Giersch

Beiträge zum Thema Giersch

Natur + Garten
Kräuterpädagogin Iris Rausch in ihrem Garten an der Ruhrtalstraße.
Foto: Henschke
6 Bilder

Iris Rausch und ihr idyllisches Gartenparadies
Wildkräuterdelikatessen

Iris Rausch lädt ein in ihren 1.200 Quadratmeter großen Wildkräutergarten an der Ruhrtalstraße zwischen Kettwig und Werden. Dort kann man etwas lernen über Rohstoffe und Produkte, wie zum Beispiel ihre Wildkräuterdelikatessen. Von der Straße aus kaum zu erkennen, öffnet sich bis hin zu den Bahngleisen ein bezaubernder Garten mit verwunschenen Winkeln, mit Platz für Kinderlachen, für beschauliche Stunden, für ungetrübtes Naturerlebnis. Und für ganz viel Arbeit. Als die diplomierte...

  • Essen-Kettwig
  • 06.09.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Das Wildkräuterbrot ist schon optisch ein Highlight. Und erst der Geschmack...

Rezept: Brot mit wilden Kräutern

Brot, frisch aus dem eigenen Ofen! Der Geruch, die Kruste - kurz ein Genuss! Die Kräuterhexe hat einen tollen Tipp, sie liebt ihr Brot mit wilden Zutaten: Giersch, jungem Löwenzahn und Brennesseln, eben Spezialitäten aus Feld und Flur. Claudia Backenecker aus Lünen ist Kräuterfachfrau mit großer Leidenschaft für wilde Pflanzen im Kochtopf. Zwei Bücher hat die Expertin zu diesem Thema bereits veröffentlicht: "Wildkräuter-Zauber in der Küche" und "Vegetarische Dips und Brotaufstriche". Für die...

  • Lünen
  • 23.04.14
  • 2
  • 2
WirtschaftAnzeige
22 Bilder

Hemer gleich fünffach auf SHK-Messe in Essen vertreten

Fünf Hemeraner Unternehmen stellten vergangene Woche auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien in Essen aus. Die Regionalmesse hat eine "Strahlkraft" im Bereich Norddeutschland und wechselt sich im zweijährigen Rhythmus mit der internationalen ISH-Messe in Frankfurt ab. Für Bürgermeister Michael Esken und Wirtschaftsförderin Kirsten Staubach war das wieder einen Besuch wert. Zunächst führte der Rundgang die beiden zum Messestand von Enertech/Giersch, wo ihnen...

  • Hemer
  • 17.03.14
Natur + Garten
Jutta Becker-Ufermann

Un-Kraut, Giersch-Limo und Herbstfrüchtetee

Haben Sie Brennnesseln, Giersch & Co bisher aus Ihrem Garten verbannt? Oder angenommen, dass Gundermann ein Familienname ist? Dann sind Sie bei der Kräuterfee aus dem Dämmerwald genau richtig. Spannende Exkursionen rund um die heimischen Wildkräuter erwarten den Naturbegeisterten. Das alte Wissen über die Verwendung der „Kulturbegleiter“ überrascht so manchen Besucher des Kräuterhauses. Bei kurzweiligen Spaziergängen erklärt die Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann die Un-Kräuter. Vom...

  • Schermbeck
  • 18.09.13
  • 1
Sport
Die E-Jugend des SVDS freut sich über die nagelneuen Trikots, gesponsert durch die Deilinghofer Firma Giersch.

SV Deilinghofen-Sundwig sucht Nachwuchs!

Die Fußballsaison 2012/2013 neigt sich dem Ende zu. Doch bei der Sportvereinung Deilinghofen-Sundwig laufen sind die Vorbereitungen für die neue Saison bereits in vollem Gange. So konnte bereits mit der Firma Giersch ein Trikotsponsor für die jetzige E-Jugend gewonnen werden, für die sich die Mannschaft, ihre Trainer und der Vorstand des Vereins bedanken möchten. In der neuen Saison geht die SV Deilinghofen- Sundwig ´87 e.V. mit mehreren Jugendmannschaften an den Start. So können die...

  • Hemer
  • 31.05.13
Ratgeber
von links: Hans-Jürgen Pischke, Mechthild Neumann und Heinz Lindekamp
27 Bilder

Kräuterexkursion durch den Hünxer Wald

Heinz Lindekamp und Hans-Jürgen Pischke hatten im Auftrag des CDU-Ortsverbandes Hünxe/Gartrop-Bühl die Heilpflanzenpädagogin Mechthild Neumann als „Gute Kräuterhexe“ für eine Kräuterexkursion im Hünxer Wald gewinnen können. Viele Bürger aus Hünxe und aus der Nachbarschaft schlossen sich der Führung an. Mechthild Neumann erklärte die Heilkraft und die besonderen Wirkungen und Inhaltsstoffe der Wildkräuter. Wie verwendet man was? Wofür ist welches Kraut gut und welches lässt man lieber...

  • Hünxe
  • 07.05.13
Politik
Nettes Gewächs, faszinierend
5 Bilder

Ein unterirdisches Netzwerk wurde enttarnt

Es wuchert unter der Oberfläche. Es ist widerstandsfähig. Es läßt sich einfach nicht ausrotten. Es ist wie eine braune Geisel der Geschichte – reiß es aus, besprüh es, verhex es : es ist nicht kleinzukriegen ! Wenn es ausgerissen wird, bleibt ein kleiner Teil zurück. Und es wuchert weiter. Wenn es besprüht wird, läßt es die Tarnblätter fallen und kommt an anderer Stelle mit neuem Grün zum Vorschein. Verhex es, und es erfreut trotzdem sich bester Gesundheit unter anderer...

  • Goch
  • 06.05.13
  • 16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.