Gewitterfront

Beiträge zum Thema Gewitterfront

Ratgeber
Das Unwetter entlud sich am heftigsten über dem Norden und dem Westen der Stadt. Die Aufräumarbeiten dauern weiterhin an, die Wälder der Stadt sollten nicht betreten werden.

Wälder nicht betreten
Aufräumarbeiten dauern im Stadtgebiet an

Das gestrige Unwetter hat in der ganzen Stadt erhebliche Schäden verursacht. Die Feuerwehr Duisburg ist noch mit der Beseitigung beschäftigt. Es handelt sich jetzt noch um lose Äste und umgestürzte Bäume, sowie Bauteile und Dachziegel, die herabzustürzen drohen. Insgesamt gingen 701 Meldungen ein, die durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr nach Priorität abgearbeitet werden, wobei 608 erledigt, 16 in Arbeit und 77 noch offen sind. Der Schwerpunkt der Schäden liegt...

  • Duisburg
  • 01.07.22
  • 1
Blaulicht
Düsseldorf: In den Nachmittagsstunden am Freitag zog eine Gewitterfront über die Landeshauptstadt, die bis jetzt 280 Einsätze für die Feuerwehr Düsseldorf zur Folge hatte.

Düsseldorf: Gewitter-Bilanz
280 Einsätze für die Feuerwehr

In den Nachmittagsstunden am Freitag zog eine Gewitterfront über die Landeshauptstadt, die bis jetzt 280 Einsätze für die Feuerwehr Düsseldorf zur Folge hatte. In den meisten Fällen handelte es sich um vollgelaufen Keller und Tiefgaragen. Parallel zu den wetterbedingten Einsätzen rückte die Feuerwehr Düsseldorf zu sechs automatische Brandmeldeanlagen und vier Brandeinsätzen aus. Aktuell gibt es keine Erkenntnisse, dass durch das Unwetter Menschen zu Schaden gekommen sind. Neben den rund 200...

  • Düsseldorf
  • 23.05.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die Stadt Dinslaken bittet aufgrund der Unwetterwarnung, vorsichtig zu sein. Der heutige Feierabendmarkt entfällt.

Unwetter am Niederrein
Feierabendmarkt in Dinslaken abgesagt

Für den heutigen Freitag, 20. Mai, besteht laut Deutschem Wetterdienst das Risiko einer sehr schweren Unterwetterlage ab dem Mittag. Daher wird der Dinslakener Feierabendmarkt vorsorglich abgesagt. Das haben die Stadt und die Händler am Donnerstagnachmittag gemeinsam entschieden. Die Stadt bittet um Verständnis und bittet gleichzeitig, sich sehr wetterangepasst zu verhalten und vorsichtig zu sein. Der nächste Feierabendmarkt ist dann am 3. Juni.

  • Dinslaken
  • 20.05.22
Blaulicht
Für den heutigen Donnerstag und morgigen Freitag werden schwere Gewitter vorhergesagt. Archivfotos (2): Feuerwehr Bochum
2 Bilder

Schwere Unwetter erwartet
Gleich kracht‘s über dem Märkischen Kreis

Auch wenn der Himmel über dem Märkischen Kreis noch blau ist, gleich werden schwere Gewitter erwartet. Die Feuerwehr ist gewappnet und stellt sich mal wieder auf Starkregen ein (wir berichteten). Denn der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den heutigen Donnerstagnachmittag (19. Mai) und den morgigen Freitag,  Unwetterwarnungen herausgegeben. Schwere Gewitter mit Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter und Sturmböen bis 100 Kilometer werden erwartet. Eventuell könnte es sogar hageln. Für den...

  • Iserlohn
  • 19.05.22
Blaulicht
Mit speziellen Pumpen wurde eine überschwemmte Fläche in Dinslaken von Wassermassen befreit.

Gewitterfront in Dinslaken
Feuerwehr rückt aus zu drei Einsätzen

Die Feuerwehr Dinslaken musste aufgrund der durchziehenden Gewitterfront am gestrigen Tag, 16. Mai, dreimal ausrücken. Mit speziellen Pumpen konnte in einem Fall eine überschwemmte Fläche von den vorhandenen Wassermassen befreit werden. Bei einer weiteren Einsatzstelle musste ein abgerissener Ast aus einem Baum entfernt werden. Zu allen Einsatzstellen rückte die Einheit Hauptwache aus. Insgesamt belief sich die Einsatzzeit für diese drei Einsätze auf zweieinhalb Stunden.

  • Dinslaken
  • 17.05.22
Blaulicht
4 Bilder

Feuerwehreinsätze in Bochum
Mehrere unwetterbedingte Einsätze im Bochumer Stadtgebiet

Ab ca. 16.30 Uhr zog eine Gewitterfront über weite Teile von Nordrhein-Westfahlen. Dabei streifte das Gewittergebiet mit teilweise starken Regenfällen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h das Bochumer Stadtgebiet vom Südwesten aus in Richtung Südosten. Dadurch kam es zu insgesamt sieben Einsätzen, bei denen unter anderem Keller die mit Regenwasser vollgelaufen waren ausgepumpt werden, herausgespülte Kanaldeckel gesichert sowie mehrere Bäume von Verkehrswegen entfernt werden mussten. Am...

  • Bochum
  • 16.05.22
Blaulicht
Die Feuerwehr rückte nach dem Unwetter zu 200 Einsätzen aus.

Unwetter und Starkregen sorgte für eine kurze Nacht der Feuerwehr
200 Einsätze im Stadtgebiet

Die Gewitterfront über Duisburg sorgte dafür, dass im Laufe der Nacht die Einsatzzahlen bis auf circa 200 anstiegen. Es handelte sich ausschliesslich um Unwettereinsätze. Die Freiwillige Feuerwehr war mit neun Löschzügen mit Ausnahme der Erstausrücker im Vollalarm. Teile des Grundschutzes der Berusfeuerwehr waren ebenfalls in den Einsätzen gebunden. Die Anzahl der eingesetzten Einsatzkräfte belief sich auf circa 200. Die letzten Einsätze wurden in den frühen Morgenstunden beendet.

  • Duisburg
  • 30.06.21
  • 1
  • 1
Blaulicht
Rheurdt: Am Freitagabend zog eine Gewitterfront über weite Teile des Westens, die auch in Rheurdt um 20.58 Uhr einen intensiven Brandeinsatz verursachte. Infolge eines Blitzeinschlages war der Dachstuhl eines Wohngebäudekomplexes an der Straße Niederend im Ortsteil Rheurdt in Brand geraten.

Feuerwehr Rheurdt: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag
Kein Personenschaden!

Am Freitagabend zog eine Gewitterfront über weite Teile des Westens, die auch in Rheurdt um 20.58 Uhr einen intensiven Brandeinsatz verursachte. Infolge eines Blitzeinschlages war der Dachstuhl eines Wohngebäudekomplexes an der Straße Niederend im Ortsteil Rheurdt in Brand geraten. Die alarmierten Kräfte aus Rheurdt und Schaephuysen leiteten umgehend einen "Innenangriff" (Löschmaßnahme durch das Gebäudeinnere im Dachstuhl) und einen parallelen "Außenangriff" (Löschmaßnahme von außen) ein. Zudem...

  • Rheurdt
  • 07.06.21
Blaulicht

Gewitterfront über Bochumer Süden
Gewitterfront über Bochumer Süden - 30 Einsätze durch Sturm und Starkregen

Gewitterfront über Bochumer Süden - 30 Einsätze durch Sturm und Starkregen Update 18.00 Uhr: Insgesamt wurden 30 Einsätze durch die Feuerwehr Bochum bearbeitet. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Einsätze wurden primär durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bearbeitet. Diese war mit 10 Löscheinheiten und rund 100 Einsatzkräften für knapp 3 Stunden im Einsatz. Einsatzschwerpunkt war der Bochumer Süden mit den Stadtteilen Linden, Dahlhausen und Stiepel. Update 17.15 Uhr:...

  • Bochum
  • 11.08.20
  • 1
Natur + Garten
Für heute (9. August) werden Unwetter vorhergesagt.

Deutscher Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen, Starkregen, Gewitter und Hagel – sogar Tornados sind möglich

Unwetterwarnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Gewitter, orkanartige Böen, Starkregen und Hagel. Örtlich besteht zudem ein gewisses Potential für Tornados.  Heute zieht ein Tiefdruckgebiet von Frankreich über Benelux zur Nordsee, auf dessen Ostseite noch einmal sehr warme bis heiße, zu Gewitterbildung neigende Luft nordwärts geführt wird. Ab dem Mittag greift von Westen eine markante Kaltfront auf Nordrhein-Westfalen über, überquert das Land bis Freitag nordostwärts und räumt die...

  • Dorsten
  • 09.08.18
  • 20
  • 8
Überregionales
Düsseldorfer Feuerwehr rückte 187 Mal aus (Archivbild)

Unwetter über Düsseldorf: Feuerwehr rückt 187 Mal aus

Am frühen Dienstagabend zog eine Gewitterfront über das nördliche und östliche Stadtgebiet der Landeshauptstadt. Die Abschlussbilanz.  Kurz nach 17 Uhr am Dienstagabend zog über die nördlichen und östlichen Stadtteile Düsseldorfs eine Gewitterfront her. Vor allem betroffen waren die Stadtteile Rath, Mörsenbroich, Kaiserswerth, Kalkum, Unterrath, Stockum, Unterbach und Hubbelrath. Die erste Meldung erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf gegen 17.19 Uhr, auf der Bundesautobahn 52 war...

  • Düsseldorf
  • 30.05.18
  • 1
Natur + Garten
Land unter durch strömenden Regen: Wasserschlacht-Motive von Julia Fricke (links) sowie rechts von Daniel Magalski (oben) und Dieter Oelmann. Fotos: Lokalkompass
70 Bilder

Foto der Woche: Der Tag, als der Regen kam

In den kommenden Tagen sollen wir ja wieder prächtiges Wetter bekommen. Zwischenzeitlich hat es allerdings auch schwere Unwetter und heftige Regengüsse gegeben. Gudrun Wirbitzky hat passend dazu zum Foto der Woche vorgeschlagen: Der Tag, als der Regen kam. Bestimmt haben alle unsere Fotofreunde dazu das eine oder andere Motiv beizutragen. Tipps von Profis Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, Regen zu fotografieren. Wie (fast) immer haben wir für unsere Teilnehmer eine passende Ratgeberseite...

  • 05.09.16
  • 13
  • 19
Natur + Garten
10 Bilder

Abziehende Gewitterfront

Poznan, 6. September, 15.50 Uhr Und die nächste kündigt sich schon an. Wie es aussieht, wandert alles in Richtung Deutschland??? Gerne hätte ich Euch sonnigere Grüße geschickt.

  • Gladbeck
  • 06.09.15
  • 2
  • 5
Natur + Garten
4 Bilder

Gewitter am 30. März

Gewitter Heute merkt man von der Sommerzeit gar nichts , kalt und stürmisch . Und jetzt kommt auch noch ein Gewitter. Hagelschauer und Sturmböen ziehen hier her . Wo bleibt nur die Sonne ????????????

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 30.03.15
  • 11
  • 14
Natur + Garten
5 Bilder

Gewitterstimmung

Gestern Abend konnte ich direkt vor dem Gewitter eine besonders ungewöhnliche Himmelsfärbung fotografieren.

  • Duisburg
  • 04.08.14
  • 11
  • 18
Überregionales
Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben.

Erneut Unwetterwarnung für Lünen

Rollt das nächste große Unwetter an? Der Deutsche Wetterdienst hat jedenfalls für das Ruhrgebiet und dementsprechend auch für Lünen für Freitag, 27. Juni, eine Unwetterwarnung herausgegeben. Kräftige Schauer, lokal Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen sind möglich. Besondere Aufmerksamkeit gilt möglichen Sturmböen, die aufgrund des letzten Unwetters eine Gefahr darstellen, da noch immer lose in den Bäumen hängende Äste herabstürzen können. Möglich sind nach aktueller Information des...

  • Lünen
  • 27.06.14
Natur + Garten
13 Bilder

Und ewig singen die Kettensägen

Am 12.09.2013 habe ich geschrieben ...unter die Top ten mischt sich auch die einstige Industrie-Metropole Essen. Dort gibt es immerhin 9,2 Prozent Grünflächen. Nach den kargen Jahren des Bergbaus locken nun saftig-grüne Naherholungsgebiete. Essen ist die drittgrünste Stadt Deutschland und wird diesen Rang, auch nach dem verheerenden Unwetter von gestern, verteidigen.

  • Essen-Ruhr
  • 10.06.14
  • 15
Natur + Garten
4 Bilder

Da braut sich was zusammen!

11.September - 16.20 Uhr Bei strahlendem Sonnenschein kam wieder eine bedrohlich aussehende Wolkenwand heran, aus der es auch verhalten donnerte. Aber sie zog wieder einmal nach Moers und zum Rhein. Ich war aber nicht sehr traurig darüber! :-)

  • Neukirchen-Vluyn
  • 11.09.13
  • 18
Natur + Garten
"Weltuntergang" in Hamminkeln, Oberbauerschaft Brünen.
11 Bilder

Bildergalerie vom Gewitter-Sturm über Wesel und Hamminkeln

Und wieder sind viele eindrucksvolle Fotos gepostet worden. Den Gewittersturm, der heute Nachmittag über Hamminkeln und Wesel hinwegfegte, haben viele meiner Facebook-Kontakte in ihren Bildern festgehalten. Immer, wenn ein Foto zur Veröffentlichung freigegeben ist, ergänze ich diese Bildergalerie. Viel Spaß beim Durchklicken!

  • Wesel
  • 06.09.13
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Gewitterfront über Dorsten verursacht geringe Schäden

Am Samstagmittag zog eine Gewitterfront über das Dorstener Stadtgebiet, die sich schon von weiten ankündigte. Pechschwarze Wolken zogen von Westen heran. Als sie dann über Dorsten standen, regnete es stark und heftige Windböen fegten übers Land. Diese Gewitterfront sorgte nur für einige kleinere Einsätze bei der Dorstener Feuerwehr. Neben einigen überfluteter Straßenteile und Wege, wurden auch einige Äste und Baumteile auf die Straßen geweht. Auch wurde ein Keller im Dorstener Stadtteil...

  • Dorsten
  • 29.07.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.