Ginkgo

Beiträge zum Thema Ginkgo

Natur + Garten
Kahl ist es zwischen den Häusern an der Schubertstraße geworden. Kahl werde es auch bleiben, denn hier sei keine Ersatzpflanzung vorgesehen, berichten Anwohner.

Kritik an Baumfällaktion / Sorge um Tiere und Klima
Ginkgos an der Schubertstraße mussten weichen

Mit Kopfschütteln und Unverständnis reagieren nicht nur Anwohner der Schubertstraße auf das Fällen von sieben Ginkgo-Bäumen in den dortigen Vorgärten. Am Dienstag (26. Februar) rückten Baumexperten mit schwerem Gerät an, um die ausgewachsenen Bäume auch mit Hilfe eines Hubwagens mit Kettensägen Ast für Ast und Stück für Stück zu zerlegen und abzutransportieren. Schon im Vorfeld war Kritik von Anwohnern laut geworden, als sie die aufgestellten Verkehrsschilder mit der Ankündigung der...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.02.19
Überregionales
Dieser Ginkgo biloba wird am Samstag als Friedensbaum im Skatepark Habinghorst gepflanzt.

Ginkgo ist ausgesucht: Friedensbaum im Skatepark

Der Ginkgobaum stehe zwar noch in der Baumschule, sei aber schon ausgesucht, erzählt Michaela Böttcher, Mitinitiatorin der Aktion „Friedensbaum“. Wie berichtet, wird am Samstag (21. Februar) um 11 Uhr auf Initiative des Verbands der Kleingärtner Castrop-Rauxel/Waltrop ein Baum des Friedens im Skatepark Habinghorst gepflanzt. Weitere Gruppen haben sich dazu bereiterklärt, die Aktion finanziell und ideell zu unterstützen. Mit im Boot sind bisher SPD, CDU, Grüne, Freie Wähler Initiative, die...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.02.15
  • 1
Überregionales

Baum des Friedens in Habinghorst

Frieden, Respekt, Gleichheit und Einigkeit sind einige der Werte, für die die Aktion „Friedensbaum“ steht. Deren Initiatoren und Unterstützer pflanzen am Samstag (21. Februar) um 11 Uhr einen Ginkgobaum im Skatepark Habinghorst, Wartburgstraße/Lange Straße, als sichtbares Zeichen für ein friedliches Miteinander. Die Initiative für die Aktion ging vom Verband der Kleingärtner Castrop-Rauxel/Waltrop aus. „Nach den Anschlägen in Paris gab es Diskussionen bei Facebook darüber, dass Leute über...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.02.15
  • 1
LK-Gemeinschaft

Lyrischer Zufall

„Kennt jemand ein Gedicht von Goethe über den Frieden?“, frug unlängst Kollegin v.d. in die Redaktionsrunde. Hintergrund der Frage war, dass eine Initiative anlässlich des Attentats auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ einen Ginkgo-Baum an der Skateranlage in Habinghorst pflanzen möchte – als Symbol für Frieden. Der Ginkgo war der Lieblingsbaum von Johann Wolfgang von Goethe. Redaktionsinterne Recherchen stießen uns bald auf das Gedicht „Gingo biloba“ (ohne „k“), das der Dichter 1815...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.02.15
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Ginkgo biloba, ein integrierter Ausländer

Dieser wunderschöne Ginkgo kommt nur zur Herbstzeit zur Geltung, da seine sonst grünen 'Blätter' bzw. Nadeln, er zählt zu den Nadelbäumen, sich nicht vom Hintergrund abheben. Der Ginkgo biloba, einen deutschen Namen gibt es offensichtlich nicht für diesen Baum, ist kein heimischer Baum. Er wurde im 18. Jahrhundert von Seefahrern aus Asien nach Europa gebracht. Mich hatte der Ginkgo schon als Junge fasziniert, hatte ich doch Blattabdrücke in Versteinerungen gesehen. Der Baum wurde von...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 03.12.14
  • 18
  • 8
Natur + Garten
5 Bilder

Herbstliche Farben beim Ginkgo im Vorgarten.

In meinem Vorgarten zeigt sich der in China heimische Ginkgobaum in sehr schöner herbstlicher Färbung. Zum Jahrtausendwechsel wurde der Ginkgo zum Baum des Jahrtausends erklärt. Und zwar vom Kuratorium ( Baum des Jahres ). Der älteste Ginkgo in Deutschland soll der um 1750 gepflanzte Baum im hessischen Rödelheim sein. Auch in Kassel auf der Wilhelmshöhe findet man einige alte Ginkgos. Im Botanischen Garten Jena wächst neben dem Alten Inspektorenhaus ein Ende 18. Jahrhunderts angepflanzter...

  • Düsseldorf
  • 03.11.14
  • 3
  • 5
Kultur
5 Bilder

Fotofreunde: Düsseldorf Golfobjekt am Ginkgo

Nein, Tiger Woods war "nicht" hier. Es handelt sich um den ersten Golfbaum überhaupt. Kunstobjekt in Wersten an Johann Wolfgang von Goethes Lieblingsbaum dem Ginkgo. Damit kann er dann im Frühjahr wieder richtig ausschlagen.

  • Düsseldorf
  • 23.01.14
  • 2
  • 1
Kultur
36 Bilder

Gewaltiges Spektakel auf dem Platz der Kulturen in Unna mit der Inszenierung "Ginkgo"

Um Punkt 21.30 Uhr wurden die Zuschauer, die sich um die 360 Grad Bühne der "Antagon TheaterAKTion" aus Frankfurt auf dem Platz der Kulturen in Unna versammelt hatten, aus ihren Gesprächen gerissen und folgten gebannt dem Geschehen auf der Bühne. Eine winzige Explosion in Form eines kleinen rauchenden Atompilzes läutete auch auf Unnas Bühne den Anfang vom grausamen Ende des Lebens in und um Hiroshima ein... Die Inszenierung "Ginkgo" erzählt die Geschichte eines Ginkgo-Baumes, deren...

  • Unna
  • 14.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.