Giftmüll

Beiträge zum Thema Giftmüll

Politik
Große Freude bei BP über das manipulierte Sic herheitsdatenblatt, das "höhere Vermarktungschancen" für den Giftmüll verspricht
  2 Bilder

Verbrennung von Öl-Pellets in Kraftwerken
Legalisierte Volksvergiftung

Seit Mitte 2018 bereitet ein Umweltskandal den Menschen nicht nur in Gelsenkirchen Sorgen. Auslöser war die kriminelle Entsorgung von 30.000 Tonnen hochgiftiger Ölpellets in einer Tongrube in Schermbeck. Im Prozess kam heraus, dass seit Jahrzehnten Ölpellets aus der BP-Raffinerie Scholven im benachbarten Kohlekraftwerk von Uniper verbrannt werden. Ölpellets enthalten unter anderem die krebserregenden Schwermetalle Nickel und Vanadium. Das ist höchst alarmierend für Gelsenkirchen, Bottrop und...

  • Essen-Nord
  • 27.10.19
  •  1
Politik

300 Menschen demonstrierten am Samstag durch Stoppenberg und Schonnebeck
Kumpel-Demo gegen die RAG-Politik der verbrannten Erde der RAG

Ab 10 Uhr füllte sich am Samstag der Barbarossaplatz in Stoppenberg mit Bergleuten in ihrer Arbeitskleidung, einer größeren Delegation von Stahlarbeiter/innen aus Duisburg und Dortmund, Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen, zahlreichen Umweltschützern, Kindern, Jugendlichen und Älteren, couragierten Frauen, Gewerkschaftern und sogar Tierschützern. Sie alle versammelten sich zur Demonstration gegen die Politik der „verbrannten Erde“, die die Ruhrkohle AG (RAG) betreibt. Dabei waren auch...

  • Essen-Nord
  • 15.09.19
Politik
Christian Link, Bergmann aus Gelsenkirchen und Sprecher von "Kumpel für AUF" bei der Demonstration am 16.3. Christian ist seit Jahren von der RAG mit einem Anfahrverbot belegt, weil er öffentlich den Umwelt-Frevel durch die Flutung der Zechen angeprangert hat.

Bergarbeiter-Demonstration am 14. September in Stoppenberg
Gegen die Politik der verbrannten Erde durch die RAG

Anfang des Jahres wurde bekannt wurde, dass die Ruhrkohle AG (RAG) ihr selbst aufgestelltes „Tabu“, dass kein Bergmann nach der Stilllegung der letzten Zechen ins Bergfreie fällt, brechen wird. Seitdem gab es bereits vier Demonstrationen, die deutlich machten, dass die Bergleute und die mit ihnen verbundenen Menschen im Revier das nicht hinnehmen. Im März gab es eine erste von der Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“ organisierte Demonstration in Essen. Im Frühsommer gab es mehrere von den von...

  • Essen-Nord
  • 11.09.19
  •  1
Politik
Protest von Prosper-Kumpels im Jahr 2016

Bergarbeiterdemonstration am 15. Juni in Bottrop
AUFstehen gegen die RAG und ihre zerstörerischen Machenschaften!

Über 200 Bergleute der Zeche Prosper Haniel und Familienangehörige und Unterstützer demonstrierten heute vor der Arbeitsagentur Bottrop gegen die Kündigung von 200 Bergleuten, die damit entgegen allen vollmundigen Versprechen ins Bergfreie fallen sollen. Mit Schildern, auf denen u.a. zu lesen war „Nach 30 Jahren Zechen-Maloche zum Arbeitsamt“ und "RAG, schämt Euch" trugen sie lautstark ihren berechtigten Protest auf die Straße. Außerdem setzten sie sich gegen die von der RAG in die Welt...

  • Essen-Nord
  • 11.06.19
Politik
Auftaktkundgebung vor Schacht XII
  3 Bilder

Das Revier steht zusammen
Beeindruckende Bergarbeiterdemonstration durch Katernberg

Ein 250 Menschen starker und Aufsehen erregender Demonstrationszug zog am Samstag, den 16. März von Zollverein Schacht XII durch Katernberg auf den Marktplatz. Von vielen Anwohnern an der Strecke wurden die Demonstranten aus den Fenstern freudig gegrüßt. Organisiert war diese Demonstration von der kämpferischen Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“. Eine ganze Reihe ehemaliger und noch aktiver Bergleute prägte die Demonstration. Vom Auftakt vor Schacht XII bis zur Abschlusskundgebung...

  • Essen-Nord
  • 17.03.19
  •  2
  •  1
Politik
  2 Bilder

16. März: Bergarbeiterdemonstration im Essener Norden
Kumpel präsentieren der Ruhrkohle AG ihre Rechnung

Die kämpferische Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“ hat die Initiative zu einer Demonstration gegen die verantwortungslose Politik der Ruhrkohle AG (RAG) nach der Stilllegung der letzten Steinkohlezechen ergriffen. Unter dem Motto: „Wir akzeptieren die Zechenschließung der RAG nicht - das letzte Wort ist noch nicht gesprochen!“ werden Kumpel vom Niederrhein, vom Ruhrgebiet bis nach Bergkamen der RAG die Rechnung der Bergleute präsentieren. Die Demonstration findet am Samstag, den 16....

  • Essen-Nord
  • 14.03.19
Politik

Mehr als ein "Zwischenfall"
Gefährlicher Störfall im Müllheizkraftwerk Karnap

Durch einen Defekt am Aktivkohlefilter des Müllheizkraftwerks Karnap wurde eine unbekannte Menge des Aktivkohle-Granulats in benachbarte Straßen geschleudert. Ein Spielplatz und weitere öffentliche Flächen wurden gereinigt und einige Warnungen ausgesprochen (nicht in den Mund nehmen, Hautkontakt vermeiden, Gemüse aus umliegenden Gärten gründlich reinigen usw.). Warum diese Warnungen? Mit Formulierungen in verschiedenen Medien wie „Zwischenfall“ wird die Gefährlichkeit dieses Störfalls...

  • Essen-Nord
  • 05.02.19
  •  18
  •  3
Natur + Garten

Giftmülldeponie an der Lippe

Mehr als 200.000 Quadratmeter groß ist die Giftmülldeponie direkt an der Lippe. Das entspricht einer Fläche von etwa 50 Fußballfeldern, die seit Jahrzehnten eine tickende Zeitbombe darstellt. In Betrieb war die Deponie bis in die 80er Jahre, bis sie dann mit einer Kunststofffolie abgebeckt und begrünt wurde. Fässer, Schlämme, giftige Böden, angeblich auch Quecksilber – niemand weiß genau, was in der Deponie Hilgenberg in Marl wirklich schlummert. Die Behörden haben im Abfluss bedenkliche...

  • Marl
  • 23.08.18
Politik

Info-Veranstaltung des Kreises Wesel zur illegalen Entsorgung von Ölpellets wird begrüßt

Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe, äußert sich in einer Pressemitteilung zum Thema „illegale Entsorgung von Ölpellets“. „Ohne Frage liegt hier ein schwerer Fall von Umweltkriminalität vor, welcher durch die zuständigen Behörden schonungslos aufgeklärt werden muss“, schreibt CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Wefelnberg. „Und wir vertrauen den zuständigen Behörden, zu denen nicht die Gemeinde Hünxe zählt, dass sie ihre Arbeiten gründlich ohne falsche Rücksichtnahme...

  • Hünxe
  • 10.07.18
Politik
  2 Bilder

CDU weiterhin gegen Erweiterung der Deponie

Die CDU Dinslaken spricht sich weiterhin gegen die Erweiterung der Deponie Wehofen-Nord aus. Die Bezirksregierung hat in den letzten Tagen angekündigt, dass die Prüfung des Antrags auf Planfeststellung weit fortgeschritten ist und mit einer Bekanntgabe im Sommer zu rechnen ist. Hans-Georg Hellebrand, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, betont: „Die CDU ist entschieden gegen die Erweiterung der Deponie. Diesen Standpunkt vertreten wir seit Jahren. Aus diesem Grund haben wir 2015...

  • Dinslaken
  • 17.06.18
Natur + Garten

Umweltskandal Nottenkämper – Gutachten veröffentlichen!

DIE LINKE. im Kreistag Wesel fordert schnellstmöglich eine erneute und dokumentierte Abwägung, welche Teile der Gutachten öffentlich gemacht werden können, ohne das Gerichtsverfahren zu beeinflussen. Nach wie vor hält der Kreis Wesel mehrere Gutachten zu Schad- und Giftstoffen im Umweltskandal Nottenkämper zurück. Das Gahlener Bürgerforum (GBF) spricht nach den Ergebnissen seiner Fachaufsichtsbeschwerde zurecht von „vielen handwerklichen juristischen Fehlern“ seitens der Kreisverwaltung. Die...

  • Dinslaken
  • 20.04.18
  •  1
Politik
Michael Sandkühler, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen Marl

Giftmüll oder doch nicht?

Interview mit Michael Sandkühler, Fraktionsvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen Marl Diana Hubert(DH): "Herr Sandkühler, haben die Grünen mal wieder unnötig die Marler Bevölkerung in Panik versetzt mit ihrer Nachricht, dass eine Giftmülldeponie auf die Halde Brinkfortsheide kommen soll? Michael Sandkühler(MS): Nein, die Planungen von RVR und RAG sind soweit beschlossen, nur noch nicht veröffentlicht." DH: "Aber der RVR spricht von Bauschutt und nicht von Giftmüll." MS: "Geschickt...

  • Marl
  • 01.09.17
Politik
  2 Bilder

31.3.2017: Marl: Kundgebung gegen die Verfüllung und Flutung von Auguste Victoria

Am Freitag, den 31.03., findet um 17 Uhr eine Kundgebung in Marl gegen die Verfüllung und Flutung von Auguste Victoria statt. Seit einiger Zeit hat eine Bürgerversammlung in Marl den Kampf gegen PCB und Giftmüll unter Tage aufgenommen, denn durch die aktuelle Verfüllung und damit einhergehend auch die Flutung der Schächte in Marl lässt die Bedrohung der Verseuchung unseres Grund- und Trinkwassers und der gesamten Umwelt akut werden. Betroffen ist nicht nur die Marler Bevölkerung, sondern...

  • Marl
  • 20.03.17
Politik
Fast 300 Bürger demonstrierten am 17. Oktober 2015 gegen die PCB-Verseuchung in Kray.

Glückwunsch zum Schredder-Aus in Kray

Das kommunale Wahlbündnis „Essen steht AUF“ gratuliert der Bürgerinitiative gegen „Gift“-Schredder in Kray zu ihrem tollen Erfolg – der Stilllegung der beiden Schredder der Firma Richter zum Jahresende. Diese Schredder sind verantwortlich dafür, dass in der Luft der umliegenden Wohngebiete die höchsten je in NRW gemessenen Werte des Ultragiftes PCB auftraten. Seit rund 20 Jahren kämpfen Anwohner in Kray gegen dieses Umweltverbrechen. In dieser Zeit wurden sie von den Verantwortlichen der...

  • Essen-Nord
  • 21.10.16
  •  2
  •  3
Politik

PCB und Giftmüll unter Tage – eine tickende Zeitbombe im Ruhrgebiet!

Unter dieser Überschrift lädt das "Umweltforum Gelsenkirchen" zu einer Informationsveranstaltung am Freitag, dem 24. April 2015, von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im IGM-Haus in der Augustastraße 18 ein. Als Referenten stehen Rede und Antwort: • Dr. Harald Friedrich – er ist Biochemiker und arbeitete u. a. im Umweltministerium NRW als Mitarbeiter von Bärbel Höhn als Abteilungsleiter, er wurde wegen seiner kritischen Haltung in der Frage der Chemikalienbelastung von Gewässern entlassen •...

  • Essen-Nord
  • 22.04.15
Politik
LINKE beim Neujahrsempfang (v.l.n.r.): Ingrid Remmers aus Gelsenkirchen, Landessprecherin Özlem Alev Demirel, Kreissprecher Günter Blocks, Bundestagsabgeordneter Niema Movassat und Ratsgruppensprecher Christoph Ferdinand

Neujahrsempfang der Bottroper LINKEN: Politik und Musik zum „kämpferischen Jahresauftakt“

Mit „Weltmusik aus dem Kohlenpott“ trug Peter Mertner, der Sänger der Essener Band „Der Vorstand“, zum Gelingen des ersten Neujahrsempfangs der Bottroper LINKEN bei. LINKEN-Landesvorsitzende Özlem Demirel verwies auf den Aufwärtstrend der LINKEN in den NRW-Kommunen. Der LINKEN-Bundestagsabgeordnete Niema Movassat machte die politische Trendwende zu Gunsten der europäischen Lohnabhängigen in Folge des SYRIZA-Wahlsiegs in Griechenland deutlich. Die letztjährige OB-Kandidatin der Gelsenkirchener...

  • Bottrop
  • 01.02.15
Politik
Unter Tage lauern große Gefahren für das Trinkwasser, weil die RAG bei den "Ewigkeitskosten" sparen will

PCB und Giftmüll unter Tage: Trinkwasser des Ruhrgebiets bedroht

In dem nachfolgend dokumentierten Artikel vom 18.1. beleuchtet das Wahlbündnis "AUF Gelsenkirchen" (Geschwisterbündnis von "Essen steht AUF") aus aktuellem Anlass die Gefahren für das Trinkwasser im Ruhrgebiet durch verseuchtes Grubenwasser. Trinkwasser des Ruhrgebiets durch verseuchtes Grubenwasser bedroht Der Spiegel 3/2015, die WAZ und andere Medien berichteten in den letzten Tagen über die Gefahren, die von dem ansteigenden Grubenwasser in den Ruhr- und Saar-Bergwerken ausgeht. Sie...

  • Essen-Nord
  • 21.01.15
  •  1
Überregionales
  2 Bilder

Benefizkonzert für den Bergmann Christian Link

Benefizkonzert für den Bergmann Christian Link am 28. November: Heinrich-Kämpchen-Abend: Seid einig, seid einig, dann sind wir auch frei... Musik, Chanson, Rezitation Dazu heißt es auf der Homepage des Essener Künstlerduos "Sago" (http://www.sago-kultour.de/kultour): Heinrich Kämpchen war ein Sohn des Ruhrgebiets. Der Bergmann und Dichter setzte sich mit seinen Versen für die Rechte und die Einigkeit unter den Bergleuten ein. In einer Kombination aus Lebensdaten, kurzen Erläuterungen zum...

  • Essen-Nord
  • 25.11.14
Politik

Verbringung von Giftmüll Untertage

Am 11.11.2014 um 19 Uhr fand in Herne in den Rathausstuben eine Podiumsdiskussion statt. Das Thema war Einlagerung von u.a. Filterstäuben aus Müllverbrennung, in Flözen Untertage. Der Umweltausschuss hatte sich am 05.11.2014 damit befasst, dort wurde von der Bezirksregierung aus Arnsberg Informiert. Augenscheinlich sei laut Bezirksregierung keine Gefahr für das Trinkwasser vorhanden, weil die Schadstoffe in einer Tiefe von ca. 900 Meter verfüllt wurden, diese seinen getrennt durch eine...

  • Wanne-Eickel
  • 13.11.14
  •  1
  •  3
Politik

Einladung zum Gründungstreffen

Einladung zu einem Gründungstreffen für die Bildung einer Umweltplattform Gelsenkirchen am Donnerstag 04.09.2014 19:00 Uhr, Werner-Goldschmidt-Salon, Wildenbruchstraße 15-17. Liebe Umweltkämpferinnen und Kämpfer, in Gelsenkirchen gibt es verschiedenste Kräfte, Einzelpersonen und Initiativen, die gegen Fracking, Giftmüll unter Tage, Müllverbrennung und die Abfackelung bei der BP kämpfen oder dafür aktiv sind. Wir haben die Idee diese Kräfte in einer Aktionseinheit...

  • Gelsenkirchen
  • 24.08.14
Kultur
  8 Bilder

Tour de Natur

Dieses Jahr führte die Tour de Natur vom 26.07. bis zum 09.08. von Bonn bis nach Dortmund. Das Motto Aktiv - Umweltbewegt - Unaufhaltsam. Am 3.8.2014 führte die diesjährige Tour de Natur mit ca. 90 Teilnehmern von Duisburg kommend auch durch Kamp-Lintfort. Von Rayen kommend an der Eyller Kirche vorbei ging es dann zum Eingang der Giftmülldeponie Eyller Berg. Zwischendurch wurden die Radler von einigen Stadträten der SPD empfangen und begleitet. Diese Giftmülldeponie ist mittlerweile in ganz...

  • Kamp-Lintfort
  • 03.08.14
  •  7
Politik
Auch er weiß keine Lösung

Die Sondermülldeponie Eyller Berg

Ein schon lange dauernder Prozess in Kamp-Lintfort ist die Sondermülldeponie Eyller Berg. Seit vielen Jahren klagen Anwohner gegen den Betrieb dieser Deponie und so manches Gerichtsverfahren lief deswegen schon. Wie lange wird es noch dauern bis eine endgültige Lösung erreicht ist. Eine Klage nach der anderen wird mit einstweiligen Verfügungen vom Tisch geweht. Mittlerweile haben sich schon viele Medien mit diesem Thema befasst. Nun auch das Lokalfernsehen aus Duisburg Studio 47 und einen...

  • Kamp-Lintfort
  • 08.06.14
  •  10
Politik
Der Gelsenkirchener Bergmann Christian Link bei seinem Vortrag zu Giftmüll unter Tage am vergangenen Sonntag.
  2 Bilder

Volles Haus beim Frühstück zu „Giftmüll unter Tage“

40 Besucher kamen am 11.5. zum kommunalpolitischen Frühstück von "Essen steht AUF" zum Thema "Giftmüll unter Tage - Schluss mit der Verharmlosung!" ins COURAGE-Zentrum. Dem informativen und humorvollen Vortrag des Gelsenkirchener Bergmanns Christian Link schloss sich eine engagierte Diskussion an, in der das Thema vertieft wurde, aber auch die grundsätzliche Bedeutung des Kampfes zur Rettung der Umwelt vor der Profitwirtschaft betont wurde. Die Versammlung verabschiedete einstimmig (bei...

  • Essen-Nord
  • 15.05.14
Politik
Der Gelsenkirchener Bergmann Christian Link informiert am 11. Mai über Giftmüll unter Tage.

Giftmüll unter Tage: Schluss mit Verharmlosung!

Unter diesem Titel findet das nächste Kommunalpolitische Frühstück von "Essen steht AUF" statt. Referent ist der Gelsenkirchener Bergmann Christian Link. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, diesen Skandal wieder in die Diskussion zu bringen und wurde dafür von der Ruhrkohle AG mit einem Anfahrverbot belegt, faktisch ein Berufsverbot. Das Frühstück findet statt am 11. Mai von 11 bis 13 Uhr im COURAGE-Zentrum, Goldschmidtstr. 3 Giftmüll unter Tage: Tickende Zeitbombe unterm...

  • Essen-Nord
  • 07.05.14
  •  6
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.