl: Peter Rieken, Martin Heuer, Mehmet Polat. Birgitta Scholten fehlt auf diesem Bild.
2 Bilder

Dortmunder Mitgliederversammlung wählte neues Team
Neuer GEW-Vorstand gewählt

Der Stadtverband Dortmund der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat am Dienstag, 14. September, ihre Mitgliederversammlung durchgeführt. Die Veranstaltung konnte unter Einhaltung der Schutzbestimmungen in Präsenz stattfinden. In der Mitgliederversammlung wurde u.a. der neue Vorstand und die neue Leitung des Stadtverbandes gewählt. Neuer Vorsitzender ist Martin Heuer. Er und die drei StellvertreterInnen Birgitta Scholten, Pit Rieken und Mehmet Polat bilden das neue Leitungsteam der...

  • Dortmund-City
  • 16.09.21
Politik

Bahnvorstand scheitert vor Gericht
Jetzt erst recht: Solidarität mit der GDL

Morgen, 3.9., ab 14 Uhr große GDL-Kundgebung auf dem Willy-Brandt-PlatzGerade hörte ich in den Radionachrichten, dass der Bahn-Vorstand beim Arbeitsgericht Frankfurt beantragt hat, den laufenden Streik der GDL zu verbieten. In der Nacht hatten die DB-Bosse ein Angebot gemacht, das zwar besser als alle bisherigen, aber dennoch unannehmbar ist. Es ist vor allem ein spalterisches „Angebot“, weil es beinhaltet, dass in letzter Zeit von der EVG zur GDL übergetretene Eisenbahner von einem eventuellen...

  • Essen-Nord
  • 02.09.21
  • 1
  • 2
Politik

Herner Erstaufführung am 9. September mit Nachgespräch
„Made in Bangladesh“- Ein Film über mutige Frauen in der Textilindustrie

Viele Menschen erinnern sich an die Katastrophe von Rana Plaza in Bangladesch, wo beim Einsturz einer Textilfabrik über 1100 Menschen starben. Der Spielfilm „Made in Bangladesch“ erzählt nun die Geschichte einer Textilarbeiterin, die sich mit den menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen nicht abfinden will. Sie kämpft dagegen an und gründet eine Gewerkschaft. In einer Herner Erstaufführung ist der Film am Do. 9. September um 19.30 Uhr in der Filmwelt Herne. Nach dem Film informieren Expert*innen...

  • Herne
  • 02.09.21
  • 1
Politik

Stimmungsmache von DB und Medien gegen Eisenbahner-Streiks
Der „Lok-Down“ der GDL ist mehr als berechtigt!

Seit Beginn der Streiks der GDL-Eisenbahner läuft eine üble Stimmungsmache in den sogenannten „Qualitätsmedien“ gegen die Kolleginnen und Kollegen der GDL und ihren Vorsitzenden Claus Weselsky. Wahrheitswidrig wird behauptet, die Positionen der GDL und Deutschen Bahn (DB) lägen gar nicht so weit auseinander, dass dafür ein Streik gerechtfertigt wäre. Der GDL ginge es nur um einen unsinnigen „Machtkampf“. Häufig wird Weselsky unsachlich und persönlich diffamierend wie ein machtbesessener Irrer...

  • Essen-Nord
  • 26.08.21
  • 7
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.